Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
DeejayMD
Beiträge: 446

Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von DeejayMD » Mi 13 Dez, 2017 02:16

Moinsen Forum!

Wie schon im Oktober angedroht, hier nun mein Urlaubsvideo aus Phuket, welches im November mit der Mavic Pro für Luftaufnahmen, der GH5 für den Boden und der 5D für Zeitraffer aufgenommen wurde:



Dem Einen oder Anderen mag die Musik zu martialisch erscheinen, ja, ist hart an der Grenze, aber so mag ich's. ;)

Die Mavic ist für solche Sachen wie private Reisevideos einfach unschlagbar. So geil portable. Für Jobs würde ich jedoch auf potentere Kameras zurückgreifen. Die Videoqualität ist nicht schlecht, aber auch nicht leicht zu händeln. 60Mbit/s für 4K zum Beispiel ist wohl ein schlechter Scherz von DJI. ;)

Die Panasonic finde ich wie immer wunderbar! Aber wirklich schade nur, dass sie zumindest bei 60p nicht auch 10bit fähig ist. Bei 10bit habe ich HLG oder V-Log verwendet, bei SlowMos Natural.

Die 5D macht was sie machen soll... - Zeitraffer! ;)

Bleibt mir nur noch zu sagen: Ist ein Urlaubsvideo, welches vielleicht Lust auf ein, meiner Meinmung nach, tolles Land macht, welches ziemlich entspannt ist, die zahlreichen Authorities mal ausgenommen, die gerne auf dicke Hose machen ;). Aber im Grunde kann ich jedem empfehlen mal dort hinzufliegen. Das Drohnenfliegen ist auch sehr entspannt, in einem im Gegensatz zu Deutschland erfrischend nicht überreguliertem Land.
Wenn ihr dort legal fliegen wollt, dann meldet euch und eure Drohne rechtzeitig an. Drei Monate vor Reiseantritt sollten eingeplant werden.

MfG,

Martin
Kameras: Panasonic GH5 - Canon 70D - Canon 5D MK III - Inspire 1 - Mavic Pro

Objektive: Tokina 11-16mm - Voigtlander Nokton 25mm - Lumix 12-60mm - Canon 100mm 2,8L - Canon 16-35mm 4.0L - Samyang 24mm...

www.ideja-media.de - www.facebook.com/idejamedia




Darth Schneider
Beiträge: 2075

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von Darth Schneider » Mi 13 Dez, 2017 05:17

Sehr schöne Aufnahmen, mit für meinen Geschmack allerdings viel zu viel Kamerabewegung. Es fehlen für mich die ruhigen Bilder. Schnitt von Kamerabewegung zu Kamerabewegung für mehrere Minuten langweilt die Augen.
Gruss Boris




blueplanet
Beiträge: 922

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von blueplanet » Mi 13 Dez, 2017 08:21

Sehr schön, Martin! Eine tolle Bilderflut zu der eine martialische Musik durchaus passt ;). Eine halbe Stunde möchte ich mich das zwar nicht ansehen, aber die 5 Minuten waren genau richtig.
Immer wieder erstaunlich finde ich, wie die Mavic und GH5 in Formaten wie vimeo oder youtube bzw. wenn es nicht vollaufgelöst betrachtet wird, qualitativ miteinander gut harmonieren. Ja selbst am heimischen TV und in FHD ist es wissend aufeinander gegradet, oft nicht zu unterscheiden (1000€ Pixelbinning trifft auf 2000€ Vollauslesung ;)).
Tip: ich nutze bei der Mavic wegen des besseren Pixel- zu Megabitverhältniss und gerade wenn es ggf. FHD werden soll, den 2,7K-Modus. Ja, und die 5D ist wie Du bereits angemerkt hast, qualitativ gegenüber den übrigen Komponenten für timelaps immer die Topwahl, wobei man ehrlicherweise der GH5 auflösungstechnisch deutlich bessere Ergebnisse assistieren muß als vergleichweise der GH4. Nur die Verarbeitung der Einzelbilder war und ist bei der Panasonicserie immer noch erste Sahne - da verschenkt meiner Meinung nach Canon selbst bei den neusten Modellen viel.

Danke auch für den Hinweis mit der Fluggenehmigung. Es kursieren im Netz verschiende Anlaufstellen, aber kannst Du mir konkret sagen an wen, an welche Institition Du dich gewendet hast? Denn es war doch kein gewerblicher Dreh?!

VG
Jens




DeejayMD
Beiträge: 446

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von DeejayMD » Mi 13 Dez, 2017 08:47

Moin blueplanet:

Ja, ich habe nicht gewerblichen Flug angemeldet. Ist nicht so kompliziert, als wenn ich gewerblichen angemeldet hätte. Ob ich die Aufnahmen auch gewerblich nutze steht auf einem anderen Blatt... - das Land ist weit weg. ;)

Was du brauchst:

Diese beiden Formulare ausgefüllt:

https://www.dropbox.com/s/mizu6sy33kgo0 ... n.pdf?dl=0

https://www.dropbox.com/s/21nzkzwjep1r3 ... m.pdf?dl=0

Wohin du sie schicken musst steht auf den Formularen.

Dann benötigst du noch eine Kopie deines Reisepasses, Persos und deiner Drohnenversicherung. Das alles geht dann an die gleiche Adresse.
Aber wie gesagt: Drei Monate Bearbeitungszeit sollten schon eingeplant werden. Und vielleicht auch nach zwei Monaten nochmal nachhaken, denn der Behörden(t)hai ist gern vergesslich. ;)

MfG,

Martin
Kameras: Panasonic GH5 - Canon 70D - Canon 5D MK III - Inspire 1 - Mavic Pro

Objektive: Tokina 11-16mm - Voigtlander Nokton 25mm - Lumix 12-60mm - Canon 100mm 2,8L - Canon 16-35mm 4.0L - Samyang 24mm...

www.ideja-media.de - www.facebook.com/idejamedia




blueplanet
Beiträge: 922

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von blueplanet » Mi 13 Dez, 2017 10:22

...herzlichen Dank!! Einmal mit "Profis";)) schreiben. Das hilft wirtschaften.
VG
Jens




rush
Beiträge: 8554

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von rush » Mi 13 Dez, 2017 10:42

Gefällt mir ganz gut - klar, vielleicht 'nen Tacken zu episch angehaucht... aber warum auch nicht ;)

Ich bin ja privat dazu übergegangen immer weniger Gerödel mitzuschleppen auf Reisen... gh5, 5d und Mavic... das ginge schon noch, aber mit entsprechenden Optik wäre mir das schon auch beinahe zu viel - daher Respekt auch dafür.

Was mich interessieren würde: Mit welchen Settings bist du geflogen? 4k? Und in welchem Profil?
Bei Überflügen übers Wasser habe ich noch immer nicht den "sweet spot" gefunden... mal habe ich mikro-rauschen, mal merkliche kompressionsartefakte usw... wie bist du da zurecht gekommen?
keep ya head up




blueplanet
Beiträge: 922

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von blueplanet » Mi 13 Dez, 2017 14:33

rush hat geschrieben:
Mi 13 Dez, 2017 10:42
Bei Überflügen übers Wasser habe ich noch immer nicht den "sweet spot" gefunden... mal habe ich mikro-rauschen, mal merkliche kompressionsartefakte usw... wie bist du da zurecht gekommen?
...welchen "sweet spot"? ;) Bei der Mavic einen ausbalancierten Fokus zu treffen, ist eine kleine Herausforderung. Z.B einen Ticken zu hoch gesetzt, versinkt das Wasser im Pixelmatsch einen Ticken zu weit Links oder Rechts, hast du einseitig unscharfe Randbereiche. Aber darüber zu debattieren ist inzwischen mühselig. Jeder der mit der Mavic unterwegs ist, kennt die Problematik. Umsomehr Respekt, das alles im Verhältnis so gut aussieht, denn es ist und bleibt eine Kompromislösung aus angestrebter Mobilität und "zwangsläufiger" Preis-Qualität.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11251

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 13 Dez, 2017 15:20

Ich finde Deine Aufnahmen ja auch echt klasse, aber sie würden wesentlich professioneller rüber kommen,
wenn Du Dir mal eine Musik ohne diesen extremen Patostotschlag besorgen würdest, denn das ist Maßlos überzogen.

Bei ein zwei Videos im Portfolio ist das ja noch ganz erträglich, aber in jedem!!!
Warum nicht mal was passendes aus der Regionund vor allem mal etwas weniger aufreibend.
So eine Art Inselsound und etwas Meeresrauschen und auch mal erheiternd.

Man bekommt so immer das Gefühl es sollte mit ach und krach eine Art Blockbustervideo werden,
warum nicht mal was wie eine Landespresentation mit landesspezifischer Musik??
Ich zumindest muß den Sound immer abstellen.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




DeejayMD
Beiträge: 446

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von DeejayMD » Mi 13 Dez, 2017 15:51

@rush,

das Geschleppe hielt sich noch in Grenzen. Passte alles (GH5, 5D, Mavic, Canon 100mm 2.8L, Canon 16-35mm 4.0L, Samyang 24mm 1.4, Leica 12-60mm 2.8 und der Speedbooster) in meinen Tchibo-Fotorucksack. ;)
Somit konnte ich auch alles wichtige als Handgepäck aufgeben und musste mich nicht sorgen.
Zum ersten Mal hatte ich meine Timelapse-Sachen mal zu Hause gelassen, denn Slider und motorisierte Köpfe nehmen unedlich viel Platz weg.

Zu den Mavic Einstellungen:
Da fliege ich immer mit D-Cinelike und Schärfe +1, und alles andere auf -1.
Ist dann natürlich gnadenlos überschärft, aber so umgehe ich die wirklich schlechte Noise-Reduction der Mavic.
Edge Softness und Deflickern wird dann hiermit erledigt:



https://sellfy.com/p/BqOm/

Die $9 waren wirklich gut investiert, denn nach der Behandlung sieht das Footage wirklich merklich besser aus.

@klusterdegenerierung,

ist ja gut, hier hast du was ruhigeres: ;)



Regiosound kam bei mir nicht in Frage, denn dieser hat bei mir Ohrenkrebs verursacht.

Aber ich werde versuchen es beim nächsten Mal etwas ruhiger angehen zu lassen...

MfG,

Martin
Kameras: Panasonic GH5 - Canon 70D - Canon 5D MK III - Inspire 1 - Mavic Pro

Objektive: Tokina 11-16mm - Voigtlander Nokton 25mm - Lumix 12-60mm - Canon 100mm 2,8L - Canon 16-35mm 4.0L - Samyang 24mm...

www.ideja-media.de - www.facebook.com/idejamedia




VideoUndFotoFan
Beiträge: 673

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von VideoUndFotoFan » Mi 13 Dez, 2017 16:18

Großartig !

Auch die Musik - passt !




blueplanet
Beiträge: 922

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von blueplanet » Mi 13 Dez, 2017 19:14

DeejayMD hat geschrieben:
Mi 13 Dez, 2017 15:51
Die $9 waren wirklich gut investiert, denn nach der Behandlung sieht das Footage wirklich merklich besser aus.
...super, danke! Toller Tip (gleich mal geordert ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 11251

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 13 Dez, 2017 20:05

DeejayMD hat geschrieben:
Mi 13 Dez, 2017 15:51
Regiosound kam bei mir nicht in Frage, denn dieser hat bei mir Ohrenkrebs verursacht.
Würde ich bei dem Schnarchsound aber auch bekommen, seltsames Musikempfinden habt ihr alle! ;-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




klusterdegenerierung
Beiträge: 11251

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 13 Dez, 2017 20:53

Martin, will mich ja nicht selber loben, aber wäre ich Dein Kunde für das projekt gewesen, hätte ich Dir so noch freiwillig extrakohle gegeben!
So gefällt es zumindest mir wie blöde!! :-))
Passwort:puki


https://audiojungle.net/item/ocean/20135791?s_rank=5
https://audiojungle.net/item/ocean/20818031?s_rank=6
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




blueplanet
Beiträge: 922

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von blueplanet » Mi 13 Dez, 2017 21:21

...jepp, passt viel besser :))




DeejayMD
Beiträge: 446

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von DeejayMD » Mi 13 Dez, 2017 23:51

Also wenn die von mir gewählte Musik hart an der Grenze liegt oder sie bereits überschritten hat, so liegt deine Wahl auch hart an der Grenze zur Fahrstuhlmusik. ;)

Aber hast recht, so ist es natürlich viel entspannter. Hmm... - ich bin am überlegen, ob ich wirklich noch ne entspannte Version schneide, wenn ich in dem ganzen Weihnachtsstress Zeit finde. Danke für die entspannte Version, die dann natürlich auch mehr auf die Musik geschnitten werden muss. Und KEIN Danke dafür, dass ich jetzt wohlmöglich doch nochmal ran muss... ;)

In die entspannte Version könnte ich auch noch viel mehr Bodenaufnahmen hineinpacken, was mich bei der aufgeregten auch etwas genervt hat, denn dort passten sie einfach nicht hinein. Ich habe ca. 1TB an Daten mitgebracht und nur ein Bruchteil davon hat es in meinen Schnitt geschafft.

Was mir an der bombast-Mucke gefällt: Sie hat ruhige, aber auch aufgeregte Sequenzen, was besonders im zweiten Teil meines Videos zur Geltung kommt. Sorry, ich bin Hans Zimmer geschädigt. ;)
Entspannte Musik hat meist keine großartigen Gemütsschwankungen, aber ich werde mich mal auf die Suche nach "Tropical House", Deep House", "Ambient", Chillout", "Electronic Jazz" usw. machen... ;)

MfG,

Martin
Kameras: Panasonic GH5 - Canon 70D - Canon 5D MK III - Inspire 1 - Mavic Pro

Objektive: Tokina 11-16mm - Voigtlander Nokton 25mm - Lumix 12-60mm - Canon 100mm 2,8L - Canon 16-35mm 4.0L - Samyang 24mm...

www.ideja-media.de - www.facebook.com/idejamedia




klusterdegenerierung
Beiträge: 11251

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Dez, 2017 18:15

Hallo Martin,
Du brauchst ja nicht noch mal ran, das ist ja das schöne und siehst Du gut an meinem Beispiel,
denn der Schnitt ist ja der gleiche, es ist nur so das der Beat fasst wie die Faust aufs Auge zu Deinem Schnitt passt.

Zudem ist nun die Schnittgeschwindigkeit viel homogener, weil der Beat einem das Gefühl gibt, das die schnelligkeit passt.
Voher war der Schnitt gefühlt zu schnell, weil die Musik zu langezogen war und nicht den Schnitt unterstützte.

Wenn Du wirklich Hans Zimmer geschädigt wärest, dann hättest Du andere Musik am Start,
denn er macht epische Filmmusik und keinen Kirmespatos am Synthesizer, sorry aber der mußte raus ;-)

Es gibt aber auch gute Filmer, die kein Gefühl für Musik haben, die lassen das dann jemand anderen machen :-))
Übrigens, meine Lieblingsszene ist der Flug über die Strasse unter der Stromleitung her, ist die in echt noch länger?
Die gefiel mir echt gut.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




DeejayMD
Beiträge: 446

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von DeejayMD » Fr 15 Dez, 2017 10:42

Gerade Hans Zimmer wird in der "Szene" gerügt, dass er Synthesizer benutzt. Ich bin der Meinung, dass Synthesizer, bzw. Rechner das beste jemals von Menschen erfundene Instrument sind und Leute, die sagen "bäh, Synthesizer" selbige einfach nicht benutzen können. ;)

Habe Hans hier in HH live gesehen und da standen ne Menge Synthies rum. ;)
Hans macht Patos am Synthesizer, war also ein lupenreines Eigentor von dir. ;)

Den Strassenflug habe ich mir schon im Kopf ausgemalt, als ich dort zum ersten Mal lang gelaufen bin. War gut adrenalin auschüttend. Die Szene ist länger, ja. Habe auch noch ca. 8 weitere dort geflogen.

MfG,

Martin
Kameras: Panasonic GH5 - Canon 70D - Canon 5D MK III - Inspire 1 - Mavic Pro

Objektive: Tokina 11-16mm - Voigtlander Nokton 25mm - Lumix 12-60mm - Canon 100mm 2,8L - Canon 16-35mm 4.0L - Samyang 24mm...

www.ideja-media.de - www.facebook.com/idejamedia




Asjaman
Beiträge: 135

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von Asjaman » Fr 15 Dez, 2017 11:20

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 13 Dez, 2017 15:20
Ich finde Deine Aufnahmen ja auch echt klasse, aber sie würden wesentlich professioneller rüber kommen,
wenn Du Dir mal eine Musik ohne diesen extremen Patostotschlag besorgen würdest, denn das ist Maßlos überzogen.

Bei ein zwei Videos im Portfolio ist das ja noch ganz erträglich, aber in jedem!!!
Warum nicht mal was passendes aus der Regionund vor allem mal etwas weniger aufreibend.
So eine Art Inselsound und etwas Meeresrauschen und auch mal erheiternd.

Man bekommt so immer das Gefühl es sollte mit ach und krach eine Art Blockbustervideo werden,
warum nicht mal was wie eine Landespresentation mit landesspezifischer Musik??
Ich zumindest muß den Sound immer abstellen.
+1

Genau so empfinde ich in diesem Fall auch. Man sieht relativ häufig Videos in solcher Weise, wo die an sich wunderbaren Bilder durch unsägliche Bombast-Musik niedergewalzt werden, so als sollten sie dadurch noch irgendeine Art von Aufwertung erfahren. Sehr fragwürdig.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11251

Re: Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 15 Dez, 2017 11:28

DeejayMD hat geschrieben:
Fr 15 Dez, 2017 10:42
Gerade Hans Zimmer wird in der "Szene" gerügt, dass er Synthesizer benutzt. Ich bin der Meinung, dass Synthesizer, bzw. Rechner das beste jemals von Menschen erfundene Instrument sind und Leute, die sagen "bäh, Synthesizer" selbige einfach nicht benutzen können. ;)

Habe Hans hier in HH live gesehen und da standen ne Menge Synthies rum. ;)
Hans macht Patos am Synthesizer, war also ein lupenreines Eigentor von dir. ;)

Den Strassenflug habe ich mir schon im Kopf ausgemalt, als ich dort zum ersten Mal lang gelaufen bin. War gut adrenalin auschüttend. Die Szene ist länger, ja. Habe auch noch ca. 8 weitere dort geflogen.

MfG,

Martin
Abgefahren auf was Du Dich hier immer stürzt! ;-)
Synthesizer ist von mir nicht als negatives Instrument gewählt worden, sondern als Beispiel für in diesem Fall minderwertige Musik.

Alle guten Künstler verwenden Synthis, ist normal, ich mache das auch und wenn man gute Apps hat,
hört sich selbst ein iPad an wie ein Konzertsaal, wie Du hier bei meinem eigenem Sound gut hören kannst.
Das Zimmer das auch kann steht ja wohl völlig ausser Frage!


"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony produziert Kinofilm mit Sony A7SII und Vantage Hawk 65 Anamorphoten
von cantsin - Mo 0:11
» Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?
von slashomat - So 23:56
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von rush - So 23:47
» Welchen Gimbal für Sony RX100 M4
von match - So 23:12
» Arbeitet jemand mit dem LG 27UK650?
von klusterdegenerierung - So 22:58
» Emotionaler Anouk Album Trailer
von klusterdegenerierung - So 22:36
» Biete Metabones Speedbooster Ultra 0,71 EF-E
von christophmichaelis - So 21:44
» Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis
von Skeptiker - So 21:44
» Biete Walimex 14, 50, 135
von christophmichaelis - So 21:36
» Suche Sekonic 758 Cine Belichtungsmesser
von DesoxyMo - So 21:33
» Werden die .HDP Files benötigt?
von Aloha - So 21:15
» Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit
von Frank Glencairn - So 20:43
» Woher bekommt man Klemmen / Adapter für Anamorphoten?
von screwer - So 19:53
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von 20k - So 19:52
» Blaue Blume Award "ART"
von 3Dvideos - So 19:37
» Polaroid mal anders.....
von wabu - So 18:43
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - So 18:17
» Flaschenhals bei Premiere Pro ????
von Jörg - So 17:52
» 7 Jahre alten Schnittrechner aufrüsten sinnvoll?
von FabianVonDue - So 17:30
» Stativ für O-Töne von großen Menschen
von pillepalle - So 16:36
» Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot
von kavenzmann - So 14:51
» Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test
von MarcusG - So 14:40
» Drohnengesetze in Senegal
von Jott - So 14:38
» Zeitschrift VIDEO 2/1999 mit Test der DV-Recorder gesucht
von RickyMartini - So 14:12
» Varavon Cage Series ARMOR II PRO Samsung NX1
von kabel - So 14:04
» Moza Air 2 Fragen
von Selomanol - So 12:40
» Starkes Flackern entfernen?
von klusterdegenerierung - So 12:13
» Wie mach ich das mit footage?
von klusterdegenerierung - So 12:00
» Gehalt für fest angestellte Mediengestalter?
von ruessel - So 10:59
» Erster 8K-Sender NHK BS8K startet mit Austrahlung des 70mm Klassikers 2001
von rainermann - So 10:37
» Zubehör Panasonic AG-DVC30 u.a. zu verkaufen
von cidercyber - So 10:35
» Für mehr Filmlook im TV: Tom Cruise kämpft gegen Motion Smoothing
von Angry_C - So 0:28
» FCP auf neuen Rechner übertragen
von odji - Sa 17:56
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von Skeptiker - Sa 17:31
» iMovie mp4 Full HD Video asynchron in Windows
von Jott - Sa 17:20
 
neuester Artikel
 
Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video?

Wir haben uns die Nikon Z6 in der 4K 10 Bit N-LOG-LUT Videopraxis genauer angeschaut und erste Erfahrungen mit der Sensorstabilisierung, der Hauttonwiedergabe (inkl. Farbkorrektur in DaVinci Resolve 12.5), dem Autofokus (Facetracking) dem Handling und der Verarbeitungsqualität gesammelt - inkl. Canon EOS R Vergleich weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.