Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Etwas Zombie Action gefällig?



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
-paleface-
Beiträge: 1948

Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von -paleface- » Di 28 Nov, 2017 11:10

Tag,
wir haben einen Buchtrailer für den Roman "Rising Death" gedreht.
https://www.youtube.com/watch?v=Tfk7rMmbB-c



Der Roman spielt in Kanada, das war bei uns natürlich nicht möglich, da alles was ihr da seht komplett ohne Budget und ehrenamtlich passiert ist. Dennoch wollten wir eine gewisse Grundstimmung des Romans einfangen und Lust auf mehr machen!

Kurzinhalt des Romans:
Eine Pandemie hat den Großteil der Bevölkerung in seelenlose Bestien verwandelt. Übermächtig streifen sie durch die Lande und machen sich erbarmungslos auf die Suche nach Nahrung. In dieser Welt hat sich Viktor Mason längst von der Menschlichkeit verabschiedet. Doch als die junge Jessy in sein Leben tritt, beginnt er sich zu fragen, ob das Geheimnis, das er bei sich trägt, so viel Leid wert ist. Viele Meilen entfernt will die junge Kaylee nach Jahren der Trennung endlich ihre Familie wiedertreffen – doch dann verändert diese Zombie-Apokalypse alles. Sie flieht aus dem Gefängnis und macht sich auf eine gefährliche Reise nach Tennessee. Mit ihren Fähigkeiten als Serienkillerin scheint sie sich in dieser brutalen Welt sehr gut zurechtzufinden. Wird sie ihr Ziel erreichen? Und wenn ja, zu welchem Preis?

Mehr Infos und auch den Link zum Buch gibt es in meinem Blog:
http://www.mse-film.de/84-22-rising-death-buchtrailer

Natürlich freue ich mich über Kritik und Anregung! :-)
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




7River
Beiträge: 980

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von 7River » Mi 29 Nov, 2017 22:58

Der Biss in die Hand hätte etwas intensiver sein können, vielleicht dazu noch einen Mund voll Kunstblut.

Ansonsten gelungene Endzeitstimmung, ebenso das Zombie-Make-up.

Das Making-of war auch interessant. Da wird aber erzählt, dass der Autor die Kosten bezahlt hat. Oder habe ich da was falsch verstanden?
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




-paleface-
Beiträge: 1948

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von -paleface- » Do 30 Nov, 2017 19:48

7River hat geschrieben:
Mi 29 Nov, 2017 22:58
Da wird aber erzählt, dass der Autor die Kosten bezahlt hat. Oder habe ich da was falsch verstanden?
Wenn hat er mich zumindest vergessen! :-D

Ja ne. Also klar, Würstchen und was zu essen besorgt gehört dazu.
Aber niemand hat Gage bekommen.

Make-Up haben die Leute auch selber mitgebracht. Hatten ein paar dabei die im Movie-Park immer an Halloween gehen. Die haben den anderen dann etwas geholfen.
Ansonsten wurde halt per Whattsapp YouTube Tutorials verschickt und jeder hat etwas selber rumprobiert.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Framerate25
Beiträge: 307

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von Framerate25 » Do 30 Nov, 2017 21:11

Also, wenn der Tenor gewesen wäre: einen Tatort draus zu schnibbseln......nein , Spaß.

Ist meiner persönlich und völlig unfachmännischen Perspektive nach, nicht wirklich schlecht aber so der Überburner auch nicht. Zombies sind eh over - sattgesehen, könnte man auch meinen.

Macht doch einer mal was mit Killerschmetterlingen oder Nuklearraketenwürmern aus Tschernobyl....wäre mal was neues. ;-)))
"Eine echte Fotokünstlerin zu sein bedeutet ein "Handwerk" auszuüben!"

Fagg se KaEsKa!!!




-paleface-
Beiträge: 1948

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von -paleface- » Fr 01 Dez, 2017 12:11

Framerate25 hat geschrieben:
Do 30 Nov, 2017 21:11
Zombies sind eh over - sattgesehen, könnte man auch meinen.

Macht doch einer mal was mit Killerschmetterlingen oder Nuklearraketenwürmern aus Tschernobyl....wäre mal was neues. ;-)))
Naja. Das Buch gab es ja schon. Und daraus ist der Dreh entstanden. Da hätte ich keine Killerschmetterlinge mehr einfügen können! :-D
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




7River
Beiträge: 980

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von 7River » Fr 01 Dez, 2017 16:28

-paleface- hat geschrieben:
Do 30 Nov, 2017 19:48
Ja ne. Also klar, Würstchen und was zu essen besorgt gehört dazu.
Aber niemand hat Gage bekommen.
Darf man fragen, wie lange der Dreh gedauert hat? 8 Stunden bestimmt, schätze ich mal.

NACHTRAG: Es war kein wirkliches Making-of, sondern ein Bericht eines lokalen TV-Senders (Lokal TV).
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




-paleface-
Beiträge: 1948

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von -paleface- » Fr 01 Dez, 2017 16:45

Der Dreh ging 2 Tage. Haben uns einen Samstag und Sonntag von morgens 8 bis etwa 17 Uhr dafür gegeben.

Wir haben noch viel mehr Material gedreht als in dem Trailer oben zu sehen. Es gibt auch ganze Dialog-Handlungen.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




7River
Beiträge: 980

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von 7River » Sa 02 Dez, 2017 11:55

Oh, da lag ich mit meiner Schätzung weit daneben. War sicherlich viel Arbeit.

Den „5 Minuten-Trailer“ habe ich gesehen, wenn Du den meinst. Ich finde aber, dass dieser kurze Trailer besser ist.

Woher stammte eigentlich der Hummer?
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




-paleface-
Beiträge: 1948

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von -paleface- » Sa 02 Dez, 2017 13:31

Der Autor hatte einen Kumpel der einen Hummer fährt. :-)

Den 5min Trailer hat jemand anderes geschnitten. Mit dem hatte ich nichts zu tun.

Ich war ursprünglich nur für Kamera bei dem Projekt. Habe dann aber auf Wunsch des Autors später noch eine neue Schnittfassung gemacht. Das ist die welche jetzt oben verlinkt ist.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Kellerkind
Beiträge: 6

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von Kellerkind » Di 26 Dez, 2017 23:59

Also ich als alter Trash Freund finde das sowieso geil, nur das Klischee des "Hannibal Lecter" artigen Züngelns des Autofahrers war mir etwas "too much". Ansonsten sehr professionell und offensichtlich aufwändig.

Gruß,
KK




Darth Schneider
Beiträge: 1577

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 27 Dez, 2017 08:08

Cool gemacht, guter Trailer, auch wenn ich jetzt nicht der Zombiefilmfan bin. Einzige zwei Kritiken, warum nach einem Buch das in Kanada spielt, obwohl ihr dann in Deutschland dreht ? Ich meine so eine Zombiepandemie wäre so oder so weltweit, warum nicht gleich die Story so abändern oder neu schreiben das sie in Deutschland spielt ? Wenn dann jemand merkt das die Drehorte nicht in Kanada sind und die Schauspieler mit dem falschem Akzent reden könnte es peinlich werden. Dazu kommt das dieser Word WarZ mit Brad Pitt schon die Messlatte was Zombiefilme betrifft, ein wenig weit nach oben gedrückt hat und mir halt diese weggetreten hereinschauenden sich sehr langsam bewegenden Zombies halt für mich nicht mehr so gruselig und gefährlich wirken wenn die da so wie betrunken durchs Bild torkeln. Also für mich wäre viel mehr Tempo angesagt bei den Action Szenen, ohne jetzt World War Z kopieren zu wollen, aber so wirken die Zombies halt ein Wenig so wie früher in den 70er Jahren, das ist nicht mehr so spannend, nach World WarZ, leider.
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 27 Dez, 2017 09:01, insgesamt 2-mal geändert.




Alf_300
Beiträge: 7317

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von Alf_300 » Mi 27 Dez, 2017 08:10

Nach der Flüchtlingskrise nun die`Zombiekrise ?




-paleface-
Beiträge: 1948

Re: Etwas Zombie Action gefällig?

Beitrag von -paleface- » Mi 27 Dez, 2017 14:38

Freut mich das der Beitrag über die Feiertage noch mal Beachtung bekommt! :-)

@Kellerkind
Danke für das Lob!

@Darth Schneider
Den Roman habe ich nicht geschrieben und habe keinen Einfluss über den Handlungsort.
Im Trailer wird ja Kanada auch nicht erwähnt. Es soll einfach nur Stimmung machen. Im Roman sind es halt auch die alten George A. Romeo Zombies.
Und die sind halt langsam....der langsame Tod. Zombies sind ja gefährlich weil es davon halt immer viele auf einem Haufen gibt.

Aber auch da gibt es verschiedene Interpretationen. World-War Z ist eine.... aber dann gibt es zich andere.
Sogar welche mit Gefühle und welche die sprechen können. Von daher.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony FS 5 + Zubehör (Akku U60)
von hawker006 - Sa 21:39
» Andrew Reids Review der EOS M50: „an accidental 4K Digital Bolex“
von cantsin - Sa 21:34
» EU-Datenschutz-Grundverordnung
von beiti - Sa 21:20
» Magix VDL 2016 lädt keine .mov Datei ohne Ton
von Digifilm5 - Sa 20:58
» RED senkt die Preise massiv und verschlankt sein Kamera-Angebot
von technick86 - Sa 19:44
» verkaufe Red Raven inklusive Zubehör (nur 96h Runtime)
von technick86 - Sa 19:43
» Verkaufe Manfrotto Froschstativ incl Kopf
von Jörg - Sa 19:06
» Upgrade - Trailer (Red Band)
von Funless - Sa 17:34
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Tscheckoff - Sa 16:14
» Welche gewerbl. Drohnenversicherung nutzt ihr?
von klusterdegenerierung - Sa 14:48
» Interviewequipment NAB 2018 - Was hat wie funktioniert? Panasonic GH5S, Sachtler Flowtech75, Kopflicht, Audio etc.
von rob - Sa 14:42
» Ein Jahr Freelancer - ARBEIT
von TheoKas - Sa 14:35
» GC-PX100 - ein Kabel durchtrennt
von Aloha - Sa 14:16
» CPU & Board Auswahl - AMD oder Intel
von GaToR-BN - Sa 13:56
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von ruessel - Sa 12:43
» Viele deutsche Drehbücher als PDF einsehbar, u.a. FACK JU GÖHTE
von 7River - Sa 12:26
» Unterschieder bei Sennheiser MKE2
von acrossthewire - Sa 12:01
» Profi Notebook mit detachable 4K Touchscreen: HP ZBook x2 im Test
von motiongroup - Sa 9:35
» „2001: A Space Odyssey“ auf 70mm Tour
von Axel - Sa 8:18
» Welche Hardware für Rohaufnahme HD? Arri Alexa und dann?
von Jost - Sa 1:01
» Zeiss stellt neue High End Vollformat (+) Festbrennweiten-Serie Supreme Prime mit T1.5 vor
von Rick SSon - Fr 22:57
» TANK (short film by Stu Maschwitz)
von Benutzername - Fr 22:48
» 8K Monitor Dell UltraSharp UP3218K im Test
von Starshine Pictures - Fr 21:46
» Gute Anbieter Workshops zum Thema "Konzeption von imagefilmen"
von GaToR-BN - Fr 17:58
» Verkaufe CANON C200, umgebaut auf PL-Mount!
von Veit Berlin - Fr 16:48
» Lang Lebe Film! Moderne 65mm Filmkamera Magellan 65mm vorgestellt
von kling - Fr 15:55
» Tamron kündigt 28-75mm RXD f/2.8 Vollformat E-MOUNT Objektiv an
von Jan - Fr 15:31
» Objektiv nach wiedereinschalten der Kamera unscharf !!! Hilfe dringend benötigt
von Jan - Fr 15:14
» Mechanical Principles (1930)
von Steelfox - Fr 13:37
» Schriften in AECC18
von r.p.television - Fr 13:29
» Welche Panasonic Kamera?
von Panasonic GH2 - Do 20:21
» DJI: "Phantom 5" war nur Spezialanfertigung der Phantom 4
von Frank Glencairn - Do 18:54
» Vinten Pro Touch 5, Kopf, Tasche, Bodenspinne,
von Charlinsky - Do 18:01
» GH5 + 8-18mm - Bild wobbelt / zittert in der Bewegung (auch mit G9)
von goexplore123 - Do 16:29
» Stereoskopisch VR180: Praxiserfahrung?
von JoDon - Do 16:15
 
neuester Artikel
 
Interviewequipment NAB 2018 - Was hat wie funktioniert? Panasonic GH5S, Sachtler Flowtech75, Kopflicht,...

Im Nachgang zur NAB 2018 hier unser Erfahrungsbericht zum von uns genutzten Interview-Equipment auf der Messe: Kamera, Stativ, Licht, Audio, Backup, Cages etc. Was hat gut funktioniert und wo sehen wir noch Raum für Verbesserungen? Was sind die wichtigsten Faktoren bei unseren aktuellen Interview-Setups? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TANK (short film by Stu Maschwitz)

Der neue Kurzfilm von Stu Maschwitz wirkt auf den ersten Blick inhaltlich nicht sonderlich tief, jedoch ist es vor allem das Making Of, welches -wie er selbst sagt- auch eine Liebeserklärung an After Effects ist. Wer in seiner Kindheit einen original Battlezone-Automaten spielen durfte, sollte hier voll auf seine Kosten kommen. Doch auch wer "nur" Tron gesehen hat, darf sich an der Ästhetik erfreuen. Wie gesagt: Nach dem Film ist $urlarrow"Making Of Tank" die wahre Kür....