Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
Wurzelkaries
Beiträge: 1113

Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Wurzelkaries » Mo 27 Nov, 2017 22:32

Hallo.

Leider haben wir es nicht in die Endauswahl geschafft.
Hier die Filme die es geschafft haben. Wir hatten uns für den Publikumspreis angemeldet.

http://www.gluecksspirale-filmaward.de/

Und hier unser Beitrag.



Drehbuch, Regie, Schnitt und Grading wie immer von mir.

Feuer frei. :-)

Beste Grüße

Stefan
Zuletzt geändert von Wurzelkaries am Mo 27 Nov, 2017 22:40, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12010

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 27 Nov, 2017 22:37

Super Stefan!!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Alf_300
Beiträge: 7604

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Alf_300 » Di 28 Nov, 2017 01:15

Gefällt mir auch
ABER
typisch Deutsch
keinTraum dabei
drum kauf ich kein Los




blueplanet
Beiträge: 1009

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von blueplanet » Di 28 Nov, 2017 07:53

...ich finde eure "Glücksspirale" handwerklich sehr gut und inhaltlich gut gemacht (ein wenig langatmig - geschnitten ;) Aber wenn ich mir die Beiträge anschaue, die es in die Auswahl geschafft haben - nun ja...
Wirklich toll ist davon sowohl von der Machart als auch auf die Thematik bezogen, nur der Hochschulbeitrag von Leonie Kurz. Der ist einfach tierisch gut :) Der Rest ergießt sich in Geschwafel und selbstverliebten Bildern bzw. animiert wohl kaum die Menschen dazu, sich daraufhin ein Los der GlücksSpirale zu kaufen.
Meine Meinung!
beste Grüße
Jens




motiongroup
Beiträge: 2740

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von motiongroup » Di 28 Nov, 2017 08:07

gefällt mir gut..

was mich daran stört ist die Szene bei 01:08-01:10... der Blick(Ausdruck) resp. die Augenstellung schlägt sich irgendwie..




7River
Beiträge: 1125

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von 7River » Di 28 Nov, 2017 10:43

Sehr cool gemacht. Auch von der Qualität.

Der Mann hat auch beim neusten Tatort „Böser Boden“ mitgespielt. Ich meine, dass er in der Kaufhaus-Szene als Kunde zu sehen war.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




Wurzelkaries
Beiträge: 1113

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Wurzelkaries » Mi 29 Nov, 2017 08:20

Danke erst mal für eure Eindrücke. :-)

LG
Stefan




Wurzelkaries
Beiträge: 1113

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Wurzelkaries » Fr 22 Dez, 2017 22:39

Hallo ihr Lieben,

gerade erreicht mich eine Email, dass wir doch zur Endauswahl nach München eingeladen werden. Wow.

"Lieber Herr Klinge,
im Namen der GlücksSpirale bedanken wir uns herzlich für Ihre Teilnahme an unserem Film Award 2017! Wir haben uns sehr über Ihren Beitrag gefreut!
Alle eingegangenen Beiträge sind unterhaltsam, spannend, lustig, pfiffig, emotional, mit sehr viel Aufwand, Ideen und Kreativität erstellt worden. Das hat uns besonders begeistert!

Ihr Engagement hat sich besonders gelohnt. – Sie sind nominiert!

Nominiert für den GlücksSpiralen Publikumspreis!

Wir laden Sie ganz herzlich zur Preisverleihung des GlücksSpirale Film Awards am 22.01.2018 ins GOP Varieté Theater in München, Maximilianstr. 47, ein. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Einlass und Get Together mit Imbiss ist bereits ab 19 Uhr. Das Ende der Preisverleihung wird gegen 22 Uhr sein. Danach findet noch eine After-Show-Party statt, zu der Sie natürlich auch herzlich eingeladen sind.

Wir würden uns freuen, Sie im Rahmen unserer Preisverleihung der GlücksSpirale Film Award 2017 persönlich begrüßen zu dürfen.
Gerne organisieren wir für Sie ein Hotelzimmer. Die Kosten werden für ein Doppelzimmer von uns getragen. Ebenso erstatten wir Ihnen die Fahrtkosten bis zu einer Höhe von 300,00 Euro.
"




Starshine Pictures
Beiträge: 2270

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Starshine Pictures » Fr 22 Dez, 2017 22:47

BÄM!!!




Wurzelkaries
Beiträge: 1113

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Wurzelkaries » Fr 22 Dez, 2017 22:48

Genau Stephan.. ich bin ein wenig geflasht. :-)




Starshine Pictures
Beiträge: 2270

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Starshine Pictures » Fr 22 Dez, 2017 22:54

Ich habs dir gesagt dass das Ding gut ist :-()




klusterdegenerierung
Beiträge: 12010

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 22 Dez, 2017 23:18

Gratulation Stefan!
Ich hoffe damit dürfte die Grippe verflogen sein und der Rest vielleicht auch? ;-))
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Wurzelkaries
Beiträge: 1113

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Wurzelkaries » Fr 22 Dez, 2017 23:22

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 22 Dez, 2017 23:18
Gratulation Stefan!
Ich hoffe damit dürfte die Grippe verflogen sein und der Rest vielleicht auch? ;-))
Naja.. es gibt schon einen gewissen Auftrieb. Wenn ich privat noch die Probleme lösen kann... vielleicht... keine Ahnung. Wir werden sehen.

Danke euch. Ehrlich gesagt, habe ich damit nicht gerechnet.




Funless
Beiträge: 2536

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Funless » Sa 23 Dez, 2017 01:01

Gratulation auch von mir! 👍
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"
"Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eins."




Mayk
Beiträge: 78

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Mayk » Sa 23 Dez, 2017 10:05

Ebenfalls von mir Gratulation.

Und schon sieht einiges etwas anders (schöner) aus, natürlich an das Private reicht es nicht, aber Du hast trotzdem jetzt im Inneren eine andere Stimmung.


Viel Glück und vielleicht auch schöne Weihnachten, wenn es möglich ist.


LG Maykel




7River
Beiträge: 1125

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von 7River » Sa 23 Dez, 2017 23:36

Glückwunsch. Das wird bestimmt ein schöner Abend.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




Starshine Pictures
Beiträge: 2270

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Starshine Pictures » Mo 22 Jan, 2018 23:35

Heeeeeyyy!!! Glückwunsch zum 2. (ZWEITEN!!!) Platz!


Konfettiiiiiiii!!!!




Wurzelkaries
Beiträge: 1113

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Wurzelkaries » Di 23 Jan, 2018 15:53

Wir sind auch sehr froh darüber. Und der Abend war echt klasse. ;.)

Starshine Pictures hat geschrieben:
Mo 22 Jan, 2018 23:35
Heeeeeyyy!!! Glückwunsch zum 2. (ZWEITEN!!!) Platz!


Konfettiiiiiiii!!!!




Starshine Pictures
Beiträge: 2270

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Starshine Pictures » Di 23 Jan, 2018 16:36

Habt ihr ein paar Bilder gemacht?




Alf_300
Beiträge: 7604

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Alf_300 » Do 01 Feb, 2018 12:42

Wurzekkaries ist um 3000 Euro reicher

Toll

In der zweiten Hauptkategorie, dem Publikumspreis, setzte sich der Konstanzer Dennis Krahwinkel durch und sicherte sich damit 7.500 Euro. Für die Kernaussage "Jeder kann sein Glück finden, er muss es nur ins Rollen bringen", lässt Krahwinkel Kinderwagenräder, Reifen eines alten VW-Pandas oder auch einen Brautstrauß durch die emotionalen Bilder eines jungen Menschenlebens rollen. Platz zwei und 3.000 Euro gingen an Stefan Klinge aus Kiel. In seinem Clip philosophiert ein behäbiger Teetrinker am Tresen sitzend darüber, was Glück ist, während die Servicekraft mit einem Glücksspirale-Los ihre Chance auf ein spannendes Leben sucht. Sebastian Niksch aus Rottenburg an der Laaber sicherte sich Platz drei und 2.000 Euro. Sein Kurzfilm beschreibt die Suche einer zündenden Idee für einen Glücksspirale-Spot, an deren Ende eine knackige Pointe überrascht.




GaToR-BN
Beiträge: 37

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von GaToR-BN » Mi 07 Feb, 2018 15:38

Meinen Glückwunsch! Ich finde den Film von der Atmo sehr gelungen. Evtl. ein paar kurze Länge - aber gefällt mir insgesamt gut.




Wurzelkaries
Beiträge: 1113

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Wurzelkaries » Di 13 Feb, 2018 16:55

Vielen Dank




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Roland Schulz » Di 13 Feb, 2018 17:53

Glückwunsch!!!

...schließe mich aber "konstruktiv" eher Jens an - finde das Ding wenig emotional und vielleicht ein wenig "norddeutsch-lahm" - spricht "mich" nicht an.
Qualität, Licht, Farben, Grading etc. finde ich aber klasse, denke diesbezüglich wäre ohne Weiteres auch der 1. drin gewesen - mit etwas mehr "Drive".




klusterdegenerierung
Beiträge: 12010

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 13 Feb, 2018 19:51

Herzlichen Glückwunsch Stefan!
Natürlich hättest Du die siebenfünf verdient!! :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Wurzelkaries
Beiträge: 1113

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von Wurzelkaries » Di 13 Feb, 2018 20:28

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 13 Feb, 2018 19:51
Herzlichen Glückwunsch Stefan!
Natürlich hättest Du die siebenfünf verdient!! :-)

Hi Kluster... da muss ich neidvoll zugeben... ne.. hätte ich nicht. Der Gewinnerfilm, war sehr gut und hat die Anforderungen noch besser herausgearbeitet.-

Danke trotzdem :-)




pfau
Beiträge: 93

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von pfau » Di 13 Feb, 2018 22:31

Leider habe ich die Diskussion erst jetzt gesehen, aber mir war das Video bereits auf Youtube aufgefallen und es hatte mir sehr gut gefallen. Schade, dass ihr nichts gewonnen habt, aber ihr könnt trotzdem stolz auf euer Werk sein.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12010

Re: Unser Beitrag zum Glücksspirale Film Award

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 13 Feb, 2018 23:01

pfau hat geschrieben:
Di 13 Feb, 2018 22:31
Leider habe ich die Diskussion erst jetzt gesehen, aber mir war das Video bereits auf Youtube aufgefallen und es hatte mir sehr gut gefallen. Schade, dass ihr nichts gewonnen habt, aber ihr könnt trotzdem stolz auf euer Werk sein.
3000€ sind nix? Man Du bist aber heute ne Pennsuße! ;-) (ich sag nur a6500)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Sa 17:30
» Internen Ton der Hero 5 & 6 in der Post (PP 2019) verbessern
von srone - Sa 17:26
» Gymkhana DR!FT Spot mit BMPCC4K
von roki100 - Sa 16:54
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Sa 16:34
» Cine-Cam bis 2000 €
von roki100 - Sa 16:31
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von R S K - Sa 16:20
» arp-gefahren: Alles Dada oder was?
von 3Dvideos - Sa 14:52
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von Onkel Danny - Sa 12:38
» Redcine-X: 8k@33fps mit einer Nvidia 2080ti
von iasi - Sa 12:32
» Videodreher in Hamburg gesucht
von Schuengal - Sa 12:02
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Doc Brown - Sa 12:00
» Drohnenvideo aus dem chinesischen Grand Canyon, feat. Musik von Moby
von klusterdegenerierung - Sa 11:58
» The Drone - Offizieller Trailer
von 7River - Sa 11:32
» Passion für Lost Places
von Onkel Danny - Sa 11:12
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Onkel Danny - Sa 11:02
» Die Kunst des Geräuschemachens -- vom Theaterdonner zum Film-Foley
von slashCAM - Sa 10:06
» Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow
von Frank Glencairn - Sa 9:56
» Wie TV Aufnahmen erkennen?
von Hansemann - Sa 9:10
» Xt3 Crop bei 50 FPS
von Selomanol - Sa 8:50
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von Darth Schneider - Sa 5:08
» Premiere 2019: Keine 50p Anzeige mehr?
von gutentag3000 - Sa 0:50
» Highspeed Filetransfer per MASV Version 3.0: schneller - und teurer
von Valentino - Fr 23:50
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Fr 23:38
» Komplette Anleitung Davinci Resolve auf Deutsch
von Skeptiker - Fr 22:04
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Fr 20:25
» Kostenloser Download: Native Instruments verschenkt großes Paket mit Musik-Tools und Sounds
von Steelfox - Fr 16:05
» HANDSY
von slashCAM - Fr 14:40
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Fr 14:19
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von radneuerfinder - Fr 14:13
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Funless - Fr 13:54
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von gekkonier - Fr 13:15
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Fr 12:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Fr 12:12
» UFA sucht 2D VFX ARTIST (m/w/d)
von Frank Govaere - Fr 11:18
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Fr 10:56
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
HANDSY

Das Fensterln ist außer Mode gekommen, ermöglicht in diesem Stoptrick-Film jedoch eine kurze nächtliche Begegnung. Jedoch nur zum Teil...