Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von Olaf Kringel » Mi 17 Mai, 2017 23:53

Stephan82 hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 23:35
Letzteres ist ja logisch und bestreitet auch keiner. Ich denke Olaf meint den Mythos, dass MFT-Cams zu nichts zu bebrauchen sind bzw. zum szenischen Filmen schon gar nicht ;)
...so ist es :)

@Peppermintpost:
Peppermintpost hat geschrieben:
Di 16 Mai, 2017 22:03
...aber die mini Sensoren sind nicht mein look, besonders wenn der Hintergrund aussieht wie Kraut und Rüben.
...du hast ja nun mehrfach betont, das Du den Hintergrund gerne in Unschärfe ertränken würdest (ich persönlich finde übrigens das man in ner Boxbude durchaus auch erkennen darf, wo man sich grade befindet)

Was aber hat das nun mit dem "mini" MFT Sensorlook zu tun, denn wir erinnern uns:
Peppermintpost hat geschrieben:
Di 16 Mai, 2017 23:42
mini sensoren sind für mich mft und kleiner wie in der GH4 oder blackmagic pocket oder irgend welchen video grabbeltisch kameras.

Stephan hat dazu doch schon alles sinnvolle geschrieben...
Stephan82 hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 22:47

An sich denke ich, dass man auch mit einer Cam samt MFT-Sensor was ordentliches hinbekommen kann. Liegt meiner Ansicht mehr am verwendeten Objektiv und Einstellungen (Blende, Brennweite, Framing etc.) als am Sensor der Cam.

Gruß, StePHan ;)
...da muss man nichts mehr hinzufügen :)




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von Olaf Kringel » Do 18 Mai, 2017 01:44

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 07:22
Peppermintpost hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 02:08
alter
No words!
...Guido,

was meintest Du mit "No words!" ?




Taklebarry
Beiträge: 32

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von Taklebarry » Do 18 Mai, 2017 13:01

domain hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 23:06
Taklebarry hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 17:48
Die farbliche Richtung in die ich gegangen bin wollte ich auch, allerdings wirkt das Grading mehr drüber gelegt als eingesaugt :)
Ich wollte Akzente setzen, aber die Akzente sind leider zu flächig geworden. Vielleicht hätten Masken geholfen
Rote Schatten sind generell unschön. Du könntest ev. einen leicht abgewandelten Teal-Orange-Effekt anwenden, indem du die Schatten zumindest auf Grauwerte bringst. Geht, wie man sieht, auch noch im nachhinein. Etwas aufhellen und teilweise die Kontraste verstärken würde ich auch noch empfehlen.

Bild
Bild
Danke für den Tipp! Ich werde definitiv nochmal drüber gehen und das Resultat posten.
Mit ein bisschen Abstand sieht man das Projekt auch wieder anders

Peppermintpost hat geschrieben:
Di 16 Mai, 2017 22:03
Wie auch immer, das ColorGrading ist unterirdisch, sonst finde ich die Bilder nicht so schlecht
Was hättest du anders gemacht bzw. in welche Richtung wäre dein Grading gegangen?




klusterdegenerierung
Beiträge: 10280

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 18 Mai, 2017 19:28

Hallo Taklebarry,
ich habe mir Dein Video mal vorgeknöpft (ich hoffe das ist ok) und ich muß sagen das war echt hart,
denn weder in Premiere, noch in Resolve habe ich einen einigermaßen overall WB hinbekommen!

Erst im ACR gelang es mir es halbwegs neutral zu bekommen, was auch gleich für einen interessanten Look sorgte wie ich finde.
Leider braucht Photoshop für sowas über eine Stunde ;-(

Hier der Link,
sag mal wie es Dir gefällt.
Ps, das Licht habe ich selbt mit Flicker free nicht weg bekommen.


Passwort: BoxKid




domain
Beiträge: 10504

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von domain » Do 18 Mai, 2017 20:04

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 18 Mai, 2017 19:28
Hallo Taklebarry,
ich habe mir Dein Video mal vorgeknöpft (ich hoffe das ist ok) und ich muß sagen das war echt hart,
denn weder in Premiere, noch in Resolve habe ich einen einigermaßen overall WB hinbekommen!
Erst im ACR gelang es mir es halbwegs neutral zu bekommen, was auch gleich für einen interessanten Look sorgte wie ich finde.
Leider braucht Photoshop für sowas über eine Stunde ;-(
Neutral gefällt mir auch besser, aber genau diesen Look wollte Taklebarry ja nicht, sondern Mädchenrosa zur Entschärfung für einen an sich harten Sport, was aber m.E. etwas übertrieben wurde ;-)




klusterdegenerierung
Beiträge: 10280

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 18 Mai, 2017 20:29

Logen, da kann man ja jetzt gerne noch ne Kino Lut drüberbügeln.
Mir war aber nicht klar ob er von Anfangan einen mäßigen WB hatte, der zu diesem sehr extremen Magentashift geführt hat,
ich meine sowas macht doch keiner freiwillig! ;-)))




domain
Beiträge: 10504

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von domain » Do 18 Mai, 2017 21:28

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 18 Mai, 2017 19:28
... ich habe mir Dein Video mal vorgeknöpft (ich hoffe das ist ok) und ich muß sagen das war echt hart,
Was für ein Video? Etwa das schon absichtlich ziemlich ins Magenta geschiftete?
In dem Fall wäre ja der beste Beweis dafür, welche Korrekturen selbst mit 8 Bit noch möglich sind.
Gilt auch für mein Beispielbild durch Cyankorrektur in den Schatten.
Da soll noch einer sagen, dass in 8 Bit keine ausreichend dramatischen Farbkorrekturen möglich wären.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10280

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 18 Mai, 2017 22:12

Yepp, ist total dusselig dieses 8Bit gefasell! ;-)
Hab mir gerade mal eine HDD von 2009 eingelegt und mir mal angesehen wie unerfahren ich war und wie arg ich das Material versemmelt habe,
durch falschen Weißabgleich und Belichtung etc.

Das ganze habe ich dann gerade mal in Resolve gepackt und erstmal eine Color Transform Node von 709 zu SLog3 drauf gelegt und von da korregiert.
Mir ist echt ein Ei aus der Hose gefallen,
denn damals habe ich das nicht mal ansatzweiße hinbekommen den Colorshift und die fiesen Farbsäume daraus zu kriegen.
Aber jetzt in Resolve habe ich nicht schlecht gestaunt was das 8Bit Material auch aus Camcorden noch so hergibt.

Hier mal ein Beispiel von einem total versemmelten WB bei Abend.
In Resolve auch jetzt gerade nicht 100% passend, aber das hätte ich damals mit Vegas Pro so nie hinbekommen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Funless
Beiträge: 1839

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von Funless » Do 18 Mai, 2017 22:32

@domain & klusterdegenerierung:

Lasst Eure 8bit Erkenntnisse bloß nicht einigen bestimmten (und äußerst verbissenen) 10bit(und mehr)-Dynamic-Ranger-Verfechter lesen, denn dann bekommt Ihr Montezumas Rache zu spüren. :-D
MfG
Funless


Zitat des Monats:
Funless hat geschrieben:
Mi 21 Mär, 2018 21:26
... die heutige Technik sollte doch in der Lage sein auch ein schönes OOC Bild aus einer 2000 (zweitausend) Euro Kamera zu generieren.

Graden finde ich doof.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10280

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 18 Mai, 2017 23:04

Nene, das behalten wir schön brav für uns!;-))




Stephan82
Beiträge: 733

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von Stephan82 » Fr 19 Mai, 2017 00:18

domain hat geschrieben:
Do 18 Mai, 2017 21:28
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 18 Mai, 2017 19:28
... ich habe mir Dein Video mal vorgeknöpft (ich hoffe das ist ok) und ich muß sagen das war echt hart,
Was für ein Video? Etwa das schon absichtlich ziemlich ins Magenta geschiftete?
In dem Fall wäre ja der beste Beweis dafür, welche Korrekturen selbst mit 8 Bit noch möglich sind.
Gilt auch für mein Beispielbild durch Cyankorrektur in den Schatten.
Da soll noch einer sagen, dass in 8 Bit keine ausreichend dramatischen Farbkorrekturen möglich wären.
Naja, dass man die Farbe auch mit 8 Bit zurückdrehen kann ist klar, aber das Bild fällt doch jetzt total auseinander. Hast du dir das Video mal im Vollbild angeschaut? Tonwertabrisse ohne Ende! Berauschend sieht das jetzt nicht mehr aus ;)
Zuletzt geändert von Stephan82 am Fr 19 Mai, 2017 00:22, insgesamt 1-mal geändert.




Stephan82
Beiträge: 733

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von Stephan82 » Fr 19 Mai, 2017 00:21

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 18 Mai, 2017 19:28
Hallo Taklebarry,
ich habe mir Dein Video mal vorgeknöpft (ich hoffe das ist ok) und ich muß sagen das war echt hart,
denn weder in Premiere, noch in Resolve habe ich einen einigermaßen overall WB hinbekommen!
Für dieses Ergebnis muss er hoffentlich nur die Grading-Ebene deaktivieren.




nachtaktiv
Beiträge: 2707

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von nachtaktiv » Fr 19 Mai, 2017 00:59

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 16 Mai, 2017 14:47
Komisch, früher sind die Mädchen zum Ballett und zum Geigenunterricht gegangen und die Jungs haben Fussball gespielt und Schlagzeug gelernt.
Jetzt gehen die kleinen Mädchen zum Boxen und die Jungs drehen Youtube Videos mit Knarren und Redbull und spielen Gangster!

Wenn das so weiter geht, frage ich mich wohin das führt, aber wahrscheinlich bin ich alter Sack einfach zu spiessig?
ich korrigiere: heute gehen mädchen zum boxen, weil jungs die mädchen die U-bahn treppen hinunter treten. "gentleman" wird dieser tage etwas merkwürdig ausgelebt.



Funless hat geschrieben:
Di 16 Mai, 2017 23:59
Olaf Kringel hat geschrieben:
Di 16 Mai, 2017 23:49


Das die Pansonic GH4 / GH5 wie auch diverse Olympus bzw. BM cams in Deinen Augen grabbeltisch Niveau besitzen, ist ja mal ne Aussage :)
Ist halt'ne Sache des persönlichen Geschmacks. Daran ist doch nix schlimmes. Seitdem ich meine A7s habe (vorher GH2) will ich vom FF-Look auch nicht mehr weg. Eine GH-was-auch-immer kommt mir nicht mehr ins Haus solange ein MFT Sensor drin steckt, selbst wenn sie intern in 24K 100bit 16:16:16 aufzeichnet.

Ist doch gut wenn es verschiedene Präferenzen gibt, man stelle sich mal vor alle würden nur ein und das selbe gut oder Gefallen daran finden. Das wäre schrecklich.
+1

aber ich les grad zum zweiten mal olafs beißreflexe, wenn man was gegen seine minisensoren sagt. okay, gecheckt.
Taklebarry hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 18:16
-paleface- hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 18:02


Anderer Shutter?
Hatte nicht mehr viel Spielraum. War bereits auf Blende 1.8 | Shutter 1/200 (96fps) | Iso 800

und das sieht man auch an den bewegungen, die ruckeln/springen nämlich, mangels bewegungsunschärfe.




schade.

video idee ist gut. location is gut. die girls sind auch putzig anzusehn. aber falscher shutter UND flackerlicht machen das ding leider unbrauchbar. das sind gleich zwei gravierende anfängerfehler. ich hätte das rohmaterial weggeschmissen und um einen zweiten termin gebeten.




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 19 Mai, 2017 01:12

nachtaktiv hat geschrieben:
Fr 19 Mai, 2017 00:59
aber ich les grad zum zweiten mal olafs beißreflexe, wenn man was gegen seine minisensoren sagt. okay, gecheckt.
...ist doch aber wirklich nicht so schwer, einfach mal sachlich und ehrlich zu bleiben.

PS: der Spruch mit den "Beißreflexen" war mal wieder süß ;)




nachtaktiv
Beiträge: 2707

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von nachtaktiv » Fr 19 Mai, 2017 03:25

danke für die blumen. eine gewisse sprachliche kreativität ist den diskussionen sicher nicht abträglich.




Stephan82
Beiträge: 733

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von Stephan82 » Fr 19 Mai, 2017 11:40

nachtaktiv hat geschrieben:
Fr 19 Mai, 2017 00:59
und das sieht man auch an den bewegungen, die ruckeln/springen nämlich, mangels bewegungsunschärfe.

video idee ist gut. location is gut. die girls sind auch putzig anzusehn. aber falscher shutter UND flackerlicht machen das ding leider unbrauchbar. das sind gleich zwei gravierende anfängerfehler. ich hätte das rohmaterial weggeschmissen und um einen zweiten termin gebeten.
Wo springenn denn die Bewegungen? Ich sehe nix. Liegt das vielleicht an deinem Browser?

Dein angehängtes Youtube-Video zeigt zudem Aufnahmen mit 25FPS. Hier wurde mit 96FPS aufgenommen. Von daher sind 1/200 vollkommen richtig in Bezug auf ein natürliches Bewegungsbild (Frequenzen der Lichter unberücksichtigt) bei 96FPS, oder irre ich mich? 1/192 kann die GH4 ja nicht. Ich habe mit der GH4 anfangs auch verschiedene Einstellungen getestet und bei 96FPS mit 1/100 oder 1/200 sehe ich nicht wirklich einen Unterschied. Mangels ND-Filter habe ich bei prallem Sonnenschein auch schon 96FPS bei 1/1000 aufgenommen. Sehe da kein "springen" der Bewegungen in meinem Material.

Und die Aussage, dass das Bild-Material unbrauchbar ist, finde ich viel zu hart. Es war aber klar, dass hier irgendwann der Total-Veriss kommt. Kann man die Uhr nach stellen. Selbst wenn ein User ein Video postet und ausdrücklich dazu sagt, dass es sein "erstes" Video ist (nicht hier), werden Messlatten jenseits von Gut und Böse angelegt anstatt sinnvolle Kritik zu äußern und Tipps zu geben.

Offtopic:
Kann das sein, dass viele User hier in dem Forum dem anderen nichtmal den Dreck unter den Fingernägeln gönnen? Habe selten in einem Forum so oft eine miese Stimmung empfunden. Abgesehen von den tagtäglichen Diskussionen und persönlichen Auseinandersetzungen. Sorry, aber das musste mal raus ;)




nachtaktiv
Beiträge: 2707

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von nachtaktiv » Fr 19 Mai, 2017 14:02

schau mal bei 0.35 und bei 1.35.

ich sehe da bei mir eher so diese sprünge, wie in dem tutorial video. die bilder sehen einfach so aus, als sei der shutter zu hoch eingestellt. da fehlt bewegungsunschärfe, das sieht man doch o.O.

browser is bei mir firefox. mit dem hatte ich noch nie wirklich probleme. im opera kann ich bei mir kein vimeo abspielen, daher kann ichs nicht gegen checken. und explorer will ich nicht auf dem rechner haben.

naja, ob die aussage zu hart ist, weiß ich nicht. aber mir täten diese flackernden lichtbalken und o.g. so dermaßen auf die nüsse gehen, das ich das noch mal drehen würde, wenn ich könnte. dabei bin ich noch nicht mal bei den farben angekommen, die hier schon vorher kritisiert wurden.

die profis machens ja auch nicht anders. da werden manche dinge bis zum knochenkotzen wiederholt. es hilft ja nix. alles andere ist ja stimmig. erwähnte ich ja schon. auch die mucke is gut. aber wenn bei nem dreh die hauptsache, nämlich die bilder, nix geworden sind, dann muss man das auch mal ansprechen.

ich hatte letztes jahr ähnliche bedenken. habe in einem tanzstudio gedreht. alles neonröhren. und dann auch noch kaltweiss und warmweiss gemischt. war ein pole dance kurs. die damen haben da nur panty und oberteil an, man braucht ja möglichst viel haut, die an der stange haften soll. wie die hauttöne hinterher aussahen, kann man sich wahrscheinlich vorstellen. hat den mädels aber trotzdem gefallen. ich fands trotz farbschubserei mist, aber naja. wenigstens kein geflacker (das hatte ich nämlich auch befürchtet). ich hab da auch keine hemmungen, den girls zu sagen: nee sorry, wir müssen noch mal, die bilder sind nix geworden. die haben da auch verständnis dafür. jeder sportausübende kann es nachvollziehen, wenn dinge beim ersten mal nicht hin hauen. üben, üben, üben halt.

also alles gut stephan. natürlich gönn ich jedem sein erfolgserlebnis. und ja, der ton ist harscher geworden hier. aber gleichzeitig auch mit ner komischen gewichtung. früher haben solche werke hier richtig eins auf die mütze bekommen, aber danach haben alle dann auch mitgeholfen, die fehlerquellen aufzuzeigen. das war hart, aber ehrlich. heute hingegen hab ich das gefühl, ist das forum öfters zu einer verbalen schlangengrube mutiert, wo sich frustrierte typen gegenseitig um jeden preis fertig machen wollen. da gehts immer seltener um die sache, sondern eher darum, wie man leute am besten persönlich fertig macht.




domain
Beiträge: 10504

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von domain » Fr 19 Mai, 2017 18:33

nachtaktiv hat geschrieben:
Fr 19 Mai, 2017 14:02
.. wo sich frustrierte typen gegenseitig um jeden preis fertig machen wollen. da gehts immer seltener um die sache, sondern eher darum, wie man leute am besten persönlich fertig macht.
So eine hirnlose Pauschalaussage und ein lächerlicher Quatsch, der sich gefühlt aus der Antike bis heute gehalten hat.
Unterirdische dynamik Range, katastrophaler Videolook, rauscht wie Sau aber lass dir nix erzählen, diese schnöde Kamera hat die Jungs an die Wand geklatscht, da liegen Welten dazwischen, aber einige Belehrungsresistente müllen mit diesem Unsinn das net voll, verstärkt durch ein Filterblasenproblem ;-)




nachtaktiv
Beiträge: 2707

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von nachtaktiv » Fr 19 Mai, 2017 19:20

domain hat geschrieben:
Fr 19 Mai, 2017 18:33
nachtaktiv hat geschrieben:
Fr 19 Mai, 2017 14:02
.. wo sich frustrierte typen gegenseitig um jeden preis fertig machen wollen. da gehts immer seltener um die sache, sondern eher darum, wie man leute am besten persönlich fertig macht.
So eine hirnlose Pauschalaussage und ein lächerlicher Quatsch, der sich gefühlt aus der Antike bis heute gehalten hat.
Unterirdische dynamik Range, katastrophaler Videolook, rauscht wie Sau aber lass dir nix erzählen, diese schnöde Kamera hat die Jungs an die Wand geklatscht, da liegen Welten dazwischen, aber einige Belehrungsresistente müllen mit diesem Unsinn das net voll, verstärkt durch ein Filterblasenproblem ;-)
quod erat demonstrandum ;)




Olaf Kringel
Beiträge: 1252

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von Olaf Kringel » Fr 19 Mai, 2017 19:41

nachtaktiv hat geschrieben:
Fr 19 Mai, 2017 00:59
Funless hat geschrieben:
Di 16 Mai, 2017 23:59


Ist halt'ne Sache des persönlichen Geschmacks. Daran ist doch nix schlimmes. Seitdem ich meine A7s habe (vorher GH2) will ich vom FF-Look auch nicht mehr weg. Eine GH-was-auch-immer kommt mir nicht mehr ins Haus solange ein MFT Sensor drin steckt, selbst wenn sie intern in 24K 100bit 16:16:16 aufzeichnet.

Ist doch gut wenn es verschiedene Präferenzen gibt, man stelle sich mal vor alle würden nur ein und das selbe gut oder Gefallen daran finden. Das wäre schrecklich.
+1
Na da sind wir uns doch auch schon wieder einig, denn ich schrieb ja bereits zuvor:
Olaf Kringel hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 00:05
Funless hat geschrieben:
Di 16 Mai, 2017 23:59
Ist doch gut wenn es verschiedene Präferenzen gibt, man stelle sich mal vor alle würden nur ein und das selbe gut oder Gefallen daran finden. Das wäre schrecklich.
...da gehe ich mit Dir absolut d'ac­cord,
Das:
nachtaktiv hat geschrieben:
Fr 19 Mai, 2017 14:02
heute hingegen hab ich das gefühl, ist das forum öfters zu einer verbalen schlangengrube mutiert, wo sich frustrierte typen gegenseitig um jeden preis fertig machen wollen. da gehts immer seltener um die sache, sondern eher darum, wie man leute am besten persönlich fertig macht.
...sehe ich zwar (noch) nicht ganz so dramatisch, aber auffällig ist tatsächlich, das es hier einer bekannten Truppe sehr schwer fällt sachlich zu argumentieren und Fakten anzuerkennen sofern man nicht mit deren favorisierten Sensorgrößen oder cams filmt.

Bezugnehmend auf den TO:

...da zeigt hier jemand sein Video, welches Er stolz mit seiner GH4 und seinem Leica Nocticron erstellt hat und hier allen viel Spaß beim gucken wünscht und es dauert nicht lange, bis abwertende Äußerungen zu seiner cam getätigt werden...

So etwas muss doch nicht sein.

Wenn man so überzeugt von seinem persönlichem Sensor ist... prima! da freut man sich dann halt einfach darüber und muss anderen doch Ihre begründet bevorzugten Sensoren nicht schlechtreden bzw. unsachliche abfällige Bemerkungen dazu tätigen, zumal alle Sensorgrößen so Ihre Vor- und Nachteilchen haben aber über rolling shutter, Stromverbrauch, Hitzeprobleme usw. spricht man dann nicht mehr so gerne ;)




domain
Beiträge: 10504

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von domain » Fr 19 Mai, 2017 19:56

Das physisch bedingte Kraftlakeln kann bei uns Menschen ja kaum mehr ausgelebt werden. Aber das sich Ausdrücken über "starke" Wörter und Phrasen ist zumindest in Foren noch ein kleines Ventil, weil man das Visavis und seine Reception ja nicht beobachten kann.
Sehe ich nicht so negativ.
Speziell wenn man sich fast beängstigend mit dem Videoschaffen identifiziert sind stark differenzierende und rechthaberisch kräftige Aussagen fast normal.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1015

Re: Musikvideo über das Hobby einer 9-Jährigen

Beitrag von rudi » Di 23 Mai, 2017 13:15

Nachdem sich der Thread hier nicht mehr bewegt, wollte ich mir noch erlauben auf ein zwölf Jahre altes Musikvideo hinzuweisen, dass das Thema Kinderboxen IMHO ziemlich gelungen in einer Story einbettet.
Traurigerweise passt es auch gleich noch zum Tod von Chris Cornell, der neben Soundgarden auch Sänger von Audioslave war:




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911
von klusterdegenerierung - Mi 1:39
» Venom - Official Teaser Trailer
von Funless - Mi 1:26
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von Skeptiker - Mi 1:00
» Stativ mit Fluidkopf (Velbon)?
von cantsin - Mi 0:53
» RAW 4:1 in Premiere CC
von cantsin - Mi 0:47
» Poster einer Band an der Wand
von 1manarmy - Mi 0:15
» Alle eure Bilder sind illegal - Artikel zur DSGVO
von Frank Glencairn - Di 23:34
» Atomos Ninja V - kompakter 5 Zoll 4K60p Recorder // NAB 2018
von hellcow - Di 21:37
» RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG
von cantsin - Di 20:34
» Sony FDR-X3000 R Actioncam mit Zubehör
von Syberia - Di 20:18
» Wie bekomme ich Hall aus einem Video?
von carstenkurz - Di 20:06
» Stichtag 25.5.2018 DSGVO
von Framerate25 - Di 19:19
» Neuronale Bildkompression anschaulich demonstriert
von WoWu - Di 18:44
» Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang
von rush - Di 17:53
» Command + (Vergrössern Lupe) funktioniert nicht mehr
von R S K - Di 17:08
» Blitzadapter für Sony HVL-F56AM an Sony RX10
von Rainer Müller - Di 16:44
» Livestream Studio One Live-Streaming Encoder Box // NAB 2018
von slashCAM - Di 16:00
» UrsaMini + Ronin MX
von Lord Nick - Di 15:22
» The strongest man of Berlin -- anamorphotisch gedrehtes Sportlerportrait (RED, Blackmagic, Iscorama)
von jogol - Di 14:34
» オンナノコズ:"Onnanocos" × Micro Drone
von Steelfox - Di 14:12
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von Canini - Di 14:00
» Objektivdeckel größer als 82mm
von -paleface- - Di 13:46
» Biete Panasonic AF101
von JLFilm - Di 13:25
» Premiere CS6 - MP4 nach MXF für Fernsehsender
von dienstag_01 - Di 12:44
» Kameramann/frau für Kurzfilm in Wals gesucht (05. & 06.06. +)
von sara-ät-lukgood - Di 12:02
» Wen's interessiert: Galileo-Beitrag mit GH5 + PMW350K
von dosaris - Di 9:18
» Messevideo: AJA HDR Image Analyzer // NAB 2018
von slashCAM - Di 8:14
» Welchen Billigmonitor?
von ZacFilm - Mo 23:44
» Video clip
von Daeni Chrome - Mo 22:08
» „Eine kleine Geschichte“ (Kurzfilm im Doppel 8-Format)
von JanHe - Mo 20:32
» Canon 700D - Kann ich dem Fokus per Hähnel verschieben?
von Maker - Mo 19:48
» Pinnacle Studio 21.5 -- kleines Update mit zwei neuen Effekten
von slashCAM - Mo 16:40
» Spezieller Splittscreen für Liveproduktion in 16:9 und 1:2?
von GrauerHund - Mo 16:03
» FDR-AX700: Optimale Settings Fussball bei Flutlicht
von thotha - Mo 15:32
» Schriften in AECC18
von tillsen - Mo 15:21
 
neuester Artikel
 
The strongest man of Berlin -- anamorphotisch gedrehtes Sportlerportrait (RED, Blackmagic, Iscorama)

Mit einem besonderen Look stellt dieses Portrait einen ganz besonderen, noch aktiven Kraftsportler vor, den 81-jährigen Wolfgang Sadowski -- gedreht wurde anamorphotisch per Iscorama Adapter mit RED Helium und Blackmagic-Kameras, auch im Snorricam-Setup. Ein paar Produktionshintergründe. weiterlesen>>

RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG

Mit ProRes RAW haben Apple und Atomos auf der NAB ein großes Fass aufgemacht, doch bei näherem Hinsehen gibt es noch einige offene Fragen und verhärtete Fronten. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
J Fever - Why Call the Police

Kaum etwas prosaischeres als eine Rolle Klopapier -- doch führt sie eine Kamera durch die Nacht, kann ein schönes Musikvideo entstehen; der auf Chinesisch gerappte Text ist vielschichtig und recht lyrisch (und glücklicherweise untertitelt).