Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Neuer Kurzfilm: Echt  



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
Phil1000
Beiträge: 22

Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Phil1000 » So 02 Sep, 2018 18:19

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit habe ich hier im Forum bereits ein kleines Making-Of zu unserem neuen Kurzfilm gepostet. Nun ist unser Film online und ich teile ihn gerne mit Euch:



Dieser Film ist mein dritter Kurzfilm, bei welchem ich das Drehbuch geschrieben habe und die Regie übernommen habe. Aber ohne das tolle Team wäre der Film nie umsetzbar gewesen.
Einige (technische) Fakten zum Film:
Drehzeitraum: 3 Tage
Kamera: Canon EOS 7D
Objektive: Verschiedene Walimex-Optiken
Schnitt: Adobe Premiere Pro

Ich freue mich über eine Rückmeldung eurerseits, wie der Film gefallen hat.
Falls Fragen zur Produktion oder zum Inhalt auftauchen, beantworte ich diese gerne.

Viele Grüße!

Phil




domain
Beiträge: 10648

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von domain » Mo 03 Sep, 2018 09:39

Ausgezeichnet gemacht, professionelle Schauspieler und bei dem Catering durch vier Riegerfamilienmitglieder + 2 weitere Personen musste das ja innerhalb der drei Tage wie geschmiert laufen :-)




Phil1000
Beiträge: 22

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Phil1000 » Mo 03 Sep, 2018 10:47

domain hat geschrieben:
Mo 03 Sep, 2018 09:39
Ausgezeichnet gemacht, professionelle Schauspieler und bei dem Catering durch vier Riegerfamilienmitglieder + 2 weitere Personen musste das ja innerhalb der drei Tage wie geschmiert laufen :-)
Vielen Dank :-) Ja das Catering war uns ein wichtiges Anliegen. Wenn das Essen passt, stimmt auch die Stimmung und die Motivation am Set.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11164

Re: Neuer Kurzfilm: Echt  

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 03 Sep, 2018 11:03

Sorry wenn ich ein paar Kritiken vorweg nehme. ;-)

Ich hatte anfänglich echt Probleme mit der zu lauten Klaviermusik und der nur schwer lokalisierbaren Schärfe.
Diese lag mehr auf den Weingläsern als auf den Protagonisten.

Ab min 3:00 habe ich fürs erste ersteinmal gepaust, weil es mir zu viel gerede war.
Die Lautstärke von ihr am Stuhl rutsche merklich runter und die Cam etwas wackelig.

Werde es mir später weiter ansehen, sonst gefällt es mir gut, auch die Darsteller sind gut gewählt.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




sottofellini
Beiträge: 444

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von sottofellini » Di 04 Sep, 2018 14:49

Ganz feiner Film. Herausragendes Schauspiel der Gastgeber. Ja, leichte Unschärfe zu Beginn. Der Dialog wurde vermutlich nicht nachgesprochen, passt aber dennoch gut hier.
Das U-förmige Kamerageschwenke beim Disput in der Küche ist gewöhnungsbedürftig. Könnte ich mir aber durchaus als dramatische Betonung vorstellen.
Leider habt Ihr wohl eine Kamera Monitorschablone vergessen, aber dennoch kühn den Balken Pseudo-Breitcinema Look reingehauen in der Post. Die Kopfbeschneidungen erscheinen dadurch meist sehr verräterisch unangebracht. Gerne hätte ich den Film im normalen Format genossen.

Aber tolle Unterhaltung in angenehmer Kürze- Bravo !




domain
Beiträge: 10648

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von domain » Di 04 Sep, 2018 18:56

Die Begleiterin des Gastes ist offenbar noch eine Schauspielschülerin, die anderen drei sind aber professionelle SchauspielerInnen mit Engagements. Im Vergleich zu Amateuren ist das natürlich schon ein anderes Arbeiten beim Dreh, speziell bei Wiederholungen.
Die Intention der gesamten "Aufführung" ist mir zwar nicht ganz klar (weil surreal) geworden, aber jedenfalls konnte durch unerwartete Wendungen ein Spannungsbogen aufgebaut werden.
Bemerkenswerte Phantasie des Drehbuchautors und auch gute Regie.
Die Kamera und den Schnitt haben andere gemacht.
Letzten Endes geht es dem Autor wohl um die Demonstration von authentischem, echtem und natürlichen Verhalten mit seiner viel stärkeren Wirkung im Gegensatz zum eingelernten und voraus geplanten.
Aus meiner Sicht ein im positiven Sinne typischer Wettbewerbsfilm, der noch seinen Weg machen wird. Die Juroren werden wohl mehr die Aussage beurteilen als technische Fehler aufzuzählen.




Phil1000
Beiträge: 22

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Phil1000 » Fr 07 Sep, 2018 19:19

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 03 Sep, 2018 11:03
Sorry wenn ich ein paar Kritiken vorweg nehme. ;-)

Ich hatte anfänglich echt Probleme mit der zu lauten Klaviermusik und der nur schwer lokalisierbaren Schärfe.
Diese lag mehr auf den Weingläsern als auf den Protagonisten.

Ab min 3:00 habe ich fürs erste ersteinmal gepaust, weil es mir zu viel gerede war.
Die Lautstärke von ihr am Stuhl rutsche merklich runter und die Cam etwas wackelig.

Werde es mir später weiter ansehen, sonst gefällt es mir gut, auch die Darsteller sind gut gewählt.
Danke für die Kritikpunkte an der technischen Umsetzung! Mich würde natürlich dein finaler Eindruck interessieren.




Phil1000
Beiträge: 22

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Phil1000 » Fr 07 Sep, 2018 19:23

sottofellini hat geschrieben:
Di 04 Sep, 2018 14:49
Ganz feiner Film. Herausragendes Schauspiel der Gastgeber. Ja, leichte Unschärfe zu Beginn. Der Dialog wurde vermutlich nicht nachgesprochen, passt aber dennoch gut hier.
Das U-förmige Kamerageschwenke beim Disput in der Küche ist gewöhnungsbedürftig. Könnte ich mir aber durchaus als dramatische Betonung vorstellen.
Leider habt Ihr wohl eine Kamera Monitorschablone vergessen, aber dennoch kühn den Balken Pseudo-Breitcinema Look reingehauen in der Post. Die Kopfbeschneidungen erscheinen dadurch meist sehr verräterisch unangebracht. Gerne hätte ich den Film im normalen Format genossen.

Aber tolle Unterhaltung in angenehmer Kürze- Bravo !
Danke für deine ausführliche Rückmeldung !

Und auch die Vermutung mit den schwarzen Balken stimmt natürlich. Zwar haben wir beim Dreh schon per Magic Lantern schwarze Balken eingeblendet, aber zufrieden war ich damit leider auch nicht.




Phil1000
Beiträge: 22

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Phil1000 » Fr 07 Sep, 2018 19:25

domain hat geschrieben:
Di 04 Sep, 2018 18:56
Die Begleiterin des Gastes ist offenbar noch eine Schauspielschülerin, die anderen drei sind aber professionelle SchauspielerInnen mit Engagements. Im Vergleich zu Amateuren ist das natürlich schon ein anderes Arbeiten beim Dreh, speziell bei Wiederholungen.
Die Intention der gesamten "Aufführung" ist mir zwar nicht ganz klar (weil surreal) geworden, aber jedenfalls konnte durch unerwartete Wendungen ein Spannungsbogen aufgebaut werden.
Bemerkenswerte Phantasie des Drehbuchautors und auch gute Regie.
Die Kamera und den Schnitt haben andere gemacht.
Letzten Endes geht es dem Autor wohl um die Demonstration von authentischem, echtem und natürlichen Verhalten mit seiner viel stärkeren Wirkung im Gegensatz zum eingelernten und voraus geplanten.
Aus meiner Sicht ein im positiven Sinne typischer Wettbewerbsfilm, der noch seinen Weg machen wird. Die Juroren werden wohl mehr die Aussage beurteilen als technische Fehler aufzuzählen.
Danke für deine ausführliche und positive Rückmeldung! Vor allem
freue ich mich persönlich über die Komplimente zu Drehbuch und Regie, da ich das zu verantworten hatte. Auch deine Deutung bezüglich des Themas des Films kommt meiner Intention sehr nahe. Das tut gut zu lesen!




Darth Schneider
Beiträge: 1953

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Darth Schneider » Fr 07 Sep, 2018 20:47

Ein wirklich gelungener Kurzfilm, das einzige was mir wirklich nicht so gefallen hat ist der Schriftzug des Titels...zu gross und irgendwie nicht passend, für mich.
Sehr gute und sympathische Schauspieler, super Kameramann und schönes Licht...die Klaviermusik nervt am Anfang ein wenig...Aber dann passt es, Der Schnitt hat mir sehr gefallen, die Regie und und die Story auch, am Ton könnte man noch feilen, allgemein und zum Teil auch die Dialoge, etwas zu gesucht, für mich, aber ich bin jetzt nicht der Profi, nur mein Geschmack.
Ich hab’s jetzt auch nur auf einem iPad, draussen geschaut.
Weiter so...Super Filmchen, auch etwas sympathisch anders, Hut ab.
An Domain: Eine wirklich schön zu lesende Kritik, auch Hut ab.
Gruss Boris




3Dvideos
Beiträge: 145

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von 3Dvideos » Fr 21 Sep, 2018 13:49

Guter Ansatz, ausbaufähig. Die schwimmende Kamera wirkt unmotiviert. Warum der Wechsel zwischen statischen und schwimmenden Bildern? Da gibt es keinen inhaltlichen Grund für.




Jörg
Beiträge: 6187

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Jörg » Fr 21 Sep, 2018 13:57

3Dvideos faselt
Guter Ansatz, ausbaufähig.
und das von diesem Autor, wer nicht sitzt, dem reisst es die Beine weg...




3Dvideos
Beiträge: 145

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von 3Dvideos » Fr 21 Sep, 2018 14:03

Jörg hat geschrieben:
Fr 21 Sep, 2018 13:57
3Dvideos faselt
Guter Ansatz, ausbaufähig.
und das von diesem Autor, wer nicht sitzt, dem reisst es die Beine weg...
Immer schön persönlich werden. Das erspart Sachlichkeit. Warum Argumente, wenn man auch mobben kann?




Jörg
Beiträge: 6187

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Jörg » Fr 21 Sep, 2018 14:09

quatsch jetzt diesen Beitrag nicht auch noch kaputt.




3Dvideos
Beiträge: 145

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von 3Dvideos » Fr 21 Sep, 2018 14:11

Ich habe noch nie einen Beitrag kaputt gequatscht. Das mit der schwimmenden Kamera stimmt einfach. Schließlich ist da auch anderen Usern was aufgefallen.




Jack43
Beiträge: 937

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Jack43 » Fr 21 Sep, 2018 14:16

3Dvideos hat geschrieben:
Fr 21 Sep, 2018 13:49
Guter Ansatz, ausbaufähig. Die schwimmende Kamera wirkt unmotiviert. Warum der Wechsel zwischen statischen und schwimmenden Bildern? Da gibt es keinen inhaltlichen Grund für.

halt Dich doch raus wenn Erwachsene miteinander diskutieren. Du hast wirklich null Ahnung! Schwimmende Kamera, dass ich nicht lache!




3Dvideos
Beiträge: 145

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von 3Dvideos » Fr 21 Sep, 2018 14:28

Jack43 hat geschrieben:
Fr 21 Sep, 2018 14:16
3Dvideos hat geschrieben:
Fr 21 Sep, 2018 13:49
Guter Ansatz, ausbaufähig. Die schwimmende Kamera wirkt unmotiviert. Warum der Wechsel zwischen statischen und schwimmenden Bildern? Da gibt es keinen inhaltlichen Grund für.

halt Dich doch raus wenn Erwachsene miteinander diskutieren. Du hast wirklich null Ahnung! Schwimmende Kamera, dass ich nicht lache!
Sie nimmt das Drehbuch in die Hand. Die Kamera schwimmt. Schnitt. Totale. Aufnahme mit Stativ. Warum? Dafür gibt es keinen inhaltlichen Grund.

Die Ausrede: Das war technisch nicht anders zu machen, zählt inhaltlich nicht.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11164

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 21 Sep, 2018 14:31

Wenn Du doch bloß mal so konsequent und Streng mit Deinen Videos wärst!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




3Dvideos
Beiträge: 145

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von 3Dvideos » Fr 21 Sep, 2018 15:15

Auch wenn es Gelegenheitsvideos sind, bin ich für eine Steigerung immer offen. ;-)




klusterdegenerierung
Beiträge: 11164

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 21 Sep, 2018 16:48

Was ist es denn dann?
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Funless
Beiträge: 2329

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Funless » Fr 21 Sep, 2018 19:51

3Dvideos hat geschrieben:
Fr 21 Sep, 2018 14:28
Sie nimmt das Drehbuch in die Hand. Die Kamera schwimmt. Schnitt. Totale. Aufnahme mit Stativ. Warum? Dafür gibt es keinen inhaltlichen Grund.

Die Ausrede: Das war technisch nicht anders zu machen, zählt inhaltlich nicht.
3Dvideos hat geschrieben:
Fr 21 Sep, 2018 15:15
Auch wenn es Gelegenheitsvideos sind, bin ich für eine Steigerung immer offen. ;-)
Nicht zu fassen! Kaum wurde sein Hafendorf Thread ins Off-Topic verschoben kapert er jetzt einfach diesen Thread um seine gewünschte Aufmerksamkeit zu erregen.

Sowas hab‘ ich echt schon lange nicht mehr erlebt.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




Giftpilz
Beiträge: 20

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Giftpilz » Mo 24 Sep, 2018 11:44

Gut aufgenommen, gute Dialoge. Etwas mehr "Bewegung" hätte dem Film bestimmt gut getan.




Phil1000
Beiträge: 22

Re: Neuer Kurzfilm: Echt

Beitrag von Phil1000 » So 07 Okt, 2018 18:05

Giftpilz hat geschrieben:
Mo 24 Sep, 2018 11:44
Gut aufgenommen, gute Dialoge. Etwas mehr "Bewegung" hätte dem Film bestimmt gut getan.
Danke für deine Rückmeldung! :)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dieser Nachrichtensprecher kommt aus dem Computer
von cantsin - Do 22:16
» verkaufe Smartphone Gimbal Set von MOVI / MOMENT, gekauft Mai 2018
von session-video - Do 21:54
» Blackmagic Design URSA Mini Pro bekommt 3200 ISO per Firmware Update
von meerkaat - Do 20:21
» Samsung präsentiert Smartphone mit faltbarem Display - Kostenpunkt: rund 1.500 Euro
von sottofellini - Do 19:05
» Was ist mit Drehbüchern?
von Axel - Do 18:34
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Benutzername - Do 17:34
» Video-Player für Atomos Ninja V Rohmaterial in DNxHD
von Mediamind - Do 17:30
» [BIETE] Aputure DEC Wireless Follow Focus Canon EF / EF-s auf Sony E
von rush - Do 16:59
» m2 SSD als Boot-Platte oder als Cache für Premiere
von joje - Do 16:00
» Netflix - Bald pleite?
von Rick SSon - Do 15:26
» Seit wann produziert Netflix so ein brutales Zeugs?
von Rick SSon - Do 15:16
» Toni Northrup: Micro Four-Thirds is DEAD
von Jan - Do 15:00
» [BIETE] SENNHEISER Ansteckmikrofon ME 102 + KA100-EW Lavalier Mikrofon
von rush - Do 13:45
» [BIETE] Zhiyun Crane V2 Gimbal 3 Achsen Stabilisator Handheld Steadicam
von rush - Do 13:42
» GH5 und Ninja V
von funkytown - Do 13:19
» 122 Jahre alte Filmszene wiederentdeckt
von Benutzername - Do 11:39
» Rode Filmmaker Funke rauscht as hell?!
von rush - Do 10:46
» BMPC4K & Gimbal
von pillepalle - Do 0:11
» Petrol Kamera Rucksack sehr groß
von Manuell - Mi 21:36
» Porta Brace Audiorecorder Tasche
von Manuell - Mi 21:35
» Rohmaterial kalkulieren
von Jörg - Mi 18:49
» PP CC 2017 Hängt sich beim Zoomen in der Timline auf + Dateien in der Timline Flackern Sporadisch
von Jörg - Mi 16:02
» Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis
von kmw - Mi 15:35
» Günstigste Kamera für TV Qualität
von Roland Schulz - Mi 14:50
» Samsung Exynos 9820 für Galaxy S10: 8K Videoaufnahme mit 30 fps - 4K mit 150 fps
von slashCAM - Mi 12:54
» Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums
von rudi - Mi 10:43
» The Wandering DP
von pillepalle - Mi 8:25
» FUJIFILM X-T3 bekommt HLG-Option mit nächstem Firmware-Update
von Roland Schulz - Mi 7:36
» Suche Kamera - Camcorder oder DSLR
von videoarb - Mi 7:34
» Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor
von motiongroup - Mi 6:58
» Large Frame Loop Aufnahmen mit Panasonic EVA1 simuliert
von kling - Di 22:42
» Trump Ramp - Fake Video aus dem weißen Haus?
von Jott - Di 21:33
» Slow Motion mindestens 200fps, gerne 4:2:2 10 Bit
von kuntha - Di 18:13
» ARRI: SUP 4.0 für Alexa LF mit neuen Anamorphic De-Squeeze Faktoren, LBUS-Unterstützung u.a.
von slashCAM - Di 14:27
» Tiffen bringt neue Filter-Kits für DJI-Kameradrohnen (Mavic, Inspire)
von blueplanet - Di 12:14
 
neuester Artikel
 
Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis

Wir haben uns das neue iPhone XS im Verbund mit der Filmic Pro App in der Praxis angeschaut und hierbei auch erste Erfahrungen mit den Smooth 4 Smartphone Gimbal von Zhiyun gemacht. Interessiert waren wir hierbei vor allem, wie sich das iPhone XS zusammen mit der Log-Funktion von Filmic Pro bei Hauttönen schlägt. Als Vergleich haben wir kurz auch das aktuelle Samsung S9+ - ebenfalls mit Filmic Pro Log - hinzugezogen. weiterlesen>>

Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums

Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
I made a CAMERA LENS with an ICEBERG

Höchst ephemer: eine handgefertigte Objektivlinse, die nach einer Minute geschmolzen ist -- aus Eis. Da friert ein Foto scheinbar die Zeit ein, aber die Kamera verflüchtigt sich...