Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Erster Kurzfilm mit 15 Jahren



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
cc301
Beiträge: 2

Erster Kurzfilm mit 15 Jahren

Beitrag von cc301 » Fr 10 Mär, 2023 20:10

Hallo,

wir haben als Schulklasse unseren ersten Kurzfilm produziert, der für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen eingereicht wurde.
Wir haben das gesamte Projekt ohne Hilfe durchgesetzt und das als Team von etwa 15 Personen aus der 10. Klasse.
Die Bedienung des gesamten Equipments sowie der Software und die gesamte Theorie haben wir uns selber beigebracht.


Wir würden uns über eurer Feedback und eure Fragen freuen und wenn ihr uns mit einem Abo oder Like unterstützen könntet :)

https://youtu.be/QgrDBExnjQM

Viele Grüße




EminentiaProductions
Beiträge: 4

Re: Erster Kurzfilm mit 15 Jahren

Beitrag von EminentiaProductions » So 12 Mär, 2023 13:26

Hallo

Der Film ist echt gut gemacht, ich war positiv überrascht!

Ein paar Punkte, die mir aufgefallen sind:
  • Wieso ändert das Format ab und an zwischen 21:9 und 16:9? Wäre es immer 21:9, könnte man das auf YouTube schön auf dem Ultrawide-Monitor schauen :D
  • Die Dialoge haben mich etwas aus der Story gerissen. Sie waren sprachlich teilweise etwas konstruiert und wirkten stellenweise stark auswendig gelernt. Natürlich, ihr seid keine Profis und habt erst noch in einer Fremdsprache gedreht - dafür gebührt euch mein Respekt.
  • Die Szene im Dachstock: "Robert, we're in the same class together". Das war storymässig etwas plump. Vielleicht hätte man in der Schule vorher eine Szene drehen können, in der Robert auffällig ist bzw. eine grosse Rolle spielt. So würde der Zuschauer das selber erkennen, und man könnte auf diese Feststellung verzichten.
  • Die Zeitangaben "next morning" etc. sind nicht ganz so elegant gelöst.
  • Wie realistisch ist es, dass bereits nach zwei Wochen wieder normaler Unterricht stattfindet, wenn ein Schüler eine Mitschülerin umgebracht hat?
  • Das Ende mit dem Aufziehen der weissen Tücher wirkte sehr konstruiert. Als dann eine - fast reine - Frauentruppe aus dem Klassenzimmer marschiert ist, kam bei mir ein kleines Augenrollen, weil es sich so zwanghaft emanzipatorisch angefühlt hat.
  • Der Abspann hat mir gut gefallen. Vielleicht hätte man statt Cast(Doppelpunkt) das mit einer etwas anderen Font-Gestaltung lösen können. Der Doppelpunkt gefiel mir nicht so.

Alles in allem ein guter Film, vor Allem, wenn man euer Alter bedenkt. Tim (ich nehme an, das bist du, der da schreibt) hat aber sicher schon vorher Erfahrungen gesammelt? Wird ja wohl kaum ein Erstlingswerk sein :D




cc301
Beiträge: 2

Re: Erster Kurzfilm mit 15 Jahren

Beitrag von cc301 » Do 16 Mär, 2023 14:16

Hallo und vielen Dank für die Kritik.

Für die Formatänderung hatten wir uns hauptsächlich aus dem Grund entschieden, den Durchbruch der vierten Wand zu verstärken, also um die Beziehung zwischen dem Kniefall und der Handlung herauszustellen.

Das mit den Dialogen ist leider eine Folge davon, dass wir durch den Fremdsprachenwettbewerb dazu gezwungen waren, so viel wie möglich an Dialog mit einzubauen. Wär der Kurzfilm nicht für den Wettbewerb entstanden, wäre er auch noch einmal komplett anders aufgebaut gewesen und wir hätten die Dialoge stärker verteilt und auf Teile verzichtet, beziehungsweise mehr auf indirekte ausdrücke wie Handlungen von Charakteren gesetzt.

Ja, tatsächlich war das nicht das erste Videoprojekt was ich umgesetzt habe, jedoch der erste Kurzfilm und auch bei weitem das aufwendigste Video was ich bisher gemacht habe.

Vielen Dank nochmal für die Anmerkungen und viele Grüße :)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Super interessantes Interview mit dem CEO von Open AI (Chat GPT)
von Skeptiker - Do 23:34
» VARIABLE ND 72 mm von TIFFEN - 59,00 € statt 122,00
von wabu - Do 22:47
» Sony bringt potente Cine Vlogger Cam ZV-E1 für 2699 Euro, Fullframe bis 4K120p
von cantsin - Do 22:18
» NVIDIA spendiert seinen GPUs heimlich noch mehr parallele Videoencodings
von MK - Do 21:19
» DEDOLIGHT LIGHTSTREAM
von andieymi - Do 17:51
» Mobile Backup Lösung für Speicherkarten ohne Laptop gesucht
von Alex - Do 17:40
» AfterFx Tracker Horiz. Blickwinkel
von Skeptiker - Do 16:14
» Die besten DSLMs für Video 2023: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ...
von andieymi - Do 12:48
» DJI: Neue verbesserte Brille und Steuerung für die FPV-Drohne Avata
von slashCAM - Do 10:45
» Waves stellt auf Abo um
von freezer - Do 9:42
» Wes Anderson - Asteroid City
von Frank Glencairn - Do 8:58
» Bearbeitung von ProRes Raw in Adobe Premiere Pro
von pillepalle - Do 7:59
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Map die Karte - Do 6:14
» Was hörst Du gerade?
von Map die Karte - Do 5:51
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 5:43
» Professionelles 4-Achsen Gimbalkamerasystem: DJI Ronin 4D Gimbal und Zenmuse X9 Vollformat 6K/8K Kamera
von iasi - Mi 22:48
» Dynamo Dream
von macaw - Mi 20:22
» Was, wenn Marvel's The Avengers in den 90ern gedreht worden wäre
von Map die Karte - Mi 20:22
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 16:18
» Insta360 Flow - Smartphone-Stabilisator mit KI-Tracking vorgestellt
von slashCAM - Mi 15:24
» KI-Bilder mit Adobe Firefly - einfach, für jeden und besser als Midjourney oder Dall-E2?
von slashCAM - Mi 14:24
» IP-Workflows: NDI HX2-Update für Atomos Connect-Serie verfügbar
von slashCAM - Mi 11:27
» ATEM Mini Pro + Macbook: Bild spiegelverkehrt
von gstyleds - Mi 9:06
» Ein paar Resolve-Tricks
von Axel - Mi 5:52
» irgendwie gefällt mir der Laden....
von Jörg - Di 16:16
» Umfrage: Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?
von DidahLostHisPassword - Di 15:24
» Atomos Zato Connect: Livestreaming mit nahezu jeder Kamera per HDMI und USB-UVC
von rush - Di 15:22
» Canon Eye Control AF zukünftig in mehr Canon Kameras – auch für Video?
von andieymi - Di 13:04
» Runway Gen-1 jetzt verfügbar- teurer KI-Videogenerator für die ersten Schritte
von slashCAM - Di 10:39
» So sehen die per KI generierten Gewinnerfilme des Runway KI-Filmfestivals aus
von Frank Glencairn - Di 9:09
» Weiteres Update - Blackmagic DaVinci Resolve 18.1.4
von Jörg - Di 9:05
» Alternative zu iMovie für Capturing?
von Asjaman - Di 8:37
» V-Mount Akkus an der DSLM - worauf achten? Rigging-, Zubehör- und Akkuoptionen
von pillepalle - Di 2:56
» Welche Kabel brauche ich für dieses Gerät?
von MK - Mo 18:57
» Alte Video8-Kindheitsaufnahmen mit Topaz Video Enhance restaurieren?
von Jott - Mo 18:29
 
neuester Artikel
 
KI-Bilder mit Adobe Firefly

Wir hatten bereits die Möglichkeit, Adobes neue KI-Tools namens Firefly auszuprobieren. Wie gut schlägt sich Adobes Einstieg in das Universum der KI-Bildgeneratoren? weiterlesen>>

Die besten DSLMs für Video 2023

Mit der Canon EOS R6 Mark II, der Panasonic S5 II sowie der Fujifilm X-H2S sind wichtige neue Vollformat und APS-C DSLMs auf den Markt gekommen. Zeit für ein Update der slashCAM Liste der besten Video-DSLMs. Spannend sind die Neuzugänge unter anderem auch, weil sie ein neues Preis-/Leistungsniveau in der Einstiegsklasse definieren. Das hat auch Auswirkungen auf den Rest unserer Bestenliste. weiterlesen>>