Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
jwd96
Beiträge: 970

Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von jwd96 » Di 06 Jul, 2021 18:43

Mal wieder ein Musikvideo von mir.

Dieses mal sogar mit einem kleinen Budget über mehrere Drehtage verteilt entstanden.

Wir sind keine Profis, aber dafür haben wir das notwendige bisschen an Naivität dass man am Ende immer alles irgendwie hinbekommt...
Es ist vieles nicht wie geplant geworden, es gibt einige Stellen bei denen ich mir wünsche ich hätte es besser/anders gemacht oder mir einfach mehr Zeit genommen. Naja, viel wichtiger ist aber dass es wieder mal richtig viel Spaß gemacht hat.



Zum Abschluss des Projektes kam dann noch relativ spontan eine Vorpremiere im Kino. Also DCP erstellt. War ja doch gar nicht so kompliziert. Im Kino abgegeben... Sh*t wir haben den Bassisten im Abspann falsch geschrieben. Also den letzten freien USB-Stick rausgekramt, ext2 formatiert und siehe da... kaputt.
Es ist Sonntag, 4h vor der Premiere. Hier muss doch irgendwo noch eine leere Festplatte rumliegen. Gitarrist kommt mit einer leeren Platte vorbei. Angeschlossen und PC geht aus, hey das läuft ja richtig gut hier. Nach dem Neustart geht's dann. Also DCP drauf und beten dass ich nichts falsch gemacht hat.
Letztendlich hat alles wunderbar funktioniert und es sah super aus.

Bild

Bild

Bild




3Dvideos
Beiträge: 675

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von 3Dvideos » Mo 12 Jul, 2021 00:22

Steigerungsfähig.

Alles so schön dunkel hier. Man sieht ja gar nichts. Ist das ein Hörspiel?




Axel
Beiträge: 14067

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von Axel » Mo 12 Jul, 2021 05:35

Hammer Bilder, lass dir nichts erzählen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




7River
Beiträge: 1867

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von 7River » Mo 12 Jul, 2021 06:21

Cooles Musikvideo mit schönen Bildern. Die Musik gefiel mir auch. Zuerst fand ich es auch etwas dunkel, aber als man die Tageszeiten realisierte, änderte sich der erste Eindruck.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




3Dvideos
Beiträge: 675

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von 3Dvideos » Mo 12 Jul, 2021 09:17

Die dunklen Bilder sind matt, ausdruckslos, ohne Details. Wer das nachmisst, sieht das auch in Zahlen.

Wer sich für gut hält, hört auf sich zu steigern.




jwd96
Beiträge: 970

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von jwd96 » Mo 12 Jul, 2021 10:15

Danke für das Feedback :) Insgesamt ist es sehr dunkel gehalten, das stimmt. Ich habe mich grundsätzlich bei den Levels an meinen Lieblingsshows orientiert, hier und da ist die Lichtgestaltung aber wirklich etwas ungünstig gewesen (das geht 100% auf meine Kappe)




Darth Schneider
Beiträge: 7893

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von Darth Schneider » Mo 12 Jul, 2021 21:04

Ich bin ja wirklich nicht der Metall Fan, aber das Video gefällt mir sehr, …und die Musik auch.
Und doch, doch, für mich seit ihr ganz klar Profis, egal ob ihr das Video gratis gemacht habt oder nicht, oder auch wenn ein paar Takes ev zu dunkel sind;)
So viel Leidenschaft in einem tollen Werk, wirkt auf mich immer professionell.

@3d Videos
Wer das Video jetzt wirklich schlecht findet, ist, denke ich ist engstirnig…

Anhang:
Hab das Video gleich nochmal geschaut, auf dem TV, mit bestimmt etwas zu lauter, Harman Kardon und Bose Unterstützung.;)
Kommt noch viel besser, fetter Song, cooles Video !!!!

Ich mag wenn düstere Liebesgeschichten oder sonstige spannende Storys in Music Videos so schön wie da oben in dem Video, erzählt werden…
Ist doch schön wenn die Geschichte des Films zur Musik passt, und alles darum herum auch.
Das wird heute, denke so gut, eigentlich viel zu wenig so gemacht…
Schade..

Hier noch ein älteres sehr bekanntes Beispiel, einfach nur Kult…!




Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Jott
Beiträge: 19361

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von Jott » Mi 14 Jul, 2021 10:23

Spannende Bilder, du kannst was.


3Dvideos hat geschrieben:
Mo 12 Jul, 2021 00:22
Alles so schön dunkel hier. Man sieht ja gar nichts. Ist das ein Hörspiel?
Sagt der Meister der konsequenten Überbelichtung via rumeiernder Blendenautomatik.




Jörg
Beiträge: 9110

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von Jörg » Mi 14 Jul, 2021 11:20

3Dvideos hat geschrieben: ↑
Mo 12 Jul, 2021 00:22
Alles so schön dunkel hier. Man sieht ja gar nichts. Ist das ein Hörspiel?

Sagt der Meister der konsequenten Überbelichtung via rumeiernder Blendenautomatik.
ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dasss die Tastatur von 3Dvideos diesen konsequenten Dummsprech widerstandslos eingibt.
Jemanden der solch dümmliche Kommentare verfasst, ( wenn man denn den Kram kennt,
den er selbst abliefert) der sollte seine Kommentare vorher gegenlesen lassen...




pillepalle
Beiträge: 4025

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von pillepalle » Mi 14 Jul, 2021 11:49

Mir gefällt's auch sehr gut. Schöne Lichtstimmungen habt ihr eingefangen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




3Dvideos
Beiträge: 675

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von 3Dvideos » Do 15 Jul, 2021 13:31

Hier mal ein Konkretisierung meiner konstruktiven Kritik an der Belichtung.



Das Video gibt der Musik Vielschichtigkeit und Tiefe. Die Text-Bild-Schere ist relativ groß. Doch es gibt einen assoziativen Zusammenhang. Das Drehbuch ist hervorragend, niveauvoll, mit Botschaft, die schauspielerische Umsetzung auch. Die farblichen Grundentscheidungen für das Color-Grading sind gut, die Realisierung steigerungsfähig. Bei der Korrektur wurde nur die Belichtung auf ein gleichmäßiges Qualitätsniveau gehoben. Das hat auch Folgen für die Sättigung, ohne dass die Sättigung eigens korrigiert wurde.




Axel
Beiträge: 14067

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von Axel » Do 15 Jul, 2021 16:16

3Dvideos hat geschrieben:
Do 15 Jul, 2021 13:31
Das Video gibt der Musik Vielschichtigkeit und Tiefe. Die Text-Bild-Schere ist relativ groß. Doch es gibt einen assoziativen Zusammenhang. Das Drehbuch ist hervorragend, niveauvoll, mit Botschaft, die schauspielerische Umsetzung auch. Die farblichen Grundentscheidungen für das Color-Grading sind gut, die Realisierung steigerungsfähig.
Wenn du so ein kategorisches Urteil fällst, solltest du in der Lage sein, die Kategorien, die Kriterien, zu benennen, nach denen du urteilst. Da es sich um ein eher melancholisches Stück handelt, passt deine übersüßte Heile-Welt-Farbigkeit absolut nicht. Du schaffst die Schere. An vielen Stellen (z.B. ab ca. 1'20") ändert deine "Kontrastkorrektur" sogar die Tageszeit!

Ich vermeide nicht das Unwort des letzten Jahrzehnts: der nicht ausgereizte Kontrast des Originals ist "cinematischer". Es sieht ein bisschen aus wie eine klassische Kinoprojektion, bei der der Kontrast ja bekanntlich nicht besonders war. Da hinein gehören auch die vielen Glow-Effekte. Würde mich interessieren, ob das Filter oder Post war.

Gewagt, aber deshalb von besonderem Reiz der clippende Lichtstreifen über dem Bett. Ab da wusste ich, ich mag's.

In dieser Branche, so wie in allen kreativen Branchen, gibt es eine zeitgeistbedingte Erschlaffung, eine ängstliche Impōtenz. Man hat so lange drüber geredet, dass man jetzt nicht mehr kann. Ein Teil davon hat damit zu tun, dass man einer von vielen ist und mit Video-Content zugemüllt wird. Man orientiert sich "am Längsten" und strebt nach "Bildgewalt" (A Father's Job). Auch dadurch entsteht eine Schere ...
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




jwd96
Beiträge: 970

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von jwd96 » Do 15 Jul, 2021 16:28

Danke nochmal für das viele Feedback. Spannend, dass meine Threads hier durch 3Dvideos’ außergewöhnliche Ansichten immer so viel Diskussion erzeugt :)

Der reduzierte Weißpunkt ist absolut Geschmackssache, vllt habe ich es manchmal auch etwas übertrieben (im Kino sah’s aber super aus), aber für mich wirkt es natürlicher.

Der glow kommt von 1/8 Black Promist und dem weichen Bild der FD Optiken.




Jörg
Beiträge: 9110

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von Jörg » Do 15 Jul, 2021 16:30

Der glow kommt von 1/8 Black Promist und dem weichen Bild der FD Optiken.
das ist wirklich eine Mischung, die es bei passendem Anlass in sich hat.




3Dvideos
Beiträge: 675

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von 3Dvideos » Do 15 Jul, 2021 16:55

Axel hat geschrieben:
Do 15 Jul, 2021 16:16
3Dvideos hat geschrieben:
Do 15 Jul, 2021 13:31
Das Video gibt der Musik Vielschichtigkeit und Tiefe. Die Text-Bild-Schere ist relativ groß. Doch es gibt einen assoziativen Zusammenhang. Das Drehbuch ist hervorragend, niveauvoll, mit Botschaft, die schauspielerische Umsetzung auch. Die farblichen Grundentscheidungen für das Color-Grading sind gut, die Realisierung steigerungsfähig.
Wenn du so ein kategorisches Urteil fällst, solltest du in der Lage sein, die Kategorien, die Kriterien, zu benennen, nach denen du urteilst. Da es sich um ein eher melancholisches Stück handelt, passt deine übersüßte Heile-Welt-Farbigkeit absolut nicht. Du schaffst die Schere. An vielen Stellen (z.B. ab ca. 1'20") ändert deine "Kontrastkorrektur" sogar die Tageszeit!
Wenn man im Kino das Gefühl hat, man muss eine Kerze mitbringen, damit überhaupt etwas zu sehen ist, dann ist das schon ein Hinweis auf eine problematische Belichtung: schwarz clippende Schatten, fehlende Mitten, schwankende, zum Teil grell blendende Lichter ( 4'14'' ).

Das Drehbuch ist vor allem ein alkoholisches. Die Moral von der Geschicht': Trinkt verantwortungsvoll. Wer das Musikvideo von der Musik her versteht, hat eventuell andere Ideen auch im Hinblick auf die Stimmung. Es geht um Verlust der Liebe und das Eingehen einer neuen Freundschaft, um Party, um Rausch, um Exzess, um Todesgefahr durch Saufen und Ersaufen. Man weiß nicht, ob der Typ ertrunken ist oder doch noch gerettet werden konnte/kann. Immerhin wird er nicht mit dem Totenwagen abgeholt. Das Ende ist offen.

Den Wechsel der Tageszeit durch Normalisierung der Belichtung sehe ich nicht. Wenn man allerdings die Farben normalisiert, kommt man schon auf die Idee, dass hier und da ( 1'47'' ) Abendstimmung durch Colorgrading erzeugt wurde. Man fragt sich, ob die neue Freundin die aufgehende oder die untergehende Sonne darstellt. Vieles spricht für Letzteres.
Ich vermeide nicht das Unwort des letzten Jahrzehnts: der nicht ausgereizte Kontrast des Originals ist "cinematischer". Es sieht ein bisschen aus wie eine klassische Kinoprojektion, bei der der Kontrast ja bekanntlich nicht besonders war. Da hinein gehören auch die vielen Glow-Effekte. Würde mich interessieren, ob das Filter oder Post war.

Gewagt, aber deshalb von besonderem Reiz der clippende Lichtstreifen über dem Bett. Ab da wusste ich, ich mag's.
Der Lichtstreifen clippt weder im Ausgangsmaterial, noch nach der Korrektur. Er ist bläulich, nicht weiß.
In dieser Branche, so wie in allen kreativen Branchen, gibt es eine zeitgeistbedingte Erschlaffung, eine ängstliche Impōtenz. Man hat so lange drüber geredet, dass man jetzt nicht mehr kann. Ein Teil davon hat damit zu tun, dass man einer von vielen ist und mit Video-Content zugemüllt wird. Man orientiert sich "am Längsten" und strebt nach "Bildgewalt" (A Father's Job). Auch dadurch entsteht eine Schere ...




dienstag__01
Beiträge: 3

Re: Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang

Beitrag von dienstag__01 » So 18 Jul, 2021 11:31

3Dvideos hat geschrieben:
Mo 12 Jul, 2021 09:17
Die dunklen Bilder sind matt, ausdruckslos, ohne Details.
Sprichst Du von Deinen eigenen peinlichen wackeldackel mit Mutti Städte besuchen und mit null checkung irgendtwo drauf halten und mit kostenloser Resolve Version verschlimmbessern bis zur maximalen Fremndschämgrenze das sogar die Redaktion diese direkt beseitigt, Videos?

Wie kann man so von sich selbst benebelt sein das man selber nicht mehr erkennt wie banal slapp die eigenen Werke und wie gut die der anderen sind?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dune - neuer Trailer
von nachtaktiv - Sa 3:33
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 1:05
» Updates: Adobe Premiere Pro erhält ua. kostenlose, automatische Transkription, After Effecs neues Multi-Frame Rendering
von Jalue - Sa 0:25
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 0:09
» Wie tief die Medien gesunken sind!
von MrMeeseeks - Sa 0:05
» Laowa 14mm f/4 Zero-D Festbrennweite jetzt auch für DSLR (EF / F)
von roki100 - Fr 21:34
» DaVinci Resolve und neue Funktion "OOTF"
von roki100 - Fr 21:01
» The Suicide Squad und Red - "freedom of filmmaking"
von iasi - Fr 20:27
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Fr 18:44
» Profi-Look für Interviews
von TomStg - Fr 17:40
» Sound Devices A20-Mini: Professioneller drahtloser Audiosender mit 32-Bit Float Aufnahme
von Borke - Fr 17:25
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Fr 17:18
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 4 Dockingstation erweitert Notebooks
von slashCAM - Fr 16:30
» Mattebox unterschied
von lensoperator - Fr 16:27
» Ansteckmikrofone Empfehlung
von ruessel - Fr 16:01
» ZCam E-2 - Fokus Peaking Frage
von MrMeeseeks - Fr 14:30
» Kleine Fragen zu After Effects Grundlagen
von TomStg - Fr 14:30
» Warum bekommen die Forenthemen so viele Aufrufe?
von freezer - Fr 13:56
» Blackmagic 6k
von Peter Friesen - Fr 12:11
» Asus TUF Gaming VG32AQL1A 31.5" Monitor: 99% DCI-P3 und 170 Hz
von CameraRick - Fr 10:54
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 1: Zwischen LUT und Plugin
von Banana_Joe_2000 - Fr 10:49
» Neuer High-End Notebook bei ALDI mit AMD Ryzen 9 5900HX, 64 GB RAM und GeForce RTX 3080
von teichomad - Fr 10:19
» verkaufe Kamerakran 4,8m länge, für Kameras bis 18kg - sehr leicht
von stiffla123 - Fr 8:36
» Neue Fieldrecorder Generation: Sound Devices MixPre-3, 6 und 10 II
von jakob123 - Do 22:13
» suchen Komponist für unsere Musikproduktionen
von Frank Glencairn - Do 22:13
» Tamron entwickelt 18-300mm F/3.5-6.3 APS-C Superzoom-Objektiv für E- und X-Mount
von rush - Do 21:40
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von Axel - Do 20:25
» Überlege mir die Blackmagic 6k zu holen, reicht die Leistung meines Macs aus?
von a7sb123 - Do 11:03
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 2: DCTL-Scripting
von slashCAM - Do 10:54
» Deep ja, Fake nein? Dokumentarfilmer läßt O-Töne von KI einsprechen
von Frank Glencairn - Do 10:39
» Resolve 17.2.2
von ruessel - Do 6:44
» Tamron 18-300 für Fujifilm
von rush - Mi 22:29
» Anleitung für Firmware Update Legria GX10
von TomStg - Mi 21:29
» Dropbox Update bringt automatischen Photo-Upload und Dateikonvertierung
von klusterdegenerierung - Mi 18:45
» Spionage Software in Windows abschalten !
von dosaris - Mi 13:54
 
neuester Artikel
 
DCTL-Scripting in Resolve

Wen es nach unserem ersten Teil schon in den Fingern juckt einmal eigene DCTLs zu erstellen, dem helfen vielleicht die folgenden ersten Schritte beim Einstieg... weiterlesen>>

Sucher vs LCD / Klappdisplay 2


Nachdem wir uns im ersten Teil mit den Vor- und Nachteilen von Suchersystemen befasst haben, ist nun die LCD/Klappdisplay-Variante an der Reihe. Ebenso wie der Sucher bringt das Monitoring via LCD eine ganze Reihe von Vorteilen aber auch Nachteilen mit sich. Im Folgenden die wichtigsten Argumente Pro und Contra externem Display sowie unser Fazit im Vergleich Sucher vs Display. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...