Vegas Pro Forum



Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
bkhwlt
Beiträge: 35

Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von bkhwlt » Do 14 Dez, 2017 10:48

Knallerpreis, kostet sonst aktuell bei Amazon ca 320€ . Im Humblebundle aktuell für unter 20€ zu bekommen. Ein paar Magix Produkte gibts auch noch dazu.

https://www.humblebundle.com/software/v ... ve-freedom




rush
Beiträge: 8566

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von rush » Do 14 Dez, 2017 11:09

Humble-was? ;-)

Vegas 14 Edit für 320€ ?? Amazons Software-Preise... omg :D

Das "neuere" Vegas Pro 15 Edit bekommt man bei Magix selbst für aktuell 149€


Dennoch sind die $20 für Vegas 14 Edit natürlich ein interessanter Deal - zumal ja noch 'nen bissl weiteres Magix-Gedöns dabei ist wenn das jemand benötigt.

Was nun jedoch zu erwarten war: Die Magix Server sind dementsprechend massiv überlastet :D
keep ya head up




geraldfischer
Beiträge: 8

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von geraldfischer » Mo 18 Dez, 2017 21:45

Spannend ist das Upgrade für 200€ nachdem man 14 Pro Edit gekauft hat.
Ich bin neu und Anfänger. Denke das ist ein guter Preis 216€ für Pro 15

Vielen Dank für den Tipp

Grüße GF




dosaris
Beiträge: 508

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von dosaris » Mo 18 Dez, 2017 22:53

was fehlt denn in Rel. #14 gegenüber #15 ?




lokako
Beiträge: 2

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von lokako » Mo 18 Dez, 2017 23:31

geraldfischer hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 21:45
Denke das ist ein guter Preis 216€ für Pro 15
Gerade gibt es bei Magix direkt sowohl das Upgrade, als auch die direkte Vollversion von Vegas Pro 15 Edit für 149€.

Grüße,

lokako




rush
Beiträge: 8566

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von rush » Di 19 Dez, 2017 00:55

lokako hat geschrieben:
Mo 18 Dez, 2017 23:31

Gerade gibt es bei Magix [...] die direkte Vollversion von Vegas Pro 15 Edit für 149€.
Guten Morgen! ;) Das schrieb ich bereits am 14.12. - nur ein paar Zeilen weiter oben hier im Thread :-D
keep ya head up




geraldfischer
Beiträge: 8

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von geraldfischer » Di 19 Dez, 2017 23:19

was dem 14 edit gegenüber dem 15 pro fehlt kann ich dir noch nicht genau sagen. Bin Anfänger.
Hatte mit dem 15 Pro geliebäugelt. War mir aber für 400 zu viel. bei 216 bin ich schwach geworden.

Ich habe keine Lust irgendwann die nächste Version für den vollen Preis zu löhnen.




Jasper
Beiträge: 442

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von Jasper » Mi 20 Dez, 2017 08:26

Den Unterschied kann man am Versionsvergleich sehen
http://www.vegascreativesoftware.com/de ... roductMenu
Gruß Jasper




dosaris
Beiträge: 508

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von dosaris » Mi 20 Dez, 2017 10:49

Jasper hat geschrieben:
Mi 20 Dez, 2017 08:26
Den Unterschied kann man am Versionsvergleich sehen
http://www.vegascreativesoftware.com/de ... roductMenu
das ist nicht die Antwort, sonder dies war die Problemsituation:

hier ist nur der Unterschied zw den sub-releases gezeigt,
aber nicht der Unterschied zw den major releases




dosaris
Beiträge: 508

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von dosaris » Mi 20 Dez, 2017 10:49

dosaris hat geschrieben:
Mi 20 Dez, 2017 10:49
Jasper hat geschrieben:
Mi 20 Dez, 2017 08:26
Den Unterschied kann man am Versionsvergleich sehen
http://www.vegascreativesoftware.com/de ... roductMenu
das ist leider nicht die Antwort, sondern dies war die Ausgangs-situation der Frage:

hier ist nur der Unterschied zw den sub-releases gezeigt,
aber nicht der Unterschied zw den major releases




Jasper
Beiträge: 442

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von Jasper » Mi 20 Dez, 2017 11:26

dosaris hat geschrieben:
Mi 20 Dez, 2017 10:49
dosaris hat geschrieben:
Mi 20 Dez, 2017 10:49


das ist leider nicht die Antwort, sondern dies war die Ausgangs-situation der Frage:

hier ist nur der Unterschied zw den sub-releases gezeigt,
aber nicht der Unterschied zw den major releases
alles was neu in der 15er hinzugekommen ist, ist doch mit NEU gekennzeichnet.
Gruß Jasper




Marco
Beiträge: 2240

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von Marco » Mi 20 Dez, 2017 11:29

Im Vergleich zu VP15 fehlt VP14 im Wesentlichen:
  • Magix AVC-Encoder mit Quick-Sync-Beschleunigung und Unterstützung moderner Nvidia-GPUs
    Per Quick Synch beschleunigtes Videoprozessing
    Kopieren und Einfügen selektiver Eventattribute
    ACES 1.0 Color-Management
    PiP- und Crop-Effekte alternativ als OFX und mit Justierung direkt im Vorschaufenster
    Neues Design
    Hamburger-Menüs, die den Workflow verbessern und die GUI individualisieren
    LUT-Plug-in
    Vereinfachte Freeze-Frame-Funktion für Timeline-Events
    Automatisierter Vimeo-, YouTube- und Facebook-Upload
    Zusammenfügen geschnittener Events
    Quellmedien fürs Rendern tauschen
    Clips im Fenster Projektmedien tauschen
    Unterstützung von Clips im Format 4K 10-bit 4:2:2 AVC der Panasonic GH5
Dazu kommen noch Bug-Fixes, die es nicht mehr in die Version 14 geschafft haben, wie das korrekte Syncing von ProRes-Audio. Und gegebenenfalls gibt es Anbindungen zu externen Programmen, die untereinander nur in den jeweils aktuellen Versionen funktionieren, wie beispielsweise HitFilm Pro 2017, das nur über die Timeline von Vegas Pro 15 angesprochen werden kann.
Und da sich die Frage an einer Stelle vermutlich auf einen Vergleich von Edit (14) zu Pro (15) bezog, würden in diesem Fall der Edit-Version noch DVD-Architect und ein paar Plug-ins von Drittherstellern fehlen (aktuell für die VP15 wären es NewBlueFX Stylizers 5 Imagine, NewBlueFX Filter Ultimate und HitFilm Movie Essentials).




geraldfischer
Beiträge: 8

Re: Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle

Beitrag von geraldfischer » Mi 20 Dez, 2017 18:40

Ich hab all das gelesen, kann es noch nicht in die Praxis transferieren, bin aber am lernen und find es als großen Vorteil rund 200€ gegenüber dem Angebot von Vegas gespart zu haben.
Fühle mich für die Zukunft gut gerüstet und muss nicht irgendwann schaun ob ich was verpasse was ich teuer nachkaufen muss.

Grüße GF

Marco hat geschrieben:
Mi 20 Dez, 2017 11:29
Im Vergleich zu VP15 fehlt VP14 im Wesentlichen:
  • Magix AVC-Encoder mit Quick-Sync-Beschleunigung und Unterstützung moderner Nvidia-GPUs
    Per Quick Synch beschleunigtes Videoprozessing
    Kopieren und Einfügen selektiver Eventattribute
    ACES 1.0 Color-Management
    PiP- und Crop-Effekte alternativ als OFX und mit Justierung direkt im Vorschaufenster
    Neues Design
    Hamburger-Menüs, die den Workflow verbessern und die GUI individualisieren
    LUT-Plug-in
    Vereinfachte Freeze-Frame-Funktion für Timeline-Events
    Automatisierter Vimeo-, YouTube- und Facebook-Upload
    Zusammenfügen geschnittener Events
    Quellmedien fürs Rendern tauschen
    Clips im Fenster Projektmedien tauschen
    Unterstützung von Clips im Format 4K 10-bit 4:2:2 AVC der Panasonic GH5
Dazu kommen noch Bug-Fixes, die es nicht mehr in die Version 14 geschafft haben, wie das korrekte Syncing von ProRes-Audio. Und gegebenenfalls gibt es Anbindungen zu externen Programmen, die untereinander nur in den jeweils aktuellen Versionen funktionieren, wie beispielsweise HitFilm Pro 2017, das nur über die Timeline von Vegas Pro 15 angesprochen werden kann.
Und da sich die Frage an einer Stelle vermutlich auf einen Vergleich von Edit (14) zu Pro (15) bezog, würden in diesem Fall der Edit-Version noch DVD-Architect und ein paar Plug-ins von Drittherstellern fehlen (aktuell für die VP15 wären es NewBlueFX Stylizers 5 Imagine, NewBlueFX Filter Ultimate und HitFilm Movie Essentials).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 9 jähriger Sohn wünscht sich Camcorder - Hilfe
von pillepalle - Do 0:11
» Fuji X-T3 RAW Bearbeitung Odyssee
von markusG - Do 0:05
» Adobe Pro Video Apps exportieren Apple ProRes 4444 und 422 jetzt auch unter Windows
von CameraRick - Do 0:04
» Städte Werbung mal anders!
von markusG - Mi 23:50
» Sony produziert Kinofilm mit Sony A7SII und Vantage Hawk 65 Anamorphoten
von scrooge - Mi 23:42
» Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
von Skeptiker - Mi 23:06
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Benutzername - Mi 22:31
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Mi 22:25
» Zeitschrift VIDEO 2/1999 mit Test der DV-Recorder gesucht
von RickyMartini - Mi 22:15
» Erster 8K-Sender NHK BS8K startet mit Austrahlung des 70mm Klassikers 2001
von Valentino - Mi 21:26
» Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video
von blueplanet - Mi 21:17
» Dogs of Berlin - Teaser Trailer
von Funless - Mi 21:14
» Autofokus bei Sony A7sii mit Canon Objektive
von stiffler123 - Mi 19:58
» Darstellung von Warnkleidung durch A7iii und GH5s
von klusterdegenerierung - Mi 19:35
» Zhiyun Crane 2, Probleme beim balancieren
von TheGadgetFilms - Mi 18:30
» Moza Air 2 Fragen
von Selomanol - Mi 17:13
» Umfrage: Wann war dein letzter Daten-Backup?
von slashCAM - Mi 16:54
» Kopierte Datei mit Fehlern!?
von Silerofilms - Mi 16:46
» Arbeitsbereiche in Premiere Pro CC 2018 exportieren
von Jogen - Mi 16:15
» Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Hauttöne, LOG vs LUT, AF, inkl. Canon EOS R Vergleich
von pillepalle - Mi 15:50
» Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera
von MarcusG - Mi 13:48
» Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video
von Kaiser-neppo - Mi 13:30
» Das weltweit erste Stativsystem mit Kugelkopf aus Titan
von Frank B. - Mi 13:21
» FCP - Clips "magnetisch" an Marker / Position hängen
von teerwalze - Mi 13:16
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 13:15
» iMovie mp4 Full HD Video asynchron in Windows
von R S K - Mi 11:48
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von TheGadgetFilms - Mi 11:28
» Slomo ist halt wie Fotos gucken
von rush - Mi 10:26
» Kondensormikrophon CAD E100s für 320 Euro
von KaremAlbash - Mi 0:28
» Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module
von srone - Di 20:46
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von srone - Di 20:32
» Leaked: Footage from inside No. 10 Downing Street
von Funless - Di 19:47
» Suche SONY F65
von Solarframe - Di 19:46
» Kichikus Welt 2.0
von kichiku - Di 19:31
» PC für 4K aufrüsten oder neu kaufen?
von Rick SSon - Di 19:13
 
neuester Artikel
 
Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.