Riki1979
Beiträge: 413

Kann man beim Bild-in-Bild-Effekt die Ecken abrunden?

Beitrag von Riki1979 » Fr 30 Apr, 2021 11:22

Liebe FilmFreaks,

ich habe gerade mit Vegas Pro 15 einen Bild-in-Bild-Effekt erzielt, indem ich einige Videosequenzen per Trackanimation verkleinert und positioniert habe - siehe beigefügten Link.
Die Tonspur habe ich vor dem Rendern stummgeschaltet, weil diese für mein Anliegen nicht wichtig ist.

https://www.youtube.com/watch?v=JpoanhJtoCY

Kann man bei den verkleinerten Videos eventuell die Ecken etwas abrunden, damit das Ganze schöner aussieht?
Oder weiß eventuell jemand von Euch, wie man das mit Adobe Premiere 2020 Pro bewerkstelligen kann (auch wenn es in diesem Unterforum eigentlich nur um VEGAS geht)?
Wenn ja: Wie geht das genau?

Vielen Dank schon mal!

Ricardo!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Version!

Windows 10 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




vobe49
Beiträge: 693

Re: Kann man beim Bild-in-Bild-Effekt die Ecken abrunden?

Beitrag von vobe49 » Sa 01 Mai, 2021 07:12

Hallo Riki 1979,
das ist recht einfach zu lösen. Erstelle dir mit einem Bildbearbeitungsprogramm eine Grafik für eine Alphamaske, die wie im unteren Bild aussieht. Ich arbeite nicht mit Premiere sondern mit Pro X. Dort kann man die Objekte unter Effekte mit dem Werkzeug Ansicht/Animation in Position und Größe der Grafik verändern. Dann macht man unter Effekte - Videoeffekte / Chroma Key die Grafik zu einer Alphamaske.
Anordnung der Objekte in der Timeline: 1./2. Spur : Hintergrundvideo mit O-Ton; 3. Spur: Alphamaskengrafik; 4. Spur : Foto
Nun muss die Grafik als Alphamaske aktiviert werden und mit Position/Größe positioniert und angepasst werden. Das Foto muss natürlich auch verkleinert und richtig angeordnet werden.

Es gibt noch einen etwas einfacheren Weg: Du erstellst dir aus dem Foto ein neues mit abgerundeten Ecken. In Adobe Photoshop funktioniert das wie folgt:

Du ziehst im Foto ein Fadenkreuz in der gewünschten Große auf, wählst im Werkzeugfeld "Auswahl" die Option "Auswahl verändern" und "abrunden". Mit Strg + C speicherst du die Auswahl und erstellst eine neue Datei mit transparentem Hintergrund. Dort hinein kopierst du die soeben erstellte Auswahl und speicherst das Ganze als png-Datei. Diese kannst du dann in der Timeline deines Schnittprogramms unter das Hintergrundvideo legen und in Größe und Anordnung einrichten.

Noch ein Hinweis: Verwende als Hintergrundvideo nicht so ein Wackelvideo wie im Beispiel; so etwas stört zusammen mit den statischen Bild in Bild Objekten gewaltig. Ggf. kannst du das Video im Beispiel auch stabilisieren. Ich verwende in Pro X dafür Mercalli V5.

Wenn du für das Bild-in-Bild-Objekt ein Video verwenden willst, geht es nur über die Alphamaske.

Gruß vobe49
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dune - neuer Trailer
von markusG - Di 20:34
» Funkstrecke unter 40,- EUR, Chinesemann
von nachtaktiv - Di 20:15
» Kleine Sony ZV-E10 Systemkamera mit APS-C Sensor und Webcam-/Streaming-Funktion vorgestellt
von rush - Di 20:06
» Ist statisch oder Schwenken out?
von Jörg - Di 19:18
» Arri Hand Unit Hi-5
von Valentino - Di 18:54
» Full Data Video Level Studio Swing? Wenn der Pegel nicht mehr stimmt...
von Jott - Di 18:52
» arbeiten mit dem Referenzmonitor
von ArchajA - Di 17:58
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Di 17:17
» Welche Software eignet sich zum Muxen? Open Source Lösung?
von TomStg - Di 16:41
» Nvidias KI erschafft noch realistischere Animationen von künstlichen Gesichtern
von teichomad - Di 16:02
» YouTube: Creators können mit neuem Super Thanks Feature Geld verdienen
von medienonkel - Di 15:33
» Umfrage: Was verwendest du fürs Grading?
von slashCAM - Di 14:51
» Video Makers are moving here - Odysee
von MLJ - Di 13:00
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Di 12:23
» Bastler baut unkomplizierte digitale Filmpatrone
von Bruno Peter - Di 10:48
» Neue Nikon-Kamera sieht aus wie ein Filmklassiker aus den 80ern
von ruessel - Di 8:43
» Morgen (27.07.21 - 16 Uhr) wird eine neue Sony-Systemkamera vorgestellt.
von Axel - Di 7:31
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Frank Glencairn - Di 6:52
» Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang
von srone - Di 2:19
» Bild in einem Bogen oder Kreis bewegen
von ArchajA - Mo 19:00
» OWC Envoy Pro SX: Wasserfeste mobile SSD mit 2.847 MB/s
von slashCAM - Mo 16:42
» Audacity = spyware
von dienstag_01 - Mo 16:35
» Kratzfest und beschichtet: Gorilla Glass DX/DX+ für Smartphone-Kameras vorgestellt
von slashCAM - Mo 13:54
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 12:32
» Acer XV431CP: Ultrabreiter 43.8" Monitor im 32:9 Format mit 3.840 x 1.080
von funkytown - Mo 9:51
» SAMYANG Produktkatalog
von klusterdegenerierung - Mo 9:16
» Adobe führt neues UI-Design für Premiere Pro ein
von MK - Mo 6:54
» ZRAW - Veränderungen
von cantsin - Mo 5:29
» The Suicide Squad und Red - "freedom of filmmaking"
von Jott - So 22:29
» Tamron entwickelt 18-300mm F/3.5-6.3 APS-C Superzoom-Objektiv für E- und X-Mount
von Darth Schneider - So 21:04
» Urlaub ja/nein?
von nachtaktiv - So 21:03
» verkaufe Kamerakran 4,8m länge, für Kameras bis 18kg - sehr leicht
von DAF - So 20:41
» Super Resolution unter der Lupe
von klusterdegenerierung - So 19:38
» Nur mal so theoretisch....
von klusterdegenerierung - So 18:50
» Neuer High-End Notebook bei ALDI mit AMD Ryzen 9 5900HX, 64 GB RAM und GeForce RTX 3080
von Bluboy - So 15:56
 
neuester Artikel
 
Full Data Video Level Studio Swing?

Beim Wechsel der analogen Videoformate in das digitale Zeitalter gab es zwei Pegel Normen, die sich bis heute gehalten haben. Warum man das heute noch wissen sollte versucht dieser Artikel zu erklären... weiterlesen>>

DCTL-Scripting in Resolve

Wen es nach unserem ersten Teil schon in den Fingern juckt einmal eigene DCTLs zu erstellen, dem helfen vielleicht die folgenden ersten Schritte beim Einstieg... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...