Eisbärchen
Beiträge: 2

Probleme beim Brennen mit Pinnacle 18 Ultimate

Beitrag von Eisbärchen » Mi 27 Mai, 2015 15:06

Ich habe die Version Pinnacle 18 Ultimate und habe gerade einen Film bearbeitet. 4 Wochen Tauchurlaub in 1,18 Std gekürzt. Eine tierische Arbeit! Nun ist das Projekt fertig und funktioniert auf dem PC ganz normal. Filmsequenzen, Tonspuren, Musik, Titel und Übergänge...
Alles ist ok und läuft.
Nun versuche ich schon seit Tagen, das Projekt zu brennen. Es klappt weder mit einer DVD noch Blueray. Bis zur 55. Minute ist alles ok, dann fehlen bis zum Schluss (1.18 Std) 4 Musikstücke. Außerdem funktioniert ab diesem Zeitpunkt nur noch jede 2. Tonspur der Filmszenen. Im Wechsel ist der Ton vom Film da und mal nicht. Und das wechselt auch noch bei unterschiedlichen Brennversuchen. Mal fehlt jede 1.,3.,5,... Spur, mal sind es die geraden Zahlen.
Ich habe die Musik noch einmal neu hineingezogen.
Gleich das erste neu hinzugefügte Lied geht wieder nicht, 3 andere funktionieren. Dafür fehlen nun 2 andere Lieder...
Zuerst dachte ich, ab Minute 55 ist die 1. Musikspur defekt und habe die Lieder in eine dritte Spur gezogen. Am Ende funktioniert aber die 1. Musikspur, dafür die 2. nicht. Und ein neu hineingezogenes Lied auch in der 3. Spur nicht.
Ich weiß nicht, wie viele Fehlkopien ich nun schon habe...

Wer kann mir Tipps geben, wie ich den Film doch noch brennen kann???

Danke im Voraus für Eure Hilfe!
Eisbärchen




StanleyK2
Beiträge: 872

Re: Probleme beim Brennen mit Pinnacle 18 Ultimate

Beitrag von StanleyK2 » Mi 27 Mai, 2015 15:29

Zunächst kann man zuerst auf Disk exportieren und prüfen, und erst dann davon eine Disk brennen.

Solcherart Probleme hat es schon öfter mit Pinnacle gegeben. Aber zuerst:
- 32 oder 64 Bit Version?
- welche Version (Patchlevel)? 18.5.1?
- Format Ausgangsmaterial, Format bei Projekteinstellung, Format bei Export?




Eisbärchen
Beiträge: 2

Re: Probleme beim Brennen mit Pinnacle 18 Ultimate

Beitrag von Eisbärchen » Fr 29 Mai, 2015 09:20

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Wir haben die 64 Bit Version.
Die anderen Fragen kann ich gerade (sitze nicht an dem Videobearbeitungs-PC) nicht beantworten. Tue ich später.

Ich habe jetzt übrigens mit einer "Hilfskrücke" gearbeitet.
Habe die DVD mit den wenigsten Fehlern (nur 3 Lieder fehlten, erst am Ende Fehler beim Originalton) als neues Projekt auf den PC aufgespielt.
Blöd, dass jetzt alles nur "eine Szene" war...
Dann habe ich die fehlende Musik druntergesetzt, mit den Tonspuren etwas "getrickst" (den Wechsel von Sprache auf Stille gemildert) und den Film neu gebrannt. Das hat geklappt!
Leider nicht mit der Bluray-Version. Trotz gleichem Prozedere. Es wurde auch eine Bluray gebrannt. Diese lässt sich aber nur auf dem PC abspielen, der externe Blurayplayer/TV nimmt sie nicht...(???)

Es ist wirklich der Wurm drin!

Auch das Brennen einer Datei und dann erst Bluray hat nicht funktioniert.
Und ich habe mit Pinnacle 18 schon einen Film bearbeitet. Da ging es soooo gut!
Und jetzt?
Bin echt ratlos!

Ich melde mich wegen der fehlenden Daten.
Eisbärchen




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von roki100 - Fr 18:24
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Cinemator - Fr 18:07
» Komplette Anleitung Davinci Resolve auf Deutsch
von srone - Fr 18:02
» Highspeed Filetransfer per MASV Version 3.0: schneller - und teurer
von slashCAM - Fr 18:00
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Fr 17:42
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Fr 17:28
» The Drone - Offizieller Trailer
von r.p.television - Fr 16:35
» Kostenloser Download: Native Instruments verschenkt großes Paket mit Musik-Tools und Sounds
von Steelfox - Fr 16:05
» HANDSY
von slashCAM - Fr 14:40
» Drohnenvideo aus dem chinesischen Grand Canyon, feat. Musik von Moby
von K.-D. Schmidt - Fr 14:31
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Fr 14:19
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von radneuerfinder - Fr 14:13
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Funless - Fr 13:54
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von gekkonier - Fr 13:15
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Fr 12:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Fr 12:12
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von felix24 - Fr 11:28
» UFA sucht 2D VFX ARTIST (m/w/d)
von Frank Govaere - Fr 11:18
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Fr 10:56
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von rush - Fr 10:49
» Blackmagic Converter HDMI -> SDI — SDI -> HDMI
von TomStg - Fr 8:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Do 23:29
» Universal Zoomhebel Fokussierhilfe Schärfenzieheinrichtung
von Rolfilein - Do 22:50
» Deadcat Wasserfest?
von Doc Brown - Do 22:33
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Do 22:15
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von thos-berlin - Do 21:33
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Sammy D - Do 20:51
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von -paleface- - Do 20:42
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
HANDSY

Das Fensterln ist außer Mode gekommen, ermöglicht in diesem Stoptrick-Film jedoch eine kurze nächtliche Begegnung. Jedoch nur zum Teil...