Vanillo
Beiträge: 1

Red Giant Magic Bullet Ünterstützung für Pianncle Studio

Beitrag von Vanillo » Di 12 Jan, 2021 18:55

Hi, weiß jemand, was die letzte Version war, mit der Red Giant seine Filmmakers und Motion Graphics Toolkit PlugIns Pinnacle Studio unterstützte? Und bis welche Pinnacle Version?

Soweit ich das weiß, wurde bis Pinnacle Studio 17 unterstützt, ab Version 18 nicht mehr, mit einem Trick konnte mans aber doch nutzen. Wenn ich auf meine Filmaker und Motion Graphics EXE klicke, die als konstenloses PlugIn in meiner Pinnacle Studio Version 16 zur Verfügung stand, dann sehe ich da Version 16.0.0.400 vom 12.09.2012. Gabs da noch spätere Versionen?

---

mal off topic:

Mittlerweile geht mir die Geldnschneiderei und das ganze durcheinander von allen Herstellern wahnsinnig auf die Nerven. So bietet Red Giant mittlerweile ZIG einzelne Renderprogramme an, die man auch alle in einem Komplettpaket mit mittlerweile MAgic Bullet Suite 14 kaufen kann. Jedes einzelne ist aber bis zu unterschiedlichen Versionen mit unterschiedlichen Programmen als Plugin kompatibel. Diese Infos muss man sich mühsam zusammenklicken auf der Compatibility Seite. Anstatt das es übersichtliuch da steht. Was ist daran so schwer? Die Komplettsuite braucht man nicht kaufen außer ALLE Bestandtteile sind kompatibel, denn sonst installiert sie sich nicht. Da arbeitet man jahrelang mit Effekten, und nach dem Update eines Programmes - sei es das Haupt Videoschnttprogramm oder eines der PlugIns - sind die Effekte plötzlich nicht mehr verwendbar. Und für jeden einzelnen Sch.....bezahlt man mittlerweile extra. Das war schon in Pinnacle Stduio nervig, das man erst vieles extra freischalten musste was unterstützte Dateitypen usw. anging, und dann gabs noch Bonus Content der auch wieder extgra bezahlt werden musste, und DANN nochd ie PlgIns anderer Hersteller, die auch Geld haben wollten - nur damit man irgendwann endlich mal einigermaßen vernünftig arbeiten konnte. Und einfachtse Dinge waren trotzdem jahrelang nicht implementiert - so das Rendering auf Maskenebene. Soll ich mir also ab Pianncle Studio 18 ein anderes Programm suchen, Adobe Premiere bspw. , um mit meinen Magic Bullet Effekten weiter arbeiten zu können? Ist ja kein Problem dann auf etliche andere gewohnte Effekte zu verzichten, und sich mal eben in ein anderes Programm völlig neu einzuarbeiten. Und wer garantiert mir, das nicht Red Giant mit der nächsten Version die Unterstützung für Adobe einstellt? Mich nervt das wahnsinnig, das man nie in Ruhe mit einem Prgramm durcharbeiten kann über die Jahre, ständig werden Effekte umgestellt, weggelassen, fallen aus dem Support. Das hat nichts mit Fortschritt zu tun - das ist blinder Aktionismus.

Ich arbeite seit Jahren mit Pinnacle Studio 16, denn das reichte und reicht mir für meine HD Videos vollkommen aus. Inclusive Red Giant, proDad und New Blue Effekten. Wegen 4K Videos, die man mit PS 16 nicht bearbeiten kann, hab ich auf einem Win 10 64 bit System Studio 19, UND noch die alten Red Giant PlugIns - die da mal geladen werden, mal nicht. Aber mit Studion 23 oder 24 geht das nicht mehr. Will ich alte Videos neu bearbeiten mit den alten Effekten - so wie jetzt: Ein altes 4k Video, dass damals auf 720p downsampled wurde, soll jetzt nochmal neu in 4K Qualität genauso mit allen Effekten, also den noch vorhandenen Projekteinstellungen gerendert werden - das ist aber nicht mehr möglich.Ständig gibt man einen Haufen Geld aus, um trotzdem andauernd vor irgendeine Kompatibilitätsgrenze zu laufen. Ich bin der Meinung, wenn sich Hersteller dazu entschließen zusammen zu arbeiten, dann müssen sie das auch auf Dauer, und nicht für eine Dekade.




Jörg
Beiträge: 8970

Re: Red Giant Magic Bullet Ünterstützung für Pianncle Studio

Beitrag von Jörg » Di 12 Jan, 2021 19:04

Wegen 4K Videos, die man mit PS 16 nicht bearbeiten kann,
Was ist der Grund, dass man in 16 keine 4 K clips schneiden kann?
Kann man die Auflösung nicht einstellen, oder werden nur die clips wegen Format nicht importiert?




StanleyK2
Beiträge: 1030

Re: Red Giant Magic Bullet Ünterstützung für Pianncle Studio

Beitrag von StanleyK2 » Di 12 Jan, 2021 19:31

Jörg hat geschrieben:
Di 12 Jan, 2021 19:04
Wegen 4K Videos, die man mit PS 16 nicht bearbeiten kann,
Was ist der Grund, dass man in 16 keine 4 K clips schneiden kann?
Kann man die Auflösung nicht einstellen, oder werden nur die clips wegen Format nicht importiert?
P16 ist so von 2012, da war 4K für Amateurprogramme noch absolut kein Thema.




Jörg
Beiträge: 8970

Re: Red Giant Magic Bullet Ünterstützung für Pianncle Studio

Beitrag von Jörg » Di 12 Jan, 2021 22:18

Deshalb ja meine Frage nach den Problemen.
Premiere CS 6 ist auch von 2012 und ich hätte überhaupt kein Problem damit 4K Material
zu schneiden, wenn ich denn wollte/müsste.
CS6 bietet die Option nutzerdefinierte Projekte zu erstellen, den neuesten 4k codec rechne ich
in einen codec um, den CS6 lesen kann.
Wenn Pinnacle also nutzerdefinierte Projekte zulässt....




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» GH5 Mark 2 leak
von -paleface- - Di 11:34
» Hype-Alarm: Filme als NFTs mit Blockchain-Technologie verkaufen und reich werden?
von Frank Glencairn - Di 11:08
» Impfung für Medienschaffende?
von iasi - Di 11:06
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von Phili - Di 10:22
» Neues L-Mount Zoom Leica Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH verfügbar
von cantsin - Di 10:01
» Biete DJI Zenmuse X5 Kamera
von Remoulade - Di 9:46
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Di 9:03
» Drohnenführerschein
von carstenkurz - Mo 23:22
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 23:15
» RCM Input Colorspace Arri-C vs SGamut3
von klusterdegenerierung - Mo 21:49
» Solider DIY Dual Handle
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» BIETE sennheiser md421-n (reserviert)
von srone - Mo 19:50
» Kurzfilm "Upgrade" zum Thema Selbstoptimierung
von joerg-emil - Mo 18:57
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Mo 17:38
» Ohrwurm Lavalier 2021
von ruessel - Mo 15:52
» Neuer Samsung Odyssey G9 49" 5K Monitor bringt MiniLED-Zonen und Verwirrung um DisplayHDR 2000
von slashCAM - Mo 14:03
» Angelbird AtomX CFast Adapter
von funkytown - Mo 12:33
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von DeeZiD - Mo 11:56
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von cantsin - Mo 11:03
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Axel - Mo 10:25
» Coronian Harmonists
von joerg-emil - Mo 9:25
» Zhiyun Image Transmitter
von Axel - Mo 8:18
» LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor
von norbi - Mo 3:02
» Ich brauche mal Hilfe.
von rdcl - So 19:00
» Die Österreicher sind wieder da
von klusterdegenerierung - So 16:36
» Sony A-Mount EOL? Keine Sony Alpha SLTs mehr auf Sony.com Seiten
von slashCAM - So 11:09
» Mit HLG filmen
von Kuraz - So 7:55
» Unser neuer Kinofilm "Marlene" - Trailer und Kinostart
von Bluboy - So 1:52
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:50
» Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Sa 23:30
» BMPCC: RAWLITE OLPF vorher / nachher
von roki100 - Sa 22:32
» From micro to space with the Pocket 6K Pro
von ruessel - Sa 15:39
» >Der LED Licht Thread<
von soulbrother - Sa 12:52
» Darsteller für kleines Filmprojekt geuscht
von TwoBeers - Sa 12:15
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von soulbrother - Sa 11:48
 
neuester Artikel
 
Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen... weiterlesen>>

LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...