crassmike
Beiträge: 325

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von crassmike » Do 06 Jan, 2011 01:23

pilskopf hat geschrieben:Hab vor allem ein Filmriss und erst mich durchs Video wieder an gewisse Dinge erinnert. :D
:D Ja vielleicht dann doch eine GoproHD als Helmkamera benutzen? Dann lässt sich der Abend auch komplett rekonstruieren - und wir haben vielleicht auch noch einen künstlerischen Dokufilm von dir... Und was zu lachen.. ;)

Besoffen filmen ist auf jeden Fall besser, als sich mitten in der Nacht auf Slashcam den Frust von der Seele zu schreiben, wie unser bekennender GH2-Anti hier gemacht hat.

Naja, jetz kommt ja eh in den nächsten Tagen auf der CES die Canon Mark wasweisichwieviel raus, dann wird sicher alles besser. Und ich bin bald auch wieder die 60D-Schwenkdisplay-Werbeplakate an jeder U-Bahn-Station los -
und kann auch bald auch mit Micro 4/3 filmen, wenn mein Paket kommt.. Ja, das wird vielleicht doch noch ein gutes Jahr.. :)

MfG




DSLR-Freak
Beiträge: 302

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von DSLR-Freak » Do 06 Jan, 2011 01:43

crassmike hat geschrieben:und kann auch bald auch mit Micro 4/3 filmen, wenn mein Paket kommt..
...und nicht vergessen: Den Retourenschein gut leserlich ausfüllen.




B.DeKid
Beiträge: 12590

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von B.DeKid » Do 06 Jan, 2011 02:16

crassmike hat geschrieben:....Naja, jetz kommt ja eh in den nächsten Tagen auf der CES die Canon Mark wasweisichwieviel raus, dann wird sicher alles besser. ....
Nee leider nicht *SCHNIEF* ;-/

MfG
B.DeKid




marcszeglat
Beiträge: 275

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von marcszeglat » Di 11 Jan, 2011 17:40

Ich habe für einen kurzen Testbericht ein paar Vergleichsaufnahmen zwischen Gh1 und GH2 gemacht und komme zu dem Schluß, dass die GH1 etwas Lichtempfindlicher ist, als die GH2!

Hier der Link zum Bericht:

http://www.kameramann-videoproduktion.d ... c-gh2.html




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von pilskopf » Di 11 Jan, 2011 17:55

marcszeglat hat geschrieben:Ich habe für einen kurzen Testbericht ein paar Vergleichsaufnahmen zwischen Gh1 und GH2 gemacht und komme zu dem Schluß, dass die GH1 etwas Lichtempfindlicher ist, als die GH2!

Hier der Link zum Bericht:

http://www.kameramann-videoproduktion.d ... c-gh2.html
@crop: Die Vergrößerung der Brennweite im 720p Modus beträgt 3,9x. Das sollte falsch sein in deinem Text.

Mit den Akkus empfinde ich auch als frech, ich bin zwar richtig zufrieden mit der Leistung des Akkus aber zu teuer bleibt zu teuer.




WS
Beiträge: 3

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von WS » Mi 26 Jan, 2011 14:10

Das hört und sieht sich ja alles sehr gut an zur GH2. Ich habe da nur ein kleines Problem: die Shot-Transition via Touchscreen lässt sich so wie sie im letzten Clip dargestellt wird, im Video-Mode NICHT machen. Nach Rückfrage bei Panasonic teilen die mit, dass die DMC-GH2 im Video-Modus keine F-Verfolgung ermöglicht.

Mich interessiert brennend, wie das denn nun von Slashcam gemacht worden ist !!




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von pilskopf » Mi 26 Jan, 2011 14:18

Mit der Firmware 0,2 gings noch, mit der Firmware 1,0 nicht mehr.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1099

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von rob » Mi 26 Jan, 2011 14:28

WS hat geschrieben:Das hört und sieht sich ja alles sehr gut an zur GH2. Ich habe da nur ein kleines Problem: die Shot-Transition via Touchscreen lässt sich so wie sie im letzten Clip dargestellt wird, im Video-Mode NICHT machen. Nach Rückfrage bei Panasonic teilen die mit, dass die DMC-GH2 im Video-Modus keine F-Verfolgung ermöglicht.

Mich interessiert brennend, wie das denn nun von Slashcam gemacht worden ist !!
Hallo WS,

ich vermute, Du beziehst Dich auf den letzten Clip des Artikels bei den Reallive Aufnahmen ...

Hier wurde die Schärfe einfach über den Touchscreen verlagert. Einfach auf das Objekt "touchen", welches Du scharf ziehen möchtest und fertig. Dies funktioniert natürlich auch mit der aktuellen Firmware. Eine automatische Objektverfolgung ist hingegen nicht möglich ...

Hoffe Dir hilft diese Info.

Viele Grüße

Rob




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von pilskopf » Mi 26 Jan, 2011 14:33

Kommt aber vielleicht wieder mit einem Update. Unverständlich wieso dieses Feature heraus genommen wurde.




WS
Beiträge: 3

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von WS » Do 27 Jan, 2011 11:03

Hallo Rob, ja ich beziehe mich auf den letzten Clip im Bericht. Der kann mit der aktuellen Firmware aber nicht im Video-Mode gemacht worden sein. Pilskopf schreibt dazu ja auch das passende. Dann hoffen wir mal, daß es bald ein update geben wird........
WS




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1099

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von rob » Do 03 Feb, 2011 11:07

Hallo WS,

die Firmware der genutzten GH2 war die Version 1.0 - also eine ganz normale Serien-GH2.

Alle Aufnahmen, die Du bei uns siehst, kannst Du genau so machen, wie in meiner vorherigen Antwort geschrieben:
"Hier wurde die Schärfe einfach über den Touchscreen verlagert. Einfach auf das Objekt "touchen", welches Du scharf ziehen möchtest und fertig. Dies funktioniert natürlich auch mit der aktuellen Firmware. Eine automatische Objektverfolgung ist hingegen nicht möglich ... "
Viele Grüße

Rob




Jan
Beiträge: 9441

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von Jan » Mo 07 Feb, 2011 17:39

Jan hat geschrieben:
B.DeKid hat geschrieben:Canon soll und muss einzig und allein einen Nachfolger der XL Serie bringen


Im Fotobereich sollen sie die 5D Mark III bringen und mich würde aauch besonders eine neue 1Ds freuen.

Wie man aber so vernimmt wird es wohl nächstes Jahr erst mal eine 600 D ( freu ich mich auch schon drauf allein wegen der Nummer wird die gekauft weil ich damals mit der EOS 600 anfing gekauft)

1D wird wohl einen Nachfolger bekommen und die 1Ds wird vielleicht ein modulares System und mehr Richtung Mittelformat gehen.

.................................

Vermutung meiner Seits

der XL Nachfolger wird frühestens Ende 2011 erscheinen .

5D Mark III Anfang Mitte 2011



EVIL Modell mit Wechseloptik wohl auch 2011

MfG
B.DeKid

Die 600 D wird die 500 D und die 1000 D ersetzen, um das Produktprogramm zu kompletieren. Sie wird näher an einer 550 D sein als an der bisherigen 1000 D. Trotzdem sollte Sie unter der 550 D angesiedelt sein. Canon hat schon mehrfach hingewiesen, dass mit einer 1000 D mit Kampfpreis kein Geld zu verdienen ist, und man wie Konkurrent Nikon (zb D 3100) eher neue Funktionen und Technik einbaut, um die Kamera teurer verkaufen zu können.

Einen Kampfpreis wie die bisherige 1000 D wird es in der nächsten Zeit nicht mehr geben, das erledigen dann die neuen Systemkameras mit natürlich auch der neuen Optik !


Ich wäre mir aber gar nicht sicher, dass sie 600 D heissen wird, eher 4 stellig (zb 2000 D).


VG
Jan

Aus der 2000 ist die 1100 geworden (Technik wie besprochen), eine 600 D ist dennoch erschienen. Aber nur um die 60 D abzurunden.
Gutes Gespür Kid.

Canon und Nikon haben aber jetzt Beide zugegeben, dass sie keine Systemkameras bauen werden, zumindest nicht in absehbarer Zeit.
Dafür sei bei den Systemkameras einfach zuviel Entwicklungsarbeit (neues Objektiv & Kameras) zu leisten und der Nutzen eher überschaubar.

Das wird zumindest Sony, Panasonic, Samsung und Olympus freuen.

VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




B.DeKid
Beiträge: 12590

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von B.DeKid » Mo 07 Feb, 2011 18:17

Jan hat geschrieben: ......Canon und Nikon haben aber jetzt Beide zugegeben, dass sie keine Systemkameras bauen werden, zumindest nicht in absehbarer Zeit. ......
Das wird zumindest Sony, Panasonic, Samsung und Olympus freuen.

....
Gude Jan

Also von Nikon gibt es bereits nen paar Patente die klar zeigen das an einem Spiegellosen Modell gebastelt wird.

Bei Canon hätte ich gehoft das Sie die G Serie dazu nutzen bzgl. Wechseloptiken.

Ich persl. werd jetzt erst mal die Fuji Finepix x100 testen sobald sie ausgeliefert wird preordered hab ich sie schon , die hat zwar keine wechsel Optik aber ich find die so sexy und gehe schwer davon aus das Fuji da nen grossen Coup mit landen wird.

Was bzgl Nikon nun spannend wird sollten die
- D400 ( Nachfolger D300)
- D800 ( Nachfolger D700)
- D4 ( Nachfolger D3)

werden.
Ich ddenke / gehe davon aus das Nikon alle 3 in den nächsten 12 Monaten bringen wird(muss) unddas alle 3 bei 16+ MP liegen werden , also mindestens 16 MP aufwärts) ,. Desweiteren werden sie wohl auch die Filmfunktion haben.

............

Canon wird wohl dieses Jahr noch den Nachfolger der 5D Mark II bringen. Was mit der 1D wird steht noch in den Sternen - einige behaupten sie wird wohl einen Square Chip bekommen - einige sagen sogar man plane eine herraus zu bringen ohne Film Funktion - weil es da im Pressebereich anscheinend Probs mit der Rechte verwertung gibt.

3D oder 6D erhalte ich für naja sehr wage Gerüchte. Ein Nachfolger der 7D wird wohl dieses Jahr nicht mehr kommen - ich denke da wartet Canon ab was sich Nikon mit der D400 einfallen lässt.

Ob Canon etwas wie die Panasonic AF101 auf den Markt bringt hmm ist auch noch nicht ganz sicher - nach dem die XF Modele ja gerade ganz frisch sind ist das fraglich - Zeit würde es aber mal werden besonders um die betagte XL H 1 abzulösen.

Ich denke auf der NAB wird man am ehesten mit einer Videokamera rechnen können.

Wie gesagt ( wie immer gesagt) "Abwarten und Tee trinken"

MfG
B.DeKid




Jan
Beiträge: 9441

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von Jan » Di 08 Feb, 2011 16:47

Hallo B. Dekid,

immer wieder interessant was sich da tut.

Aktuell ist für die Händler wieder Roadshow Zeit, dort kann man sich über Modelle mit den Firmen unterhalten. Nikon ist auch gerade dabei, die 2011er Modelle zu präsentieren. DSLR wird aber nichts vor Herbst 2011 kommen, nur noch Bridge und ein Canon S 95 Ableger (Nikon hat ja auch schon die G 12 kopiert !).

Nochmals wurde ausdrücklich gesagt, das Nikon kein Interesse an einer Systemkamera hat. Im Moment ist nur Sony erfolgreich, Panasonic geht so lala, Samsung und Olympus haben schwere Rückgänge. Die Kundengruppe ist wohl wirklich zu gering und die Entwicklungskosten zu hoch.

Von Canon ist mir das jetzt auch mehrfach gesagt worden, das der Aufwand zu gross ist.

VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




WS
Beiträge: 3

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von WS » Do 17 Feb, 2011 00:16

[quote="rob"]Hallo WS,

die Firmware der genutzten GH2 war die Version 1.0 - also eine ganz normale Serien-GH2.

Alle Aufnahmen, die Du bei uns siehst, kannst Du genau so machen, wie in meiner vorherigen Antwort geschrieben:

[quote]"Hier wurde die Schärfe einfach über den Touchscreen verlagert. Einfach auf das Objekt "touchen", welches Du scharf ziehen möchtest und fertig. Dies funktioniert natürlich auch mit der aktuellen Firmware. Eine automatische Objektverfolgung ist hingegen nicht möglich ... "[/quote]

Viele Grüße

Rob[/quote]

Hallo Rob,

aber als [b]Film [/b]mit echter shot-transition klappt das nicht....

viele Grüße

WS




MarcTGFG
Beiträge: 58

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von MarcTGFG » Do 17 Feb, 2011 04:54

WS hat geschrieben:
rob hat geschrieben: Hallo Rob,

aber als Film mit echter shot-transition klappt das nicht....

viele Grüße

WS
Hallo WS!

Ich verstehe wirklich nicht, was du sagen willst oder was du nicht verstehst. Im Test ist doch ein Videoclip (=Film) zu sehen, in dem genau so eine Transition per Touchscreen vorgenommen wird/zu sehen ist.

Das kann man doch sehen, das ist doch kein Foto sondern ein Film, wo es offenbar sehr wohl funktioniert.

Wenn du also nicht andeuten willst, dass du eine GH2 mit anderer Firmware besitzt, wo das nicht funktioniert, gehe ich davon aus, dass die Sachlage klar ist, zumal ja außer dir auch niemand bestreitet, dass das geht.




Filmo

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von Filmo » Do 17 Feb, 2011 09:03

ich denke, "WS" meint hier das AF-Tracking,wie es die G2 bietet:Schärfeverfolgung eines vorher bestimmten Objektes,auch mal quer durchs Bild.
Das bietet die GH2 nicht,sehr wohl aber, wie bereits geschildert,Schärfeverlagerung per Touchscreen und kontinuierlichen AF,solange das zu filmende Objekt einigermaßen in der Bildmitte gehalten wird.
Gute Lichtverhältnisse,sowie guten Motivkontrast vorausgesetzt,klappt das in ähnlicher Weise wie bei "normalen" Videocams,behelfen kann man sich noch mit der Auswahl eines vergrößerten AF-Feldes,dadurch fällt es der Cam leichter den Fokus drauf zu halten.
Zuletzt geändert von Filmo am Do 17 Feb, 2011 14:12, insgesamt 2-mal geändert.




meawk
Beiträge: 1270

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von meawk » Do 17 Feb, 2011 13:59

So - heute morgen hab ich "meine" nun auch bekommen. Erster Eindruck: Das Gehäuse gefällt schon mal viel besser - ist wertiger, sieht einfach besser aus als das Gehäuse der GH1.

Erst filmische Eindrücke sind auch sehr gut, hatte damals die GH2 einfach zu kurz in der Hand - denke ich. Insbesondere gefällt in der Tat das deutlich bessere Rauschverhalten ab ISO 800. Erste Versuche mit ISO 1250 haben mich sehr positiv gegenüber der GH1 überrascht.

Eine Cam, die besser auflöst als die über fünf mal teurere AF 100 muss man einfach besitzen ;)

LG




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von pilskopf » Do 17 Feb, 2011 14:07

:D




r.p.television
Beiträge: 2941

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von r.p.television » Do 17 Feb, 2011 14:36

Ich denk werd diesen Monat auch zuschlagen.
Brauch für einen Auftrag sowieso noch eine zuätzliche Cam.

Hat jemand schon mal das Tokina 11-16 f2.8 in der Nikon-Ausführung mit
Adapter auf dieser Kamera gehabt?
Würde mich interessieren weil ich eventuell ein paar Schwebeaufnahmen machen will.




King Tubby

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von King Tubby » So 27 Feb, 2011 18:55

Sorry. Falscher Beitrag




Büschel
Beiträge: 303

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von Büschel » So 27 Feb, 2011 19:46

Hatte die GH2 vor einer Weile da. Hat mir nicht gefallen. Die Verarbeitung ist für den Preis ein Witz und die Videoqualität zwar gut, aber nicht weltbewegend. 1080p50 gibt es nicht und nach den Erforschungen des "Hackers" bei DVXUser ist der Prozessor dazu auch nicht in der Lage.
Zudem wird man bei den Akkupreisen arm. Panasonic hat einen neuen Typ entwickelt, der weniger Kapazität als der Vorgänger hat, natürlich gechippt ist und mit mindestens 80 € maßlos überteuert ist. (obendrein noch kaum erhältlich) Für meine gehackte GH1 konnte ich auch 10 € "Billigakkus" verwenden, ohne daß die Kamera explodiert oder geschmolzen ist. Da machte es mir auch nichts aus, daß das Teil ein Stromfresser ist. Aber bei der GH2? Sowas kann ich nicht unterstützen, diese Entwicklung von Panasonic.




meawk
Beiträge: 1270

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von meawk » So 27 Feb, 2011 20:06

was soll das auf einmal: 1080/50p? noch vor kurzer Zeit war immer nur vom filmischen Look in Verbindung mit 24p zu lesen. alles andere sah videomäßig aus - nach den Aussagen der Alleswisser -, was aber auch Unsinn war, wie einige 30p Videos dann bewiesen haben, wo man von einem sehr schönen Filmlook sprach.

@Büschel, bist Du nicht derjenige, der auch schon nicht die 550D bedienen konnte?

Übrigens, die 1080/24p der GH2 sind sensationell gut, wie man auch weltweit so hört - gut, der Büschel sieht das anders, das ist natürlich ein Wort.

Und das mit den Akkus kann ich schon gar nicht mehr hören, wenn es um ein Kaufargument für oder gegen eine Kamera geht. Ein zweiter Akku sollte das Budget nicht sprengen . . .




Filmo

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von Filmo » So 27 Feb, 2011 20:36

Büschel hat geschrieben:Hatte die GH2 vor einer Weile da. Hat mir nicht gefallen. Die Verarbeitung ist für den Preis ein Witz und die Videoqualität zwar gut, aber nicht weltbewegend. 1080p50 gibt es nicht und nach den Erforschungen des "Hackers" bei DVXUser ist der Prozessor dazu auch nicht in der Lage.
Zudem wird man bei den Akkupreisen arm. Panasonic hat einen neuen Typ entwickelt, der weniger Kapazität als der Vorgänger hat, natürlich gechippt ist und mit mindestens 80 € maßlos überteuert ist. (obendrein noch kaum erhältlich) Für meine gehackte GH1 konnte ich auch 10 € "Billigakkus" verwenden, ohne daß die Kamera explodiert oder geschmolzen ist. Da machte es mir auch nichts aus, daß das Teil ein Stromfresser ist. Aber bei der GH2? Sowas kann ich nicht unterstützen, diese Entwicklung von Panasonic.
Selten eine solch undurchdachte Wortspende gehört,niemand wird doch gezwungen, zu kaufen "was einem nicht gefällt"!
Du streust hier Meldungen unters Volk,die niemand,der ne GH2 wirklich kennt und damit -im Gegensatz zu Dir- auch arbeitet, nachvollziehen kann.
Im Übrigen:
Du besitzt die Cam nicht,was interessieren Dich dann die Akku-Preise?Canon- Nikon- was auch immer- Original-Akkus bekommt man auch nicht geschenkt,ist nun einmal so!




lehrling76
Beiträge: 215

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von lehrling76 » Mi 02 Mär, 2011 22:45

Ich bin mit meiner gh2 äußerst zufrieden... trotz dass ich auch die akku preise zu teuer finde :-/

Aber egal. man braucht ja gott sei dank nicht viele ersatzakkus ;)

ansonsten bin ich noch fleißig weiter am "lernen" :-))
.... hab den "ersten" gravierenden fehler vor paar tagen gemacht: Wer den Ton nicht über ein externes micro einspeisen möchte sondern ein externes Gerät anschließen möchte braucht anscheinend noch ein "zwischending"
.... ich hatte den line ausgang vom tascam DR-100 direkt an den mirco anschluss von der gh2 angeschlossen. funkt leider nicht!!! :(

Also für alldiejenigen die auch eine ähnliche verfolgen :))
Konfuzius sprach: "Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst in deinem Leben nicht mehr zu arbeiten."




marwie
Beiträge: 1116

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von marwie » Do 03 Mär, 2011 00:17

lehrling76 hat geschrieben:Ich bin mit meiner gh2 äußerst zufrieden... trotz dass ich auch die akku preise zu teuer finde :-/
Bin mit meiner GH2 bis jetzt auch zufrieden, echt praktisch. Akku werde ich mir ev. ein Nachbau zulegen, hab dann halt keine Ladezustandsanzeige...

Aber egal. man braucht ja gott sei dank nicht viele ersatzakkus ;)
hm, besonders lange hält der Akku aber nicht...
ansonsten bin ich noch fleißig weiter am "lernen" :-))
.... hab den "ersten" gravierenden fehler vor paar tagen gemacht: Wer den Ton nicht über ein externes micro einspeisen möchte sondern ein externes Gerät anschließen möchte braucht anscheinend noch ein "zwischending"
.... ich hatte den line ausgang vom tascam DR-100 direkt an den mirco anschluss von der gh2 angeschlossen. funkt leider nicht!!! :(
War der Ton übersteuert?
Jedenfalls Sennheiser ew 100 Funkempfänger gehen gut (abgesehen davon, dass 2.5mm Klinke imho ein Murks ist), da man den Pegel genügend tief runterpegel kann.




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von pilskopf » Do 03 Mär, 2011 10:08

Der Akku hält mit einem manuellen Objektiv rechjt lange, ziemlicher Unterschied als wenn man jetzt z.B. das 14-140 drauf hat. Ich würde ja fast sagen, das 5fache an Leistung durch ein manuelles Objektiv. Es ist sicherlich zum großen Teil der Stabi, dann kommt der AF als Stromfresser. Mit meinem Nokton kann ich fast stundenlang drehen, mach die Cam natürlich immer wieder aus, bzw nach 10 Sekunden schläft meine automatisch ein.




Ritchy
Beiträge: 4

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von Ritchy » Do 03 Mär, 2011 15:38

pilskopf hat geschrieben:Der Akku hält mit einem manuellen Objektiv rechjt lange, ziemlicher Unterschied als wenn man jetzt z.B. das 14-140 drauf hat. Ich würde ja fast sagen, das 5fache an Leistung durch ein manuelles Objektiv. Es ist sicherlich zum großen Teil der Stabi, dann kommt der AF als Stromfresser. Mit meinem Nokton kann ich fast stundenlang drehen...
Interessant, aber gilt das nun für Display oder Sucher?

Gruß Ritchy




kbaerwald
Beiträge: 4

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von kbaerwald » Do 03 Mär, 2011 16:03

Wem die Laufzeit des Akku zu kurz ist - mal hier schauen:




ArnAuge
Beiträge: 488

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von ArnAuge » Do 03 Mär, 2011 18:02

pilskopf hat geschrieben:Der Akku hält mit einem manuellen Objektiv rechjt lange, ziemlicher Unterschied als wenn man jetzt z.B. das 14-140 drauf hat. Ich würde ja fast sagen, das 5fache an Leistung durch ein manuelles Objektiv. Es ist sicherlich zum großen Teil der Stabi, dann kommt der AF als Stromfresser. Mit meinem Nokton kann ich fast stundenlang drehen, mach die Cam natürlich immer wieder aus, bzw nach 10 Sekunden schläft meine automatisch ein.
Das ist auch meine Erfahrung. Der Stabi vom 14-140er braucht gefühlt mehr Saft als die ganze Kamera. Also nicht vergessen (wie ja auch früher bei den "normalen" Camcordern): Stabilisator ausschalten, sobald die Kamera vom Stativ aus eingesetzt wird. Das Objektiv hat hierfür ja seitlich einen Schalter.

Arno




lehrling76
Beiträge: 215

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von lehrling76 » Di 08 Mär, 2011 14:00

@marwie: wo gibts denn die nachbauten?! ...hab auch schon geschaut aber nichts gefunden :-(((
Konfuzius sprach: "Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst in deinem Leben nicht mehr zu arbeiten."




Büschel
Beiträge: 303

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von Büschel » Di 08 Mär, 2011 23:33

@Büschel, bist Du nicht derjenige, der auch schon nicht die 550D bedienen konnte?
Ne, du bist der Klugschei.er, der das Ding zum heiligen Gral erklärte, obwohl die Messungen z.B. von camcorderinfo ergeben haben, daß das Teil nun mal softe Bilder produziert, weil die Auflösung merklich unter dem liegt, was AVCHD-Camcorder so produzieren. Back dir nen Ei auf deine scheinbaren "Skills".
Übrigens, die 1080/24p der GH2 sind sensationell gut, wie man auch weltweit so hört - gut, der Büschel sieht das anders, das ist natürlich ein Wort.
Ich glaube nur das, was ich selber sehe. Und die 24p (nicht nur) der GH2 interessieren mich nicht. Aber natürlich bist du sooo viel glaubwürdiger, nicht ;-) ...
Und das mit den Akkus kann ich schon gar nicht mehr hören, wenn es um ein Kaufargument für oder gegen eine Kamera geht. Ein zweiter Akku sollte das Budget nicht sprengen . . .
Stimmt, wie konnte ich nur vergessen, hier sind ja nur Vollprofis am Werk, die sonst alle mit Geräten der Preisklassen 3000 € aufwärts arbeiten und gnädigerweise mal der günstigen GH2 eine Chance geben, die sie aus der Kaffeekasse bezahlen. Wie konnte ich da nur so dreist sein und Panasonics Akku-Politik kritisieren, mal eben einen neuen Akkutyp zu stricken, der obendrein auch noch nicht mal erhältlich ist, trotz des hohen Preises.
Filmo hat geschrieben:Selten eine solch undurchdachte Wortspende gehört,niemand wird doch gezwungen, zu kaufen "was einem nicht gefällt"!
Und wo ist nun dein wertvoller Beitrag? Dein Geschreibe klingt auch nicht so viel sinnvoller als das, was aus so manchem Entenarsch kommt.
Du streust hier Meldungen unters Volk,die niemand,der ne GH2 wirklich kennt und damit -im Gegensatz zu Dir- auch arbeitet, nachvollziehen kann.
Ist mir latte. Bist du denn ein eigenes Volk? Vielleicht gemeinsam mit meawk?
Im Übrigen:
Du besitzt die Cam nicht,was interessieren Dich dann die Akku-Preise?
Hätte sie mich überzeugt, hätte es mich schon interessiert. So gibt es aber andere Probleme als die Akku-Preise...
Canon- Nikon- was auch immer- Original-Akkus bekommt man auch nicht geschenkt,ist nun einmal so!
Stimmt, im Gegensatz zu Panasonic verlangen diese Hersteller aber meistens keine Mondpreise für ihre Akkus(beispielsweise kostet der Akku für die Dreistelligen original ca. 34 €) und gechippt sind sie auch nicht. Die Nachbauten kosten nochmal deutlich weniger und funktionieren in der Regel genauso gut. Nur Panasonic muß dem mit der Chipperei einen Riegel vorschieben.




Filmo

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von Filmo » Mi 09 Mär, 2011 08:18

Heile,heile Gänschen,ist bald wieder gut....

einen Faschingsdienstag-Rundum-Schlag nenne ich sowas.......wir können nur hoffen, die Ernüchterung folgt bald...




krokymovie
Beiträge: 564

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von krokymovie » Mi 09 Mär, 2011 10:41

Wie konnte ich da nur so dreist sein und Panasonics Akku-Politik kritisieren, mal eben einen neuen Akkutyp zu stricken,
deine aussage bezüglich pany's akku-politik ist leider wahr und nervt auch mich gewaltig.
das auch bei der af-101 ein leicht verändertes akku-design kreiert wurde, ist mehr als ärgerlich.
vergleicht man die akkus der hvx200/hpx171, mit denen der neuen af-101, sehen sie exakt gleich aus (größe, anschluß), nur die halterung ist leicht geändert worden.
damit erzwingt pany den kauf von neuen akkus für ihr neues modell.
die besitzer einer hvx200/hpx171 können somit ihre alten akkus nicht an der af-101 weiterverwenden,
wie es zuvor wechselseitig bei den p2-cams möglich war.

gruß krokymovie




wenzel chris

Re: Test: Panasonic GH2 - der kompakte Überflieger

Beitrag von wenzel chris » So 01 Jan, 2012 21:34

Filmo hat geschrieben:ich denke, "WS" meint hier das AF-Tracking,wie es die G2 bietet:Schärfeverfolgung eines vorher bestimmten Objektes,auch mal quer durchs Bild.
Das bietet die GH2 nicht,
nur im fotomodus wäre die richtige antwort gewsen




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Rundfunkbeitragsreform gescheitert
von Frank B. - Mo 22:56
» Suche Sony Vollformat Objektiv für hauptsächlich Immobilienvideos
von Funless - Mo 22:35
» Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps
von mash_gh4 - Mo 22:32
» Ausrüstungsverkauf Lenovo Thinkpad X1 Extreme, Resolve Studio, Sachtler, Objektive, Ton etc.
von Jörg - Mo 22:16
» REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?
von roki100 - Mo 21:55
» Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung
von Jalue - Mo 20:07
» Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?
von wolfgang - Mo 18:40
» The Cage Fight
von roki100 - Mo 18:19
» Video-Autofokus Gesichtserkennung nutzen in OneMan-Show?
von Jott - Mo 17:42
» Datenträger analog/digital
von Framerate25 - Mo 17:21
» Canon Legria GX10
von vobe49 - Mo 16:56
» Filmausschnitte in eigener Produktion verwenden
von dustdancer - Mo 15:20
» Externes Mikro rauscht. Panasonic HC X1
von Mediamind - Mo 15:01
» Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen
von Dhira - Mo 13:40
» Was hält so ein Messing-Gewinde aus? Oder „wie bescheuert sind wir...?“
von Framerate25 - Mo 13:33
» DJI Mavic Mini im Praxistest - die führerscheinfreie Einsteigerdrohne - gut genug für Pros?
von Gabriel_Natas - Mo 13:02
» Barstow, California heute Abend um 22,25Uhr auf 3SAT
von pillepalle - Mo 12:54
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von GaToR-BN - Mo 12:31
» Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals
von Konsument - Mo 11:58
» ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI
von balkanesel - Mo 11:50
» Panasonic S1: Kein All-Intra mit V-Log Upgrade??
von dienstag_01 - Mo 11:12
» Die visuell besten Musikvideos
von Xergon - Mo 10:14
» Shoulder/Brust Rig
von rush - Mo 8:50
» DSLR Cam 1DC oder BM…?
von pillepalle - Mo 5:53
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 21:10
» Die Sache mit dem Shutter Angle
von iasi - So 21:08
» Stimmt was nicht m m Fernsteuerung?
von klusterdegenerierung - So 20:20
» wer hält das neue box office mojo auch für bescheiden
von Benutzername - So 18:50
» Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.
von Framerate25 - So 18:05
» Ip Man 4 Final Chinese Trailer (Donnie Yen, Scott Adkins)
von roki100 - So 16:14
» Best Selling of Music Artists 1969 - 2019
von jogol - So 14:08
» Neues von Steven Spielberg
von cantsin - So 13:59
» Rekordverdächtige 108MP in der Xiaomi Mi Note 10 Smartphonekamera -- und 4K
von cantsin - So 13:00
» Wenn Software die Schönheit einer Frau berechnet
von Asjaman - So 12:34
» Preisupdate : Dedolight TP-DCOL-BI50 Dedocolor FELLONI 50° High Output Bi-Colour LED Fäche
von yoohee - So 9:25
 
neuester Artikel
 
REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig

Compressed RAW-Aufzeichnung in der Kamera - Wer hats erfunden? Jedenfalls nicht die Schweizer. Vielmehr gebührt - jetzt juristisch bestätigt- weiterhin RED die Ehre. Und damit auch das Recht für weitere Lizenzforderungen? weiterlesen>>

DJI Mavic Mini im Praxistest

Die neue nur 250g leichte DJI Mavic Mini benötigt weder Kennzeichen noch Drohnenführerschein. Wir haben die neue ultraleichte Einsteigerdrohne getestet und wollten wissen: Ist die Mavic Mini gut genug für Pros? Worauf sollte man bei der Mavic Mini achten? Und kann man sie wirklich ohne Einschränkungen überall fliegen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).