slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von slashCAM » Mo 28 Nov, 2022 11:15


Kürzlich hat Roope Rainisto ein KI-Dreambooth Modell für "Realistische Fotos" präsentiert. Und dabei ist uns klar geworden, dass wir mittlerweile einen Kipppunkt bei der Erzeugung realistischer Fotos mittels Künstlicher Intelligenz überschritten haben...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Editorials: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz




suchor
Beiträge: 393

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von suchor » Mo 28 Nov, 2022 12:15

Vlt. gibt es ja bald einen neuen Beruf: KI-Beschreiber. Also, wie beschreibe ich am besten der KI was für ein Bild es generieren soll. Absoluter Wahnsinn wie schnell sich das entwickelt .




HerrWeissensteiner
Beiträge: 87

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von HerrWeissensteiner » Mo 28 Nov, 2022 14:35

Die Berufsbezeichnung findet man schon und nennt sich "Prompt engineer". :-)




nachtaktiv
Beiträge: 3161

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von nachtaktiv » Mo 28 Nov, 2022 14:51

das is erst der anfang. KI lernt ja bekanntlich schnell mal exponentiell.

bald also dies...

"alexa? mach mir einen blockbuster."

zack, mit einem schlag die komplette filmindustrie arbeitslos.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




pillepalle
Beiträge: 6183

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von pillepalle » Mo 28 Nov, 2022 14:59

nachtaktiv hat geschrieben:
Mo 28 Nov, 2022 14:51
das is erst der anfang. KI lernt ja bekanntlich schnell mal exponentiell.

bald also dies...

"alexa? mach mir einen blockbuster."

zack, mit einem schlag die komplette filmindustrie arbeitslos.
Nicht ganz. Denn aufgrund der Schwemme an Blockbustern sind dann richtig miese Filme total angesagt :)

VG
I can't explain and I don't even try.




cantsin
Beiträge: 12033

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von cantsin » Mo 28 Nov, 2022 15:13

nachtaktiv hat geschrieben:
Mo 28 Nov, 2022 14:51
"alexa? mach mir einen blockbuster."

zack, mit einem schlag die komplette filmindustrie arbeitslos.
Zumindest halte ich es für sehr realistisch, dass (a) in den heute an der Kinokasse dominanten Superhelden/Fantasy-Blockbusterproduktionen die meiste Bildgestaltung durch KI erledigt und dadurch die heute übliche Handarbeit (vor allem in der Postproduktion/für SFX) massiv reduziert wird, und zwar wirklich durch "prompt engineers", die die heutigen Gestalter-Armeen verdrängen; (b) Low Budget-/B-/Z-Filme in Zukunft von Hinterhofklitschen komplett per KI produziert werden und massenhaft die Streaming-Kanäle vermüllen.




Bluboy
Beiträge: 3441

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von Bluboy » Mo 28 Nov, 2022 15:41

cantsin hat geschrieben:
Mo 28 Nov, 2022 15:13
nachtaktiv hat geschrieben:
Mo 28 Nov, 2022 14:51
"alexa? mach mir einen blockbuster."

zack, mit einem schlag die komplette filmindustrie arbeitslos.
Zumindest halte ich es für sehr realistisch, dass (a) in den heute an der Kinokasse dominanten Superhelden/Fantasy-Blockbusterproduktionen die meiste Bildgestaltung durch KI erledigt und dadurch die heute übliche Handarbeit (vor allem in der Postproduktion/für SFX) massiv reduziert wird, und zwar wirklich durch "prompt engineers", die die heutigen Gestalter-Armeen verdrängen; (b) Low Budget-/B-/Z-Filme in Zukunft von Hinterhofklitschen komplett per KI produziert werden und massenhaft die Streaming-Kanäle vermüllen.
Realistisch kann das nur bei Animationsfilmen werden




markusG
Beiträge: 3171

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von markusG » Mo 28 Nov, 2022 16:44

cantsin hat geschrieben:
Mo 28 Nov, 2022 15:13
Zumindest halte ich es für sehr realistisch, dass (a) in den heute an der Kinokasse dominanten Superhelden/Fantasy-Blockbusterproduktionen die meiste Bildgestaltung durch KI erledigt und dadurch die heute übliche Handarbeit (vor allem in der Postproduktion/für SFX) massiv reduziert wird
...und vermutlich die [visuelle] Qualität wieder steigert^^



Ich glaube ein nicht unwesentlicher Teil weshalb ich die meisten Marvel-Filme nicht mag ist der inflationäre - und leider teils echt schlechte (uncanny valley artige) - Einsatz von CGI.




nachtaktiv
Beiträge: 3161

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von nachtaktiv » Di 29 Nov, 2022 04:27

ich behaupte einfach mal, daß wir noch nicht wissen, wie gut KI filme sein werden. die besten GO spieler wissen mittlerweile auch nicht, warum eine KI so oder so spielt und - lernen mittlerweile von KIs.

https://escholarship.org/uc/item/6q05n7pz

der einwand: "ja aber, es is ja viel schwerer für eine KI zu erkennen, was beim publikum ankommt, als ein brettspiel zu analysieren" sei mit dem hinweis auf die exponentielle lernkurve von AI beantwortet. allein, was bei netflix an kundendaten und erfolgsauswertungen rum liegt... da kann schon ne menge angefüttert werden. und da ja auch heute schon film mittels schnittmuster gemacht wird (immer die gleichen spannungsbögen, überall orange & teal, übrall die in etwa gleichen regeln beim thema ausleuchtung etc.), bin ich mal gespannt, was da kommen wird. sicher wird nach der ersten AI kunst auch der erste AI film kommen.

auf jeden fall kann man sich heute mit der AI schon mal über ihre kunst unterhalten.

Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1462

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von tom » Di 29 Nov, 2022 12:15

Das Interessante ist ja, wie die Zusammenarbeit von Künstler und KI es ermöglicht, Ideen neuer/kombinierter visueller Konzepte die etwas ganz neues ergeben, ganz einfach umzusetzen, was zu phantastischen Ergebnissen führen kann.

Hier ein schönes Beispiel des Designers Johnny Darrell mit der MidJourney AI, das zeigt wie TRON ausgesehen hätte, wenn Alejandro Jodorowsky TRON die Regie geführt hätte:
Jodo-Tron-2-16.jpg
Jodo-Tron-2-12.jpg
Jodo-Tron-1-14.jpg
Jodo-Tron-1-9.jpg



Quelle:
https://www.djfood.org/fantasy-jodorows ... y-darrell/
slashCAM

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Funless
Beiträge: 5252

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von Funless » Di 29 Nov, 2022 12:35

Ich persönlich finde die ganze Sache mit der Bildergenerierung mittels KI extrem spannend auch weil mir persönlich die Ergebnisse sehr gefallen und auch das kreative Potenzial welches IMHO dahinter schlummert.

Als aktuelles Beispiel das neueste Musik Video von Disturbed welches ich bereits vor kurzem im "was hörst du"-Thread gepostet hatte, dieses wurde ausschließlich mit Textbasierten KI Bildern erstellt ...
Disturbed hat geschrieben: Working with Midjourney, director Tristan Holmes created this video over a 30 day period entering prompts, using AI image generation of more than 10,000 frames, and creating frames to link the video together.


Und hier ein kleiner Einblick zum Entstehungsprozess.

Funless has spoken!

No Cenobites were harmed during filming.




andieymi
Beiträge: 1243

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von andieymi » Di 29 Nov, 2022 16:43

Fotografie ist - auch um den Begriff uncanny valley zu nutzen ein tricky Medium: Es gibt da viel mehr zu Robotik, 3D-Animationen (vs. 2D!) und letztendlich Games, letztendlich war sogar in der fotorealistischen Malerei vieles möglich, was nicht unter uncanny valley fällt, aber absolut fotorealistisch ist.

Das wird jetzt so eine Mittelstufe sein: Die AI hat gelernt - also ganz unkünstlich, machine learning ist eigentlich der Begriff, was anhand von Fotos von Personen normal aussieht. Dies allerdings - darauf zielt der Begriff letztendlich eher ab, weil die Schwierigkeiten da erst so richtig beginnen - für Games und Performances ("Schauspieler") nutzen zu können wird Ai noch viel zu lernen haben.

Menschliche Mimik ist quasi unendlich komplex, erst recht wenn man eine zeitliche Komponente hinzufügt und nicht nur mit Standbildern arbeitet. Jede "Ungenaugikeit" der AI (und davon gibt's viele, wenn man sich andere Engines und die verschiedenen Vorschläge, z.B. Midjourney anschaut) führt da zwangsläufig wieder mitten ins Uncanney Valley.

Auch wenn das nach mimimimi klingt: Das Modell jetzt macht sich momentane Stile in der Fotografie / Film zunutze. Wenn man Identifikation als Maxime näme, ich könnte bei den Personen rechts vielleicht meine Geschwister nicht 100% erkennen, selbst wenn die das wären. Sonnenbrille, Gesichter im Schatten, Hut, Hintergrund (Himmel) heller als Gesicht.... das klingt alles nach Ausreden, aber das sind alles Faktoren die Ai helfen, weil letztendlich Gesichtszüge "kaschiert", Augen nicht sichtbar sind etc.

Da wäre doch letztendlich das Kontrollexperiment interessant:
Studio, simple Beleuchtung, gut sichtbares Gesicht. 6 Fotos insgesamt, davon 5 Menschen und man muss die Ai finden. Oder umgekehrt, 5 Ai-Charaktere und finde den 1 Menschen.

Da fände ich wird es spannend, so ist es beeindruckend, aber letztendlich nicht die Große "Kunst" wenn man sich etwas mit machine Learning auseinandersetzt.


PS: Walter Benjamin würde im Grab mit mehreren Tausend RPM mit Vilem Flusser um die Wette rotieren, wenn die lesen könnten, dass die Bedienung von Ai kreativ ist. Ich streite das nicht ab, da schließt sich der Kreis zu Aura und Technobildern nur - full circle. Das ist die Imagination in der Eingabestufe und die Vollendung des technischen Apparats in der Ausgabestufe. Wie viel Imagination, wie viel Automatik? Das wird auch noch spannend.




funkytown
Beiträge: 1098

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von funkytown » Do 08 Dez, 2022 13:29

Gibt es einen Link bzw. Webseite wo man diese KI generierten Bilder mal selbst erzeugen kann, bzw. Stichworte eingeben kann?




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1462

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von tom » Do 08 Dez, 2022 14:14

funkytown hat geschrieben:
Do 08 Dez, 2022 13:29
Gibt es einen Link bzw. Webseite wo man diese KI generierten Bilder mal selbst erzeugen kann, bzw. Stichworte eingeben kann?

Das kann man bei den Entwicklern der verschiedenen Bild-KIs - wenn man sich registriert hat man bei allen dreien einige freie Generierungen (bei DALL-E2 und Stable Diffusion sogar jeden Monat) - es gibt aber auch viele Dienste, die auf Stable Diffusion (weil es den Quellcode gibt) aufsetzen und die Bildgenerierungen kostenlos anbieten - bei diesen dauert aber üblicherweise die Bildgenerierung länger.

Midjourney
https://midjourney.gitbook.io/

Preise:
https://midjourney.gitbook.io/docs/billing


DALL-E2
https://openai.com/dall-e-2/

Stable Diffusion
https://stablediffusionweb.com/

Stable Diffusion frei:
https://huggingface.co/spaces/stability ... -diffusion
https://hotpot.ai/art-generator?s=stable-diffusion-api
https://www.starryai.com/stable-diffusion
....


Thomas
slashCAM

PS
War die Frage eigentlich für den "Ki macht´s möglich" Artikel gedacht, soll ich sie verschieben?
slashCAM




markusG
Beiträge: 3171

Re: Aus dem Uncanny Valley mitten ins Herz

Beitrag von markusG » Do 08 Dez, 2022 14:45

Gibt auch für lokale Anwendungen solche Webinterfaces für Stable Diffusion:

https://github.com/invoke-ai

Gibt auch ein bequemes Installationsskript. Das hat aber bei mir nicht ganz geklappt, vlt probier ich es nochmal manuell.
Gab wohl auch mal einen Binärinstaller, aber der wurde aus Gründen wieder offline genommen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie filmt man am besten für eine Computational Postproduction?
von slashCAM - Di 10:30
» Sennheiser MKH 8060 im ersten Test: Die neue slashCAM Audio-Referenz? Inkl. MKH 416 Vergleich
von Pianist - Di 10:26
» Drohnenfootage Ruckeln/Stocken
von huck222 - Di 10:25
» Gespräch mit DoP Linus Sandgren über »Babylon: Rausch der Ekstase«
von andieymi - Di 10:09
» Premiere Pro 2023 Effekt verursacht Geisterbild
von dienstag_01 - Di 10:07
» Erst Bilder, dann Sounds: Neue Google-KI generiert beliebige Musik nach Textbeschreibung
von Axel - Di 9:50
» Funkstrecke HDMI SHOGUN Connect?
von Leon_MSK - Di 9:35
» Tascam Portacapture X6 - mobiler 6-Spur Audiorecorder mit XLR und 32Bit-Float vorgestellt
von DAF - Di 9:32
» !!BIETE!! iPhone SE 2 128GB
von klusterdegenerierung - Di 8:52
» Ein Mann für gewisse Stunden (American Gigolo) — David Hollander
von macaw - Di 7:11
» Creed III - Rocky's Legacy (Creed III) — Michael B. Jordan/Keenan Coogler/Zach Baylin
von Map die Karte - Di 5:17
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:15
» Close
von Axel - Mo 21:51
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von Darth Schneider - Mo 18:27
» Maximale Laufzeit DVD5/DVD9
von MK - Mo 18:12
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Mo 16:38
» Präzises USB-Amperemeter
von DAF - Mo 16:14
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 15:22
» BRAW Toolbox - Blackmagic RAW Import in FCPX ab Montag verfügbar
von R S K - Mo 13:42
» Alte MiniDV Bänder werden von anderem Camcorder nicht "erkannt"
von Jott - Mo 11:00
» Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
von Alex - Mo 10:49
» Einschmelzgerät für Einpressmuttern
von DAF - Mo 9:58
» MacBook Pro 16“ M2 Max im Performance-Test mit ARRI, Canon, Sony, Panasonic, Blackmagic …
von NurlLeser - Mo 8:09
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - So 22:14
» Cinecred: Professionelle Film-Abspänne einfach per kostenlosem Tool erstellen
von nicecam - So 22:05
» slashcam-culture
von nicecam - So 21:49
» Backfokus einstellen Sony NXR-NX100 Fokusproblem
von Dabinielson - So 20:22
» Camcorder gesucht
von DrRobbi - So 19:31
» Oscars 2023: Mit welchen Kameras wurden die nominierten Filme gedreht?
von tom - So 18:29
» Was hörst Du gerade?
von 7River - So 15:33
» Interessant, provokant, oder einfach nur dämlich?
von klusterdegenerierung - So 11:48
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von DrRobbi - So 10:10
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - So 9:56
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von ChaWe23 - So 9:19
» Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ...
von Darth Schneider - So 1:38
 
neuester Artikel
 
Filmtips für Computational Cinematography

Wer für seine Aufnahmen in der Nachbearbeitung maximalen Bildverbesserungs-Spielraum erhalten will, sollte die folgenden Tipps im Auge behalten... weiterlesen>>

Test: MacBook Pro M2 Max

Mit dem neuen M2 Max Prozessor stell Apple seinen bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessor vor. Mit jetzt 12 CPU- und 38 GPU-Kernen tritt Apples aktuellstes Unified Memory-Design an, nochmal mehr Performance für die Bereiche Videoschnitt, Compositing und Farbkorrektur zur Verfügung zu stellen. Wie dieser Performance-Zuwachs in der Schnitt-Praxis aussieht, klärt unser erster Test des neuen MacBook Pro mit M2 Max Prozessor mit diversem 10-16 Bit Videomaterial. weiterlesen>>