slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von slashCAM » Mi 28 Sep, 2022 16:03


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Vorab Hands-On mit der neuen Sony FX30 mit 20.1 MP APS-C Sensor. Die Sony FX30 stellt mit einer UVP. von 2.299 Euro den günstigsten Einstieg in die Cinema Line von Sony dar – verfügt jedoch über nahezu alle Funktionen der Vollformat-Schwester FX3. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der neuen S35-Sony FX30 …




Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.




AndySeeon
Beiträge: 616

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von AndySeeon » Mi 28 Sep, 2022 16:17

da ist kein Video mit Caro, der Link ist unvollständig...

Gruß, Andreas
Gesegnet seien jene,die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.
-Karl Valentin-




Axel
Beiträge: 15329

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von Axel » Mi 28 Sep, 2022 16:20

Der Preis ohne den XLR-Griff ist ja super. Habt ihr schon Rolling Shutter - Verzerrungen beobachtet?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1431

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von rob » Mi 28 Sep, 2022 16:22

AndySeeon hat geschrieben:
Mi 28 Sep, 2022 16:17
da ist kein Video mit Caro, der Link ist unvollständig...

Gruß, Andreas
Unser YouTube Video ist jetzt eingebettet ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




MrMeeseeks
Beiträge: 1629

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von MrMeeseeks » Mi 28 Sep, 2022 16:31

Im Grunde kann die FX30 nichts besser was die Fuji X-H2s nicht schon kann. Rolling Shutter, Dynamik Range und Auflösungen sind sogar schlechter.

Halt praktisch für Leute die seit Jahren mit einer 6500 rumgurken.


"Hintergrund ist, dass wir bei unseren Aufnahmen mit 100fps mit überraschend viel Noise konfrontiert wurden. Da wir nicht ausschließen können, dass es sich hierbei um einen Bug der Vorserie handelt, wollen wir hier erstmal noch weitere Tests mit dem Serienmodell abwarten"

Ihr habt aber schon bemerkt bei den 100/120fps ein kleinerer Bereich des Sensor ausgelesen wird oder? Erwähnt habt ihr das nämlich nicht.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1431

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von rob » Mi 28 Sep, 2022 16:50

Axel hat geschrieben:
Mi 28 Sep, 2022 16:20
Der Preis ohne den XLR-Griff ist ja super. Habt ihr schon Rolling Shutter - Verzerrungen beobachtet?

Hi Axel,

Rolling Shutter messen wir aus, sobald wir das Serienmodell da haben.

Bei unseren Aufnahmen mit Caro war Rolling Shutter auf jeden Fall kein Dealbreaker - vielleicht nicht ganz so minimiert wie bei der Fuji X-H2S - aber mehr hierzu wie gesagt, sobald wir das Serienmodell bei uns haben.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




Axel
Beiträge: 15329

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von Axel » Mi 28 Sep, 2022 16:50

Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1431

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von rob » Mi 28 Sep, 2022 16:54

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mi 28 Sep, 2022 16:31
Im Grunde kann die FX30 nichts besser was die Fuji X-H2s nicht schon kann. Rolling Shutter, Dynamik Range und Auflösungen sind sogar schlechter.

Halt praktisch für Leute die seit Jahren mit einer 6500 rumgurken.


"Hintergrund ist, dass wir bei unseren Aufnahmen mit 100fps mit überraschend viel Noise konfrontiert wurden. Da wir nicht ausschließen können, dass es sich hierbei um einen Bug der Vorserie handelt, wollen wir hier erstmal noch weitere Tests mit dem Serienmodell abwarten"

Ihr habt aber schon bemerkt bei den 100/120fps ein kleinerer Bereich des Sensor ausgelesen wird oder? Erwähnt habt ihr das nämlich nicht.
Du hast ungefähr einen 1.6x Crop bei der 100/120 fps Auslesung - also kein Downsampling mehr von 6K. Aber wie im Text geschrieben: Mit den HighSpeed-Funktionen wollen wir uns erst näher beschäftigen, sobald wir ein Production-Sample hier haben.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




cantsin
Beiträge: 11749

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von cantsin » Mi 28 Sep, 2022 16:55

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mi 28 Sep, 2022 16:31
Im Grunde kann die FX30 nichts besser was die Fuji X-H2s nicht schon kann. Rolling Shutter, Dynamik Range und Auflösungen sind sogar schlechter.
Mag sein, aber in dieser Klasse sind Bedienung bzw. Ergonomie und Alltagstauglichkeit als Arbeitspferd oft die wichtigeren Kriteria.

Da kann bei der Fuji die mögliche Überhitzung bzw. der Aufklemmlüfter schon ein Ausschlusskriterium sein. Beim Gehäuse sehe ich Sony auch klar im Vorteil, von verfügbaren videotauglichen Objektiven ganz zu schweigen.

Wegen Sonys AF und ihrem Formfaktor dürfte die FX30 auch die bessere Gimbal-Kamera sein.




klusterdegenerierung
Beiträge: 24457

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 28 Sep, 2022 22:04

Hat sie auch das Gyro Feature?
An sich meine neue Traum B Cam und damit ein nomore für die A7IV.
"Logik wird es nicht schaffen einem etwas auszureden, was Logik einem nicht eingeredet hat."




maiurb
Beiträge: 504

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von maiurb » Do 29 Sep, 2022 09:40

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mi 28 Sep, 2022 16:31
Im Grunde kann die FX30 nichts besser was die Fuji X-H2s nicht schon kann. Rolling Shutter, Dynamik Range und Auflösungen sind sogar schlechter.

Halt praktisch für Leute die seit Jahren mit einer 6500 rumgurken.
Nee, auf keinen Fall. Es ist eben kein Nachfolger der A6500/6600 im APS-C Bereich.
Es ist eine Videokamera, mit kastrierten Fotofunktionen.
Mit der 6500 kann ich ausreichend gute Videos+Fotos machen. Das geht mit der FX30 nicht.




Darth Schneider
Beiträge: 12862

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Do 29 Sep, 2022 09:57

Das ist aber eine sehr tolle kleine Video Kamera, und es würde mich jetzt wundern wenn die tatsächlich nicht fotografieren kann.

Und sonst, zum fotografieren tut es auch schon eine A6000…
Oder ?
Kostet nur noch ein paar Hunderter zusätzlich..;)

Gruss Boris




maiurb
Beiträge: 504

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von maiurb » Do 29 Sep, 2022 10:14

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 29 Sep, 2022 09:57
Das ist aber eine sehr tolle kleine Video Kamera,
Gruss Boris
Das habe ich nicht bestritten.
Viele Anwender im APS-C Segment, haben sich aber auf eine A7000 gefreut.




MrMeeseeks
Beiträge: 1629

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von MrMeeseeks » Do 29 Sep, 2022 10:15

maiurb hat geschrieben:
Do 29 Sep, 2022 09:40
MrMeeseeks hat geschrieben:
Mi 28 Sep, 2022 16:31
Im Grunde kann die FX30 nichts besser was die Fuji X-H2s nicht schon kann. Rolling Shutter, Dynamik Range und Auflösungen sind sogar schlechter.

Halt praktisch für Leute die seit Jahren mit einer 6500 rumgurken.
Nee, auf keinen Fall. Es ist eben kein Nachfolger der A6500/6600 im APS-C Bereich.
Es ist eine Videokamera, mit kastrierten Fotofunktionen.
Mit der 6500 kann ich ausreichend gute Videos+Fotos machen. Das geht mit der FX30 nicht.
Abgesehen vom fehlenden Verschluss ist die FX30 auch die bessere Kamera. Der Sensor und er Autofokus sind allen anderen Sony APS-C Kameras überlegen. Wo genau soll die FX30 also keine "ausreichend gute" Kamera sein?

Auch habe ich auch nicht von einem Nachfolger geschrieben sondern über die Nutzer die mit einer A6500 hauptsächlich filmen, davon gibt es unzählige Youtuber, Vlogger usw. Beim Thema Video prügelt die FX30 einer 6500 die Speicherkarten aus der Tasche.




cantsin
Beiträge: 11749

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von cantsin » Do 29 Sep, 2022 10:49

maiurb hat geschrieben:
Do 29 Sep, 2022 10:14
Viele Anwender im APS-C Segment, haben sich aber auf eine A7000 gefreut.
Vielleicht kommt die ja noch, mit dem Sensor der FX30, aber mit dem mechanischen Verschluss und Gehäuse der a6xx-Serie. Wäre ja auch logisch, dass Sony erst einmal mit einem höherpreisigen Nischenmodell beginnt und danach das preiswertere Massenmarkt-Modell nachschiebt. Ich würde für so eine Kamera jedoch keine Features wie CineEI, externes Raw etc. erwarten.




rush
Beiträge: 12922

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von rush » Do 29 Sep, 2022 13:19

Axel hat geschrieben:
Mi 28 Sep, 2022 16:20
Habt ihr schon Rolling Shutter - Verzerrungen beobachtet?
Schau mal hier ab 04:55... generell ein recht informatives Review - ich mag was die die CVP Jungs da machen.

keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 24457

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 29 Sep, 2022 20:08

maiurb hat geschrieben:
Do 29 Sep, 2022 10:14
Viele Anwender im APS-C Segment, haben sich aber auf eine A7000 gefreut.
Und Du meinst wenn sich die Volkswagen Kundengruppe der Polos auf ein neues Model freuen, kann die Gruppe der Golfkunden nicht mehr einen neuen Golf erwarten?
Was hat eine A7000 mit einer FX30 zu tun?
"Logik wird es nicht schaffen einem etwas auszureden, was Logik einem nicht eingeredet hat."

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Tscheckoff
Beiträge: 1222

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von Tscheckoff » Sa 01 Okt, 2022 22:39

Bez. APS-C Nachfolger 6500/6600er: Kann mir vorstellen, dass der Sensor der FX30 irgendwann im Frühjahr mal in einem 6700er oder 6800er genannten Body neu aufgelegt werden wird. Einzig den Sensor und Prozessor müssten sie ändern und schon wären die wichtigsten Punkte Rolling-Shutter + 4K60 und allgemein ein neuerer Sensor für etwas bessere Fotos abgehakt. Alles andere würde und wird - WENN denn etwas in der Form komm - wohl gleich bleiben (könnte ich mir zumindest gut vorstellen). Dass Re-Using von bestehenden Gehäusen macht für die Hersteller ja dann doch Sinn scheinbar - Sieht man ja jetzt an der FX30 vs FX3, Fuji X-H2s und X-H2 oder auch an der guten alten GH5 vs. der GH5 II z.B. Aber natürlich auch an den diversen Sony Bodies (die ja auch sehr ähnlich bis fast identisch sind). LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




marcszeglat
Beiträge: 301

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von marcszeglat » Fr 14 Okt, 2022 16:37

Mir absolut unverständlich, warum diese Kameras keinen Viewfinder haben... Nur mit einem nicht abgeschirmten Display lässt sich doch nicht vernünftig arbeiten. Und wenn ich die Kamera aufriggen muss, um sie mit einem 5000 € teuren externen Sucher auszustatten, wird das ganze Konzept aus Sicht des Users ad absurdum geführt. Ach, was waren das noch für schöne Zeiten, als Videokameras schwenkbare Sucher hatten! Im Prinzip wäre so ein Sucher wie für die Sigma FP sinnvoll, wenn dieser denn so mächtig auftragen würde, aber da gibt es bestimmt intelligentere Lösungen.
Mit beiden Augen sieht man besser!
http://www.volcano-footage.com




rush
Beiträge: 12922

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von rush » Fr 14 Okt, 2022 17:29

Geht mir mit der FX3 ja genauso. Vermutlich ein zu großer Kostenfaktor wenn man da wirklich einen guten EVF verbaut, weswegen die Hersteller gern darauf verzichten und darauf verweisen das viele Anwender sowieso externe Monitore nutzen.

Und auch hier im Forum wird diese Diskussion Sucher vs. externer Monitor ja sehr ambivalent besprochen.

Erst ab einer FX9 bekommt man bei Sony wieder einen "wackeligen" LCD-Lupen-EVF dazu.

Wo die FS5 immerhin noch eine kleinen EVF spendiert bekam, hat man diesen am FX6 "Nachfolger" leider ebenso wegrationalisiert. Aus meiner Sicht ein klares Manko.

Für mich ist daher die Alpha Reihe weiterhin der "Cine" FX30/FX3 "überlegen" im Punkt des Monitorings, da ein EVF einfach schon vorhanden ist.

Externe EVF Lösungen sind zwar immer irgendwie möglich, aber qualitative Varianten sind dann nochmal sehr preisintensiv und benötigen i.d.R. wieder eine eigene Speisung. Und auf einer kleinen FX3/30 wird es selbst mit Cage dann ganz schön fummelig.
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 24457

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 15 Okt, 2022 00:10

Kann das Thema EVF garnicht nachvollziehen.
Was gibt es besseres als ein fertiges 16x9 Bild auf einem Screen, bei dem man noch das surrounding mit bekommt und nicht so isoliert ist.

Für mich eines der überflüssigsten Dinge an einer "cine" Cam.
FX3 & FX30 für mich ein absolut schlüssiges und richtiges Konzept.

So mancher scheint einfach von der Fotowelt nicht weg zu kommen. ;-)
"Logik wird es nicht schaffen einem etwas auszureden, was Logik einem nicht eingeredet hat."




cantsin
Beiträge: 11749

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von cantsin » Sa 15 Okt, 2022 00:19

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 15 Okt, 2022 00:10
Kann das Thema EVF garnicht nachvollziehen.
Was gibt es besseres als ein fertiges 16x9 Bild auf einem Screen, bei dem man noch das surrounding mit bekommt und nicht so isoliert ist.
...und besser/genauer kadrieren kann, weil man das Bild von außen betrachtet.

Ich sehe den Vorteil von EVFs - wenn sie hochauflösend sind - beim manuellen Fokusziehen, z.B. mit Fokuslupe. Bei wirklich kritischem Fokus sieht man da mehr als auf dem Display. Aber bei einer Kamera wie der FX30 dürfte man aber i.d.R. den Video-AF verwenden, dafür kauft man ja Sony.

Auch das Argument mit dem Drehen bei starkem Sonnenlicht finde ich nicht so triftig - man kann sich ja relativ einfach eine Sonnenblende aus Pappe oder Nylon machen und, wenn nötig, das Display damit abschatten.




Axel
Beiträge: 15329

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von Axel » Sa 15 Okt, 2022 04:37

cantsin hat geschrieben:
Sa 15 Okt, 2022 00:19

Auch das Argument mit dem Drehen bei starkem Sonnenlicht finde ich nicht so triftig - man kann sich ja relativ einfach eine Sonnenblende aus Pappe oder Nylon machen und, wenn nötig, das Display damit abschatten.
Bild
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




DKPost
Beiträge: 268

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von DKPost » Sa 15 Okt, 2022 06:56

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 15 Okt, 2022 00:10
Kann das Thema EVF garnicht nachvollziehen.
Was gibt es besseres als ein fertiges 16x9 Bild auf einem Screen, bei dem man noch das surrounding mit bekommt und nicht so isoliert ist.

Für mich eines der überflüssigsten Dinge an einer "cine" Cam.
FX3 & FX30 für mich ein absolut schlüssiges und richtiges Konzept.

So mancher scheint einfach von der Fotowelt nicht weg zu kommen. ;-)
Ein EVF ist doch nichts aus der Fotowelt. So ziemlich alle großen Cinecams haben (optionale) EVFs und die werden auch benutzt.




Darth Schneider
Beiträge: 12862

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Sa 15 Okt, 2022 07:04

Die Sucher kommen noch aus Zeiten da gab es gar keine gescheiten, kleinen Monitore.;)

Das sind doch aber auch nix als persönliche Vorlieben, der eine arbeitet lieber mit dem Sucher der andere eben lieber mit nem Monitor….
Abgesehen davon:
Es gibt bestimmt auch Fotografen und Kameraleute die arbeiten mit dem Sucher und mit einem Screen.

Ich persönlich finde die Screens sind inzwischen so scharf und hell, ich brauche und vermisse gar keinen Sucher mehr…;))

Mir gibt ein Screen nicht zuletzt auch mehr Sicherheit, weil ich sehe dann mit beiden Augen, und auch was rund um das Frame, und neben der Kamera so alles passiert und sich bewegt…
Gruss Boris




rush
Beiträge: 12922

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von rush » Sa 15 Okt, 2022 07:38

Das meinte ich mit der sehr ambivalent geführten Diskussion zur Sucher/Monitor Diskussion. Spannend

Niemand der Monitor-Fraktion müsste ja zwingend durch selbigen EVF gucken - aber man hätte ein zusätzliches gutes Tool zur Bildbeurteilung an Board und würde Usern wie mir einen deutlich höheren Kaufanreiz geben.

Die FX6 etwa ist nicht zuletzt aufgrund des fehlenden EVF's für mich tatsächlich eher uninteressant und nicht in die engere Wahl gekommen.

Besonders im Single User Betrieb wenn man möglichst leicht und kompakt unterwegs sein möchte empfinde ich verbaute EVFs als unschlagbar. Ein externer Monitor ist immer etwas unhandlich, bringt Gewicht mit und je nach Größe erkennt man da nicht immer alle Details bei entsprechenden Lichtbedingungen. Die rückwertigen verbauen LCDs sind dafür sowieso viel zu klein und schlecht aufgelöst.

Durch den EVF gucke ich einmal kurz durch und kann das Bild für mich bestens beurteilen, kritischen Fokus checken und bin ready to Go.

Aber das kann natürlich jeder handhaben wie er mag, spricht ja überhaupt nichts dagegen.
Finde es dennoch schade das Sony in Sachen EVF offenbar nicht gewillt ist dort mehr Möglichkeiten zu bieten.

Die Smartphone Generation scheint die Sucher ja offenbar auch nicht zu missen und einige hier im Forum ebenso.
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 12862

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Sa 15 Okt, 2022 07:52

Grundsätzlich hast du sicher recht, wenn jetzt die FX30 noch einen Sucher hätte, ja dann wäre das sicher ein Vorteil.
Andererseits wird die Kamera auch wieder teurer und grösser und braucht mehr Strom…
Ich finde die Lösung von Blackmagic sinnvoll.
Ein Aufsteck Sucher, den man dazu kaufen kann…
Gruss Boris




rush
Beiträge: 12922

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von rush » Sa 15 Okt, 2022 08:16

Yo die BMD Variante ist in der Tat sehr smart - das wäre eine gute Alternative.

Mit dem Stromverbrauch bin ich gar nicht so sicher - der EVF läuft ja nur wenn man aktiv durchguckt und nicht die ganze Zeit.
keep ya head up

Zuletzt geändert von rush am Sa 15 Okt, 2022 08:20, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12862

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Sa 15 Okt, 2022 08:19

Dafür hat Sony den praktischen abnehmbaren Handgriff mit dem Audio Teil.(Anschlüsse/Control) da fix drin, auch sehr smart….;)

Das spart einerseits Gewicht auf dem Gimbal, und wenn man hochwertige Audio Anschlüsse braucht, sind sie (abnehmbar) vorhanden….

Wenn ich mehr Budget hätte, wäre diese (für mich in jeder Hinsicht) sehr tolle neue Sony Kamera längst bestellt…;)))
Gruss Boris




Alex
Beiträge: 227

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von Alex » Sa 15 Okt, 2022 09:02

Zum Thema fehlender EVF, ist das eine gute Alternative, hatte ich selbst früher bei manchen DSLRs im Einsatz:

Timestamp:




rush
Beiträge: 12922

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von rush » Sa 15 Okt, 2022 09:20

Workarounds gibt es bekanntlich immer... Über die Sinnhaftigkeit könnte man da jedoch wieder genauso diskutieren, Stichwort Nutzbarkeit des Touchscreens während man durch den Sucher guckt...

Das ist doch aber bspw. der Vorteil der A7S - das man während man durch den eingebauten EVF guckt, parallel am ausgeklappten LCD per Fingertip die Fokuspunkte verschieben kann oder eine Foksupull initiieren kann.
So ist die Nutzbarkeit der modernen AF Systeme von Sony eigentlich erst vollumfänglich nutzbar.

Wundert mich das viele diesen Punkt entweder überhaupt nicht kennen oder sich nie damit beschäftigt haben.

Einen Mehrwert bietet ein verbauter EVF doch aber definitiv - selbst wenn einige ihn vielleicht nie nutzen würden. Aber an hybriden Kameras vom Schlage der Alphas oder auch kleinen FXen die durchaus auch im Fotobereich Anwendung finden sollte die Möglichkeit eines EVF's mehr als zum guten Ton gehören. Wegen mir auch gerne in Form der BMD Lösung - sodass man den Multi Interface Schuh bei Bedarf als EVF (etwa zum fotografieren) oder für den XLR Handle verwenden kann wenn Ton wichtiger ist. Wäre dann zwar ein Abwägen - aber niemand müsste etwas "mitbezahlen" was er vermeintlich nicht nutzt.

In meinen Augen ist das einzige Argument Seitens Sony nachvollziehbar um Kosten zu sparen. Aus Kundensicht ist das definitiv ein Rückschritt - der hier jedoch - wie es scheint - größtenteils ohne Murren getragen wird.
So gesehen scheint Sony an der richtigen Stelle "zu sparen"
Ich möchte das Thema an dieser Stelle auch nicht unnötig größer machen als es ist. Ändern kann man es eh nicht und entsprechend kann jeder seine Kaufentscheidung anhand gebotener oder eben "fehlender" Features abwägen.
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 12862

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Sa 15 Okt, 2022 09:43

Für wer einen richtigen Sucher braucht.
https://videoking.cz/shop/portkeys-oeye ... iewfinder/
Passt zu jeder Kamera, egal ob hdmi oder sdi….;)

Das ist doch eh viel besser als diese kleinen Gurken Sucher wie in sehr vielen dslms…;))))
Gruss Boris




rush
Beiträge: 12922

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von rush » Sa 15 Okt, 2022 09:52

Und den montierst und speist du nochmal wie auf einer kleinen FX30?
Zudem wäre jeder Größenvorteil des kleinen Gehäuses dahin.

Ich denke wir belassen es dabei das Sony sich offenbar gegen EVF's in der kleinen FX Cine Line entschieden hat...
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 12862

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Sa 15 Okt, 2022 10:01

Komm jetzt, so mit dem Handgriff ?
So klein ist die Sony nicht.

Die FX30 Ist doch damit wie gemacht um ein Screen oder einen Sucher oben drauf zu pappen, auf dem Stativ spielt das keine Rolle.
Es hat oben zumindest gleich 2 stabil aussehende Schraubgewinde, auf dem Handgriff..;)

Und auf dem Gimbal brauchst den Sucher und den Handgriff eh nicht….
Darum kann man das Zeugs ja ganz einfach wegnehmen…

Sony hat sich gegen einen Sucher entschieden weil sie das Design der FX3 praktisch 1 zu 1 übernommen haben.

Gruss Boris




rush
Beiträge: 12922

Re: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.

Beitrag von rush » Sa 15 Okt, 2022 10:10

Ich gehe immer vom Status als alleinige Kamera aus. Da wäre die FX3/FX30 nichts für mein Use Case.
Wer gerne riggt, darf natürlich auch eine kleine FX30 riggen und mit Akkuplatte für einen EVF nebst Svivel Halterung verbauen. Tatsächlich habe ich das an der P4K ja auch getan - wirklich angenehm war es aber nicht und immer fummelig. Da ist mir eine integrierte EVF Lösung sehr viel lieber - egal ob Sony Like im Body oder so als Kompakte Aufstecklösung wie bei BMD.

Anders wäre es als ergänzende Zweit/Drittkamera - da kann man sicherlich eher auf einen EVF verzichten, da bin ich voll d'accord.

Aber als Hauptkamera: no way ;-)
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Indiana Jones 5
von Darth Schneider - Fr 11:11
» FFmpeg direkt im Browser nutzen - FFMPEG.WASM
von Frank Glencairn - Fr 11:10
» DaVici Resolve 14 +++ Film/Tracks im "Editor" ruckelt
von dienstag_01 - Fr 11:01
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von 7River - Fr 10:23
» Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar
von bennik88 - Fr 10:13
» Loupedeck Live S: Frei konfigurierbares Bedienpult fürs Streaming und mehr
von slashCAM - Fr 10:03
» Camcorder Canon Legria hf g25 "Bildschirmschoner"
von Micha_2022 - Fr 9:59
» Bald nur noch Sehschlitze
von Frank Glencairn - Fr 9:49
» RED weitet compressed RAW-Patente aus
von Darth Schneider - Fr 9:01
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Fr 8:31
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von Darth Schneider - Fr 6:27
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Fr 5:36
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Fr 5:34
» Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell
von MK - Do 22:10
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Do 18:01
» Sennheiser MKH416 P48 Mikrofon mit Rycote Windschutzsystem
von Pianist - Do 17:54
» Wer hat uns das Schwenkdisplay eingebrockt?
von klusterdegenerierung - Do 15:42
» Warum nicht schon längst ein "Drehmos" Sensor?
von klusterdegenerierung - Do 15:37
» Foto- vs. Filmobjektive.
von Jott - Do 13:11
» zoom h3 vr und und Kamera
von ruessel - Do 12:15
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Mi 20:59
» Follow Focus CAME-TV MA-W1 Wireless
von MatthiasGottung - Mi 19:48
» DJI Phantom 2 mit DJI H3-3D Gimbal Monitor
von MatthiasGottung - Mi 19:05
» Metabones von Canon EF - Sony NEX Smart Adapter II
von MatthiasGottung - Mi 18:27
» DJI Ronin 1 - inkl Transportkoffer - Ringgrip - Zusatzakku etc
von MatthiasGottung - Mi 18:00
» ARRI Alexa 35 mit 17 Blendenstufen - Neue Dynamik-Referenz?
von iasi - Mi 17:52
» !!BIETE!! DJI Action 2 Display Combo
von klusterdegenerierung - Mi 17:24
» Tischmikrofone 4 x the t.bone Table Stand 3 x JTS GM-5218 1 1 x t.bone GM 5212
von MatthiasGottung - Mi 17:19
» Hab ein UrsaMini Strom Problem
von -paleface- - Mi 16:00
» Steadycam Glidecam Weste mit Arm
von Pasiphae84 - Mi 15:59
» Panasonic GH6 und Atomos Shogun Connect in der (Cloud)Praxis: Proxy-Upload mit LTE-Handy vom Set?
von R S K - Mi 14:29
» Die wilden Neunziger (That '90s Show) — Gregg Mettler/Terry Turner/Bonnie Turner/Lindsey Turner
von TheGadgetFilms - Mi 14:16
» Festplatte versehentlich formatiert - wie retten?
von j.t.jefferson - Mi 14:15
» EZFX Remote Head für Kameras bis 6 kg
von Pasiphae84 - Mi 14:11
» EZFX Jib Kamerakran mit Extension auf 4 m
von Pasiphae84 - Mi 13:51
 
neuester Artikel
 
Test: Resolve auf dem iPad

Wir haben soeben unseren Beta-Zugang zu Blackmagic Designs DaVinci Resolve for iPad erhalten und wollen hier einen ersten Überblick sowie unsere ersten Eindrücke vom "ultramobilen" Tablet-Videoschnitt und Farbkorrektur-Workflow schildern. Zum Einsatz kam neben der (bemerkenswert stabilen) Betaversion von DaVinci Resolve 18 for iPad Apples aktuelles iPad Pro 12.9" (6. Generation) WiFi Cellular inkl. 1 TB SSD sowie der aktuell Apple Pencil (2. Generation). weiterlesen>>

Uncanny Valley überwunden

Kürzlich hat Roope Rainisto ein KI-Dreambooth Modell für "Realistische Fotos" präsentiert. Und dabei ist uns klar geworden, dass wir mittlerweile einen Kipppunkt bei der Erzeugung realistischer Fotos mittels Künstlicher Intelligenz überschritten haben... weiterlesen>>