iasi
Beiträge: 20040

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von iasi » Fr 05 Aug, 2022 15:03

cantsin hat geschrieben:
Fr 05 Aug, 2022 14:06
iasi hat geschrieben:
Fr 05 Aug, 2022 13:45
Den AF, den Sensor-Stabi und Größe/Gewicht hat die R7 einer P6k Pro voraus.

Bei run-and-gun-Tauglichkeit würde ich aber nicht zustimmen.
Zuerst einmal ist eine Pocket 6K Pro mit EVF ziemlich genau doppelt so teuer wie eine R7. Und dann hat die R7 immer noch Akkulaufzeit, Dual-Slot-Aufnahme, Gimbal-tauglichen Formfaktor und Robustheit (Metallkerngehäuse ggü. Carbon-/Kunststoffgehäuse der Blackmagic, siehe Slashcam-Test) sowie die Fotofunktion als Vorteile. [Bzw.: der reale Preisunterschied einer Pocket 6K Pro zur R7 wird noch höher, wenn sie einen Foto-Zweitbody erforderlich macht.] Als Run-and-gun-Vorteile der P6K Pro sehe die internen NDs und ggfs. den für nachträgliche Korrekturen flexibleren Codec.
Die Gegenrechnung wäre dann u.a. die ND-Lösung, Audio etc. die man bei der R7 eben auch noch bezahlen muss.
Resolve-Studio gibt´s auch noch dazu.

Die P6k Pro bietet zudem bis zu 50fps Raw-Serienbildaufnahmen - wenn man Fotos machen möchte. ;)

Also alles in allem Vor- und Nachteile auf beiden Seiten.

Wobei ich die beiden Kamera in 2 verschiedenen Klassen sehe:
Digitale Filmkameras und Videokameras.




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 05 Aug, 2022 15:06

@Cantis
Das stimmt
Die BMD Pockets kosten eigentlich alle am Schluss mindestens doppelt so viel, noch ohne Objektive gerechnet, wenn man diese regelmässig wirklich auch sinnvoll nutzen will..

Eine R7 ist da viel flexibler, und auch günstiger, aber halt gar keine RAW Cinema Kamera, nur eine 10 Bit Videokamera, mit blitzschnellem Autofokus, dafür halt eine echt tolle kompakte Fotokamera…;))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 20040

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von iasi » Fr 05 Aug, 2022 15:30

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 05 Aug, 2022 15:06
@Cantis
Das stimmt
Die BMD Pockets kosten eigentlich alle am Schluss mindestens doppelt so viel, noch ohne Objektive gerechnet, wenn man diese regelmässig wirklich auch sinnvoll nutzen will..
Ne.
Was braucht es denn bei der P6k Pro noch zusätzlich, das 2250€ kosten soll?

Eine SSD nebst Halterung.
Batteriegriff mit 4 Zusatzakkus.
Das war´s so ziemlich.

Die R7 verlangt nach ND-Filtern, Speicherkarten, Akkus, Audiorekorder, ...




roki100
Beiträge: 12039

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Aug, 2022 15:42

iasi hat geschrieben:
Fr 05 Aug, 2022 15:30
Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 05 Aug, 2022 15:06
@Cantis
Das stimmt
Die BMD Pockets kosten eigentlich alle am Schluss mindestens doppelt so viel, noch ohne Objektive gerechnet, wenn man diese regelmässig wirklich auch sinnvoll nutzen will..
Ne.
Was braucht es denn bei der P6k Pro noch zusätzlich, das 2250€ kosten soll?
Akku, teuere Speicherkarte für gutes RAW Qualität...oder für schlechtere ext. SSD...

R7 ist schon besser für Run&Gun (IBIS, längere Akkulaufzeit, kompakter, Body aus Metall, AF usw.), nur Bildqualität finde ich nicht so toll.... da ist die P6K(Pro/G2) mM. schon besser.

Wenn es um Fotos geht, dann ist die Canon R(P) FF Kamera für den Preis eine bessere alternative?
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Fr 05 Aug, 2022 15:51, insgesamt 2-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 05 Aug, 2022 15:49

@iasi
Gut du hast sicher recht die Pocket Pro braucht nur Speicher, Objektive und Akkus…
(Alleine für nur ein nacktes Cage finde ich ist die schon zu bullig…)

Die 4K und die ältere 6K Pocket brauchen da schon mehr Zubehör….
Mindestens, z.B.
Externer beweglicher Monitor, NDs, Ssd Holder, ein Follow Focus, zwei Handgriffe, (weil das ganze dann ohne, doch viel zu unhandlich wird, u.s.w.…;)))
Auch nicht schlimm, aber so eine R7 ergänzt bestimmt das was die Pocket nicht hat…

@roki
Und es geht ( mir) nicht nur um Fotos,
Foto und Video) Hybrid…
Und die Canon R RP sind mir dann doch zu veraltet…

Günstige (Hybrid) Fullframe ?
Dann doch viel lieber eine Sony A7III..;)
Die ist schon auch immer noch sehr toll und macht ebensolche Bilder und auch schöne Bewegtbilder…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 20040

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von iasi » Fr 05 Aug, 2022 16:00

Zur P6k Pro gibt´s zudem auch neben Resolve Studio intressantes Zubehör:

Bild

Bild


Nicht falsch verstehen. Ich will die R7 nicht schlecht reden.
Die von euch genannten Vorteile sind unbestritten.




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 05 Aug, 2022 16:09

@iasi
Äm, die R7 hat doch einen wirklich sehr guten Video Autofokus…
Funktioniert auch z.B. mit einem sehr beliebten Sigma Glas, und dem beiliegendem Canon Adapter…;)
Hat einer auf YouTube getestet…
Schön/praktisch z.B. auf dem Gimbal…;)

Die ist doch auch keine Cinema Cam, sondern eine kompakte, filmende Fotoknipse, die braucht solches Zubehör doch nicht wirklich…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 20040

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von iasi » Fr 05 Aug, 2022 16:55

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 05 Aug, 2022 16:09
@iasi
Äm, die R7 hat doch einen wirklich sehr guten Video Autofokus…
Funktioniert auch z.B. mit einem sehr beliebten Sigma Glas, und dem beiliegendem Canon Adapter…;)
Hat einer auf YouTube getestet…
Schön/praktisch z.B. auf dem Gimbal…;)

Die ist doch auch keine Cinema Cam, sondern eine kompakte, filmende Fotoknipse, die braucht solches Zubehör doch nicht wirklich…
Gruss Boris
Das bestreite ich ja nicht.

Der AF macht die Canon- und Nikon-Cams ja gerade so interessant - da eben auch einige Modelle intern Film-Raw bieten.

Mit dem ND-RF-EF-Adapter sind gerade die Canon-RF-Cams schon nah an internem ND dran.

Aber man muss eben immr abwägen, was man benötigt, denn die R7 ist eine interessante Ergänzung, aber eben nicht die "beste" Cam am Markt.




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 05 Aug, 2022 17:26

Das sind echte Canon Farben.
Und ein Fotograf der diese auch nebenbei (für Video) zu nutzen weiss..;)))

Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 12039

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von roki100 » Sa 06 Aug, 2022 08:29

Also irgendwie finde ich Canon "R" für Fotos&Videos interessanter



Die R7 scheint eine Konstruktion aus alten Canon Kameras zu sein bzw. EOS-M wird aufgegeben und Canon dachte sich in etwa so "wir machen aus alte APS-C Kameras eine neue mit R Mount..und AF aus der R3 usw." und nun ist die "CANON EOS M6 MARK II" eine R7 mit R Mount.... ;)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Sa 06 Aug, 2022 09:04, insgesamt 4-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 06 Aug, 2022 08:37

Die Canon R finde ich ist mir wie oben schon geschrieben, zu veraltet was die Video Fähigkeiten betrifft.
Und extern aufnehmen würde ich mit einer dslm halt nie wollen.
Gruss Born
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 12039

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von roki100 » Sa 06 Aug, 2022 09:19

legor hat geschrieben:
Fr 05 Aug, 2022 11:32
Hab dich zwar zitiert,aber eher den Zugang Vieler-speziell hier im Forum-gemeint.Freilich ist slashCAM eben ein techniklastiges Forum,wo man von Neuvorstellungen geradezu erschlagen wird.Und diesen kann man schwer widerstehen,will man doch auch mitspielen können bei neu,neuer, am Neuesten:-)
Du hast recht. Wobei "neu,neuer, am Neuesten" in diesem Fall mit der R7 nicht wirklich neu ist... Produktname und ein paar (Firmware) Algorithmen sind neuer (zB. AF ist aus der R3). Wenn ich mir die Bilder von der Canon EOS M6 Mark II anschaue, sehe ich da die IQ von der R7.

Er erzählt auch etwas davon....



Sensor der R7 ist also wahrscheinlich der Sensor von der 90D, ich vermute aber viel eher von der EOS M6 Mark II, oder bei allen drei Kameras ist der Sensor der selbe...

Und irgendwann bauen die nur Lüfter ein (R7C) und vll. Canon RAW usw. und so werden Foren user immer auf den aktuellsten Stand gehalten und angezogen.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 06 Aug, 2022 10:07

Das einzige was voll daneben ist was der Herr da im Video plappert.
Die R7 hat einen brandneuen Sensor und auch der Prozessor ist neu, beziehungsweise der selbe wie innen teuren Fsllframe Canons.
Also nix mit alter Technik.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 12039

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von roki100 » Sa 06 Aug, 2022 10:13

roki100 hat geschrieben:
Sa 06 Aug, 2022 09:19
legor hat geschrieben:
Fr 05 Aug, 2022 11:32
Hab dich zwar zitiert,aber eher den Zugang Vieler-speziell hier im Forum-gemeint.Freilich ist slashCAM eben ein techniklastiges Forum,wo man von Neuvorstellungen geradezu erschlagen wird.Und diesen kann man schwer widerstehen,will man doch auch mitspielen können bei neu,neuer, am Neuesten:-)
Du hast recht. Wobei "neu,neuer, am Neuesten" in diesem Fall mit der R7 nicht wirklich neu ist... Produktname und ein paar (Firmware) Algorithmen sind neuer (zB. AF ist aus der R3). Wenn ich mir die Bilder von der Canon EOS M6 Mark II anschaue, sehe ich da die IQ von der R7.

Er erzählt auch etwas davon....



Sensor der R7 ist also wahrscheinlich der Sensor von der 90D, ich vermute aber viel eher von der EOS M6 Mark II, oder bei allen drei Kameras ist der Sensor der selbe...

Und irgendwann bauen die nur Lüfter ein (R7C) und vll. Canon RAW usw. und so werden Foren user immer auf den aktuellsten Stand gehalten und angezogen.

Und noch einer: https://www.digitalkamera.de/Meldung/Ca ... 13074.aspx
...Die EOS R7 besitzt hingegen einen 32,5-Megapixel-Sensor, bei dem es sich um eine Weiterentwicklung des Sensors der EOS 90D und M6 Mark II handelt...

Wie die Weiterentwicklung des Sensors aussieht, wurde hier bereits erwähnt: viewtopic.php?f=3&t=156236&start=35#p1146088
- 4K 25fps oversampled Mode und Rolling Shutter ganz schlecht: 29ms
- 4K 60fps subsampled Rolling Shutter 14.6ms dafür aber wenig Details im Bild, Noise usw.

Bin mir nicht sicher, aber wenn das mehrere erwähnen, dann könnte das schon stimmen.
Vll. wurde der Sensor minimal verbessert, nur wenn ich mir die Bilder anschaue finde ich persönlich nicht so toll.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Sa 06 Aug, 2022 10:36, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 06 Aug, 2022 10:30

@roki
Ein neuer Sensor ist immer eine Weiterentwicklung vom letzten.
Laut Canon ist das in der R7 jedenfalls ein neuer Sensor.
Punkt !
Aber glaub du ruhig was andere Leute so plappern.

Wenn du das Bild der R7 ja eh nicht toll findest, ja wonach suchst du denn überhaupt in diesem R7 Threat ?

Mir gefällt was ich sehe, aber ich suche auch nicht ständig so wie du nach negativen Beispielen auf YouTube ,;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 12039

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von roki100 » So 07 Aug, 2022 12:13

Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




cantsin
Beiträge: 11461

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von cantsin » So 07 Aug, 2022 13:05

Der Aussage Canons, dass der 32MP-APS-C-Sensor der R7 ein anderer ist als der der 90D und EOS-M6ii, kann man schon Glauben schenken. Zumindest muss es sich um eine neuere Version des Sensors handeln, denn in DPreviews Studio-Vergleichsszene sieht man in hohen ISOs klare Unterschiede:

Screenshot from 2022-08-07 13-00-33.png
(Der Quadrat-Patch links oberhalb des "+" ist bei der 90D praktisch nicht mehr sichtbar, und auch das "+" wird vom Sensor der R7 deutlich sauberer/weniger verrauscht gezeichnet.)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




roki100
Beiträge: 12039

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von roki100 » So 07 Aug, 2022 13:10

Naja, der unterschied ist nicht so groß. Interessant wäre auch zu wissen, ob DynamicRange verbessert wurde...sieht aber nicht wirklich danach aus.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




cantsin
Beiträge: 11461

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von cantsin » So 07 Aug, 2022 13:39

roki100 hat geschrieben:
So 07 Aug, 2022 13:10
Naja, der unterschied ist nicht so groß. Interessant wäre auch zu wissen, ob DynamicRange verbessert wurde...sieht aber nicht wirklich danach aus.
In dem Beispielbild siehst Du ungefähr eine halbe Blende besseren DR bei der R7, zumindest in den hohen ISOs. Der real nutzbare DR im Videomodus wird jedoch vor allem vom Codec und Log-Profil abhängen. Und da ist die R7 schon per definitionem dramatisch besser als die 90D und M6ii, weil die gar keine Log-Profile hatten (sondern nur 8bit Rec709 4:2:0).




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » So 07 Aug, 2022 13:49

So viel DR wie eine Cine Cam wird die R7 nicht haben, aber genug um damit bestimmt schön mit den 10 Bit und 4:2:2 zu filmen…
Also laut YouTube Vergleich ist der Unterschied zu einer R5c jedenfalls nicht gross,
Die beiden Kameras lassen sich einfach zusammen matchen.
Also ungenügend kann somit der DR im Video Modus der R7 logischerweise dann doch gar nicht sein.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » So 07 Aug, 2022 16:22

Gute Review.

Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 08 Aug, 2022 09:50

Schon auch immer noch eine sehr interessante Alternative zur R7, noch aus dem selben Hause:

Preislich genau gleich….aber Fullframe..;)
Einige Nachteile, aber auch viele Vorteile…
Hübsche Cam.
Da muss ich dem roki 100 schon recht geben…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 11461

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von cantsin » Mo 08 Aug, 2022 10:32

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 08 Aug, 2022 09:50
Schon auch immer noch eine sehr interessante Alternative zur R7, noch aus dem selben Hause:

Preislich genau gleich….aber Fullframe..;)
Einige Nachteile, aber auch viele Vorteile…
Aber für Video absolut nicht mehr zeitgemäß und der R7 in dieser Hinsicht sehr deutlich unterlegen: 4K-Video nur mit 1.75-Crop (und ohne Oversampling) und bei interner Aufnahme nur 8bit, keine In-Body-Stabilisierung.




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 08 Aug, 2022 11:49

Nun ja, im 4K Video Modus unterlegen, nicht mehr um to Date.
Das stimmt und im Fotomodus dafür aber immer noch Fullframe…;)

Und was den 4K Crop betrifft, das muss nicht zwingend so ein grosser Nachteil sein, je nach dem was man damit macht…
Wer 4K will, braucht halt eher Weitkinkel Glas, oder muss weiter weg…;)
Und das HD aus der Canon R sieht schon immer noch verdammt gut aus…
Ohne Crop…
Oder ?

Könnte man das HD Material doch auch upscalen um als 4K File in einer 2K Timeline zusammen mit 4K Material aus der Pocket rendern zu lassen, oder, theoretisch ?
Mit nem Ninja oder einem Video Assist gehen auch 10 Bit…

Die out of Kamera Farben, der Bildkreis, das Lowlight Verhalten und das Toneh sehen zumindest für meine Augen ziemlich sehr toll nach Fullframe aus:



Und der Oldtimer bietet doch schon so einiges.;)



Und ein schön abbildendes Canon RF 35mm 1.8 Glas kostet nicht mal 500 €….
Das RF 50iger nicht mal 200 €…;)))

Hmmm…

Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 12039

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von roki100 » Mo 08 Aug, 2022 13:51

cantsin hat geschrieben:
Mo 08 Aug, 2022 10:32
Aber für Video absolut nicht mehr zeitgemäß und der R7 in dieser Hinsicht sehr deutlich unterlegen: 4K-Video nur mit 1.75-Crop (und ohne Oversampling) und bei interner Aufnahme nur 8bit, keine In-Body-Stabilisierung.
ob 1.6 oder 1.75...dafür ist das eine aber quasi eine Baby-C200 (mit NinjaV)...und das andere ne M6MIIIAFRFR3 ^^
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 08 Aug, 2022 15:24

Die R7 ist dann aber ganz klar eine Baby C70, noch mit super Autofokus, eigentlich schon ganz ohne einen Ninja.
Genügt für mich…;)
Die internen 10 Bit 4:2:2 zusammen mit Log, Rec Fähigkeiten, bei der R7 kann man nicht einfach ausblenden.
Das ist einfach schon viel zeitgemässer…,einfacher.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 11461

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von cantsin » Mo 08 Aug, 2022 18:34

Als potentiellen Langzeit-Wermutstropfen sehe ich bei der R7, dass Canon sie ganz klar als Einstiegsdroge ins R-System konzipiert hat, ohne den bisher Canon-typischen "cripple hammer", sondern mit Sparmaßnahmen nur bei Komponenten, bei denen sich wirklich Produktionskosten snken lassen, wie z.B. dem EVF. Damit fährt Canon jetzt eine ähnliche Strategie wie früher Sony, dessen erste A7-Kameras Preisbrecher waren und dann mit jeder Generation deutlich teurer wurden. (Einführungspreis A7: 1700 EUR in der damals noch sehr teuren Full Frame-Kameraklasse, Einführungspreis A7iv: 2500 EUR.)

Es geht wohl darum, Nutzer ins R-System zu ziehen und zu binden, genauso wie Panasonic das mit der S5 gemacht hat, bei der auch fraglich ist, ob es in der neuen L²-Kooperation mit Leica noch einen Nachfolger in der gleichen Preisklasse geben wird.
Zuletzt geändert von cantsin am Di 09 Aug, 2022 12:02, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12039

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von roki100 » Mo 08 Aug, 2022 19:01

Gerade in der heutigen Zeit sollten auch die Kamerahersteller mit den Preisschilder aufpassen... Es wird alles teuerer. Und immer mehr Leute werden eben weniger Geld übrig haben um sich eine überteuerte Kamera leisten zu können... Die anderen Sachen / Lebensunterhalt ist dann viel wichtiger.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 08 Aug, 2022 19:29

Darum gibt es ja eben bald z.B., die Canon R7 und die R10 auf dem Kamera Markt.;)

Leica geht zusammen mit Panasonic denke ich, jedoch einen preislich ganz anderen Weg.…
Den braucht es auch, weil es gibt schliesslich auch viele filmende und fotografierende Leute die mehr als genug verdienen…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Darth Schneider
Beiträge: 12251

Re: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 08 Aug, 2022 19:50

Sieht doch toll aus.;)

Mir gefallen die Farben, sehr schöne Skintones.;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Deepfake: Bruce Willis digitaler Zwilling tritt in Werbeclips auf
von macaw - Sa 22:41
» Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.
von Tscheckoff - Sa 22:39
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - Sa 22:21
» Nightwatch - Demons Are Forever (Nattevagten - dæmoner går i arv) — Ole Bornedal
von Map die Karte - Sa 21:33
» Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35
von roki100 - Sa 21:32
» FX6 Skins
von roki100 - Sa 21:24
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Sa 20:26
» Fluidköpfe für Videoanwendungen
von Frank Glencairn - Sa 19:52
» Kompaktkamera für Video und Fotos
von gunman - Sa 19:35
» Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit
von Axel - Sa 19:14
» Nikon Z9 wieso kein Hype?
von Rick SSon - Sa 18:54
» Blackmagic Cloud Pod und Cloud Store Mini 8TB - Netzspeicher einfach für Alle
von rush - Sa 18:25
» Neue Intel Raptor Lake CPUs kommen mit bis zu 34 Kernen und 6 GHz
von markusG - Sa 18:22
» Blackmagic DaVinci Resolve 18.0.4 bringt Blackmagic RAW 2.7
von Bruno Peter - Sa 16:35
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von j.t.jefferson - Sa 16:33
» TTartisan 23mm 1.4 Fuji-X OVP
von thsbln - Sa 15:02
» Andor | offizieller Trailer | Disney+
von klusterdegenerierung - Sa 11:33
» The Crow — Rupert Sanders
von Map die Karte - Sa 11:12
» Magix stürzt ab bei Export
von Martin95 - Sa 11:07
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Sa 11:01
» Intel ARC A770 Desktop-Grafikkarte ab 12.Oktober für ca. 400 Euro im Handel
von MK - Fr 22:49
» BRAW für Z CAM E2-Serie + Unterstützung in Resolve
von Rick SSon - Fr 22:35
» Resolve 18.0.4. ist da
von klusterdegenerierung - Fr 21:24
» Filmen Tipps für Anfänger - Einfach und schnell umzusetzen
von klusterdegenerierung - Fr 20:05
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 20:02
» Asterix & Obelix im Reich der Mitte (Astérix & Obélix: L'Empire du Milieu) — GC
von Jott - Fr 17:52
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Clemens Schiesko - Fr 17:01
» Rodenstock Digital Vario ND EXTENDED 82mm für 30 Eur?!
von roki100 - Fr 15:59
» Apple iPhone 14 Pro - Sensor-Qualität in 4K 10 Bit ProRes inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von slashCAM - Fr 15:02
» Nach der Bild- die Videorevolution: Neue KI "Make-a-Video" generiert Videos nach Text
von slashCAM - Fr 14:03
» Alternativen zur Fritzbox mit mehr als 1GbE LAN
von JohnKlein94 - Fr 13:49
» Resolve- Renderfiles dunkler als in der Vorschau - warum?
von AndySeeon - Fr 13:30
» Whisper: Neue kostenlose KI verwandelt Sprache in Text und übersetzt automatisch in alle Sprachen
von R S K - Fr 12:36
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von Banolo - Fr 10:19
» Windows 7 und Pinnacle Studio 9 SE
von Rene123 - Fr 10:09
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 14 Pro Sensor Test

Das neue iPhone 14 Pro wirbt unter anderem mit noch cinematischeren Aufzeichnungsmöglichkeiten. Dies wird natürlich primär durch nachträgliche, digitale Eingriffe in das Bild erzielt. Doch auch der neue Sensor selbst bietet erweiterte Möglichkeiten... weiterlesen>>

Sony FX30 Test

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Vorab Hands-On mit der neuen Sony FX30 mit 20.1 MP APS-C Sensor. Die Sony FX30 stellt mit einer UVP. von 2.299 Euro den günstigsten Einstieg in die Cinema Line von Sony dar - verfügt jedoch über nahezu alle Funktionen der Vollformat-Schwester FX3. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der neuen S35-Sony FX30
weiterlesen>>