Frank Glencairn
Beiträge: 16952

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 17 Aug, 2022 13:59

cantsin hat geschrieben:
Mi 17 Aug, 2022 12:58


Ist einfach zu erklären..
Ja, der Typ weiß nicht wovon er spricht.




cantsin
Beiträge: 11444

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von cantsin » Mi 17 Aug, 2022 14:22

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 17 Aug, 2022 13:59
cantsin hat geschrieben:
Mi 17 Aug, 2022 12:58


Ist einfach zu erklären..
Ja, der Typ weiß nicht wovon er spricht.
Wobei er auch noch "linear" und SDR/Rec709 miteinander verwechselt.

Also, um es nochmal aufzudröseln:
- Vom Sensor kommen pro Sensorpixel 14bit Helligkeitswerte: 0-16383
- Nikons Still-Foto-Raw (.NEF) unterstützt 14bit-Bittiefe und kann daher diese Werte 1:1 speichern.
- Nikons Video-Raw (N-RAW) speichert, wie alle anderen mir bekannten Video-Raw-Formate auch, nur 12bit: 0-4095
- Würde man die 14bit Helligkeitswerte, die aus dem Sensor der Z9 kommen, linear in 12bit-N-RAW speichern, würde man einfach alle Werte durch 4 teilen, so dass 16000 zu 4000 wird, 1000 zu 250 etc.
- Nachteil dieser linearen Umrechnung: die Hälfte aller gespeicherten Werte (nämlich 0-2047) würden nur eine (die dunkelste) der ca. 12 Blendenstufen des Bilds beinhalten. Je höher die Bildhelligkeit, desto weniger gespeicherte Werte und mehr Informationsverlust.
- Verteilt man die 16384 Sensor-Werte logarithmisch auf die 4096 Speicher-Werte, erhält jede Blendenstufe des Bilds den gleichen Werte-Bereich (von ungefähr einem Bit) und wird deshalb die Bildinformation innerhalb der verfügbaren Speicherbandbreite bildqualitativ besser konserviert. Das machen eigentlich alle Video-Raw-Formate so, inkl. derer von RED, Arri und Blackmagic.
- Was Nikon mit der optionalen Verteilung der 14bit/16384 Sensor-Werte gemäß einer SDR-Kurve wie Rec709 auf die 4096 Speicher-Werte bezwecken will, ist mir weniger klar. Den einzigen Vorteil sähe ich im Zusammenspiel mit NLEs, die Nikons Log-Kurve nicht beherrschen bzw. die 12bit-Log-Werte nicht korrekt umwandeln können. In solchen Fällen würde man bei 12bit-Raw mit SDR-/Rec709-Wertverteilung immer ein korrektes Rec709-Bild erhalten und könnte daher diese Option als Kompatibilitäts-Fallback nutzen.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von Darth Schneider » Mi 17 Aug, 2022 14:29

Wau !
Beeindruckend, dein Wissen.
Woher weisst du das alles ?
Hast du eigentlich studiert ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Frank Glencairn
Beiträge: 16952

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 17 Aug, 2022 14:43

Alles was Cansin geschrieben hat, plus das hier:
Opera Snapshot_2022-08-16_230109_www.youtube.com.png

Exposure auf 2,72 aufreißen und dann über ausgebrannte Highlights jammern - ganz großes Kino.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von Darth Schneider » Mi 17 Aug, 2022 15:47

@Frank
Könnte man das mit einem ND nicht schon bis zu einem gewissen Grad (und mit Licht für den Innenraum) kompensieren ?
Aber wohl eher nicht bis fast Blende 2 ?
Eher bis ca 4 oder auch um die 5 ?
Wenn es draussen wirklich hell ist…
Oder wie machst du das ?

Ich als Laie filme ja inzwischen auch drinnen immer öfters mit einem ND..
Und leuchte lieber mit mehr Licht..

Was ist eigentlich mit ND Folie an den Fenstern ?
Taugt das was ?
Oder wird dann das hinter dem Fenster dann zu unscharf..:)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 17 Aug, 2022 15:52, insgesamt 2-mal geändert.




vertrider
Beiträge: 25

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von vertrider » Mi 17 Aug, 2022 15:50

Also „der Typ“ ist der Entwickler von LRTimelapse, im semi- und professionellen Zeitrafferfilm Bereich seit 2010 die weltweit führende Software, in etwa das was Resolve im Videobereich ist. Gunther betreut eine Riesengemeinde von Zeitrafferfilmern Weltweit und darf sich auch täglich beim Entwickeln mit den Bugs von Adobe herumschlagen 😉

Ich glaube man kann es Gunther also nachsehen wenn er jetzt nicht bis zur letzten Bittiefe DER Videoexperte ist, aber er versucht zumindest sich dem Thema bei der Z 9 methodisch anzunähern und schaut sich an welcher Codec was kann usw.

Bin jedenfalls gespannt was die Experten hier sonst noch zu diesem Thema herausfinden.

Danke jedenfalls für die Diskussion dazu.

Glg




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von Darth Schneider » Mi 17 Aug, 2022 15:57

Jeder Experte ist nur wirklich ein Experte auf seinem Gebiet, nicht zwangsläufig überall..;)
Beim bewegten Bild gibt es sehr viele ganz verschiedene ganz verschiedene Gebiete…
TimeLaps Bilder und die passende Software zu entwickeln, sind zwei, beziehungsweise gleich vier, oder auch fünf davon.
(Weil fotografieren und die bewegten Bilder einfangen und deswegen ein fotografisches Auge muss „der Typ“ ja dann schliesslich doch auch noch können/verstehen und haben,…;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




funkytown
Beiträge: 1076

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von funkytown » Fr 16 Sep, 2022 10:04

An die Nikon Z9 Besitzer: Wie stark kann man das Focus Peaking anpassen?




pillepalle
Beiträge: 5788

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Sep, 2022 10:12

Bin zwar kein Z9 Besitzer aber laut Handbuch genauso wie in den anderen Z Kameras. Also in 3 Stufen und vier optionalen Farben.

https://onlinemanual.nikonimglib.com/z9 ... 4_a13.html

VG
I can't explain and I don't even try.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Mi 1:30
» Was schaust Du gerade?
von hellcow - Mi 0:48
» >Der LED Licht Thread<
von iasi - Di 22:01
» Andor | offizieller Trailer | Disney+
von 7River - Di 21:54
» Rodenstock Digital Vario ND EXTENDED 82mm für 30 Eur?!
von iasi - Di 21:49
» Adobe übernimmt Figma
von berlin123 - Di 18:45
» Panasonic GH6: SSD-Aufzeichnung über USB
von Clemens Schiesko - Di 18:22
» Schnittzeit für Konzertfilm einschätzen
von gunman - Di 18:20
» Drei Studierende-Oscars gehen nach München und Berlin
von slashCAM - Di 16:57
» Untertitel Premiere Pro 2021
von kledano - Di 15:45
» Kichikus Welt 2.0
von rob - Di 15:18
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von berlin123 - Di 14:18
» GH6 Firmware 2.2 nun online
von -paleface- - Di 14:05
» verkaufe HP Workstation
von stiffla123 - Di 11:26
» Creator Music - Musik direkt in YouTube Studio lizensieren
von slashCAM - Di 10:40
» Biete diverse Mikrofone, Stative, Stativköpfe etc.
von cantsin - Di 10:10
» Whisper: Neue kostenlose KI verwandelt Sprache in Text und übersetzt automatisch in alle Sprachen
von R S K - Di 10:00
» A fascinating footage about Glenn Gould playing Bach, 1959
von Asjaman - Di 9:16
» Kaufempfehlung ?
von Jost - Di 8:41
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:12
» Aktuelle APS-C/S35 DSLMs - FUJI X-H2s und Canon EOS R7 - Dynamik-Shootout
von roki100 - Di 2:02
» Kiev 16mm Objektive für BMPCC
von panalone - Mo 18:54
» BIETE ++ BMPCC und BMMCC
von panalone - Mo 18:51
» S1H - Ninja V - Probleme
von cantsin - Mo 17:56
» Premiere 2019 DRINGEND gesucht
von rob - Mo 17:56
» DJI stellt morgen zwei neue professionelle Mavic Enterprise Modelle vor
von slashCAM - Mo 16:45
» VFX leicht gemacht: mit KI Gesichter animieren und Stimmen synthetisieren
von Darth Schneider - Mo 16:08
» Kreativer Einsatz von Gesichtserkennung
von ruessel - Mo 15:36
» Neue Nvidia RTX 6000 Profi-Grafikkarte: 48 GB VRAM und 18.176 CUDA Cores
von patfish - Mo 14:24
» Asterix & Obelix im Reich der Mitte (Astérix & Obélix: L'Empire du Milieu) — GC
von 7River - Mo 10:23
» 9 Jahre mit der original BMCC
von Darth Schneider - Mo 5:49
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 23:36
» Neue Sony Cinema Line Kamera kommt demnächst - mit APS-C Sensor?
von rob - So 19:24
» Marlowe — Neil Jordan/William Monahan
von Map die Karte - So 12:07
» Blackmagic MultiDock 2 Thunderbolt 2
von funkytown - So 12:05
 
neuester Artikel
 
FUJI X-H2s Canon R7 - Dynamic Shootout

Kürzlich sind die FUJI X-H2s sowie die Canon EOS R7 zu unserer Dynamik-Clip Sammlung gestoßen, auf die wir natürlich umgehend einen kritischen Blick werfen wollen. Liegt der Belichtungsspielraum der beiden S-35 Kameras "auf Augenhöhe"? weiterlesen>>