Frank Glencairn
Beiträge: 17024

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 17 Aug, 2022 13:59

cantsin hat geschrieben:
Mi 17 Aug, 2022 12:58


Ist einfach zu erklären..
Ja, der Typ weiß nicht wovon er spricht.




cantsin
Beiträge: 11507

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von cantsin » Mi 17 Aug, 2022 14:22

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 17 Aug, 2022 13:59
cantsin hat geschrieben:
Mi 17 Aug, 2022 12:58


Ist einfach zu erklären..
Ja, der Typ weiß nicht wovon er spricht.
Wobei er auch noch "linear" und SDR/Rec709 miteinander verwechselt.

Also, um es nochmal aufzudröseln:
- Vom Sensor kommen pro Sensorpixel 14bit Helligkeitswerte: 0-16383
- Nikons Still-Foto-Raw (.NEF) unterstützt 14bit-Bittiefe und kann daher diese Werte 1:1 speichern.
- Nikons Video-Raw (N-RAW) speichert, wie alle anderen mir bekannten Video-Raw-Formate auch, nur 12bit: 0-4095
- Würde man die 14bit Helligkeitswerte, die aus dem Sensor der Z9 kommen, linear in 12bit-N-RAW speichern, würde man einfach alle Werte durch 4 teilen, so dass 16000 zu 4000 wird, 1000 zu 250 etc.
- Nachteil dieser linearen Umrechnung: die Hälfte aller gespeicherten Werte (nämlich 0-2047) würden nur eine (die dunkelste) der ca. 12 Blendenstufen des Bilds beinhalten. Je höher die Bildhelligkeit, desto weniger gespeicherte Werte und mehr Informationsverlust.
- Verteilt man die 16384 Sensor-Werte logarithmisch auf die 4096 Speicher-Werte, erhält jede Blendenstufe des Bilds den gleichen Werte-Bereich (von ungefähr einem Bit) und wird deshalb die Bildinformation innerhalb der verfügbaren Speicherbandbreite bildqualitativ besser konserviert. Das machen eigentlich alle Video-Raw-Formate so, inkl. derer von RED, Arri und Blackmagic.
- Was Nikon mit der optionalen Verteilung der 14bit/16384 Sensor-Werte gemäß einer SDR-Kurve wie Rec709 auf die 4096 Speicher-Werte bezwecken will, ist mir weniger klar. Den einzigen Vorteil sähe ich im Zusammenspiel mit NLEs, die Nikons Log-Kurve nicht beherrschen bzw. die 12bit-Log-Werte nicht korrekt umwandeln können. In solchen Fällen würde man bei 12bit-Raw mit SDR-/Rec709-Wertverteilung immer ein korrektes Rec709-Bild erhalten und könnte daher diese Option als Kompatibilitäts-Fallback nutzen.




Darth Schneider
Beiträge: 12322

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von Darth Schneider » Mi 17 Aug, 2022 14:29

Wau !
Beeindruckend, dein Wissen.
Woher weisst du das alles ?
Hast du eigentlich studiert ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Frank Glencairn
Beiträge: 17024

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 17 Aug, 2022 14:43

Alles was Cansin geschrieben hat, plus das hier:
Opera Snapshot_2022-08-16_230109_www.youtube.com.png

Exposure auf 2,72 aufreißen und dann über ausgebrannte Highlights jammern - ganz großes Kino.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Darth Schneider
Beiträge: 12322

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von Darth Schneider » Mi 17 Aug, 2022 15:47

@Frank
Könnte man das mit einem ND nicht schon bis zu einem gewissen Grad (und mit Licht für den Innenraum) kompensieren ?
Aber wohl eher nicht bis fast Blende 2 ?
Eher bis ca 4 oder auch um die 5 ?
Wenn es draussen wirklich hell ist…
Oder wie machst du das ?

Ich als Laie filme ja inzwischen auch drinnen immer öfters mit einem ND..
Und leuchte lieber mit mehr Licht..

Was ist eigentlich mit ND Folie an den Fenstern ?
Taugt das was ?
Oder wird dann das hinter dem Fenster dann zu unscharf..:)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 17 Aug, 2022 15:52, insgesamt 2-mal geändert.




vertrider
Beiträge: 27

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von vertrider » Mi 17 Aug, 2022 15:50

Also „der Typ“ ist der Entwickler von LRTimelapse, im semi- und professionellen Zeitrafferfilm Bereich seit 2010 die weltweit führende Software, in etwa das was Resolve im Videobereich ist. Gunther betreut eine Riesengemeinde von Zeitrafferfilmern Weltweit und darf sich auch täglich beim Entwickeln mit den Bugs von Adobe herumschlagen 😉

Ich glaube man kann es Gunther also nachsehen wenn er jetzt nicht bis zur letzten Bittiefe DER Videoexperte ist, aber er versucht zumindest sich dem Thema bei der Z 9 methodisch anzunähern und schaut sich an welcher Codec was kann usw.

Bin jedenfalls gespannt was die Experten hier sonst noch zu diesem Thema herausfinden.

Danke jedenfalls für die Diskussion dazu.

Glg




Darth Schneider
Beiträge: 12322

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von Darth Schneider » Mi 17 Aug, 2022 15:57

Jeder Experte ist nur wirklich ein Experte auf seinem Gebiet, nicht zwangsläufig überall..;)
Beim bewegten Bild gibt es sehr viele ganz verschiedene ganz verschiedene Gebiete…
TimeLaps Bilder und die passende Software zu entwickeln, sind zwei, beziehungsweise gleich vier, oder auch fünf davon.
(Weil fotografieren und die bewegten Bilder einfangen und deswegen ein fotografisches Auge muss „der Typ“ ja dann schliesslich doch auch noch können/verstehen und haben,…;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




funkytown
Beiträge: 1076

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von funkytown » Fr 16 Sep, 2022 10:04

An die Nikon Z9 Besitzer: Wie stark kann man das Focus Peaking anpassen?




pillepalle
Beiträge: 5814

Re: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Sep, 2022 10:12

Bin zwar kein Z9 Besitzer aber laut Handbuch genauso wie in den anderen Z Kameras. Also in 3 Stufen und vier optionalen Farben.

https://onlinemanual.nikonimglib.com/z9 ... 4_a13.html

VG
I can't explain and I don't even try.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von Darth Schneider - Do 16:17
» Blonde
von Darth Schneider - Do 16:12
» AI Photo Colorizer - wow
von SamSuffy - Do 15:20
» DJI Osmo Mobile 6: Neuer Smartphone-Gimbal mit verbesserter Objektverfolgung
von Schwermetall - Do 15:19
» FUJI X-H2 Sensor-Test - Dynamik, Rolling Shutter und Debayering
von dienstag_01 - Do 15:14
» Ultrawide (21:9) Fernseher?
von SamSuffy - Do 15:14
» Ton fehlt bei Multicam-Clips im Projekt
von Mediamind - Do 15:12
» 13 Nächte Lagun Blou Curacao
von SamSuffy - Do 14:36
» Kann jemand Werkzeug gebrauchen?
von SamSuffy - Do 14:16
» Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit
von MIIIK - Do 12:44
» Vintage Tube EQ für Final Cut
von berlin123 - Do 12:16
» DXO Photolab 6 erschienen - Neue Version der Bildbearbeitungssoftware (Fotoecke)
von cantsin - Do 11:38
» SanDisk Professional PRO-G40 SSD: Externe SSD mit Thunderbolt 3, USB 3.2 Gen 2 und 2.700 MB/s
von slashCAM - Do 10:33
» Panasonic Lumix S PRO 16-35mm 4.0
von Mediamind - Do 10:19
» Warum sieht bei Netflix alles gleich aus?
von freezer - Do 8:38
» Waldspaziergang mit Anamorphic Siuri 24mm und Sony A6300
von Darth Schneider - Do 7:58
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 4:53
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Funless - Mi 22:24
» Atomos AtomOS 10.83: ProRes RAW für Sony FX30, Sony FR7 und Fujifilm X-H2
von Darth Schneider - Mi 21:42
» !!BIETE!! DJI Action 2 Display Combo
von klusterdegenerierung - Mi 21:27
» Grafikkartenpreise fallen immer weiter - jetzt zuschlagen oder auf neue Nvidia RTX 4000 GPUs warten?
von Dr.Matzinger - Mi 20:24
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Mi 19:57
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Mediamind - Mi 18:42
» Interview bei Panasonic: wie gehts weiter?
von cantsin - Mi 17:59
» FCPX/Motion vs. BMD DaVinci/Fusion
von roki100 - Mi 17:15
» Stock Video wo am besten Verkaufen
von j.t.jefferson - Mi 15:55
» Doppelte Dateien bei FCPX
von fernando_schnorres - Mi 15:53
» Blackmagic Video Assist 3.8 Update mit verbessertem RGB-Histogramm
von Darth Schneider - Mi 15:05
» Wie Hollywood in den Norden kam - 75 Jahre TV-Geschichte: Made in Hamburg-Tonndorf
von ruessel - Mi 14:10
» OWC Copy That - Backup-Tool für Mac sichert Kameradaten verifiziert
von slashCAM - Mi 13:36
» Kultserien
von cantsin - Mi 13:35
» Filmen Tipps für Anfänger - Einfach und schnell umzusetzen
von Mitten-ins-Auge - Mi 13:28
» VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel
von gizmotronic - Mi 12:40
» Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35
von Mantas - Mi 9:53
» Zoom und Tracking kombinieren?
von soulbrother - Mi 9:30
 
neuester Artikel
 
FUJI X-H2 Dynamik, Rolling Shutter und Debayering

Ähnliche technische Daten, sogar 8K Aufzeichnung und auch noch günstiger als die überraschend gute X-H2s aus dem gleichen Hause. Ist die X-H2 vielleicht sogar die bessere Kamera für Filmer? Wir betrachten diese Frage einmal aus der Sensor-Perspektive... weiterlesen>>

Apple iPhone 14 Pro Sensor Test

Das neue iPhone 14 Pro wirbt unter anderem mit noch cinematischeren Aufzeichnungsmöglichkeiten. Dies wird natürlich primär durch nachträgliche, digitale Eingriffe in das Bild erzielt. Doch auch der neue Sensor selbst bietet erweiterte Möglichkeiten... weiterlesen>>