slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von slashCAM » Mi 09 Jun, 2021 17:30


Bei seinem A1 Vollformatflaggschiff hat Sony beeindruckende Spezifikationen - sowohl für Foto als auch für Video - in einem Kameragehäuse vereint: 50 MP CMOS Sensor, 10 Bit 8K Log-Video und 30 B/s Serienaufnahme sprechen eine klare Sprache. Wir haben uns die Sony Alpha 1 in der Videopraxis genauer angeschaut und werfen einen Blick auf das 8K 10 Bit 25p sowie 4K 10 Bit 50p Material, die Hauttonwiedergabe, den Autofokus, die 4K Zeitlupe mit 100 fps, das Kamerahandling, den LOG-LUT Workflow, und mehr: Wie gut ist Sony´s Alpha 1 Flaggschiff in der Videopraxis?



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19995

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 09 Jun, 2021 17:53

Danke für den Test und die Mühe!
Selbstverständlich kann man eine A7III schlecht damit vergleichen, aber ich bin ja genau in diesem Anwendungsfeld und habe mich für eine FX6 als Videocam entschieden, da A7III vorhanden.

Wenn ich mal das Alter und die eh etwas veralteten Funktionen der A7III weg denke, finde ich den stolzen Preis der A1 das ganze nicht wert und bin bei meiner Combi nur leicht über dem Preis, habe dafür aber eine echte Filmcam und astreine Fotocam und im Zweifel eine 2. Videocam.

Mir reicht die Auflösung mit 24MP voll aus, da ich fasst kaum für den Print oder Fine Art Bereich arbeite.
Persönlich wäre mir das ganze vom Preis nicht Wert, auch wenn es eine ganz tolle cam ist, aber unterm Strich bleibt es trotz der tollen Leistung dennoch eine DSLM.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1308

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von rob » Mi 09 Jun, 2021 18:38

Hallo Kluster,

Danke fürs Danke.

Ich denke auch die A1 lohnt sich vor allem für all diejenigen, die zusätzlich zu den VIdeo-Funktionen der A7S III auch noch High-End Foto-Funktionen auf Pro-Niveau benötigen. Wer fotografisch im Sport-/Action-/Event- vielleicht auch Reportage-Umfeld tätig ist, dürfte sich hier angesprochen fühlen.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




Darth Schneider
Beiträge: 7751

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Mi 09 Jun, 2021 19:34

Ein wirklich sehr gut gemachter Test und ebenso geschriebene Review, finde ich, als einer der sich so eine Kamera eh nicht leisten kann...
Bleibt die Frage:
Ist die Kiste wirklich 7000€ wert ?
(Meine Lieblingsfrage wenn es um Kamera Technik geht...)
Ich denke schon.
Die technischen und haptischen Unterschiede stecken eher unscheinbar im Detail, und sind was nur die Video Funktionen anbelangt wahrscheinlich eher zu vernachlässigen, verglichen auch mit Kameras die mehr als drei mal günstiger sind.;)
Aber das 4K SloMo mit grossem Sensor, zusammen mit den immensen fotografischen Fähigkeiten mit 50 MP finde ich scheint die A1 ein ziemlicher Killer beziehungsweise eine ganz neue Messlatte zu sein.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Axel
Beiträge: 13972

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Axel » Mi 09 Jun, 2021 20:06

mMn schießt die A1 den Vogel ab. Ganz offensichtlich wäre es schon per se völlig schnuppe, ob eine Fotokamera "nur" 50 MP hat oder 61, wie eine richtige Kamera, in diesem Fall die A7Riv.
Aber hier zeigt sich wieder, dass Auflösung letzten Endes nur eine Zahl ist. Ich habe das Pixelpeepen dieser beiden Isländer getimet, ratet mit:

Der ältere der beiden hat starke Ähnlichkeit mit Johnnie Behiri von CineD.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 7751

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Mi 09 Jun, 2021 20:26

Wie meinst du das, was genau schiesst den Vogel ab ?
Positiv oder Negativ ?
Ist das nur auf das filmische bezogen ?
Habe jetzt die von dir gepostete Review nicht geschaut...

Also mir geht es mit meiner eher positiven Meinung der A1 gegenüber, weniger um die MP, auch nicht nur um die Video Fähigkeiten alleine, sondern viel eher um das Gesamtpaket, halt eine echte System Kamera, ein wirklicher Hybrid...

PS:
Sie fotografiert mit 30 Bildern pro Sekunde, andere nennen das filmen....
( unten bei den Kommentaren)
Ich denke der Satz trifft voll ins Schwarze...



Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 09 Jun, 2021 20:42, insgesamt 2-mal geändert.




Axel
Beiträge: 13972

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Axel » Mi 09 Jun, 2021 20:38

@Boris
Dasselbe meine ich auch. Was ich mit dem Video zeigen wollte ist, dass die sklavische spec-Gläubigkeit, die A1 könne wegen ihrer wenigeren Megapixeln wieder nur ein Kompromiss sein - und noch dazu ein 7000 € teurer - der Wirklichkeit nicht standhält. Ich verlinkte den Clip schonmal zu klusters "Sensorgröße nicht für Schärfentiefe verantwortlich". Nun, die Pixelgröße und/oder Auflösung jedenfalls auch nicht, denn obwohl alle drei Kameras mit exakt denselben Objektiven (nicht gleichen: selben!) bei gleicher Blende aufgenommen wurden, unterscheidet sich der sDoF - nicht.

Aber vielleicht kann das Objektiv die A7Riv-Pixel-, äh, Ortsfrequenz nicht mehr treffen?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 7751

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Mi 09 Jun, 2021 20:50

Schon eine sehr sehr coole Kamera.
Sie fotografiert mit der vollen Auflösung in RAW mit 30 FpS bis die Karte voll ist.
?!
Und das tönt wie ein kleines Maschinengewehr...;)))
Das alleine ist locker 7000€ wert, wirklich !
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 09 Jun, 2021 20:58, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 7408

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von roki100 » Mi 09 Jun, 2021 20:55

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 20:50
Sie fotografiert mit der vollen Auflösung in RAW mit 30 FpS bis die Karte voll ist.
wirklich? Wie groß ist die Karte? Oder, wieviel Minuten genau z.b. bei 1TB Karte? Und wie heiß wird die Kamera?

Du kannst auch mit Panasonic RAW 30FPS Fotografieren also quasi RAW Video daraus machen, aber nur für ein paar Sekunden (kann wahrscheinlich mehr, kommt auf die Karte an und wie heiß die Kamera wird), gut, kostet auch nicht 7000 euro und hat nicht so viel Pixel...
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Mi 09 Jun, 2021 20:59, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 7751

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Mi 09 Jun, 2021 20:59

Zwei Dual Karten Slots...also das macht insgesamt 4 interne Kartenslots.
und ich denke das geht auch extern mit Ssds.
Rechne es selber aus, und bedenke dabei wie gross und schnell die kleinen Karten und Ssds in einem Jahr sein werden...

Weil mit einer A1 hat man dann womöglich auch in 20 Jahren noch Freude...
Die Sonys sind allgemein echt wirklich langlebig, das weiss ich aus eigener Erfahrung, auch schon von viel früher als zu Rx10 Zeiten.;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 09 Jun, 2021 21:07, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 7408

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von roki100 » Mi 09 Jun, 2021 21:04

also irgendetwas ist da faul, denn Sony könnte die A1 als Video-RAW (50 MP) Kamera anbieten... oder?
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 7751

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Mi 09 Jun, 2021 21:09

Immer nur irgendwas sehen zu wollen was dort womöglich gar nicht ist...
Punkt !
Ende, für mich hier, jetzt !
Ich denke SlashCAM ist zu hochwertig und hier treiben sich zu viele echte Profis herum für unsere sinnlosen, meistens viel zu langen und in jeder Hinsicht uninteressanten Diskussionen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 09 Jun, 2021 21:12, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 7408

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von roki100 » Mi 09 Jun, 2021 21:11

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 21:09
Immer nur irgendwas sehen zu wollen was dort womöglich gar nicht ist...
Punkt !
Ende, für mich hier, jetzt !
Ich denke SlashCAM ist zu hochwertig für unsere sinnlosen Diskussionen.
Gruss Boris
hä? Warum sowas sinnloses?
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 7751

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Mi 09 Jun, 2021 21:13

Eben, genau darum, viel zu ICH bezogen...sinnlos, weil irgend jemand gibt eh nie nach...
Damit bin nicht nur ich selber gemeint...;)

Es sollte um die Sache selber gehen, und wirklich alle Menschen sind nun halt mal einfach verschieden, in jeder Hinsicht...
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 09 Jun, 2021 21:21, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 7408

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von roki100 » Mi 09 Jun, 2021 21:15

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 21:13
Eben, genau darum, viel zu ICH bezogen...
Gruss Boris
ich verstehe dich nicht. Nochmal die Frage (eine Frage = nichts böses): Sony könnte die A1 als Video-RAW (50 MP) Kamera anbieten... oder? Die tun das aber nicht, warum? Wegen RED Patent, oder gibt es andere / Kamerainterne / Hardwareseitige... Gründe?
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Bluboy
Beiträge: 1815

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Bluboy » Mi 09 Jun, 2021 21:27

SlashCam schreibt
Fazit
Unterm Strich beeindruckt die Sony A1 als aktuelles Beispiel, was als Vollformat-Hybrid DSLM in Sachen Video UND Fotoproduktion derzeit möglich ist. Vor allem Fotografen, die auf professionellem Niveau auch Videos produzieren wollen und eine starke Zeitlupenfunktion benötigen, dürften mit der Sony A1 in einem Kamerabody sowohl Foto- als auch Videoaufträge problemlos meistern können. Wer als Pro-User einen zweiten Kamerabody einsparen kann, dürfte sich dann auch nicht am Preis von 7.299 Euro (UVP.) stören.

Ich würde sagen, toller Service




Darth Schneider
Beiträge: 7751

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Mi 09 Jun, 2021 21:28

@ roki
Die A1 braucht meiner Meinung nach ja gar kein RAW Video, noch nicht mal sonstige beeindruckende Video Funktionen..!

Wozu denn auch ?

Sie hat es eigentlich schon, intern, nämlich mit 30 Bildern pro Sekunde, mit unglaublichen 50 MP, mit grossem Sensor, RAW und noch stabilisiert und Autofokus..bis die 4 Karten voll sind....
Und ich finde darum Alleine ist die Kamera 7000€ wert.
Das ist doch die mit Abstand coolste Fotofunktion für Videofilmer überhaupt !

Das ist und bleibt meine Meinung, egal was du denkst.
Und jetzt diskutieren ich nicht mehr darüber !
Weil, weder du noch ich werden diese Kamera jemals brauchen oder kaufen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 7408

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von roki100 » Mi 09 Jun, 2021 21:33

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 21:28
@ roki
Die braucht meiner Meinung nach ja gar kein RAW Video !
Wozu denn ?

Sie hat es eigentlich schon, intern, nämlich mit 30 Bildern pro Sekunde, mit unglaublichen 50 MP, mit grossem Sensor, RAW und noch stabilisiert und Autofokus..bis die 4 Karten voll sind....
Und ich finde darum Alleine ist die Kamera 7000€ wert.

Das ist und bleibt meine Meinung, egal was du denkst.
Und jetzt diskutieren ich nicht mehr darüber !
Weil, weder du noch ich werden diese Kamera jemals brauchen oder kaufen.
Gruss Boris

Also irgendwie scheinst Du echt ein Problem zu haben?

Die frage ist nicht dierekt an dich gerichtet, sondern allg. an alle... Ja es interessiert mich und es spielt für dich keine Rolle, ob ich die Kamera kaufe oder nicht....

Und schon wieder ist nun auch hier zu erkennen, wie auch eine einfache Frage, passend zu Thema, quasi mit Füßen getreten wird...und DAS (!) führt erst recht zu sinnlose und unfreundliche Diskussionen.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Do 10 Jun, 2021 00:07, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 7751

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Darth Schneider » Mi 09 Jun, 2021 21:35


War ich denn jetzt unfreundlich ? Ich denke, nur ehrlich...

Lassen wir jetzt wenigstens erst mal die Leute studieren und schreiben, die die A1 wirklich auch kaufen können, oder wollen und ev sogar müssen ?
Rob wird uns womöglich dankbar sein.
Gute Nacht
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




klusterdegenerierung
Beiträge: 19995

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 09 Jun, 2021 22:39

roki100 hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 21:15
Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 21:13
Eben, genau darum, viel zu ICH bezogen...
Gruss Boris
ich verstehe dich nicht. Nochmal die Frage (eine Frage = nichts böses): Sony könnte die A1 als Video-RAW (50 MP) Kamera anbieten... oder? Die tun das aber nicht, warum? Wegen RED Patent, oder gibt es andere / Kamerainterne / Hardwareseitige... Gründe?
Weil sich für Raw Video ausser Dir und ein paar hobbisten niemand interessiert.
Dreh mal 3 Tage mit 2 Cams in einer Maschinen Produktion, da bist Du froh 10bit mit kleinen Dateien zu haben.

Sicher, mal die Kids auf der Strasse in Raw ist witzig, das wars dann aber auch.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




roki100
Beiträge: 7408

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von roki100 » Mi 09 Jun, 2021 23:02

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 22:39
roki100 hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 21:15


ich verstehe dich nicht. Nochmal die Frage (eine Frage = nichts böses): Sony könnte die A1 als Video-RAW (50 MP) Kamera anbieten... oder? Die tun das aber nicht, warum? Wegen RED Patent, oder gibt es andere / Kamerainterne / Hardwareseitige... Gründe?
Weil sich für Raw Video ausser Dir und ein paar hobbisten niemand interessiert.
Dreh mal 3 Tage mit 2 Cams in einer Maschinen Produktion, da bist Du froh 10bit mit kleinen Dateien zu haben.

Sicher, mal die Kids auf der Strasse in Raw ist witzig, das wars dann aber auch.
Und Du findest so eine unnötige blablarei deinerseits muss unbedingt noch als Bonus dazu? Immer die selben...
10Bit reicht m.M. auch, (für dich reicht sogar 8Bit), RAW ist kein muss . Meine Frage wurde damit aber nicht beantwortet. Boris schreibt, die Kamera kann quasi 30FPS RAW, ohne Unterbrechung, bis die Karte voll ist... Und meine Frage ist nun: Sony könnte die A1 eigentlich als Video-RAW (50 MP) Kamera anbieten... oder? Die tun das aber nicht, warum? Wegen RED Patent, oder gibt es andere / Kamerainterne / Hardwareseitige... Gründe?
Das ist eine ernstgemeinte Frage. Aber gut, hier habe ich etwas gefunden: https://www.photografix-magazin.de/sony ... indigkeit/
photografix-magazin.de hat geschrieben: Bei der Sony A1 kommen hier in zumindest in einem Bereich nun erste Zweifel auf. Konkret geht es um die Serienbildgeschwindigkeit der Kamera, die in der Spitze ja 30 Bilder pro Sekunde inklusive Autofokus-Nachführung betragen soll. Erste Testberichte deuten nun allerdings an, dass diese Geschwindigkeit von 30 fps nicht in allen Situationen erreicht werden kann.
....

Im Bereich “Serienaufnahme” spricht Sony im Hi+ Modus von 30 Bildern pro Sekunde, allerdings gibt es einige Fußnoten. Diese lesen sich folgendermaßen:

“Wenn ein A-Mount-Objektiv mit einem Objektivadapter verwendet wird, variiert die Geschwindigkeit der Serienaufnahmen je nach dem verwendeten Objektiv.”

“Wenn der Fokussiermodus auf AF-C (Permanenter Autofokus) eingestellt ist, variiert die Geschwindigkeit der Serienaufnahmen je nach dem verwendeten Objektiv. Informationen zur Kompatibilität finden Sie auf der Support-Seite von Sony.”

“Bei Aufnahmen im unkomprimierten RAW-Format können maximal 20 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden.”

Außerdem bestätigt Sony an anderer Stelle noch, dass mit jedem Objektiv eines Drittherstellers maximal eine Serienbildgeschwindigkeit von 15 fps erreicht werden kann.

Wir halten fest: Die maximale Serienbildgeschwindigkeit richtet sich nach dem verwendeten Objektiv. Für genauere Informationen solle man auf die Support-Seite schauen, wo aktuell aber (noch) keine genaueren Infos zu finden sind. Zumindest konnten wir sie nicht entdecken. Doch immerhin kommuniziert Sony, DASS es Einschränkungen bei der Serienbildgeschwindigkeit gibt.

Bis Sony keine genauen Angaben macht, mit welchen Objektiven die volle Serienbildgeschwindigkeit erreicht werden kann und mit welchen nicht, muss man also davon ausgehen, dass 30 Bilder pro Sekunde nur in einigen (wenigen?) Situationen erreicht werden können.
okay...
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




cantsin
Beiträge: 9239

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von cantsin » Mi 09 Jun, 2021 23:26

roki100 hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 23:02
die Kamera kann quasi 30FPS RAW, ohne Unterbrechung, bis die Karte voll ist... Und meine Frage ist nun: Sony könnte die A1 eigentlich als Video-RAW (50 MP) Kamera anbieten... oder? Die tun das aber nicht, warum? Wegen RED Patent, oder gibt es andere / Kamerainterne / Hardwareseitige... Gründe?
Die RAW mit hohen FPS funktionieren bei Fotokameras prinzipiell anders als bei Videokameras, und zwar nicht als 30fps-Sequenz, in der ein bestimmter Shutter festgelegt wird (z.B. 1/60), sondern als 30 Einzelfotos, bei denen die Verschlusszeit jeweils noch hinzugerechnet werden muss: Bei 30fps und 1/60 also faktisch 1/30+1/60=3/60=1/20 pro Bild bzw. effektive 20fps bei 1/60 Shutter (und wirkliche 30fps erst ab Shutter 1/500).

Hier die Liste der kompatiblen Objektive (die auch der Liste von Objektiven entspricht, die an der A9 20fps erreicht):
http://sonyaddict.com/2021/02/01/lenses ... e-sony-a1/




dnalor
Beiträge: 414

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von dnalor » Do 10 Jun, 2021 07:49

@darth
Die A1 schießt nicht 30 Bilder/Sek bis die vier Karten voll sind. Es passt jeweils nur eine Karte pro Slot und die 30 Bilder schafft sie auch nur solange, bis der interne Speicher voll ist. Also ein paar Sekunden. Dann wieder je nachdem wie schnell sie zwischenspeichert.
Und wie ein kleines Maschinengewehr klingt das auch nicht, sondern das geht völlig lautlos.




dnalor
Beiträge: 414

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von dnalor » Do 10 Jun, 2021 07:59

Ich stand da wahrscheinlich vor der gleichen Entscheidung wie du und hab mir die verschiedenen Möglichkeiten durchgerechnet. Hab allerdings eine A7RIII, die ich mit der A1 ersetzte. Die FX6 hat zwar den wundervollen ND Filter, den ich auch gerne genutzt hätte, aber mir waren dann das Packmaß, die Möglichkeit auch im Cropmodus zu filmen und die zusätzlichen Vorteile beim fotografieren (Syncrozeiten, variabler Shutter bei flackern, Farben im Lowlight) wichtiger.
Sie ist seit April für Foto und Video im Dauereinsatz und ich hab es keine Sekunde bereut.
10 bit finde ich auch absolut ausreichend.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:53
Danke für den Test und die Mühe!
Selbstverständlich kann man eine A7III schlecht damit vergleichen, aber ich bin ja genau in diesem Anwendungsfeld und habe mich für eine FX6 als Videocam entschieden, da A7III vorhanden.

Wenn ich mal das Alter und die eh etwas veralteten Funktionen der A7III weg denke, finde ich den stolzen Preis der A1 das ganze nicht wert und bin bei meiner Combi nur leicht über dem Preis, habe dafür aber eine echte Filmcam und astreine Fotocam und im Zweifel eine 2. Videocam.

Mir reicht die Auflösung mit 24MP voll aus, da ich fasst kaum für den Print oder Fine Art Bereich arbeite.
Persönlich wäre mir das ganze vom Preis nicht Wert, auch wenn es eine ganz tolle cam ist, aber unterm Strich bleibt es trotz der tollen Leistung dennoch eine DSLM.




Frank Glencairn
Beiträge: 13787

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Frank Glencairn » Do 10 Jun, 2021 08:19

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 22:39


Weil sich für Raw Video ausser Dir und ein paar hobbisten niemand interessiert.
Na ja - ich drehe quasi auschließlich raw seit die erste RED auf dem Markt ist.

Ich versteh nicht, warum ich nicht das absolut beste Format nutzen sollte, das die Kamera hergibt.
Bei den Festplattenpreisen und Kapazitäten heutzutage eigentlich ein no-brainer.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 22:39


Dreh mal 3 Tage mit 2 Cams in einer Maschinen Produktion, da bist Du froh 10bit mit kleinen Dateien zu haben.
3 Tage? Bei unseren Dokus mach ich das über 3 Wochen und länger wenn's sein muß.




dnalor
Beiträge: 414

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von dnalor » Do 10 Jun, 2021 09:08

So hat halt jeder die passende Kamera für sich. Alternativ kann man ja noch Prores Raw mit Rekorder aufriggen. Bisher hab ich es nicht vermisst.
Klar kann man mit einer Blackmagic, Arri oder Red In RAW filmen. Aber kann man damit auch in 50MPX fotografieren? Haben die einen guten AF? Du brauchst das alles nicht, sondern nur RAW. Andere haben halt anderen Anforderungen an eine Kamera.




rush
Beiträge: 11725

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von rush » Do 10 Jun, 2021 12:08

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 20:59
Zwei Dual Karten Slots...also das macht insgesamt 4 interne Kartenslots.
Keine Ahnung wie du das dem Test bzw den Specs entnommen hast aber es sind in der Tat "nur" 2 physische Karten-Slots... Beide Slots sind Dual Card fähig - bedeutet Du kannst entweder die cfexpress oder SD Karten nutzen. Maximal sind jedoch nur 2 Karten gleichzeitig nutzbar, keine 4. Aber 2 sind auch völlig ausreichend.

Ich finde die A1 auch sehr spannend - allerdings ist sie für Amateur Zwecke dann doch etwas überdimensioniert auch wenn sie wirklich beide Welten sehr gut auf einen Nenner bringt, auch dank der Crop Fähigkeiten im Foto als auch Video-Bereich. Wie schlägt sich die Kamera denn eigentlich im S35 4K Fenster? Habe ich im Test offenbar überflogen oder wurde da nicht weiter drauf eingegangen? Weil das wäre ja unter Umständen durchaus auch ein Argument wenn man entsprechend S35 Glas am Start hat.

Der Preis ist hoch, definitiv. Und wenn die Kamera Mal defekt ist hat man faktisch zwei Geräte die man nicht nutzen kann. Im professionellen Umfeld würde ich eher eine zwei Body Strategie fahren, also bspw. die FX6 oder A7S/FX3 für Video-Work und dann ergänzend noch einen Body für Foto wenn der Bedarf vorhanden ist.

Ich komme ja von der A7RII und schwankte nicht zuletzt auch deswegen lange ob ich den Schritt zur A7sIII wirklich gehen sollen. Aber mittlerweile bin ich mit dem Ding so happy das mir die fehlenden Megapixel gar nicht so sehr fehlen wie ich Anfangs dachte. Aber das ist eben Use-Case abhängig - ich beliefere damit keine Agenturen und mache auch keine großen Prints.

Als Workhorse würde die A1 bei mir aber womöglich trotzdem auf dem Wunschzettel landen wenn ich damit regelmäßig Jobs abliefern müsste - aber da muss man einfach abwägen und schauen wo die eigenen Präferenzen auch in Hinblick auf die Usability liegen und ob eine FX 6 dann nicht doch cleverer ist, auch dem Auftraggeber gegenüber... Die A1 sieht halt von außen für einige nur nach Fotoapparat aus - da macht eine FX6 schon 'nen bissl mehr her am Set.
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 19995

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 10 Jun, 2021 12:41

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 10 Jun, 2021 08:19
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 22:39


Weil sich für Raw Video ausser Dir und ein paar hobbisten niemand interessiert.
Na ja - ich drehe quasi auschließlich raw seit die erste RED auf dem Markt ist.

Ich versteh nicht, warum ich nicht das absolut beste Format nutzen sollte, das die Kamera hergibt.
Bei den Festplattenpreisen und Kapazitäten heutzutage eigentlich ein no-brainer.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 22:39


Dreh mal 3 Tage mit 2 Cams in einer Maschinen Produktion, da bist Du froh 10bit mit kleinen Dateien zu haben.
3 Tage? Bei unseren Dokus mach ich das über 3 Wochen und länger wenn's sein muß.
Ich wußte das dies kommt, aber ich drehe keine Kinofilme oder Fernsehdokus, noch werde ich entsprechend dafür bezahlt.
Klar sind die Preise für HDDs gesunken, aber ich habe nicht so ein Bock auf große Dateien und ich habe oft einen Dynamikumfang von max 8 Blende, da braucht es kein Raw.

Ich habe in den letzten Jahren mit Shogun und Co soviel rumgetestet und bin für mich nie in den Bereich gekommen wo mir das ProRes nicht gereicht hätte.
Ich betreibe auch keine wilden Lut und grade eskapaden wofür es sich lohnen würde und wenn mir mal das weiß über die stränge schlägt, na und, ist doch nicht schlimm, der Großteil der damaligen MTV Videos clippten ohne ende, waren aber extrem Erfolgreich.

Auch habe ich keinen Bock mehr auf das letzte quäntchen Reserve und alles ist schön brav im Rahmen.
Schon immer habe ich fast alles in 8Bit gedreht und meine meißte Kohle damit verdient, kein Bock mehr auf die Bit Panikmache.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Bruno Peter
Beiträge: 4152

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Bruno Peter » Do 10 Jun, 2021 13:01

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 10 Jun, 2021 12:41

... aber ich drehe keine Kinofilme oder Fernsehdokus, noch werde ich entsprechend dafür bezahlt.
Klar sind die Preise für HDDs gesunken, aber ich habe nicht so ein Bock auf große Dateien und ich habe oft einen Dynamikumfang von max 8 Blende, da braucht es kein Raw.

Ich habe in den letzten Jahren mit Shogun und Co soviel rumgetestet und bin für mich nie in den Bereich gekommen wo mir das ProRes nicht gereicht hätte.
Ich betreibe auch keine wilden Lut und grade eskapaden wofür es sich lohnen würde und wenn mir mal das weiß über die stränge schlägt, na und, ist doch nicht schlimm, der Großteil der damaligen MTV Videos clippten ohne ende, waren aber extrem Erfolgreich.

Auch habe ich keinen Bock mehr auf das letzte quäntchen Reserve und alles ist schön brav im Rahmen.
Schon immer habe ich fast alles in 8Bit gedreht und meine meißte Kohle damit verdient, kein Bock mehr auf die Bit Panikmache.
So ist es auch bei mir, ich filme für meinen eigenen Spass an der Sache mit Minikameras wie:
DJI Pocket 2 und GoPro Hero 7 Black mit tollster Videobildstabilisierung, es passt alles in
meine Herren-Umhängetasche rein. Ich nehme auf in 4K in "Cine-D" und "Protune Mat" und
mache vor allem Kurzfilme bis 15 Minuten damit es nicht langweilig wird wenn man es
anderen Leuten zeigt.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




klusterdegenerierung
Beiträge: 19995

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 10 Jun, 2021 13:03

Bruno Peter hat geschrieben:
Do 10 Jun, 2021 13:01
So ist es auch bei mir
Bei mir nicht!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




roki100
Beiträge: 7408

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von roki100 » Do 10 Jun, 2021 13:05

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 10 Jun, 2021 13:03
Bruno Peter hat geschrieben:
Do 10 Jun, 2021 13:01
So ist es auch bei mir
Bei mir nicht!
eigentlich schon, der Unterschied ist ja nur, dass Du Sony Fix6 dafür benutzt statt Minikameras.... und machst vll. nicht aus langweile/spaß etc. sondern um dein Brötchen damit zu verdienen. Andere filmen eben auch weil sie spaß daran haben (Hobby) und wenn sie auch nur 8Bit nutzen, okay, wenn die aber auch was bessere benutzen, ist auch okay. Jeder wie es mag.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Do 10 Jun, 2021 13:16, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19995

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 10 Jun, 2021 13:15

roki100 hat geschrieben:
Do 10 Jun, 2021 13:05
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 10 Jun, 2021 13:03

Bei mir nicht!
eigentlich schon, der Unterschied ist ja nur, dass Du Sony Fix6 dafür benutzt statt Minikameras.... und machst vll. nicht aus langweile, sondern um dein Brötchen damit zu verdienen.
...ach roki....
Diversität, andere Intensionen, andere Perspektiven, anderes Leben, andere Interessen, andere Bedürfnisse usw usw, für Dich alles böhmische Dörfer und Beratungsresitent und sturr bis in die Haarspitzen.

Werde doch glücklich mit Deinem professionellem Raw, das juckt mich doch nicht die Bohne, Du bist doch hier eh der beste Filmer und Colorist, aber noch nicht einen Clip von Dir gesehen. Lass ma roki, DU machst das schon richtig, Raw is king!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




roki100
Beiträge: 7408

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von roki100 » Do 10 Jun, 2021 13:20

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 10 Jun, 2021 13:15
Werde doch glücklich mit Deinem professionellem Raw, das juckt mich doch nicht die Bohne, Du bist doch hier eh der beste Filmer und Colorist, aber noch nicht einen Clip von Dir gesehen. Lass ma roki, DU machst das schon richtig, Raw is king!
das bin ich auch. Musst Du dich doch nicht deswegen aufregen...oder? Ich sehe es wie Frank, oder iasi und viele andere: ich benutze das beste Format, was die Kamera hergibt. Der unterschied ist nur, ich verdiene damit kein Geld.... Es macht mir spaß die beste Möglichkeit auszunutzen, bin glücklich damit... Also da ist ein Mensch GLÜCKLICH - ist doch ein Grund mehr sich zu freuen, statt dass Du dich aufregst... statt sich über 8Bit, 10Bit, 12Bit etc. Gedanken zu machen, würde ich mich an deiner stelle viel mehr darum bemühen, Lebensfreude, innere Ruhe etc. zu erlangen und alles andere vorübergehend dabei ausblenden.... allein schon dass Du dich wegen etwas aufregst, worüber man sich überhaupt nicht aufregen muss, scheint eine problematische Sache zu sein... Es muss dir doch irgendwie möglich sein, völlig normal und freundlich, ohne streß, in aller ruhe, mit anderen Menschen zu diskutieren, anonym oder im RL.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Do 10 Jun, 2021 13:35, insgesamt 1-mal geändert.




Drushba
Beiträge: 2140

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von Drushba » Do 10 Jun, 2021 13:34

slashCAM hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:30
Unterm Strich beeindruckt die Sony A1 als aktuelles Beispiel, was als Vollformat-Hybrid DSLM in Sachen Video UND Fotoproduktion derzeit möglich ist. Vor allem Fotografen, die auf professionellem Niveau auch Videos produzieren wollen und eine starke Zeitlupenfunktion benötigen, dürften mit der Sony A1 in einem Kamerabody sowohl Foto- als auch Videoaufträge problemlos meistern können. Wer als Pro-User einen zweiten Kamerabody einsparen kann, dürfte sich dann auch nicht am Preis von 7.299 Euro (UVP.) stören.
Hatte gerade einen kleinen Fotoauftrag und dafür die Panasonic S1 (Bodypreis 1500 Euro Ebay) verwendet. Sehr hübsche Bilder, tolle Farben, ausreichend DR, hab den Preis mit einem Auftrag wieder drin. Ob man damit zur Not auch filmen kann? Wäre eine womöglich eine Budgetalternative -> von der Preisdifferenz könnte man ja einen Kurzfilm drehen und hätte gleich was realisiert. ;-)
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




speven stielberg
Beiträge: 310

Re: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

Beitrag von speven stielberg » Sa 19 Jun, 2021 15:12

roki100 hat geschrieben:
Do 10 Jun, 2021 13:20
Ich sehe es wie Frank, oder iasi und viele andere: ich benutze das beste Format, was die Kamera hergibt. Der unterschied ist nur, ich verdiene damit kein Geld....
Das Phänomen kenne ich von der Foto-Seite. Alle Agenturen und alle Druck-Dienstleister, also alle Profis, die bei mir Fotos kaufen, sehen die Fotos, kaufen und sind glücklich. Im Gegensatz dazu ausnahmslos alle Privatkäufer: Wie groß ist die Auflösung? Ist auch garantiert alles scharf? Reicht die Auflösung wirklich für meinen Zweck aus? Geschiss ohne Ende ... Und am Ende, nach zig Mails hin und her, kaufen sie dann doch nicht ...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?
von dienstag_01 - Di 13:36
» Filmförderung wirkt als Transformationsbremse
von Bluboy - Di 13:30
» Final Cut Pro Update 10.5.3 bringt u.a. eigenen Editor für Metadaten-Spalten
von R S K - Di 13:14
» Magix Video X Pro 13 bringt verbesserte GPU-Beschleunigung und neues Panorama-Storyboard
von slashCAM - Di 13:12
» Grusel und Horror vom Feinsten: John Carpenter | Doku | ARTE
von Funless - Di 12:44
» Trapcode MIR3
von spacemonkey - Di 11:54
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 11:32
» Nanokristalle könnten Brillen in Infrarot-Nachtsichtgeräte verwandeln
von Frank Glencairn - Di 10:50
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Di 10:44
» Resolve VFX Handbuch
von pillepalle - Di 9:54
» Braw für Panasonic S1/S5 ?!?
von arcon30 - Di 9:47
» Stranger Portrait Challenge
von roki100 - Di 8:34
» Remastering my Shortfilm
von -paleface- - Mo 22:19
» Gruseliges Pocket 6K footage
von Frank Glencairn - Mo 22:08
» Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777
von CamNewbie - Mo 20:14
» Fundstücke - zweifelhafte Forenweisheiten
von Darth Schneider - Mo 20:04
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mo 15:33
» Aus ALG2 in die Selbständigkeit - Ratschläge gesucht
von NiemandBesonderes - Mo 14:31
» Deep Fake - Experte gesucht
von Viennahundt - Mo 13:10
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Mo 12:49
» Neu: Astera PixelBrick Mini-LED Spotlight
von slashCAM - Mo 11:21
» Canon R5 - 8K Workflow mit Final Cut Pro
von Jott - Mo 10:47
» Win10 am Ende
von Frank Glencairn - Mo 9:35
» Win 10 pro config
von Bluboy - Mo 3:12
» (DIY) diffusion filter for bmpcc 6k pro
von roki100 - Mo 2:55
» Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.
von roki100 - So 23:22
» Lego Musikvideo und "Fake" Trailer
von srone - So 23:15
» Razer Raptor 27: QHD-Monitor mit 165 Hz, 95% DCI-P3 und USB-C
von slashCAM - So 14:57
» Regenschutz, Tauchgehäuse oder Plastiktüte?
von TomStg - So 11:12
» Regiestuhl: Rasenlösung für kräftige 100 Kg Menschen
von ruessel - So 9:52
» Neues Apogee Duet 3 USB Audio-Interface für Streamer, Musiker und Podcaster
von slashCAM - So 9:51
» Sachtler aktiv8 Fluidkopf in der Praxis: Schnelleres und komfortableres Flowtech Stativ-System?
von Mantas - So 8:58
» USB-C Audiointerface für Mobiltelefone?
von mash_gh4 - Sa 21:15
» Resolve GUI heller einstellen?
von Bruno Peter - Sa 20:54
» Herausragende Bewerbungen für den slashCAM Lesertest der Nikon Z6 II
von pillepalle - Sa 20:17
 
neuester Artikel
 
Test: Sachtler aktiv8 Fluidkopf

Mit seinen neuen Aktiv Fluidkopf-Systemen ist Sachtler angetreten, ein noch schnelleres Arbeiten mit Fluidköpfen und seinem anerkannt schnellem Flowtech Stativ-System zu ermöglichen. Zentraler Bestandteil des neuen aktiv Systems sind neue SpeedLevel und SpeedSwap Funktionen. Wir haben uns den neuen Sachtler aktiv8-Kopf am Flowtech 75 aktiv-Stativ genauer angeschaut und wollten wissen, wie gut der neue Fluidkopf in der Praxis ist weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...