r.p.television
Beiträge: 3295

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von r.p.television » Fr 08 Jan, 2021 09:47

rush hat geschrieben:
Fr 08 Jan, 2021 07:03
WiFi also - okay.

Aber deswegen Bluetooth komplett abschalten, wieso denn das? Erzwingt das die App von sich aus oder ist das deine Erfahrung das es ohne BT besser rennt?
Oder meinst du damit eher das die APP Wifi und BT verwaltet/verwendet wie etwa GoPro auch beides nutzt?
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen Bluetooth zu deaktivieren. Erst wenn Bluetooth deaktiviert ist wird die Option angeboten sich mit dem Raveneye via WiFi zu verbinden. Ansonsten wird der Ronin (ohne Raveneye) offeriert. Der Raveneye übernimmt dann die komplette Kontrolle. Also Bildübertrahung, Steuerung der Kamera (Aufnahmestart, AF, Blende, Shutter und ISO), Steuerung vom Ronin via Smartphonebewegung (was echt spooky ist) oder via virtuellem Steuerkreuz, oder über Objektverfolgung.




rush
Beiträge: 11725

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von rush » Fr 08 Jan, 2021 09:54

Interessant, danke für die Info.
keep ya head up




Mediamind
Beiträge: 1160

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von Mediamind » Fr 08 Jan, 2021 13:04

Die Kombiplatte am RS2 aus Manfrotto und Arca Swiss finde ich grundsätzlich sehr spannend. Für kleines Geld habe ich 2 weitere Platten von Small Rig gekauft, die annähernd identisch sind. Somit kann ich fix vom Gimbal auf den Monopod oder ein Stativ wechseln. Leider ist die DJI Platte nicht ganz Arca-kompatibel. Diese Platte geht schon einmal nicht mit der Ronin eignen Version:

Habt Ihr eine Variante, die mit der RS-2 eigenen Arca-Aufnahme und dem Rest der Arca-Welt funktioniert?




r.p.television
Beiträge: 3295

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von r.p.television » Fr 08 Jan, 2021 13:26

Mediamind hat geschrieben:
Fr 08 Jan, 2021 13:04
Die Kombiplatte am RS2 aus Manfrotto und Arca Swiss finde ich grundsätzlich sehr spannend. Für kleines Geld habe ich 2 weitere Platten von Small Rig gekauft, die annähernd identisch sind. Somit kann ich fix vom Gimbal auf den Monopod oder ein Stativ wechseln. Leider ist die DJI Platte nicht ganz Arca-kompatibel. Diese Platte geht schon einmal nicht mit der Ronin eignen Version:

Habt Ihr eine Variante, die mit der RS-2 eigenen Arca-Aufnahme und dem Rest der Arca-Welt funktioniert?
Also die große Platte vom neuen Ronin passt in meine Manfrotto-Stative, aber nicht umgekehrt. Also eine Manfrotto-komforme Stativplatte geht nicht in den Ronin. Aber ich werde mir einfach noch eine bestellen für die Zweitkamera. Dann ist das eigentlich egal.




Mediamind
Beiträge: 1160

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von Mediamind » Fr 08 Jan, 2021 14:12

Ich habe diese hier für ca. 20 € gekauft, hier passt die verlinkte Mengsplatte, wenn man die Schrauben an der Unterseite heraus nimmt und die DJI Platten:
https://www.ebay.de/itm/SmallRig-Quick- ... 2749.l2649




Huitzilopochtli
Beiträge: 361

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von Huitzilopochtli » Fr 08 Jan, 2021 16:20

Also ich hab mir mal die hier bestellt, damit’s so schlank wie möglich bleibt.

https://www.smallrig.com/smallrig-manfr ... -3158.html




rush
Beiträge: 11725

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von rush » Sa 16 Jan, 2021 12:47

Ich bin jetzt vom "großen" Ronin-S auf den kleineren RSC2 gewechselt.

Hauptgründe waren das leichtere Eigengewicht, die bessere Übersichtlichkeit durch das Display was die App-Nutzung für die meisten Situationen obsolet macht und vor allen Dingen das ergonomische Front-Rädchen zur Fokusverstellung im Verbund mit dem DJI Follow Focus.
Die sperrbaren Achsen und das kompakte Profil sind für den Transport ebenfalls förderlich.
RavenEye ist für mich aktuell noch uninteressant - darauf habe ich entsprechend verzichtet. Sollte ich mal auf eine moderne Sony mit entsprechend potenten AF Fähigkeiten umsatteln dürfte sich das aber womöglich noch ändern.

Meine Alpha lässt sich problemlos und schnell montieren - easy.

Die P4K im Half-Cage kommt konstruktionsbedingt recht linkslastig daher, der zusätzlich montierte Fokus-Motor auf selbiger Seite nebst Rod verbessert diesen Umstand nicht eben. Es wird also weiterhin etwas Gegengewicht auf dem rechten Ronin-Ausleger benötigt - aber das kannte ich ja bereits vom Ronin-S weswegen es kein wirkliches Problem ist. Sollte man aber zumindest bedenken.

Cool ist das die lange mitgelieferte Schnellwechselplatte in meine Ace Baseplate passt die sich einerseits am Schulterrig und zum anderen auf dem Stativ befindet - damit ist ein recht flotter Wechsel möglich.

Die mitgelieferte Objektivstütze (Lens Support) ist dagegen irgendwie nicht hoch genug, da habe ich aber glaube noch irgendwo was anderes rumliegen. bzw muss mal die andere kleine Platte probieren an der auch entsprechende Bohrungen sind.
Mit klusters fx6 und dem erhöhten Lens Mount wäre das wohl noch komplizierter.

Einen Hinweis noch zum mitgelieferten Camera Control Cable bzw. wenn man den Fokus Motor dazubestellt bzw generell zu diesen beiden USB C auf USB C Kabeln.
Äußerlich sehen sie aus wie USB C auf USB C aus - allerdings scheinen sie speziell belegt zu sein.. Ich habe beim zuklappen eines Cases versehentlich eine Seite des Steckers etwas ungünstig zusammengedrückt, man könnte auch sagen gequetscht.
Ich dachte erst "wtf" - um im gleichen Moment ein generes USB C auf USB C Kabel zu holen mit dem ich mein Handy lade. Doch Pustekuchen: der Fokus-Motor hat sich über dieses Kabel nicht ansprechen lassen - man sollte also vorsichtig mit diesen Kabeln umgehen und ggfs eine Reserve dabei haben. Das originale DJI Kabel kostet knappe 20€...
Ich habe mich dann in einer Rettungsaktion an den gequetschten Stecker gewagt und ihn wieder gangbar gemacht - flutscht nicht so elegant auf die Buchse aber funzt immerhin noch.

Vielleicht kann das jemand von Euch ja mal gegenchecken. Ich hatte kein weiteres USB c auf USB c Kabel rumliegen bis auf das eine welches keine Kommunikation herstellte und daher davon ausgehe das dies speziell belegte Kabel sind und nur der Stecker zufällig "Type C" ist.

Solltet ihr alternativ funktionierende Kabel haben: let me know.
keep ya head up




Mediamind
Beiträge: 1160

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von Mediamind » Sa 16 Jan, 2021 13:26

Ich habe zwischenzeitlich eine Information zur Verwendung des Ronin-S Focuswheels am RS2: Damit kann man ausschließlich den Focusmotor des Ronin-S steuern. Weitere Funktionen lassen sich hiermit nicht belegen. Ich hatte gehofft, die Blende auf das eingebaute Wheel und Focus auf das Focuswheel oder andersherum legen zu können. Pustekuchen, geht leider nicht.




rush
Beiträge: 11725

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von rush » Sa 16 Jan, 2021 14:27

Hilfreich wäre bspw. das vordere Rädchen via Doppelfunktion etwa vom Focus Mode in den Blendenmodus zu schalten oder dergleichen anstatt dies über das kleine Menü zu realisieren.

Ich habe das dedizierte Focus Rad mit dem Ronin-S mitverkauft - fand es ergonomisch eh immer etwas ungünstig platziert aber für solche Zwecke die du ansprichst könnte man es natürlich nutzen - wenn DJI dies ermöglicht... Technisch sollte es ja machbar sein je nach Kamera.

Aber vllt. kommt da ja noch was in Sachen Firmware um die Möglichkeit dahingehend zu erweitern... Denn im Manual des Focus Motors ist das "ältere" dedizierte Fokus Wheel ja explizit erwähnt - es sollte also den DJI eigenen Focus Motor auch am RS2/RSC2 ansteuern können wodurch das Gimbal-Rädchen für eine andere Funktion frei wäre.

Da ich das Wheel nicht mehr habe kann ich es aber nicht testen.
keep ya head up




Mediamind
Beiträge: 1160

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von Mediamind » Sa 16 Jan, 2021 18:43

Ich werde es an meinem RC montieren, da macht er Sinn. An dem kleinen Ronin habe ich die Gh5 im Einsatz iund die möchte gerne mit dem Focusrad fokussiert werden.




funkytown
Beiträge: 873

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von funkytown » Fr 26 Mär, 2021 08:50

Das Raven Eye Modul wird ja bei dem RSC 2 unter die Platte eingeschoben. Gibt es die Möglichkeit eine NP-F Platte dort einzuschieben für eine externe Stromversorgung? Oder wie macht ihr das mit der Blackmagic Pocket?




Mediamind
Beiträge: 1160

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von Mediamind » Fr 26 Mär, 2021 09:35

Raveneye wird mit einer Coldshoe Halterung befestigt. Wenn Deine Platte einen Coldhoe aufweist, geht das grundsätzlich schon.




funkytown
Beiträge: 873

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von funkytown » Fr 26 Mär, 2021 15:21

Mediamind hat geschrieben:
Fr 26 Mär, 2021 09:35
Raveneye wird mit einer Coldshoe Halterung befestigt. Wenn Deine Platte einen Coldhoe aufweist, geht das grundsätzlich schon.
Kann man an die Smallrig 2504 NP-F Platte nicht einfach ein Hot Shoe anschrauben?
https://www.smallrig.com.de/products/sm ... gKKSPD_BwE




Mediamind
Beiträge: 1160

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von Mediamind » Fr 26 Mär, 2021 15:29

Das könnte funktionieren. Allerdings kommt dann die Platte immer weiter "nach unten" Ob das so glücklich ist....




funkytown
Beiträge: 873

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von funkytown » Fr 26 Mär, 2021 22:33

Wenn der Akku unter der Kamera ist, sollte man ja besser ausbalancieren können, als on top.




Mediamind
Beiträge: 1160

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von Mediamind » Sa 27 Mär, 2021 06:55

räumlich sollte das passen, ohne dass es am unteren Arm klemmt. Ich habe auf die Schnelle keine Coldshoehalterung gefunden, die möglichst flach aufgebaut ist. Beim Raveneye passt das natürlich perfekt. Berichte mal, wenn Du weiter gekommen bist.




pillepalle
Beiträge: 4007

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von pillepalle » Di 13 Apr, 2021 16:01

Vielleicht für RS2-Nutzer ganz interessant.



VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




suchor
Beiträge: 304

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von suchor » Fr 11 Jun, 2021 06:10

Hat jemand Erfahrung mit dem RSC 2 in Verbindung mit einer BMPCC 6k? Ich bekomme keine Verbindung über UBS von Gimbal mit Kamera hin. Geht das bei euch?
LG Stefan




freezer
Beiträge: 2432

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von freezer » Fr 11 Jun, 2021 13:44

suchor hat geschrieben:
Fr 11 Jun, 2021 06:10
Hat jemand Erfahrung mit dem RSC 2 in Verbindung mit einer BMPCC 6k? Ich bekomme keine Verbindung über UBS von Gimbal mit Kamera hin. Geht das bei euch?
LG Stefan
Falls Du das letzte Firmwareupdate für die PCC6k installiert hast (7.3) dann gibt es da ein Problem mit der USB-Kommunikation.
Für den DJI RS2 gibt es eine Beta Firmware mit Hotfix: https://forum.dji.com/forum.php?mod=vie ... tid=242424
Für die RSC 2 meines Wissens nach leider noch nicht.
Da hilft nur ein Downgrade der Kamera-Firmware auf 6.9.x
Blackmagic wird möglicherweise eine korrigierte Firmware bringen, aber ob und wann...
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Darth Schneider
Beiträge: 7751

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von Darth Schneider » Fr 11 Jun, 2021 15:35

Hallo freezer
Passt die 4K Pocket, nackt ohne Cage auch mit dem eher frontlasigen Olympus 12-100 auf den Rsc2 ? Und klappt dann die Verbindung auch nur mit dem Downgrade ?
Wobei ich denke BMD wird da ganz sicher darauf reagieren.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




-paleface-
Beiträge: 3368

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von -paleface- » Fr 11 Jun, 2021 17:25

pillepalle hat geschrieben:
Di 13 Apr, 2021 16:01
Vielleicht für RS2-Nutzer ganz interessant.



VG
Meiner Meinung auch das größte Problem mit dem auseinander reißen des Gimbals.

Alles brauch eh wieder ne externe Strom Quelle.

Warum dann nicht einen Strom Griff machen der flach ist.
Wo ist mein Gewinn wenn ich den Griff anmache um Stabilität zu bekommen und dann aber nen dicken V-mount Akku daneben zu schnallen.

Das muss eleganter gehen.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




suchor
Beiträge: 304

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von suchor » Fr 11 Jun, 2021 19:19

@freezer
Danke. Das hatte ich befürchtet 😩
LG




freezer
Beiträge: 2432

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von freezer » Fr 11 Jun, 2021 19:58

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 11 Jun, 2021 15:35
Hallo freezer
Passt die 4K Pocket, nackt ohne Cage auch mit dem eher frontlasigen Olympus 12-100 auf den Rsc2 ? Und klappt dann die Verbindung auch nur mit dem Downgrade ?
Wobei ich denke BMD wird da ganz sicher darauf reagieren.
Gruss Boris
Zum RSC2 kann ich leider nichts sagen, auf meinen RS2 passt mein Setup auch mit Cage drauf.
Auch bei der PCC4K hilft derzeit nur der Downgrade.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




suchor
Beiträge: 304

Re: DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test

Beitrag von suchor » Sa 12 Jun, 2021 09:56

Ich habe gerade mal den RavenEye an den RSC 2 angebaut, über diesen (also über das iPhone) lässt sich die BMPCC6k mit der aktuellen Firmware steuern. Auslösen, ISO, Blende und Shutter. Seltsam das es am Gimbal direkt nicht geht.
Andere Frage. Wie kann ich den Focusmotor Kalibrieren wenn das Objektiv (Tokina 11-16) Hardstops hat? Bei den Gimbal Settings habe ich dazu nichts finden können. Ich möchte den Focus über das Zeigefingerrad steuern. Wenn ich das über den RavenEye versuche rattert es wie verrückt, er findet einen Hardstop und über den anderen will er dann immer darüber hinaus. Hat da jemand Erfahrung dazu?
LG




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Filmförderung wirkt als Transformationsbremse
von Funless - Di 11:57
» Trapcode MIR3
von spacemonkey - Di 11:54
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 11:32
» Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?
von bibbabodd - Di 11:30
» Nanokristalle könnten Brillen in Infrarot-Nachtsichtgeräte verwandeln
von Frank Glencairn - Di 10:50
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Di 10:44
» Final Cut Pro Update 10.5.3 bringt u.a. eigenen Editor für Metadaten-Spalten
von ffm - Di 10:05
» Resolve VFX Handbuch
von pillepalle - Di 9:54
» Braw für Panasonic S1/S5 ?!?
von arcon30 - Di 9:47
» Stranger Portrait Challenge
von roki100 - Di 8:34
» Remastering my Shortfilm
von -paleface- - Mo 22:19
» Gruseliges Pocket 6K footage
von Frank Glencairn - Mo 22:08
» Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777
von CamNewbie - Mo 20:14
» Fundstücke - zweifelhafte Forenweisheiten
von Darth Schneider - Mo 20:04
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mo 15:33
» Aus ALG2 in die Selbständigkeit - Ratschläge gesucht
von NiemandBesonderes - Mo 14:31
» Deep Fake - Experte gesucht
von Viennahundt - Mo 13:10
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Mo 12:49
» Neu: Astera PixelBrick Mini-LED Spotlight
von slashCAM - Mo 11:21
» Canon R5 - 8K Workflow mit Final Cut Pro
von Jott - Mo 10:47
» Win10 am Ende
von Frank Glencairn - Mo 9:35
» Win 10 pro config
von Bluboy - Mo 3:12
» (DIY) diffusion filter for bmpcc 6k pro
von roki100 - Mo 2:55
» Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.
von roki100 - So 23:22
» Lego Musikvideo und "Fake" Trailer
von srone - So 23:15
» Razer Raptor 27: QHD-Monitor mit 165 Hz, 95% DCI-P3 und USB-C
von slashCAM - So 14:57
» Regenschutz, Tauchgehäuse oder Plastiktüte?
von TomStg - So 11:12
» Regiestuhl: Rasenlösung für kräftige 100 Kg Menschen
von ruessel - So 9:52
» Neues Apogee Duet 3 USB Audio-Interface für Streamer, Musiker und Podcaster
von slashCAM - So 9:51
» Sachtler aktiv8 Fluidkopf in der Praxis: Schnelleres und komfortableres Flowtech Stativ-System?
von Mantas - So 8:58
» USB-C Audiointerface für Mobiltelefone?
von mash_gh4 - Sa 21:15
» Resolve GUI heller einstellen?
von Bruno Peter - Sa 20:54
» Herausragende Bewerbungen für den slashCAM Lesertest der Nikon Z6 II
von pillepalle - Sa 20:17
» Greenscreenbearbeitung in DaVinci 17
von AndySeeon - Sa 20:04
» Rocksteady = Qualitätsverlust ?
von klusterdegenerierung - Sa 17:00
 
neuester Artikel
 
Test: Sachtler aktiv8 Fluidkopf

Mit seinen neuen Aktiv Fluidkopf-Systemen ist Sachtler angetreten, ein noch schnelleres Arbeiten mit Fluidköpfen und seinem anerkannt schnellem Flowtech Stativ-System zu ermöglichen. Zentraler Bestandteil des neuen aktiv Systems sind neue SpeedLevel und SpeedSwap Funktionen. Wir haben uns den neuen Sachtler aktiv8-Kopf am Flowtech 75 aktiv-Stativ genauer angeschaut und wollten wissen, wie gut der neue Fluidkopf in der Praxis ist weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...