slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von slashCAM » Do 12 Nov, 2020 11:15


Ein großes Fragezeichen war ja bis dato die Dynamik der neuen URSA MINI 12K. Neben einer Antwort auf diese Frage haben wir uns auch noch mit der Anfälligkeit für Moirées beschäftigt.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées




-paleface-
Beiträge: 3246

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von -paleface- » Do 12 Nov, 2020 11:33

Mich würde jetzt ein vergleich der 12k im 4k Modus VERSUS der 4.6K G2 im 4.6K modus skaliert auf 4K interessieren.

Je mehr ich über die 12K Kamera lese um so mehr weiß ich das es keine Kamera für mich ist.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




cantsin
Beiträge: 8633

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von cantsin » Do 12 Nov, 2020 11:57

Danke für die Klarstellung und gründliche Analyse des Moiré-Verhaltens!

Bei Euren Tests sieht man ja immer wieder den Wert einer guten Redaktion. Wo wären wir, wenn wir alle unsere Informationen nur noch von YouTubern beziehen müssten?




MrMeeseeks
Beiträge: 1144

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von MrMeeseeks » Do 12 Nov, 2020 12:09

Die angeblichen Moire Probleme der "seriösen" Youtuber waren also mal wieder der totale Bockmist. Welch Überraschung.

Die einzige Überraschung hier ist.
Wir danken an dieser Stelle dem 25p-Verleih in Berlin für die sehr kurzfristige, unkomplizierte Leihstellung eines Sigma 18-35mm Objektivs.
Hat denn keiner in der Slashcam Redaktion das Schweizer Taschenmesser unter den Objektiven? :D




Darth Schneider
Beiträge: 6887

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von Darth Schneider » Do 12 Nov, 2020 12:29

Warum auch ? Lieber diese Supreme Zeiss Kleinwagen Objektive
(Siehe Foto) ;D
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




iasi
Beiträge: 16504

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von iasi » Do 12 Nov, 2020 21:43

Danke für den Test.
Sehr interessant.

Wenn man also in 4k aufzeichnet bekommt man neben der schnellen Auslesung auch ein Moire-freies Material für die 4k-Timeline.
Interessant wäre eigentlich 8k gewesen, um auch mit dem Framing ein wenig gestalten zu können - natürlich nicht ein 4k-Fenster - aber bis 6k hatte ich mir einen Spielraum erhofft. Zumal sich die Auslesezeit zwischen 4k und 8k nicht unterscheidet. Aber wenn dies dann bedeutet, dass man sich Moire ins Bild holt, wenn man 8k in die 4k-Timeline zieht ...




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1301

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von rudi » Fr 13 Nov, 2020 13:00

iasi hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 21:43
Aber wenn dies dann bedeutet, dass man sich Moire ins Bild holt, wenn man 8k in die 4k-Timeline zieht ...
Nicht unbedingt. Wenn du in 8K aufgezeichnet hast, kannst du es in Resolve trotzdem in 4K auf der Timeline dekodieren lassen. Was wir bisher gesehen haben, scheint sich das Ergebnis nicht von einer "nativen" 4K-Aufzeichung zu unterscheiden (aber wir haben das noch nicht pixelweise gepeept, das könnten bitte auch mal andere machen. Vielleicht finden sich da ja mal ein paar Youtuber ;). Nach aktuellem Kenntnisstand würden wir daher empfehlen mit der Kamera immer in 8K zu arbeiten, weil man sich damit alles für die Post offen lässt. Und trotzdem die guten Rolling Shutter Werte mitnimmt.




iasi
Beiträge: 16504

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von iasi » Fr 13 Nov, 2020 13:10

rudi hat geschrieben:
Fr 13 Nov, 2020 13:00
iasi hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 21:43
Aber wenn dies dann bedeutet, dass man sich Moire ins Bild holt, wenn man 8k in die 4k-Timeline zieht ...
Nicht unbedingt. Wenn du in 8K aufgezeichnet hast, kannst du es in Resolve trotzdem in 4K auf der Timeline dekodieren lassen. Was wir bisher gesehen haben, scheint sich das Ergebnis nicht von einer "nativen" 4K-Aufzeichung zu unterscheiden (aber wir haben das noch nicht pixelweise gepeept, das könnten bitte auch mal andere machen. Vielleicht finden sich da ja mal ein paar Youtuber ;). Nach aktuellem Kenntnisstand würden wir daher empfehlen mit der Kamera immer in 8K zu arbeiten, weil man sich damit alles für die Post offen lässt. Und trotzdem die guten Rolling Shutter Werte mitnimmt.
Ah - gut. Vielen Dank für die Antwort.

Das ist beruhigend.




waldspecht
Beiträge: 1

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von waldspecht » Mo 16 Nov, 2020 20:03

Vielen Dank für den Test! Ich hätte mir tatsächlich mehr Informationen zur Dynamik gewünscht. Laut einem anderen Test ist die UMP 12k Dynamiktechnisch besonders im Highlight Bereich interessant da sie hier mehr Spielraum mit vermeintlich ausgebranntem Material hat als andere Konkurrenten. Daher ist die Unterbelichtungsreihe zwar einheitlich mit euren anderen Kameratests, aber gar nicht repräsentativ für diesen besonderen Sensor (berichtigt mich?)

Ich nehem bezug auf diesen Artikel:
https://nofilmschool.com/blackmagic-urs ... 12k-review

Beste Grüße




Frank Glencairn
Beiträge: 12813

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 16 Nov, 2020 20:06

14(ish) Blenden Umfang - aber sehr schöne :D

http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




srone
Beiträge: 9645

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von srone » Mo 16 Nov, 2020 20:20

oh weh, schon wieder die hände im laub zum schluss...;-)))
(siehe cinematic - nein danke thread)

ansonsten tolles bild, kann man was mit anstellen...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




iasi
Beiträge: 16504

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von iasi » Mo 16 Nov, 2020 20:21

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 16 Nov, 2020 20:06
14(ish) Blenden Umfang - aber sehr schöne :D

Nicht gerade ein Stresstest für die Kamera. :)




srone
Beiträge: 9645

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von srone » Mo 16 Nov, 2020 20:29

...wenn man von der abendszene in der strasse vor der brücke und dem super gezeichneten sonnenuntergang absieht...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




iasi
Beiträge: 16504

Re: URSA Mini Pro 12K - Dynamik und Moirées

Beitrag von iasi » Mo 16 Nov, 2020 21:33

srone hat geschrieben:
Mo 16 Nov, 2020 20:29
...wenn man von der abendszene in der strasse vor der brücke und dem super gezeichneten sonnenuntergang absieht...;-)

lg

srone
Auch nicht gerade eine großer Herausforderung. Nicht ohne Grund mögen wir doch alle die Abendstunden.

Aber die Ursa 12k leistet sich dabei keine Schwächen - und das ist doch eigentlich schon genug.

Ich bin immer wieder beeindruckt von den Frameraten, die die Kamera bietet. 120fps bei 8k schafft ja nicht mal eine Red.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Mi 19:08
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 18:48
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Mi 18:47
» Aldi-PC: i7 10700, 32GB, RTX3070 - sinnvoll?
von markusG - Mi 18:40
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von iasi - Mi 18:20
» Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras
von prime - Mi 17:38
» Neuer Patch Video deluxe 20.0.1.80 / Video Pro X 18.0.1.95
von wabu - Mi 17:22
» BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3
von cantsin - Mi 16:49
» Lenovo ThinkVision P40w: 39.7" 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 Dock
von slashCAM - Mi 15:21
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Jasper - Mi 14:48
» ATEM Mini Pro Streaming via Ethernet
von tillsen - Mi 14:11
» Staub im Sigma Art 24-70 f:2.8 DGDN
von rush - Mi 13:55
» Größter Smartphone Sensor - bis jetzt: Samsung ISOCELL GN2
von WWJD - Mi 13:50
» Focal Clear Mg Professional: Neuer Referenz-Kopfhörer mit verbesserter Membran
von Darth Schneider - Mi 13:38
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von pillepalle - Mi 13:29
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von Jott - Mi 12:34
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von slashCAM - Mi 12:18
» Problem mit Stream - bunte Linien/flackern in dunklen Stellen
von Jott - Mi 12:08
» >Der LED Licht Thread<
von freezer - Mi 8:45
» Retusche einer Lippe (PR/AE)
von Frank Glencairn - Mi 6:45
» Grundrauschen von Mikrofone
von videofreund23 - Di 23:34
» Rode Wireless Go II
von pillepalle - Di 20:38
» Neue On Semi XGS 45000 S35-Sensoren - Vorboten auf ARRIs neue Kamera(s)?
von Valentino - Di 20:36
» Adobe Engineering Hours: Was wünscht Du dir für Premiere Pro? Klartext mit Adobe reden und CC-Abo gewinnen
von blip - Di 18:51
» GTX 1070: nach 10 Minuten kein Bild mehr in Premiere
von gutentag3000 - Di 14:07
» HEVC vs. H.264 Dateigröße
von Jott - Di 14:01
» Probleme mit der Verbindung zwischen Camcorder und PC
von karl-m - Di 13:45
» Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich
von teichomad - Di 13:28
» Asynchron nach Export
von TomStg - Di 12:06
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Di 10:32
» Lohnt sich eine RTX 3090?
von gutentag3000 - Di 10:18
» Wie Marvel seine Filmproduktion Dank umfassender digitaler Vorvisualisierung beschleunigt
von iasi - Di 8:44
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Di 8:15
» Pocket 4K Dual ISO Artefakte bei ISO 1250
von Darth Schneider - Di 7:29
» Die verborgene Kraft des Sounds in der Filmindustrie - Doku
von Benutzername - Mo 22:41
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...