markusG
Beiträge: 1270

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von markusG » Mo 05 Okt, 2020 22:36

Wer mehr Speicher braucht (48GB):

Nvidia bringt RTX A6000 und A40-Beschleuniger
https://www.golem.de/news/ampere-grafik ... 51306.html

Auch u.U. interessant:
Nvidia packt ARM-Co-Prozessor auf Grafikkarte
https://www.golem.de/news/bluefield-2x- ... 51308.html




didah
Beiträge: 961

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von didah » Do 15 Okt, 2020 15:46

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 23:47
Stimmt, 700-1000€ ist das gleiche wie 500€.
also ich vor 25 jahren zu rauchen begonnen hab, hat mich ein packerl tschick 32 schilling - 2 euro 20, 2 euro 30 gekostet. heute sinds 5.20. dinge werden mit der zeit teurer, mieten vor einigen jahren war niedrigen als heute, essen/trinken gehen auch. der lauf der zeit. aber man verdient ja auch ein paar euro mehr als vor einigen jahren, oder?
mean people suck




MrMeeseeks
Beiträge: 1066

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von MrMeeseeks » Do 15 Okt, 2020 16:12

didah hat geschrieben:
Do 15 Okt, 2020 15:46
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 02 Sep, 2020 23:47
Stimmt, 700-1000€ ist das gleiche wie 500€.
also ich vor 25 jahren zu rauchen begonnen hab, hat mich ein packerl tschick 32 schilling - 2 euro 20, 2 euro 30 gekostet. heute sinds 5.20. dinge werden mit der zeit teurer, mieten vor einigen jahren war niedrigen als heute, essen/trinken gehen auch. der lauf der zeit. aber man verdient ja auch ein paar euro mehr als vor einigen jahren, oder?
Solch logischen Argumente ziehen hier bei bestimmten Usern nicht. Die Tatsache dass die GPU die nahezu doppelte Rechenleistung besitzt, gleichzeitig aber im Preis gefallen ist, trifft auch auf taube Ohren.

Da ist nur entscheidend was man selber mal vor 10 Jahren beim Computerladen um die Ecke gezahlt hat.

Kann mich noch erinnern wie mein Vater damals einen PC zusammengebaut hat, da war jede Komponente fast so teuer wie mein heutiger PC.




patfish
Beiträge: 124

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Fr 16 Okt, 2020 22:59

MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 15 Okt, 2020 16:12
didah hat geschrieben:
Do 15 Okt, 2020 15:46


also ich vor 25 jahren zu rauchen begonnen hab, hat mich ein packerl tschick 32 schilling - 2 euro 20, 2 euro 30 gekostet. heute sinds 5.20. dinge werden mit der zeit teurer, mieten vor einigen jahren war niedrigen als heute, essen/trinken gehen auch. der lauf der zeit. aber man verdient ja auch ein paar euro mehr als vor einigen jahren, oder?
Kann mich noch erinnern wie mein Vater damals einen PC zusammengebaut hat, da war jede Komponente fast so teuer wie mein heutiger PC.
Ich auch, 80.000 Schilling für eine 386 🥰 ...anderseits hat das mein aktuelles Theadripper-System auch fast gekostet🤫🤭.




Frank Glencairn
Beiträge: 12109

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Do 22 Okt, 2020 11:14

rush hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 21:59
In einer möglichen 16GB TI Version wie von Lenovo rumort umso mehr
Das kannst du erst mal vergessen, die Versionen mit mehr Speicher wurden erst mal gecanceled.




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Do 22 Okt, 2020 11:23

Ich habe drei RTX3080er bestellt, und von allen Shops habe ich mehrere Emails bekommen, dass kein Lieferdatum genannt werden kann.
Gestern kam eine Mail, dass laut dem CEO von NVidia erst 2021 wieder Karten verfügbar sein werden.
Zuletzt geändert von rdcl am Do 22 Okt, 2020 11:52, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 12109

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Do 22 Okt, 2020 11:27

Ja, aktuell ist das Verhältnis (Bestellungen von Großhändlern > lieferbare Karten) 50:1.
Das wird noch ne Weile dauern, bis man die einfach so kaufen kann.




pillepalle
Beiträge: 2876

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von pillepalle » Do 22 Okt, 2020 11:36

Yo... deshalb hab' ich mich dann doch für die RTX2070 Super entschieden. Jetzt Monate auf eine Karte zu warten macht für mich überhaupt keinen Sinn :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Frank Glencairn
Beiträge: 12109

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Do 22 Okt, 2020 11:46

Ich bin in der komfortablen Situation, daß die beiden Workstations, die ich im Frühjahr gebaut habe, immer noch alles was ich so brauche mit links machen.
Aktuell hab ich (außer technischem Spieltrieb) also nur wenig Bedarf an neuen GPUs, und kann deshalb locker abwarten, bis sich das alles beruhigt hat.




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Do 22 Okt, 2020 11:52

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 22 Okt, 2020 11:46
Ich bin in der komfortablen Situation, daß die beiden Workstations, die ich im Frühjahr gebaut habe, immer noch alles was ich so brauche mit links machen.
Aktuell hab ich (außer technischem Spieltrieb) also nur wenig Bedarf an neuen GPUs, und kann deshalb locker abwarten, bis sich das alles beruhigt hat.
Habe gerade eine vierte Karte bestellt. Die war gefühlt für 1 Minute als verfügbar bei Alternate angezeigt. Habe noch keine Bestätigung bekommen.
Wirklich brauchen tu ich die Karte auch nicht, habe momentan eine GTX1080ti. Aber gerade jetzt habe ich große Designprojekte gehabt, da habe ich locker 35 Stunden nur gerendert. Natürlich nicht am Stück, sondern immer mal wieder. Ich schätze, dass das mit einer RTX3080 nur um die 10 Stunden gewesen wären. Da spielt sich der Preis innerhalb von einem oder zwei Tagen schon wieder rein.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17946

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 22 Okt, 2020 12:06

Aber berechnen wirst Du doch hoffentlich nach der 1080ti? :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Do 22 Okt, 2020 12:11

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 22 Okt, 2020 12:06
Aber berechnen wirst Du doch hoffentlich nach der 1080ti? :-)
Klar. Es heißt auch garnicht unbedingt, dass dann weniger da Arbeit wäre. Manchmal hätte man einfach mehr Zeit um die Animation noch zu verfeinern, weil man das Ergebnis schneller bewegt sehen kann.
Ansonsten "erkauft" man sich damit halt Freizeit :D




patfish
Beiträge: 124

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Do 22 Okt, 2020 19:29

Ich bin jetzt auch froh mir im Frühjahr doch noch eine 2070S gesteckt zu haben, obwohl die meine Workstation ordentlich unterfordert :-) .. .
pillepalle hat geschrieben:
Do 22 Okt, 2020 11:36
Yo... deshalb hab' ich mich dann doch für die RTX2070 Super entschieden. Jetzt Monate auf eine Karte zu warten macht für mich überhaupt keinen Sinn :)

VG




klusterdegenerierung
Beiträge: 17946

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 22 Okt, 2020 21:01

Ich glaub eine RTX3080 wäre gegenüber meiner GTX1080 auch keine schlechte Idee.
https://gpu.userbenchmark.com/Compare/N ... 4080vs3603
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




mash_gh4
Beiträge: 3598

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von mash_gh4 » Fr 23 Okt, 2020 01:35

man kann diese fortschritte und gpu-kaufwut auch aus einem ganz anderen blickwinkel betrachten:

https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -gpu&num=1

;)




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Fr 23 Okt, 2020 04:36

mash_gh4 hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 01:35
man kann diese fortschritte und gpu-kaufwut auch aus einem ganz anderen blickwinkel betrachten:

https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -gpu&num=1

;)
Welcher Blickwinkel soll das sein?
Dass man sich uralte GPUs ins System bauen kann die die Mindestanforderungen von modernen NLEs nicht erfüllen?




klusterdegenerierung
Beiträge: 17946

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 23 Okt, 2020 09:15

rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 04:36
mash_gh4 hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 01:35
man kann diese fortschritte und gpu-kaufwut auch aus einem ganz anderen blickwinkel betrachten:

https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -gpu&num=1

;)
Welcher Blickwinkel soll das sein?
Dass man sich uralte GPUs ins System bauen kann die die Mindestanforderungen von modernen NLEs nicht erfüllen?
Hui, da hat aber einer seine Fantasie Region komplett ausgeschaltet.
Stell Dir vor Du möchtest eine kleine aber moderne Bäckerei aufmachen und hast nur begrenzt Kohle und Platz.

Mit dem Ding kannst Du Dir einen preiswerten kleinen Linux Rechner bauen, der mit 2 von den Dingern,"8" FHD Monitore in Deinem Laden steuern kann und mit etwas Glück und overclocking & Physix 1 Bild auf allen 4!!

Und bums hast Du für kleines Geld und etwas Enthusiasmus die modernste kleine Öko Bäckerei in der Stadt und hast noch Geld für andere Dinge statt für teure Rechner und Matrox Karten.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Fr 23 Okt, 2020 09:21

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 09:15
rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 04:36


Welcher Blickwinkel soll das sein?
Dass man sich uralte GPUs ins System bauen kann die die Mindestanforderungen von modernen NLEs nicht erfüllen?
Hui, da hat aber einer seine Fantasie Region komplett ausgeschaltet.
Stell Dir vor Du möchtest eine kleine aber moderne Bäckerei aufmachen und hast nur begrenzt Kohle und Platz.

Mit dem Ding kannst Du Dir einen preiswerten kleinen Linux Rechner bauen, der mit 2 von den Dingern,"8" FHD Monitore in Deinem Laden steuern kann und mit etwas Glück und overclocking & Physix 1 Bild auf allen 4!!

Und bums hast Du für kleines Geld und etwas Enthusiasmus die modernste kleine Öko Bäckerei in der Stadt und hast noch Geld für andere Dinge statt für teure Rechner und Matrox Karten.
Schön und gut, hat aber absolut nichts mit dem Threadthema zu tun, und ist auch kein "anderer Blickwinkel auf diese fortschritte und gpu-kaufwut".

Und warum eine Öko-Bäckerei 4 Screens braucht müsstest du auch erstmal erklären.




markusG
Beiträge: 1270

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von markusG » Fr 23 Okt, 2020 09:48

Ich denke mal dass es eher für Entwickler interessant ist...

Der Bäcker würde an der Kabellänge scheitern...

Dann eher sowas :

Aber das wird sich kein Bäcker leisten können. Eher smart TVs mit USB stick...




klusterdegenerierung
Beiträge: 17946

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 23 Okt, 2020 10:04

rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 09:21
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 09:15


Hui, da hat aber einer seine Fantasie Region komplett ausgeschaltet.
Stell Dir vor Du möchtest eine kleine aber moderne Bäckerei aufmachen und hast nur begrenzt Kohle und Platz.

Mit dem Ding kannst Du Dir einen preiswerten kleinen Linux Rechner bauen, der mit 2 von den Dingern,"8" FHD Monitore in Deinem Laden steuern kann und mit etwas Glück und overclocking & Physix 1 Bild auf allen 4!!

Und bums hast Du für kleines Geld und etwas Enthusiasmus die modernste kleine Öko Bäckerei in der Stadt und hast noch Geld für andere Dinge statt für teure Rechner und Matrox Karten.
Schön und gut, hat aber absolut nichts mit dem Threadthema zu tun, und ist auch kein "anderer Blickwinkel auf diese fortschritte und gpu-kaufwut".

Und warum eine Öko-Bäckerei 4 Screens braucht müsstest du auch erstmal erklären.
Meine Antwort hat genauso wenig mit dem Thema zu tun wie Deine Antwort.
Selbst bei uns in den Kleinstädten zeigen Bäckereien auf Multiscreens unter der Decke ihre tollen neuen Produkte.

Ich sag ja, fantasy mode "off"
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Fr 23 Okt, 2020 10:25

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 10:04
rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 09:21


Schön und gut, hat aber absolut nichts mit dem Threadthema zu tun, und ist auch kein "anderer Blickwinkel auf diese fortschritte und gpu-kaufwut".

Und warum eine Öko-Bäckerei 4 Screens braucht müsstest du auch erstmal erklären.
Meine Antwort hat genauso wenig mit dem Thema zu tun wie Deine Antwort.
Selbst bei uns in den Kleinstädten zeigen Bäckereien auf Multiscreens unter der Decke ihre tollen neuen Produkte.

Ich sag ja, fantasy mode "off"
Ich wiederhole meine Frage: Inwiefern ist das ein anderer Blickwinkel auf "diese fortschritte und gpu-kaufwut" der RTX3000er Serie?




klusterdegenerierung
Beiträge: 17946

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 23 Okt, 2020 10:32

rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 10:25
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 10:04


Meine Antwort hat genauso wenig mit dem Thema zu tun wie Deine Antwort.
Selbst bei uns in den Kleinstädten zeigen Bäckereien auf Multiscreens unter der Decke ihre tollen neuen Produkte.

Ich sag ja, fantasy mode "off"
Ich wiederhole meine Frage: Inwiefern ist das ein anderer Blickwinkel auf "diese fortschritte und gpu-kaufwut" der RTX3000er Serie?
Ich wiederhole meine Aussauge, in wie weit haben Deine Antworten und Kommentare auf mash post etwas mit "fortschritte und gpu-kaufwut" der RTX3000er Serie zu tun?

Das heißt da ist nicht nur fantasy off, sondern auch flexibility & empathy!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Fr 23 Okt, 2020 10:58

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 10:32
rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 10:25


Ich wiederhole meine Frage: Inwiefern ist das ein anderer Blickwinkel auf "diese fortschritte und gpu-kaufwut" der RTX3000er Serie?
Ich wiederhole meine Aussauge, in wie weit haben Deine Antworten und Kommentare auf mash post etwas mit "fortschritte und gpu-kaufwut" der RTX3000er Serie zu tun?

Das heißt da ist nicht nur fantasy off, sondern auch flexibility & empathy!
Mash hat gesagt "man kann diese fortschritte und gpu-kaufwut auch aus einem ganz anderen blickwinkel betrachten". Dazu gab es den Link. Daraufhin habe ich gefragt, was genau da der andere Blickwinkel sein soll. Das ist eine direkte Frage auf seinen Post. Fragst du mich gerade ernsthaft wo da der Zusammenhang besteht?
Deine persönlichen Seitenhiebe kannst du dir übrigens gerne sparen falls du mal ernsthaft diskutieren möchtest.




mash_gh4
Beiträge: 3598

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von mash_gh4 » Fr 23 Okt, 2020 13:23

wie in dem verlinkten artikel ohnehin ziemlich deutlich beschrieben wurde, gibt's leider gute gründe, den fortschritt bei den nvidia karten mit gemischten gefühlen zu sehen.

diese schrecklich altmodisch anmutende GT710, ist eben einfach wirklich einer der letzten nvidia-produkte, die sich gänzlich ohne propritäre treiber und firmware blobs mit freier software vernünftig betreiben lässt.

natürlich kann man jetzt sagen, dass es ohnehin die herstellerseitige software für die nutzung gibt und es kein großes problem darstellt, dass diese nur in binärform ohne offen quellcode erhältlich ist. aber ganz so einfach ist das nicht, weil die nvidia-grafiktreiber regelmäßig jene grenzen und vorgaben überschreiten, mit denen freie software ihre linzenzansprüche abzusichern versucht. aus diesem grund gibt's gerade wiedereinmal einen größeren konflikt, der in der praxis dazu führt, dass es schon wieder keine nvida-treiber für aktuelle linux kernels gibt:

https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... .9-Delayed
https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -NV-NetGPU

das problem betrifft aber nicht ausschließlich nur linux, sondern eben durchaus auch kommerzielle betriebsysteme, da sich ja bspw. auch apple vorbehält, derartige treiber nur mehr zu signieren, wenn sie einblick in den treiber source code für sicherheitsüberprüfungen erhalten...

in wahrheit ist die situation auch bei den AMD-karten kaum besser bzw. im hinblick auf die praktische nutzbarkeit der dortigen treiber fast noch schlimmer.

nachdem ich selber hin und wieder mit machine learning aufgaben zu tun habe, die noch wesentliche höhere rechenanforderungen mit sich bringen als man das von der video-verarbeitung her kennt, ist mir durchaus bewusst, wie sehr man in vielen bereichen von nvidia-produkten abhängig ist und wie deutlich sich performancesteigerungen zwischen gpu-generationen in der praxis ausnehmen. nichtsdestotrotz empfinde ich die begleiterscheineungen dieser zusehends wachsenden ausgeliefertheit an einen einzigen hersteller und die daran geknüpften konflikte, die auf dem rücken der anwender ausgetragen werden, als reichlich unerfreulich. das sollte man nicht völlig ausklammern und die dinge wenigstens gelegentlich auch aus diesem blickwinkel heraus betrachten bzw. hinterfragen.




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Fr 23 Okt, 2020 13:38

mash_gh4 hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 13:23
wie in dem verlinkten artikel ohnehin ziemlich deutlich beschrieben wurde, gibt's leider gute gründe, den fortschritt bei den nvidia karten mit gemischten gefühlen zu sehen.

diese schrecklich altmodisch anmutende karte, ist eben einfach wirklich einer der letzten nvidia-produkte, die sich gänzlich ohne propritäre treiber mit freier software betreiben lässt.

natürlich kann man jetzt sagen, dass es ohnehin die herstellerseitige software für die nutzung gibt und es kein großes problem darstellt, dass diese nur in binärform ohne offen quellcode erhältlich ist. aber ganz so einfach ist das nicht, weil die nvidia-grafiktreiber regelmäßig jene grenzen und vorgaben überschreiten, mit denen freie software ihre linzenzansprüche abzusichern versucht. aus diesem grund gibt's gerade wiedereinmal einen größeren konflikt, der in der praxis dazu führt, dass es schon wieder keine nvida-treiber für aktuelle linux kernels gibt:

https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... .9-Delayed
https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -NV-NetGPU

das problem betrifft aber nicht ausschließlich nur linux, sondern eben durchaus auch kommerzielle betriebsysteme, da sich ja bspw. auch apple vorbehält, derartige treiber nur mehr zu signieren, wenn sie einblick in den treiber source code für sicherheitsüberprüfungen erhalten...

in wahrheit ist die situation auch bei den AMD-karten kaum besser bzw. im hinblick auf die praktische nutzbarkeit der dortigen treiber fast noch schlimmer.

nachdem ich selber hin und wieder mit machine learning aufgaben zu tun habe, die noch wesentliche höhere rechenanforderungen mit sich bringen als man das von der video-verarbeitung her kennt, ist mir durchaus bewusst, wie sehr man in vielen bereichen von nvidia-produkten abhängig ist und wie deutlich sich performancesteigerungen zwischen gpu-generationen in der praxis ausnehmen. nichtsdestotrotz empfinde ich die begleiterscheineungen dieser zusehends wachsenden ausgeliefertheit an einen einzigen hersteller und die daran geknüpften konflikte, die auf dem rücken der anwender ausgetragen werden, als reichlich unerfreulich. das sollte man nicht völlig ausklammern und die dinge wenigstens gelegentlich auch aus diesem blickwinkel heraus betrachten bzw. hinterfragen.
Danke für die Erklärung. Jetzt verstehe ich, welchen Blickwinkel du gemeint hast.
Ich kann zu dem Thema nichts sagen, weil ich mich damit nicht auskenne. Du hast bestimmt Recht mit deiner Ansicht. Insgesamt denke ich, dass die Menge an Menschen, die sich darüber Gedanken machen, oder damit auch nur in Berührung kommen, relativ klein ist. Und wer auf eine gewisse Performance angewiesen ist, hat halt auch leider keine Alternative. Ändert an der Richtigkeit deines Kommentars natürlich nix.




markusG
Beiträge: 1270

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von markusG » Fr 23 Okt, 2020 13:55

rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 13:38
Insgesamt denke ich, dass die Menge an Menschen, die sich darüber Gedanken machen, oder damit auch nur in Berührung kommen, relativ klein ist.
Jain. Alleine das Apple-Nvidia-Debakel hat ja eine ganze Industrie getroffen, eben wegen dieser Abhängigkeit.

Wie schaut es eigtl. bei Intel aus bzgl. Open Source? Die bringen ja gerade ihre ersten dedizierten Grafikkarten in die Notebooks (nach Namensänderung...) und wollen afaik ja auch in anderen Bereichen künftig mitschwimmen...




Frank Glencairn
Beiträge: 12109

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 23 Okt, 2020 14:57

rdcl hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 13:38
Insgesamt denke ich, dass die Menge an Menschen, die sich darüber Gedanken machen, oder damit auch nur in Berührung kommen, relativ klein ist.
Natürlich nicht, weil es für die meisten überhaupt nicht relevant ist.
Karte rein, aktuellen Treiber drüber bügeln und läuft - mehr brauchen die meisten nicht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» ruckler nach dem rendern
von srone - Mi 11:54
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Mi 11:16
» ++BIETE++ SLR Magic MicroPrime Cine 12mm T2.8 Lens (MFT) CInelens
von panalone - Mi 10:52
» Betrugsmaschen wachsen ständig
von Bluboy - Mi 10:46
» Sky: Dritte Staffel von "Das Boot" - erste Serie weltweit in 8K und Dolby Atmos
von Frank Glencairn - Mi 10:33
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mi 9:26
» Lehrvideo aufnehmen über Debut
von Jott - Mi 5:14
» Japanischer DSLM-Markt - Canon macht gegenüber Sony viel Boden gut
von patfish - Mi 1:12
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 22:39
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Di 21:56
» Multicam mit 30 und 25 Frames. Workflow-Hilfe.
von Jott - Di 21:32
» Neue HP DreamColor HP Z25xs G3 und Z27xs G3Monitore mit DisplayHDR 600 und 2x USB-C
von Valentino - Di 20:12
» Fujifilm X-T2 zu verkaufen
von Jörg - Di 19:52
» >Der LED Licht Thread<
von srone - Di 19:26
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von 3Dvideos - Di 18:31
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Rogon - Di 18:06
» Unreal Build: Kostenloses Online Event zur virtuellen Filmproduktion
von Hayos - Di 17:28
» Nvidia bringt RTX3070 - RTX2080Ti Leistung zum halben Preis
von slashCAM - Di 17:27
» Wozu Kapitelmarken in PP 2020
von Frank Glencairn - Di 17:04
» +Bite+ Baveyes AF Adapter Canon-EF auf Micro-Four-Third x0,7 der Firma KIPON (Art. 22175)
von LarryHAL9000 - Di 16:13
» +Biete+ Beyerdynamic "MCE 86 S II Cam" mit Rode Windschutz/Deadcat WS6
von LarryHAL9000 - Di 16:10
» Western Digital Black D50 Game Dock: Thunderbolt 3 Dock mit integrierter NVMe SSD
von slashCAM - Di 12:18
» Manfrotto Fluid-Videokopf 504X: Modularer Slider- und Stativ-Videokopf mit vielen Neuerungen
von slashCAM - Di 12:02
» Spielfilme vor und nach Corona?
von cantsin - Di 10:43
» Samsung: Cinematic 4K-Ultrakurzdistanz-Projektor
von ruessel - Di 10:01
» Fernsehen damals - von WDR Retro
von K.-D. Schmidt - Di 9:41
» Sony DCR-TRV 130E normale Video8 Kassette nutzen
von beiti - Di 9:20
» S/PDIF-Verstärker mit DSP?
von Jörg - Di 9:03
» Stress im Aquarium
von Ziggy Tomcat - Di 8:03
» FiLMiC Remote V3 - nun auch für Android erhältlich
von klusterdegenerierung - Di 7:30
» Blackmagic 12K-Kamera für Emmy-Spot von Kia im Einsatz
von klusterdegenerierung - Di 7:18
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Bluboy - Di 6:32
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von Darth Schneider - Di 5:00
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von hellcow - Di 1:23
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von rawk. - Di 0:21
 
neuester Artikel
 
Manfrotto Fluid-Videokopf 504X

Die 504er Fluid-Videokopfserie von Manfrotto dürfte zu den bekanntesten Einsteiger-Stativköpfen überhaupt zählen. Für 2020 hat Manfrotto jetzt den 504HD zum 504X weiterentwickelt und dabei so viele grundlegenden Neuerungen eingeführt, dass man fast auch von einem komplett neuen Kopf sprechen könnte... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...