iasi
Beiträge: 15628

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von iasi » Mi 09 Sep, 2020 19:33

rdcl hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 09:46
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 09:05


Solange du in einer 4K Timeline (oder HD) arbeitest, wirst du von den 24GB nix merken.
Wenn Fusion im Spiel ist, dann schon eher, wobei selbst da die 10GB für das meiste reichen.
Also ich hatte mit der GTX1080ti in Resolve beim Graden schon des öfteren die "GPU Memory Full" Meldung. Zugegeben, da war auch NR und Retusche im Spiel, aber ändert ja nix an der Tatsache dass in Resolve der VRam voll läuft.
ja - diese Meldung fürchte ich eben doch ziemlich.

Wobei ich Neat auch nicht nutze.

Mal abgesehen von den 320W und den 10GB klingen die Daten der 3080 aber schon recht überzeugend.
Bin auf die ersten Tests gespannt.




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Mi 09 Sep, 2020 19:45

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 19:26
cantsin hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 13:39

Mit Neat Video Pro (temporal noise reduction in hoher Qualität und mit 4 Referenzframes) und 8K-RAW-Quellmaterial und der GTX 1080Ti kriege ich "GPU Memory Full".
Daran könnte es liegen, ich brauche Neat nicht, deshalb hab ich das Memory Problem auch nicht.
Ich habe auch kein Neat in Resolve. Bei mir war es eher viel Raw (allerdings Blackmagic) und viel Retusche. Objekt Removal, Bildteile stempeln etc.




Jost
Beiträge: 1562

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Jost » Mi 09 Sep, 2020 22:11

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 19:26
Daran könnte es liegen, ich brauche Neat nicht, deshalb hab ich das Memory Problem auch nicht.
Könnte auch daran liegen, nicht steinigen, dass Neat Video eins der sogenannten Neandertaler-Programme ist.
Es gibt ja den NeatBench: https://www.neatvideo.com/download/neatbench
Bild
Dort ist eine günstige AMD 5700 mit 8 GB leicht schneller als eine AMD Radeon Pro Vega II mit 32 GB. Die 1080 TI mit 11 GB liegt 10 Prozent zurück und ist ihrerseits nur 10 Prozent flotter als die Software-Lösung per CPU 3950X.

Wenn man sich dann mal grundsätzlich die Details ansieht: Das VRAM der 1080TI liegt gegenüber der 3080 zwei Generationen zurück, der Speicherdurchsatz ist 60 Prozent geringer, die Zahl der Cuda-Cores wird um 300 Prozent übertroffen - ich glaube nicht, dass mehr VRAM ein Allheilmittel ist.
Größter Nachteil ist: Die 1080TI kann kein KI, keine Tensor Cores. Und darüber wird künftig das Entrauschen laufen.




iasi
Beiträge: 15628

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von iasi » Mi 09 Sep, 2020 22:52

rdcl hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 19:45
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 19:26


Daran könnte es liegen, ich brauche Neat nicht, deshalb hab ich das Memory Problem auch nicht.
Ich habe auch kein Neat in Resolve. Bei mir war es eher viel Raw (allerdings Blackmagic) und viel Retusche. Objekt Removal, Bildteile stempeln etc.
Und dabei kam dann die Fehler-Meldung?
Soll man gar warten?
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 84384.html




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Mi 09 Sep, 2020 23:04

iasi hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 22:52
rdcl hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 19:45


Ich habe auch kein Neat in Resolve. Bei mir war es eher viel Raw (allerdings Blackmagic) und viel Retusche. Objekt Removal, Bildteile stempeln etc.
Und dabei kam dann die Fehler-Meldung?
Soll man gar warten?
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 84384.html
Ja. Das war aber auch ein furchtbares Projekt, mit mehrfachen Layern und Compound Clips mit Alpha und Transformationen übereinander und überall das Grading drauf. Aber in dem Fall war es nichtmal Raw sondern 4K Prores.
Trotzdem geht Resolve ziemlich bescheuert mit dem VRam um. Wenn er voll ist geht quasi garnichts mehr. Das Bild wird einfach nicht mehr angezeigt und der Screen bleibt schwarz. Es gibt auch keine Möglichkeit die Speicher manuell zu leeren wie in After Effects, und Resolve selbst leert den VRam scheinbar auch nie oder zumindest nicht sehr intelligent.
Das war allerdings auch noch Resolve 15.




iasi
Beiträge: 15628

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von iasi » Do 10 Sep, 2020 00:48

rdcl hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 23:04
iasi hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 22:52


Und dabei kam dann die Fehler-Meldung?
Soll man gar warten?
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 84384.html
Ja. Das war aber auch ein furchtbares Projekt, mit mehrfachen Layern und Compound Clips mit Alpha und Transformationen übereinander und überall das Grading drauf. Aber in dem Fall war es nichtmal Raw sondern 4K Prores.
Trotzdem geht Resolve ziemlich bescheuert mit dem VRam um. Wenn er voll ist geht quasi garnichts mehr. Das Bild wird einfach nicht mehr angezeigt und der Screen bleibt schwarz. Es gibt auch keine Möglichkeit die Speicher manuell zu leeren wie in After Effects, und Resolve selbst leert den VRam scheinbar auch nie oder zumindest nicht sehr intelligent.
Das war allerdings auch noch Resolve 15.
Zu 4k-Raw-Zeiten als 4GB-Karten noch die bezahlbare Krone waren, hatte ich solch ein Erlebnis auch mal. Nochmal brauche ich das nicht.
Aber mal sehen, was AMD Anfang Oktober vorstellen wird - und wie sehr dies dann Nvidia motiviert.
So sehr ich jedoch AMD und deren CPUs mag, mit den Nvidia-Karten und vor allem -Treibern läuft es runder.




patfish
Beiträge: 123

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Fr 18 Sep, 2020 01:55

slashCAM hat geschrieben:
Di 01 Sep, 2020 21:18

Nun ist es endlich nach 2 Jahren wieder soweit, dass Nvidia eine komplett runderneuerte GPU Architektur für Desktops vorstellt.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
News: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
Content Creator (speziell im 3D/Film/Color Grading Bereich) mit dem nötigen Geld braucht bei der 3090 nicht wirklich nachzudenken. Alle andern warten auf die möglichen 3070ti und 3080ti in einem Jahr mit doppeltem VRAM. 8 bzw. 10 GB kann ich im Jahr 2020 keinem mehr empfehlen.




iasi
Beiträge: 15628

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von iasi » Fr 18 Sep, 2020 08:57

Die 3080 schlägt sich nicht schlecht:

https://www.computerbase.de/2020-09/gef ... 80-test/4/

Wobei wohl noch nicht CUDA 11 zum Einsatz kam. (?)
Bei 8k sind die 10GB wohl wirklich ein Hemmschuh - so die Aussage im Artikel.

Hinweis (bin auch gerade am Lesen):
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... olveStudio

https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... ance-1878/




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Fr 18 Sep, 2020 12:37

iasi hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 08:57
Die 3080 schlägt sich nicht schlecht:

https://www.computerbase.de/2020-09/gef ... 80-test/4/

Wobei wohl noch nicht CUDA 11 zum Einsatz kam. (?)
Bei 8k sind die 10GB wohl wirklich ein Hemmschuh - so die Aussage im Artikel.

Hinweis (bin auch gerade am Lesen):
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... olveStudio

https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... ance-1878/
Und ich dachte mal die 1080ti schlägt sich doch noch recht gut...
Dafür freue mich auf einen exorbitanten Leistungssprung beim Wechsel zur RTX 3090.




motiongroup
Beiträge: 3274

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von motiongroup » Sa 19 Sep, 2020 08:06

nun ja und eben bei den Puget Tests ist der Must Have Faktor nicht wirklich zu erkennen.. alleine bei den AdobeProdukten muss ein STOP für den kauf kommen und auch bei Blackmagic hält es sich extrem in Grenzen. Vor allem wenn ich den Leistungsausweis mit ins Kalkül nehme..




Frank Glencairn
Beiträge: 12107

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 19 Sep, 2020 09:47

Na-ja, ne Karte aus der zweiten Liga, die schneller ist als die bisherigen Flagschiffe - das Preis-Leistungs-Verhältnis ist halt einfach nicht zu schlagen. Wenn jemand ne neue Karte braucht, wäre er mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn er da nicht zugreifen würde.

Jemand der jetzt schon mit seiner Titan RTX oder einer 2080 TI zufrieden ist, und in seinen Anwendungen nicht von der GPU ausgebremst wird, der wartet wahrscheinlich eher auf die nächste Runde.




freezer
Beiträge: 2162

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von freezer » Sa 19 Sep, 2020 16:43

Da das letzte Resolve Update meine GTX 780 6GB (Compute 3.5) arbeitsunfähig gemacht hat, habe ich mich auf dem Gebrauchtmarkt umgeschaut und mit ein bisschen Glück eine fast ungenutzte GTX TITAN X 12GB (Compute 5.2) für 300 Euro erhalten. Unglaublich wie die TITAN X meine GTX 780 in Resolve abhängt - die 4k Timeline läuft wie Butter. Hätte nicht gedacht, was für einen Unterschied das macht.
Somit kann ich die Anschaffung einer neuen Workstation nach 2022 verlegen.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Jost
Beiträge: 1562

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Jost » Do 24 Sep, 2020 19:00

PCGH hat gerade einen ersten Benchmark mit der 3090 und 3080 in Davinci vorgestellt:
https://www.pcgameshardware.de/Geforce- ... 1358437/3/




Jörg
Beiträge: 8420

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Jörg » Do 24 Sep, 2020 20:01

das Fazit bestätigt mein vorab gefälltes Vorurteil ;-))
Ich hab die 3080 bestellt.




cantsin
Beiträge: 8053

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von cantsin » Do 24 Sep, 2020 20:46

Jost hat geschrieben:
Do 24 Sep, 2020 19:00
PCGH hat gerade einen ersten Benchmark mit der 3090 und 3080 in Davinci vorgestellt:
https://www.pcgameshardware.de/Geforce- ... 1358437/3/
Das sind in der Tat brachiale Unterschiede zu den älteren Nvidia-GPUs!




iasi
Beiträge: 15628

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von iasi » Do 24 Sep, 2020 20:51

https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... ling-1904/

Multi-GPU ist wohl aktuell problematisch.

Aber schon flott die 3080 und 3090.
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... arkResults

Demnächst (wohl 2021) soll es GDDR6X-Module mit verdoppeltem Videospeicher -
und dann wohl auch eine RTX 3080 mit 20 GByte
https://www.golem.de/news/nvidia-ampere ... 51076.html




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Do 24 Sep, 2020 21:08

iasi hat geschrieben:
Do 24 Sep, 2020 20:51
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... ling-1904/

Multi-GPU ist wohl aktuell problematisch.

Aber schon flott die 3080 und 3090.
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... arkResults

Demnächst (wohl 2021) soll es GDDR6X-Module mit verdoppeltem Videospeicher -
und dann wohl auch eine RTX 3080 mit 20 GByte
https://www.golem.de/news/nvidia-ampere ... 51076.html
Offiziell unterstützt doch von der ganze 3000er Reihe sowieso nur noch die 3090er SLI. Oder braucht man das nur zum zocken und nicht für Multi-Gpus generell?




patfish
Beiträge: 123

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Fr 25 Sep, 2020 04:21

iasi hat geschrieben:
Do 24 Sep, 2020 20:51
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... ling-1904/

Multi-GPU ist wohl aktuell problematisch.

Aber schon flott die 3080 und 3090.
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... arkResults

Demnächst (wohl 2021) soll es GDDR6X-Module mit verdoppeltem Videospeicher -
und dann wohl auch eine RTX 3080 mit 20 GByte
https://www.golem.de/news/nvidia-ampere ... 51076.html
Klar, für Multi-GPU ist sie nicht der Bringer, das liegt neben der Größe auch am Lüfter -system und natürlich an den 350W und die damit verbundene Abwärme. Mehr als 2x 3090 würde ich in keine normle Workstation einbauen :D

Ja, 2021 kommen wahrscheinlich Varianten mit 16 und 20 GB ich denke aber, nicht dass eine 3080TI mit 20GB unter 1100€ zu haben sein wird.




patfish
Beiträge: 123

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Fr 25 Sep, 2020 04:24

rdcl hat geschrieben:
Do 24 Sep, 2020 21:08
iasi hat geschrieben:
Do 24 Sep, 2020 20:51
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... ling-1904/

Multi-GPU ist wohl aktuell problematisch.

Aber schon flott die 3080 und 3090.
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... arkResults

Demnächst (wohl 2021) soll es GDDR6X-Module mit verdoppeltem Videospeicher -
und dann wohl auch eine RTX 3080 mit 20 GByte
https://www.golem.de/news/nvidia-ampere ... 51076.html
Offiziell unterstützt doch von der ganze 3000er Reihe sowieso nur noch die 3090er SLI. Oder braucht man das nur zum zocken und nicht für Multi-Gpus generell?
Also zum 3D oder Video rendern braucht man eigentlich kein SLI ... da kann man die Karten auch einzeln zuweisen. Beim Gaming geht dass natürlich nicht.




patfish
Beiträge: 123

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Fr 25 Sep, 2020 04:29

Der Release der 3090 FE war heute wieder eine dezente ver*sche :D. Als nicht Bot hatte man so gut wie keine Chance auf ein Exemplar. Ich hatte (wie viele) sicher 5x eine Karte im Warenkorb aber man wurde dann einfach nicht zur Bezahlung weitergeleitet. Echt mies!




iasi
Beiträge: 15628

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von iasi » Fr 25 Sep, 2020 08:07

patfish hat geschrieben:
Fr 25 Sep, 2020 04:29
Der Release der 3090 FE war heute wieder eine dezente ver*sche :D. Als nicht Bot hatte man so gut wie keine Chance auf ein Exemplar. Ich hatte (wie viele) sicher 5x eine Karte im Warenkorb aber man wurde dann einfach nicht zur Bezahlung weitergeleitet. Echt mies!
Warum die Eile?
AMD stellt nächsten Monat neue Grafikkarten vor, die mit den neuen 3000ern zumindest mithalten können.
Das bringt dann Bewegung in der Markt - und lässt auch die Preise nochmal fallen.




patfish
Beiträge: 123

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Fr 25 Sep, 2020 23:03

iasi hat geschrieben:
Fr 25 Sep, 2020 08:07
Warum die Eile?
AMD stellt nächsten Monat neue Grafikkarten vor, die mit den neuen 3000ern zumindest mithalten können.
Das bringt dann Bewegung in der Markt - und lässt auch die Preise nochmal fallen.
Würde ich mich für eine 3080 oder 3070 rein zum gamen interessieren, geb ich dir vollkommen recht! ...aber weil ich die 24 GB für meine 3D Simulationen und den Videoschnitt/Grading in Davinci richtig gut brauchen kann und noch kaum ein 3D Renderer AMD final supported, gibt es für mich keinen Grund auf AMD zu warten. Die 1499€ werden ganz sicher nicht weniger werden.




iasi
Beiträge: 15628

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von iasi » Sa 26 Sep, 2020 06:41

patfish hat geschrieben:
Fr 25 Sep, 2020 23:03
iasi hat geschrieben:
Fr 25 Sep, 2020 08:07
Warum die Eile?
AMD stellt nächsten Monat neue Grafikkarten vor, die mit den neuen 3000ern zumindest mithalten können.
Das bringt dann Bewegung in der Markt - und lässt auch die Preise nochmal fallen.
Würde ich mich für eine 3080 oder 3070 rein zum gamen interessieren, geb ich dir vollkommen recht! ...aber weil ich die 24 GB für meine 3D Simulationen und den Videoschnitt/Grading in Davinci richtig gut brauchen kann und noch kaum ein 3D Renderer AMD final supported, gibt es für mich keinen Grund auf AMD zu warten. Die 1499€ werden ganz sicher nicht weniger werden.
Leider wahr. RedRaw erfährt für Win-Nutzer leider auch nur Unterstützung durch Nvidia.

Aber Konkurrenz belebt das Geschäft. Die 1499€ könnten also durchaus brökeln. Zudem könnte Nvidia als Antwort auf AMDs neue Karten noch etwas nachschieben.




motiongroup
Beiträge: 3274

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von motiongroup » Sa 26 Sep, 2020 09:46




rush
Beiträge: 10823

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rush » Sa 26 Sep, 2020 09:49

Typische Early-Bird Krankheiten... Wer da zwingend von Tag 0 zuschlagen muss darf vor kleineren Problemen nicht zurückschrecken.
keep ya head up




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Sa 26 Sep, 2020 09:51

motiongroup hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 09:46
https://www.computerbase.de/2020-09/nvi ... abstuerze/

wartet‘s noch a wengal zua
Momentan bekommt man die Karten ja sowieso nirgends da. Vielleicht Glück für einige.




patfish
Beiträge: 123

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Sa 26 Sep, 2020 15:07

motiongroup hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 09:46
https://www.computerbase.de/2020-09/nvi ... abstuerze/

wartet‘s noch a wengal zua
Das Hauptproblem wurde von Igors Lab schon lokalisiert, es liegt an den verbauten Kondensatoren wo einige Hersteller z.B. Gigabyte etwas zuviel gespart haben.




patfish
Beiträge: 123

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Sa 26 Sep, 2020 21:02

[quote=patfish post_id=1062131
Content Creator (speziell im 3D/Film/Color Grading Bereich) mit dem nötigen Geld braucht bei der 3090 nicht wirklich nachzudenken. Alle andern warten auf die möglichen 3070ti und 3080ti in einem Jahr mit doppeltem VRAM. 8 bzw. 10 GB kann ich im Jahr 2020 keinem mehr empfehlen.
[/quote]

Genau so sehe ich das auch! Wer 24GB Ram als Creator braucht und das Gels hat kann ohne Bedenken und ohne auf AMD zu warten zugreifen. ...wenn er denn die Karte irgendwie bekommt und jene genug MLCC Kondensatoren verbaut hat :D




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Sa 26 Sep, 2020 21:05

patfish hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 21:02
[quote=patfish post_id=1062131
Content Creator (speziell im 3D/Film/Color Grading Bereich) mit dem nötigen Geld braucht bei der 3090 nicht wirklich nachzudenken. Alle andern warten auf die möglichen 3070ti und 3080ti in einem Jahr mit doppeltem VRAM. 8 bzw. 10 GB kann ich im Jahr 2020 keinem mehr empfehlen.
[Genau so sehe ich das auch! Wer 24GB Ram als Creator braucht und das Gels hat kann ohne Bedenken und ohne auf AMD zu warten zugreifen. ...wenn er denn die Karte irgendwie bekommt und jene genug MLCC Kondensatoren verbaut hat :D
[/quote]

Ich habe jetzt auch statt der 3090 die 3080 bestellt. Sollte 2021 eine 3080 mit 20 GB rauskommen werde ich evtl. die bestellen und die alte 3080er wandert dann in den Zweitrechner. Preislich liegt man dann mit zwei Karten wahrscheinlich auch nicht weit über der aktuellen 3090er.
Zuletzt geändert von rdcl am Sa 26 Sep, 2020 21:06, insgesamt 1-mal geändert.




patfish
Beiträge: 123

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » Sa 26 Sep, 2020 21:06

patfish hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 01:55

Content Creator (speziell im 3D/Film/Color Grading Bereich) mit dem nötigen Geld braucht bei der 3090 nicht wirklich nachzudenken. Alle andern warten auf die möglichen 3070ti und 3080ti in einem Jahr mit doppeltem VRAM. 8 bzw. 10 GB kann ich im Jahr 2020 keinem mehr empfehlen.

Genau so sehe ich das auch! Wer 24GB Ram als Creator gut brauchen kann und das Geld hat kann ohne Bedenken und ohne auf AMD zu warten zugreifen. ...wenn er denn die Karte irgendwie bekommt und jene genug MLCC Kondensatoren verbaut hat :D




iasi
Beiträge: 15628

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von iasi » Sa 26 Sep, 2020 22:33

patfish hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 21:06
patfish hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 01:55

Content Creator (speziell im 3D/Film/Color Grading Bereich) mit dem nötigen Geld braucht bei der 3090 nicht wirklich nachzudenken. Alle andern warten auf die möglichen 3070ti und 3080ti in einem Jahr mit doppeltem VRAM. 8 bzw. 10 GB kann ich im Jahr 2020 keinem mehr empfehlen.

Genau so sehe ich das auch! Wer 24GB Ram als Creator gut brauchen kann und das Geld hat kann ohne Bedenken und ohne auf AMD zu warten zugreifen. ...wenn er denn die Karte irgendwie bekommt und jene genug MLCC Kondensatoren verbaut hat :D
Wer so hecktisch reagiert und denkt, er braucht jetzt und sofort die aktuell neue Karte, damit er weiterhin Geld verdienen kann, hat irgendwann kein Geld mehr.
In einem Monat sieht man, was AMD bietet und wie dann die Antwort von Nvidia darauf aussieht. Es ist ja nicht so, dass man nun Jahre auf eine neue Kartengeneration warten muss.

Zudem ist das aktuelle Lüfterdesign der 3080 und 3090 nicht ideal für Multi-GPU. Auch dies kann sich in den nächsten Wochen ändern und wäre ein guter und nachhaltiger Grund, um zu warten.
Es ist eben doch ein Vorteil, wenn man seine 3090 irgendwann mit einer zweiten Karte ergänzen und dann eben 50% mehr Leistung nutzen kann.




rdcl
Beiträge: 1235

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von rdcl » Sa 26 Sep, 2020 22:37

iasi hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 22:33
patfish hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 21:06



Genau so sehe ich das auch! Wer 24GB Ram als Creator gut brauchen kann und das Geld hat kann ohne Bedenken und ohne auf AMD zu warten zugreifen. ...wenn er denn die Karte irgendwie bekommt und jene genug MLCC Kondensatoren verbaut hat :D
Wer so hecktisch reagiert und denkt, er braucht jetzt und sofort die aktuell neue Karte, damit er weiterhin Geld verdienen kann, hat irgendwann kein Geld mehr.
In einem Monat sieht man, was AMD bietet und wie dann die Antwort von Nvidia darauf aussieht. Es ist ja nicht so, dass man nun Jahre auf eine neue Kartengeneration warten muss.

Zudem ist das aktuelle Lüfterdesign der 3080 und 3090 nicht ideal für Multi-GPU. Auch dies kann sich in den nächsten Wochen ändern und wäre ein guter und nachhaltiger Grund, um zu warten.
Es ist eben doch ein Vorteil, wenn man seine 3090 irgendwann mit einer zweiten Karte ergänzen und dann eben 50% mehr Leistung nutzen kann.
Was heißt das Lüfterdesign? Es gibt verschiedenste Lüfterdesigns für beide Karten. Selbst mit Wasserkühlung sind beide Karten erhältlich.




patfish
Beiträge: 123

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » So 27 Sep, 2020 01:04

iasi hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 22:33
patfish hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 21:06



Genau so sehe ich das auch! Wer 24GB Ram als Creator gut brauchen kann und das Geld hat kann ohne Bedenken und ohne auf AMD zu warten zugreifen. ...wenn er denn die Karte irgendwie bekommt und jene genug MLCC Kondensatoren verbaut hat :D
Wer so hecktisch reagiert und denkt, er braucht jetzt und sofort die aktuell neue Karte, damit er weiterhin Geld verdienen kann, hat irgendwann kein Geld mehr.
In einem Monat sieht man, was AMD bietet und wie dann die Antwort von Nvidia darauf aussieht. Es ist ja nicht so, dass man nun Jahre auf eine neue Kartengeneration warten muss.

Zudem ist das aktuelle Lüfterdesign der 3080 und 3090 nicht ideal für Multi-GPU. Auch dies kann sich in den nächsten Wochen ändern und wäre ein guter und nachhaltiger Grund, um zu warten.
Es ist eben doch ein Vorteil, wenn man seine 3090 irgendwann mit einer zweiten Karte ergänzen und dann eben 50% mehr Leistung nutzen kann.
Noch einmal: Wer 3D Rendering/Simulation, Color Grading und Compositing auf seiner GPU macht und 24 GB wirklich braucht hat einfach keinen Grund auf die kommende AMD Generation zu warten!
Den diese Karten werden 1) aktuell einfach noch viel zu wenig von dementsprechenden Programmen und Renderern unterstützt und 2) werden jene auch nicht an die Leistung einer 3090 heran kommen.

Klar, mehr als 2x 3090 GPUs gehen sich mit dem aktuellen 3 Slot Kühlern nicht wirklich in einer "normalen" Workstadion aus und machen wahrscheinlich bzgl. Verbrauch/Hitzeentwicklung auch keinen Sinn aber die sicher etwas effizienteren AMD Karten sind aktuell eben hauptsächlich nur für Gamer wirklich interessant.




Frank Glencairn
Beiträge: 12107

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von Frank Glencairn » So 27 Sep, 2020 07:58

rdcl hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 22:37


Was heißt das Lüfterdesign? Es gibt verschiedenste Lüfterdesigns für beide Karten.
Ja, aber die haben alle das selbe Problem, wenn du mehr als eine Karte brauchst.
Die untere bläst die warme Luft in den Kühlereinlass der oberen - und die oberste dann direkt in den CPU Kühler (aber das ist nochmal ne andere Diskussion).

So lange es also keine Blower-Designs gibt, ist das alles andere als ideal für ein Multi-Card Setup.




patfish
Beiträge: 123

Re: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt

Beitrag von patfish » So 27 Sep, 2020 09:39

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 07:58
rdcl hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 22:37


Was heißt das Lüfterdesign? Es gibt verschiedenste Lüfterdesigns für beide Karten.
Ja, aber die haben alle das selbe Problem, wenn du mehr als eine Karte brauchst.
Die untere bläst die warme Luft in den Kühlereinlass der oberen - und die oberste dann direkt in den CPU Kühler (aber das ist nochmal ne andere Diskussion).

So lange es also keine Blower-Designs gibt, ist das alles andere als ideal für ein Multi-Card Setup.
? ...Die gibt es doch!
https://www.notebookcheck.net/Gigabyte- ... 705.0.html




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Japanischer DSLM-Markt - Canon macht gegenüber Sony viel Boden gut
von Jörg - Di 19:10
» Betrugsmaschen wachsen ständig
von srone - Di 18:48
» Was hörst Du gerade?
von Cinemator - Di 18:42
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von 3Dvideos - Di 18:31
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Rogon - Di 18:06
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 18:06
» Lehrvideo aufnehmen über Debut
von TheSquarecow - Di 18:00
» Unreal Build: Kostenloses Online Event zur virtuellen Filmproduktion
von Hayos - Di 17:28
» Nvidia bringt RTX3070 - RTX2080Ti Leistung zum halben Preis
von slashCAM - Di 17:27
» Wozu Kapitelmarken in PP 2020
von Frank Glencairn - Di 17:04
» ruckler nach dem rendern
von Jörg - Di 16:13
» +Bite+ Baveyes AF Adapter Canon-EF auf Micro-Four-Third x0,7 der Firma KIPON (Art. 22175)
von LarryHAL9000 - Di 16:13
» +Biete+ Beyerdynamic "MCE 86 S II Cam" mit Rode Windschutz/Deadcat WS6
von LarryHAL9000 - Di 16:10
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 13:53
» Western Digital Black D50 Game Dock: Thunderbolt 3 Dock mit integrierter NVMe SSD
von slashCAM - Di 12:18
» Manfrotto Fluid-Videokopf 504X: Modularer Slider- und Stativ-Videokopf mit vielen Neuerungen
von slashCAM - Di 12:02
» >Der LED Licht Thread<
von Cinemator - Di 11:55
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ksingle - Di 11:01
» Spielfilme vor und nach Corona?
von cantsin - Di 10:43
» Samsung: Cinematic 4K-Ultrakurzdistanz-Projektor
von ruessel - Di 10:01
» Fernsehen damals - von WDR Retro
von K.-D. Schmidt - Di 9:41
» Sony DCR-TRV 130E normale Video8 Kassette nutzen
von beiti - Di 9:20
» S/PDIF-Verstärker mit DSP?
von Jörg - Di 9:03
» Stress im Aquarium
von Ziggy Tomcat - Di 8:03
» FiLMiC Remote V3 - nun auch für Android erhältlich
von klusterdegenerierung - Di 7:30
» Blackmagic 12K-Kamera für Emmy-Spot von Kia im Einsatz
von klusterdegenerierung - Di 7:18
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Bluboy - Di 6:32
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von Darth Schneider - Di 5:00
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von hellcow - Di 1:23
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von rawk. - Di 0:21
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - Mo 22:44
» Kabelnetz- und DSL-Betreiber führen Datenlimit wieder ein
von nicecam - Mo 21:09
» Welches Win10 habt ihr?
von srone - Mo 20:14
» Wie Aufnahmen flüssiger abspielen
von Jott - Mo 19:51
» !VORSICHT AMAZON BETRÜGER!
von nicecam - Mo 19:48
 
neuester Artikel
 
Manfrotto Fluid-Videokopf 504X

Die 504er Fluid-Videokopfserie von Manfrotto dürfte zu den bekanntesten Einsteiger-Stativköpfen überhaupt zählen. Für viele Videofilmer steht der 504er Manfrotto am Anfang ihrer Bewegtbildkarriere Für 2020 hat Manfrotto jetzt den 504HD zum 504X weiterentwickelt und dabei so viele grundlegenden Neuerungen eingeführt, dass man fast auch von einem komplett neuen Kopf sprechen könnte weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...