slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G

Beitrag von slashCAM » Mo 02 Dez, 2019 11:03

Bild
Was kann eine Videoschnittkarte wie die DeckLink 4K Extreme 12G, was eine Grafikkarte nicht kann? Wir haben einmal versucht genau hinzusehen...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G




Bergspetzl
Beiträge: 1455

Re: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G

Beitrag von Bergspetzl » Mo 02 Dez, 2019 12:04

Irgendwie bin ich trotzdem Fan von Videokarten - ich nutze die Decklink seitdem Resolve mit an Board ist, vorher hatte ich eine AJA Kona, die war für Premiere super. Zumindest (ganz) früher war da ja eine Hardwarebeschleunigung mit verbaut, was aber wohl heute obsolet ist.

Würde das aber heißen wenn ich eine Rohmaterialtimeline in 4K habe, eine Schnitttimeline in HD und vielleicht von eine 720P für irgendwelche Webexprte, dann müsste ich jedes Mal im Windows die Anzeigeoptionen für die Vorschau ändern?

Da finde ich schon eine Stärke der Videokarte wieder, denn man sieht richtig wie beim umschalten der TL der Monitor quasi aus und an geht, weil er die neue Auflösung einstellt. Wahrscheinlich ist ein 10Bit SDI Monitor heutzutage ein zu überdenkender Spaß, aber andererseits bin ich nach wie vor Happy Safe zu sein und wirklich zu wissen das unserer Dokus (in 1080i50) auch im Sender genauso aussehen und eben keine Probleme wegen des Formates oder des Gradings zurückkommen.

Zugegeben, für viele Internet/mobile Sachen ist das wahrscheinlich mit Kanonen auf Spatzen, da reicht eine 24p/30p /60i Computerwiedergabe leicht aus...




klusterdegenerierung
Beiträge: 18427

Re: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 02 Dez, 2019 17:28

Gibt es das jetzt nur als HDMI oder habe ich da was verpasst, denn eigentlich ist man bei 10Bit und NVIDIA ja eher bei DP.
Warum eigentlich HDMI, ist HDMI was Monitor angeht nicht eher eine aussterbende Rasse?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G

Beitrag von wolfgang » Mo 02 Dez, 2019 18:20

Ich hätte gerne gewußt welche Grafikkarten die Darstellung eines HLG Signals erlauben? Und welche Grafikkarte schickt die Metadaten mit, die einem angeschlossenen HDR-Monitor die Umschaltung auf HLG oder PQ erlauben? Soweit ich weiß nämlich keine.

Ja man kann über Windows 10 und eine Grafikkarte einen über HDMI angeschlossenen HDR Monitor auf HDR umschalten. Wohl auch über Displayport. Aber welche NLE kann dann auch die Ausgabe über HDMI oder DP zu HDR? Soweit ich weiß nämlich nur Vegas.

Aber bitte um Korrektur falls das nicht stimmt und ein anderer Wissenstand vorliegt, dass inzwischen auch die Grafikkarten aus gängigen Schnittprogrammen heraus die Umschaltung auf HLG und PQ zusammen bringen. Man lernt ja nie aus.
Lieben Gruß,
Wolfgang




j.t.jefferson
Beiträge: 846

Re: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G

Beitrag von j.t.jefferson » Mo 02 Dez, 2019 22:02

wolfgang hat geschrieben:
Mo 02 Dez, 2019 18:20
Ich hätte gerne gewußt welche Grafikkarten die Darstellung eines HLG Signals erlauben? Und welche Grafikkarte schickt die Metadaten mit, die einem angeschlossenen HDR-Monitor die Umschaltung auf HLG oder PQ erlauben? Soweit ich weiß nämlich keine.

Ja man kann über Windows 10 und eine Grafikkarte einen über HDMI angeschlossenen HDR Monitor auf HDR umschalten. Wohl auch über Displayport. Aber welche NLE kann dann auch die Ausgabe über HDMI oder DP zu HDR? Soweit ich weiß nämlich nur Vegas.

Aber bitte um Korrektur falls das nicht stimmt und ein anderer Wissenstand vorliegt, dass inzwischen auch die Grafikkarten aus gängigen Schnittprogrammen heraus die Umschaltung auf HLG und PQ zusammen bringen. Man lernt ja nie aus.
Musste für hdr10+ auch extra ne Decklink Karte holen, weil's keine Graka konnte.




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G

Beitrag von wolfgang » Di 03 Dez, 2019 08:46

Ja ich würde wirklich gerne wissen ob hier mein Informationsstand veraltet ist. Ist ja nicht böse gemeint und könnte sein, da ich mein System hier jetzt doch schon einige Zeit als Gradingplatz für HDR mit der Decklink 4K 12G und einem Sumo über SDI aber auch HDMI betreibe und neuere Grafikkarten daher gar nicht getestet habe. Einfach weil bei mir das völlig problemlos funktioniert, sei es aus Resolve heraus, sei es aus Edius heraus, oder auch aus Vegas.

Aber wenn man so einen Test macht und dann über Installationsprobleme berichtet (die ich persönlich bei mir auch nicht nachvollziehen konnte denn das war ein problemloser Kartentausch), und wenn man zwar über das Grading berichtet aber so offensichtlich übersieht dass es Grading sowohl zu rec709 aber auch zu HDR gibt, dann erschließt sich der Nutzen solcher Karten natürlich nicht mehr. Machen vielleicht einfach zu wenige, ist zu wenig Mainstream.
Lieben Gruß,
Wolfgang




andieymi
Beiträge: 309

Re: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G

Beitrag von andieymi » Di 03 Dez, 2019 09:30

Heißt das jetzt, es sind über Standard-GPUs mittlerweile Dual-Monitor-Setups mit "echtem" Preview möglich?




hheditor
Beiträge: 9

Re: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G

Beitrag von hheditor » Di 03 Dez, 2019 14:14

Mein stärkstes Argument für eine Decklink Karte war neben dem bereits erwähnten (Anpassung der Framerate), die sichere synchronität zwischen Bild und Ton aus einem Gerät (Karte).
Früher (1997) war es ein Monster Aufwand z.B. eine DCP Perception Videokarte mit einer Profi Soundcarte über ein Koaxkabel zu synchroniieren.
Später wurde diese Problem dann schön über Breakoutboxen gelöst. Hier konnte man auch deutlich Abweichungen der Synchronität zwischen dem Ton aus der Breakoutbox und der internen Soundkarte feste stellen.

Ist das alles Schnee von gestern und die PC/Mac Soundkarte ist garantiert synchron zum HDMI Bild? Oder sollte man den Sound aus dem HDMI signal verwenden und und liefert Davinci und Premiere überhaupt Ton über den HDMI Ausgang?

Diese offenen Fragen erzeugen bei mir doch eine gewisse Unsicherheit wegen der Synchronität und solange die nicht sicher beantwortet sind, bevorzuge ich meine BMD Hardware für die Kontrolle von Bild und Ton.




Frank Glencairn
Beiträge: 12331

Re: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G

Beitrag von Frank Glencairn » Di 03 Dez, 2019 14:29

hheditor hat geschrieben:
Di 03 Dez, 2019 14:14

Früher (1997) war es ein Monster Aufwand z.B. eine DCP Perception Videokarte mit einer Profi Soundcarte über ein Koaxkabel zu synchroniieren.
Oh ja, an die Perception kann ich mich auch noch erinnern, wir hatten damals glaub ich 4 oder 5 im Einsatz.




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G

Beitrag von Frank B. » Di 03 Dez, 2019 14:45

Mal ein Statement eines Amateurs, der überhaupt keine Ahnung hat. Wenn es keine Videoausgabekarten bräuchte, gäbe es sicher keine. ;)




carstenkurz
Beiträge: 4722

Re: Videovorschau in 4K - Blackmagic DeckLink 4K Extreme 12G

Beitrag von carstenkurz » Mi 04 Dez, 2019 02:46

Bei HDMI und Displayport ist der Audiotakt grundsätzlich mit dem Videotakt verkoppelt. Egal ob Decklink oder ATI/Nvidia GPU.

- Carsten
and now for something completely different...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony FX9 Sichtfiles mit Timecode?
von Benjemen - Di 12:19
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von Funless - Di 12:19
» Gier nach Weitwinkel
von ruessel - Di 12:12
» Magnetic-Mount Filter für Irix Cine-Objektive erschienen
von teichomad - Di 12:02
» Konvertierung avi => iPad Pro: miese Bildqualität
von Chrisby - Di 11:45
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 11:38
» Synchro Scan / Clear Scan gesucht
von freezer - Di 11:29
» Clip läuft verzögert an
von kocam - Di 11:28
» Mavic 2 Pro: kein Bild...???
von Jott - Di 11:17
» TV spielt MP4 nicht ab
von kaptainlu - Di 11:15
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Frank Glencairn - Di 11:14
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von rdcl - Di 11:05
» Vazen 65mm T2 1.8x Anamorphot für MFT verfügbar
von ruessel - Di 10:38
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Di 9:43
» Apple iPhone 12 Pro Max - Qualität der 10bit 4K Videofunktion inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von scrooge - Di 8:57
» Rechtsform - Wir wollen eine Firmierung
von klusterdegenerierung - Di 8:56
» Weit(winkel) Objektiv für Sony Alpha6400
von prime - Di 7:28
» AdobePremiere - Clipgröße ändern in Maske
von Jörg - Di 0:01
» instagram zickt beim video upload.
von nachtaktiv - Mo 23:34
» [Verkaufe] Fujinon MK18-55 T2.9 Sony E-Mount Cine Zoom
von Jörg - Mo 23:30
» Zeitdauer aller existierenden Filmclips von Projekt addieren (mit Prelude möglich?)
von Sammy D - Mo 21:17
» ND Filter Look
von Frank Glencairn - Mo 21:12
» Gibt es doppel ArcaSwiss Platten?
von klusterdegenerierung - Mo 15:14
» SUCHE GH5(s) Bundle oder analoge Alternative
von Diamonus - Mo 15:03
» *BIETE* GH5 mit Zubehör; *BIETE* Meike 35mm T/2.2 und Olympus 12-40mm 2.8 pro
von Diamonus - Mo 14:58
» Cyber Monday Angebote von Sennheiser, Beyerdynamic, Tokina, Colorlabs AI, Magix, Lockcircle, Toolfarm, Lightworks und me
von slashCAM - Mo 13:30
» proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern
von klusterdegenerierung - Mo 12:54
» Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
von acrossthewire - So 20:29
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - So 19:41
» Biete neuw. Panasonic GH5 V-Log mit Garantie & Zubehör (nur 108 Auslösungen)
von Huitzilopochtli - So 19:20
» Samyang Xeen Classic vs. CF Serie
von Rwalther - So 17:34
» Objektiv- und Displayschutz Osmo Pocket
von nicecam - So 16:29
» Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
von norbi - So 16:24
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von michi333 - So 14:40
» "Komm und sieh" - auf BD
von 7River - So 13:10
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 12 Pro Max Videoqualität

Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualität aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik... weiterlesen>>

MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...