funkytown
Beiträge: 581

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von funkytown » Mo 10 Sep, 2018 09:06

Blackmagic ist für seine Pferdefüße bekannt, da naiv alles hochzuleben (so gut die Kamera auch klingt) unterscheidet sich nicht zu den dusseligen Kickstarter Projekten bei denen Leute hirnlos das Geld reinpfeffern.
Ich nutze nun seit mehreren Jahren zwei Pocket Kameras und 1 Cinema Production 4K.

Ich nutze die Geräte für den professionellen Einsatz. Ich hatte noch nie Probleme mit den Geräten. Die alte Pocket ist für mich die beste Kamera in den letzten 10 Jahren. So klein, 12 bit RAW, unglaubliche Leistung.

Von welchen Pferdefüssen sprichst Du bitte?




Dirk Müller
Beiträge: 3

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von Dirk Müller » Mo 10 Sep, 2018 10:22

Wegen der SSD kann man auch diese hier ins Auge fassen:
https://www.newsshooter.com/2018/09/01/ ... irtv-2018/

Die sind zertifizierter Partner von Blackmagic, stimmen ihre Speicherkarten also auf deren Kameras ab.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11642

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 10 Sep, 2018 10:56

rush hat geschrieben:
So 09 Sep, 2018 19:04
Allein die rosarote Brille aufzusetzen und alles blind weg zu kaufen weil der Preis "günstig" erscheint widerspricht sich meinem Kaufverhalten - zudem es ja auch, wie bei anderen Kameras Nachteile gibt die eben den persönlichen Vorlieben entsprechen und man dann auch mal darüber nachdenken/philisophieren kann und vor allen Dingen dürfen sollte!
Ja, da sollte man dann aber schon die Umständei im Blick behalten,
also in Punkto wo wir hier sind und wie hier die Diskussionskultur ist und die ist ja nunmal so,
das hier stündlich nach einer Eierlegenden Wollmilchsau gerufen wird und wenn man so will,
dann kommt die Pocket diesem Umstand schon sehr Nahe!

Das ist doch immer das was alle wollen, eine Cam mit internen Raw 60p und Profianschlüßen für einen tausender!
Auf diesen Umstand fusst meine Aussage und da macht sie dann auch Sinn, also redet doch bitte nicht alles wieder kaputt! ;-)
"Vorsicht keine Stufe!"




cantsin
Beiträge: 5107

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von cantsin » Mo 10 Sep, 2018 12:30

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 10:56
Das ist doch immer das was alle wollen, eine Cam mit internen Raw 60p und Profianschlüßen für einen tausender!
Auf diesen Umstand fusst meine Aussage und da macht sie dann auch Sinn, also redet doch bitte nicht alles wieder kaputt! ;-)
Definiere "alle"... Wenn wir über Veteranen dieses Forums sprechen, die schon seit MiniDV-Zeiten auf der Suche nach preiswerten Kameras waren, die Bilder in Kinoqualität machen und vor allem weniger Automatiken, sondern manuelle Kontrolle aller Kameraeinstellungen und Bildparameter wollten - dann ja.

Mittlerweile gibt's aber auch viele Leute, die ganz andere Ansprüche haben wie z.B. kontinuierlichen Video-AF, in-Kamera-Stabilisierung, Klappdisplay - und die System- und Wechseloptikkameras halt für klassische Camcorder-Zwecke einsetzen wollen. Da spielen u.a. Vlogging, social media aber auch die geringeren Kosten von Video für Dokumentationszwecke eine Rolle.
Zuletzt geändert von cantsin am Mo 10 Sep, 2018 12:47, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11642

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 10 Sep, 2018 12:43

Was hat das damit zu tun,
das eben viele sich genauso eine Cam für einen derart niedrigen Preis gewünscht und jetzt bekommen haben?
"Vorsicht keine Stufe!"




cantsin
Beiträge: 5107

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von cantsin » Mo 10 Sep, 2018 12:52

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 12:43
Was hat das damit zu tun,
das eben viele sich genauso eine Cam für einen derart niedrigen Preis gewünscht und jetzt bekommen haben?
Du hattest vorhin "alle", nicht "viele" geschrieben. Und wir beide kommen aus einer bestimmten Generation Forenmitglieder, die nicht mehr unbedingt repräsentativ für die heutige Demographie ist.

Für uns sind Dinge wie manuelles Fokusziehen, Belichten und externes Stabilisieren noch normal, andere gehen mittlerweile selbstverständlich davon aus, dass eine moderne Kamera kontinuierlichen Video-AF, IBIS & Co. hat.

Bei vielen Fragen, die hier (und anderswo) zur Pocket 4k gestellt werden - und den Grundannahmen, auf denen sie basieren - ist die Enttäuschung mit der Kamera vorprogrammiert, genau wie mit der alten Pocket.

Wenn man nämlich genau hinsieht, wird man feststellen, dass die Probleme, die die alte Pocket ihren Nutzern gemacht hat, bei der Pocket 4k geblieben sind.
Zuletzt geändert von cantsin am Mo 10 Sep, 2018 12:58, insgesamt 1-mal geändert.




rush
Beiträge: 8671

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von rush » Mo 10 Sep, 2018 12:58

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 10:56

Das ist doch immer das was alle wollen, eine Cam mit internen Raw 60p und Profianschlüßen für einen tausender!
So sehe ich das eigentlich nicht.... im Gegenteil, viele "erfahrene" Nutzer hier im Forum wären nach meinem Gefühl oftmals gar bereit durchaus ein paar Taler mehr auf den Tisch zu legen wenn dafür auch ein paar für uns Filmer eher relevantere Funktionen an Board wären.
In bestimmten Preisregionen bekommt man in meinen Augen halt wirklich schwierig das passende "Gerät" an die Hand sodass man zwingend abwägen und diskutieren muss welches Tool nun das richtige ist für den persönlichen Workflow etc.

Bestes Beispiel: FS5 von Sony... Ich mag das Konzept, die Größe, das Gewicht die Knöpfe, den ND-Fader-Filter, den E-Mount usw... aber ich mag nicht: Die murkelige 420 8bit Abtastung @4k - denn das können die kleinen Alphas auch in nahezu vergleichbarer Quali zu einem deutlich geringeren Kurs... der EVF etwa ist bei den neueren Alphas fast noch "besser" - und das kann dann irgendwo nicht sein.

Natürlich sind das individuelle Punkte und viele werden wieder rufen: Ich nutze sowieso nie den Sucher sondern nur das LCD-Display oder einen externen Monitor/Recorder um jene Probleme zu umgehen... aber für andere (wie mich) ist das eben keine Lösung - denn das bedeutet extra-gerödel und extra Kosten.
Hätte Sony da einige Stellschrauben an der Mark II der FS5 verbessert und in Sachen Aufzeichnung mal 'nen Sprung nach vorn gewagt wäre die kommende Pocket für einige (wie mich) z.b. relativ irrelevant und ich würde vermutlich ziemlich klar zur Sony greifen, auch wenn diese deutlich "teurer" ist - aber dann auch jene Features hätte die MIR wichtig sind :-)

Ich verstehe ja den Reiz der Pocket und werde sie mir auch ansehen und bin gespannt was sie an Output generiert - nicht falsch verstehen!
Aber das Problem der mehreren Systeme/Mounts/Objektive würde dann on top kommen - und darauf habe ich aktuell nicht so richtig Lust... vielleicht ändert sich meine Meinung ja aber auch noch. Die GH2 hat mich zur Markteinführung auch nicht weiter interessiert - als ich sie dann mal testweise in der Hand hatte und die Videofiles im Rechner hatte wusste ich: Das Ding muss her - obwohl ich damals fotografisch auf Nikon unterwegs gewesen bin und kein zweites System wollte ;)
keep ya head up




MrMeeseeks
Beiträge: 483

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 10 Sep, 2018 13:06

funkytown hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 09:06
Blackmagic ist für seine Pferdefüße bekannt, da naiv alles hochzuleben (so gut die Kamera auch klingt) unterscheidet sich nicht zu den dusseligen Kickstarter Projekten bei denen Leute hirnlos das Geld reinpfeffern.
Ich nutze nun seit mehreren Jahren zwei Pocket Kameras und 1 Cinema Production 4K.

Ich nutze die Geräte für den professionellen Einsatz. Ich hatte noch nie Probleme mit den Geräten. Die alte Pocket ist für mich die beste Kamera in den letzten 10 Jahren. So klein, 12 bit RAW, unglaubliche Leistung.

Von welchen Pferdefüssen sprichst Du bitte?
Dann solltest du auch von den Problemen der Kameras bei der Auslieferung wissen. Black Sunspot, explodierende Akkus, ständig defekte Geräte, ein Kundenservice aus der Hölle. Dazu noch die ständigen Lieferverzögerungen.

Die BMPCC selber ist bei der Haptik, die Bedienung und Ausstattung doch quasi unterste Schublade. Man hat versuchst die billigste Kamera um den Sensor zu bauen, das hat man geschafft. Mir gefällt diese Einfachheit, dennoch hätte man die Komponenten nicht aus der billigsten Krabbelkiste nehmen müssen.

Scheinbar hat man das bei der neuen BMPCC 4k berücksichtigt. Hätte nie gedacht mich mal über ein Touchdisplay an einer Kamera zu freuen.




cantsin
Beiträge: 5107

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von cantsin » Mo 10 Sep, 2018 13:22

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 13:06
Dann solltest du auch von den Problemen der Kameras bei der Auslieferung wissen. Black Sunspot, explodierende Akkus, ständig defekte Geräte, ein Kundenservice aus der Hölle. Dazu noch die ständigen Lieferverzögerungen.
Da reden wir aber über die allerersten Jahre (2012 bis maximal 2014), in denen BM mit Kameras auf den Markt kam. Auf die Probleme wurde dann auch immer reagiert. - Der in England sitzende Kundenservice ist prima und kulant, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. (Da wurde mir eine BM Pocket der allerersten Auslieferungsgeneration mit dem "white orb"-Sensorkalibrierungsproblem noch vor einem Jahr gegen ein Neugerät getauscht.)
Die BMPCC selber ist bei der Haptik, die Bedienung und Ausstattung doch quasi unterste Schublade. Man hat versuchst die billigste Kamera um den Sensor zu bauen, das hat man geschafft.
Wie bitte? Mit einem ultrasoliden Metallgehäuse aus einem Guss und einem viel stabileren Mount als bei sonstigen MFT-Kameras?

Ich gebe Dir allerdings Recht in Bezug auf die Qualität des Displays, des eingebauten Micros und Preamps sowie vor allem der externen Anschlüsse, die direkt aufs Board gelötet und deshalb ein großes Risiko für einen Totaldefekt der Kamera sind.
Scheinbar hat man das bei der neuen BMPCC 4k berücksichtigt.
Das Carbon-/Plastikgehäuse sehe ich eher als Rückschritt.




Sammy D
Beiträge: 1063

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von Sammy D » Mo 10 Sep, 2018 14:29

Eine Frage zum TC-in der Pocket.

Tentacle bietet mit den kleinen Sync-Geraeten eine tolle Moeglichkeit den Timecode in die Kamera zu speichern. Klappt das auch mit einem Zoom F4 ueber BNC-zu-Klinke in die Pocket?

Koennte man das Tentacle-Kabel nutzen oder ist das speziell belegt?

Noch was. Der DC-2-pin-in der Pocket scheint kein Lemo zu sein. Gibt es fuer den eine allgemeine Bezeichnung oder ist dieser proprietaer?

BMD bietet zwar eine Power-Cable-Set an, mir waere es aber lieber wenn ich die Kabel selbst konfektionieren koennte.




macaw
Beiträge: 53

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von macaw » Di 11 Sep, 2018 09:14

Ich erhalte auf meine Bestellung bei Teltec die Auskunft, daß die Lieferung Quasi zu Weihnachten erwartet wird und bin etwas überrascht. Nicht, daß ich nicht mit einer Verzögerung gerechnet habe, aber das ist etwas heftig... Haben andere einen ähnlichen Termin erhalten??




Axel
Beiträge: 12284

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von Axel » Di 11 Sep, 2018 09:45

cantsin hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 12:52
Für uns sind Dinge wie manuelles Fokusziehen, Belichten und externes Stabilisieren noch normal, andere gehen mittlerweile selbstverständlich davon aus, dass eine moderne Kamera kontinuierlichen Video-AF, IBIS & Co. hat.

Bei vielen Fragen, die hier (und anderswo) zur Pocket 4k gestellt werden - und den Grundannahmen, auf denen sie basieren - ist die Enttäuschung mit der Kamera vorprogrammiert, genau wie mit der alten Pocket.

Wenn man nämlich genau hinsieht, wird man feststellen, dass die Probleme, die die alte Pocket ihren Nutzern gemacht hat, bei der Pocket 4k geblieben sind.
Deswegen stelle ich mir die BMPCC4k jetzt als A-Cam vor, und meine A6500 als B-Cam. Ich ahne, was mich erwartet. Ich freue mich darauf. Manuelles Filmen macht Freude. Vor allem wegen der Ergebnisse.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




MrMeeseeks
Beiträge: 483

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Di 11 Sep, 2018 12:54

cantsin hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 13:22
MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 13:06
Dann solltest du auch von den Problemen der Kameras bei der Auslieferung wissen. Black Sunspot, explodierende Akkus, ständig defekte Geräte, ein Kundenservice aus der Hölle. Dazu noch die ständigen Lieferverzögerungen.
Da reden wir aber über die allerersten Jahre (2012 bis maximal 2014), in denen BM mit Kameras auf den Markt kam. Auf die Probleme wurde dann auch immer reagiert. - Der in England sitzende Kundenservice ist prima und kulant, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. (Da wurde mir eine BM Pocket der allerersten Auslieferungsgeneration mit dem "white orb"-Sensorkalibrierungsproblem noch vor einem Jahr gegen ein Neugerät getauscht.)
Die BMPCC selber ist bei der Haptik, die Bedienung und Ausstattung doch quasi unterste Schublade. Man hat versuchst die billigste Kamera um den Sensor zu bauen, das hat man geschafft.
Wie bitte? Mit einem ultrasoliden Metallgehäuse aus einem Guss und einem viel stabileren Mount als bei sonstigen MFT-Kameras?

Ich gebe Dir allerdings Recht in Bezug auf die Qualität des Displays, des eingebauten Micros und Preamps sowie vor allem der externen Anschlüsse, die direkt aufs Board gelötet und deshalb ein großes Risiko für einen Totaldefekt der Kamera sind.
Scheinbar hat man das bei der neuen BMPCC 4k berücksichtigt.
Das Carbon-/Plastikgehäuse sehe ich eher als Rückschritt.
Du nennst die BMPCC ultrasolide? Scheinbar behandelst du das Ding wie ein rohes Ei, denn bei mir hatte die BMPCC nach nur wenigen Tagen jede Menge Kratzer, die Klappe des Akkus ist abgebrochen nach Monaten, der Akku hält nicht mehr, HDMI und Stromeingang sind völlig ausgenudelt samt Wackelkontakt, die Gummierung löst sich. Und das war nicht meine einzige BMPCC. Das grauenhafte Display ist da nur die Spitze des Eisbergs.

Die Kamera gaukelt Qualität mit Gewicht vor, das sollte man nicht verwechseln. Das Grundgerüst der Kamera ist ziemlich massiv und dient wohl auch der Wärmeabführung, das nutzt aber nichts wenn alles andere absolut billig wirkt.
macaw hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 09:14
Ich erhalte auf meine Bestellung bei Teltec die Auskunft, daß die Lieferung Quasi zu Weihnachten erwartet wird und bin etwas überrascht. Nicht, daß ich nicht mit einer Verzögerung gerechnet habe, aber das ist etwas heftig... Haben andere einen ähnlichen Termin erhalten??
Hat man dir gesagt an welcher Stelle der Rückstandsliste du stehst?




klusterdegenerierung
Beiträge: 11642

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 11 Sep, 2018 15:41

Bei Newi liegen kaum Vorbestellungen vor, da könnt ihr ja auch mal anfragen.
"Vorsicht keine Stufe!"




Onkel Danny
Beiträge: 168

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von Onkel Danny » Di 11 Sep, 2018 15:52

macaw hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 09:14
Ich erhalte auf meine Bestellung bei Teltec die Auskunft, daß die Lieferung Quasi zu Weihnachten erwartet wird und bin etwas überrascht. Nicht, daß ich nicht mit einer Verzögerung gerechnet habe, aber das ist etwas heftig... Haben andere einen ähnlichen Termin erhalten??
Mir wurde so eben von Videodata gesagt, das es zwei Termine gibt an denen eine gewisse Anzahl ausgeliefert wird.
Einmal in Kalenderwoche 40 und danach ab Kalenderwoche 52.
Ich bin in den Top10 von über 100 Vorbestellungen bei denen.

Die hängen aber irgendwie mit Teltec zusammen und kommen somit auf hunderte wenn nicht
sogar mehr an Vorbestellungen.

Bei BPM steht etwas von 19.9.18...

Das heißt erstens, BM kann erneut nicht pünktlich und in entsprechender Anzahl liefern.
Und zweitens, wer erst jetzt bestellt, kann sich bis nächstes Jahr gedulden.
Denn vorher wird es wohl nichts werden mit der Auslieferung.

Wenn man jetzt noch alle anderen Händler, dann noch Europa etc. bedenkt, kommt da ne Menge zusammen....

greetz




MrMeeseeks
Beiträge: 483

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Di 11 Sep, 2018 16:13

Typisch Blackmagic. Wirkt so als würde jemand die Dinger im Keller Daheim bei Mutti zusammenbasteln. Wenn der mal eine Erkältung hat, verschiebt sich alles um Monate.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11642

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 11 Sep, 2018 16:23

Onkel Danny hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 15:52
von über 100 Vorbestellungen bei denen.
Und das glaubst Du?
"Vorsicht keine Stufe!"




pillepalle
Beiträge: 403

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von pillepalle » Di 11 Sep, 2018 16:24

Onkel Danny hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 15:52
Und zweitens, wer erst jetzt bestellt, kann sich bis nächstes Jahr gedulden.
Denn vorher wird es wohl nichts werden mit der Auslieferung.
Ich schätze auch die wird führstens Anfang nächsten Jahres auch kurzfristiger erhältlich sein. Es gibt auch sicher noch eine menge Interessierte, wie mich, die vorhaben sich die Kamera zu holen, aber nicht direkt vorbestellt haben.

Auf der anderen Seite wird sich der Hype mit der Zeit auch etwas legen. Es wird zwar kurzfristig keine andere günstige Kamera auf den Mark kommen die RAW kann, aber interessante Modelle von Sony und Panasonic sind ja auch noch drin. Und auch von Blackmagic kommt bestimmt noch was größeres neues mit Dual Nativ ISO. Ich denke mal die Zahl an Filmern die wirklich umbedingt eine RAW Kamera braucht ist überschaubar.

VG




MrMeeseeks
Beiträge: 483

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Di 11 Sep, 2018 16:29

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 16:23
Onkel Danny hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 15:52
von über 100 Vorbestellungen bei denen.
Und das glaubst Du?
Teltec ist ein offizieller Distributor von Blackmagic und auf der Seite selber angegeben. Das dürften vermutlich sogar noch mehr sein. Davon abgesehen würde es absolut keinen Sinn machen seine Kunden auf diese Weise zu belügen, es wäre schlicht kontraproduktiv.




Onkel Danny
Beiträge: 168

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von Onkel Danny » Di 11 Sep, 2018 16:32

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 16:23
Und das glaubst Du?
Du anscheinend nicht und mir ist es völlig egal ;)

Ob die mir am Telefon jetzt sagen, das es nur 10 oder 1000 Vorbestellungen sind,
macht den Braten nicht fett.
Solange ich, irgendwann, auch mal meine Cam erhalte.
pillepalle hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 16:24
.. Es gibt auch sicher noch eine menge Interessierte, wie mich, die vorhaben sich die Kamera zu holen, aber nicht direkt vorbestellt haben.
An genau die Leute, habe ich eben auch gedacht.

Es könnte ja gut sein ds BM kommendes Jahr einen Nachfolger für die Ursa mini 4.6 Pro vorstellt.
Auch mit dual iso, FF Sensor etc. Denn die Pro war mehr ein Update, als ein richtiges Upgrade.

Wir werden sehen...




klusterdegenerierung
Beiträge: 11642

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 11 Sep, 2018 16:49

Onkel Danny hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 16:32
mir ist es völlig egal ;)
;-) hörte sich eben aber anders an!
"Vorsicht keine Stufe!"




Darth Schneider
Beiträge: 2348

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von Darth Schneider » Di 11 Sep, 2018 19:09

Haben die von Leute von BLack Magic wirklich erst überspitzt gesagt 100 von den Kameras fertig gebaut ? Jesus, ich hoffe das ist eine Marktstrategie.
Ich wollte eine bestellen....Aber, was soll ich dann als Rentner damit ?
Nun gut, ich kann sie ja dann auf den Rollator riggen.
Gruss Boris




MrMeeseeks
Beiträge: 483

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Di 11 Sep, 2018 19:24

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 19:09
Haben die von Leute von BLack Magic wirklich erst überspitzt gesagt 100 von den Kameras fertig gebaut ? Jesus, ich hoffe das ist eine Marktstrategie.
Wo genau steht denn das? Es wurde gesagt dass Teltec über 100 Vorbestellungen hat.




Darth Schneider
Beiträge: 2348

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von Darth Schneider » Di 11 Sep, 2018 19:31

Dont Panic.
Das steht nirgends. Darum habe ich geschrieben „überspitzt gesagt“ tschuuldigung.
Aber ein paar Monate länger könnte es schon dauern, vielleicht.
Gruss Boris




klusterdegenerierung
Beiträge: 11642

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 11 Sep, 2018 20:17

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 19:31
Dont Panic.
Das steht nirgends. Darum habe ich geschrieben „überspitzt gesagt“ tschuuldigung.
Aber ein paar Monate länger könnte es schon dauern, vielleicht.
Gruss Boris
? What!
"Vorsicht keine Stufe!"




Frank Glencairn
Beiträge: 8181

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von Frank Glencairn » Di 11 Sep, 2018 20:40

Jedes mal das selbe Spiel.

Irgend ein Gear wird angekündigt, und obwohl es bestenfalls ein paar Tests mit Prototypen gibt, wird blind vorbestellt daß die Schwarte kracht, und am Ende natürlich rumgejammert.

Anstatt einfach zu warten bis das Teil in Stückzahlen in den Regalen liegt, und es real world Erfahrungen mit dem Production Model gibt.
Dann muß man nix "vorbestellen", nicht ewig auf irgendeiner Liste warten, und es gibt keine Überraschungen.
Man kann es sogar mal für einen Tag mieten und testen.
Aber nein - obwohl die meisten hier knietief in Kameras und anderem Gear waten - geht die Welt unter, wenn man das Teil nicht sofort hat.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, daß es wirklich jedesmal aufs neue gleich abläuft.




dienstag_01
Beiträge: 8999

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von dienstag_01 » Di 11 Sep, 2018 20:55

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 20:40
Jedes mal das selbe Spiel.

Irgend ein Gear wird angekündigt, und obwohl es bestenfalls ein paar Tests mit Prototypen gibt, wird blind vorbestellt daß die Schwarte kracht, und am Ende natürlich rumgejammert.

Anstatt einfach zu warten bis das Teil in Stückzahlen in den Regalen liegt, und es real world Erfahrungen mit dem Production Model gibt.
Dann muß man nix "vorbestellen", nicht ewig auf irgendeiner Liste warten, und es gibt keine Überraschungen.
Man kann es sogar mal für einen Tag mieten und testen.
Aber nein - obwohl die meisten hier knietief in Kameras und anderem Gear waten - geht die Welt unter, wenn man das Teil nicht sofort hat.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, daß es wirklich jedesmal aufs neue gleich abläuft.
Naja, das ist aber auch albern. Würde sicher keiner vorbestellen, wenn es keine Vorbestellungsmöglichkeit gäbe. Und solche Kamera Hands On wie hier auf Slashcam dienen sicher auch mehrheitlich dazu, den Interessenten in seinem geduldigen Abwarten zu bestärken ;)
Zuletzt geändert von dienstag_01 am Di 11 Sep, 2018 20:56, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11642

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 11 Sep, 2018 20:55

@Frank
Leider kann man nicht mehrfach liken!
"Vorsicht keine Stufe!"




Frank Glencairn
Beiträge: 8181

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von Frank Glencairn » Di 11 Sep, 2018 21:52

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 20:55
Würde sicher keiner vorbestellen, wenn es keine Vorbestellungsmöglichkeit gäbe.
Nur weil die Händler das anbieten (die kennen ja ihre Pappenheimer), muß man noch lange nicht mitmachen.




iasi
Beiträge: 11816

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von iasi » Di 11 Sep, 2018 22:01

Die aktuellen Kameras sind so gut, dass es keine großen Selbsttests mehr braucht, um festzustellen, um welches Quentchen die eine Kamera nun besser ist als die andere.

Die Prototypen machen Aufnahmen, dann werden es die Serienmodelle wohl auch tun.

Was für mich zählt, sind bei der Pocket 4k
- die Ausstattungsdetails
- Größe und Gewicht
- Raw und Auflösung
- Preis-Leistungsverhältnis

Ich renn nun zwar auch nicht in Erwartung der Lieferung der Kamera auf und ab, aber wenn die Kamera lieferbar ist, werde ich sie mir ziemlich sicher kaufen.

Verglichen mit meiner guten alten BMCC bietet die Pocket 4k erheblich mehr. Also her damit.




macaw
Beiträge: 53

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von macaw » Di 11 Sep, 2018 22:25

cantsin hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 13:22



Hat man dir gesagt an welcher Stelle der Rückstandsliste du stehst?
In diesem Falle nicht, leider. Aber auf meine Nachfrage ob das angegebene Datum ein best oder worst case sein soll wurde mir gesagt: letzteres. Die ersten Schübe sollen ende Oktober kommen.
Zuletzt geändert von macaw am Mi 12 Sep, 2018 07:02, insgesamt 1-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 8999

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von dienstag_01 » Di 11 Sep, 2018 22:29

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 21:52
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 20:55
Würde sicher keiner vorbestellen, wenn es keine Vorbestellungsmöglichkeit gäbe.
Nur weil die Händler das anbieten (die kennen ja ihre Pappenheimer), muß man noch lange nicht mitmachen.
Ach, siehste, ich dachte, man muss.




MrMeeseeks
Beiträge: 483

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Di 11 Sep, 2018 22:37

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 20:40
Jedes mal das selbe Spiel.

Irgend ein Gear wird angekündigt, und obwohl es bestenfalls ein paar Tests mit Prototypen gibt, wird blind vorbestellt daß die Schwarte kracht, und am Ende natürlich rumgejammert.

Anstatt einfach zu warten bis das Teil in Stückzahlen in den Regalen liegt, und es real world Erfahrungen mit dem Production Model gibt.
Dann muß man nix "vorbestellen", nicht ewig auf irgendeiner Liste warten, und es gibt keine Überraschungen.
Man kann es sogar mal für einen Tag mieten und testen.
Aber nein - obwohl die meisten hier knietief in Kameras und anderem Gear waten - geht die Welt unter, wenn man das Teil nicht sofort hat.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, daß es wirklich jedesmal aufs neue gleich abläuft.
Ziemlicher Blödsinn. Die Kamera zu kaufen kommt mich günstiger als sie zu mieten. Denn würde man tatsächlich eine absolute Gurke bekommen, ginge sie postwendend zurück...Kosten..0€.

Und willst du hier ernsthaft die psychologischen Gedankengänge kritisieren die in unserem Verstand das Gefühl auslösen etwas neues besitzen zu wollen? Das übersteigt doch ein wenig deine Foren-Kompetenz Mr. Hobbypsychologe.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11642

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 11 Sep, 2018 22:41

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 22:37
Ziemlicher Blödsinn. Die Kamera zu kaufen kommt mich günstiger als sie zu mieten. Denn würde man tatsächlich eine absolute Gurke bekommen, ginge sie postwendend zurück...Kosten..0€.

Und willst du hier ernsthaft die psychologischen Gedankengänge kritisieren die in unserem Verstand das Gefühl auslösen etwas neues besitzen zu wollen? Das übersteigt doch ein wenig deine Foren-Kompetenz Mr. Hobbypsychologe.
Vielleicht solltest Du erst einmal versuchen andere zu verstehen und was mit einer Miete gemeint ist!
Wer ernsthaft Geld ausgeben will wird wohl 30€ für einen Tag test vor kauf investieren können,
aber das ist einfach zu viel für jemand der selber garnicht filmt!

Das einzige was Du gut kannst ist Mitglieder kompromittieren und beleidigen, mehr nicht!
"Vorsicht keine Stufe!"




nachtaktiv
Beiträge: 2820

Re: BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018

Beitrag von nachtaktiv » Di 11 Sep, 2018 23:38

die kamera wird grad für 1399€ auf der homepage angepriesen. ein sehr sympathischer preis, wenn ich bedenke, wo die A7er mittlerweile liegen. hätte nie gedacht, das eine "echte" filmkamera günstiger sein würde, als eine consumer-fotoknipse. verrückte zeiten.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Olympus E-M1X Leaks: Live ND-Filter, 4K LOG und weltbester 5 Achsen-Stabi?
von acrossthewire - Mi 12:41
» Steven Soderberghs „High Flying Bird“ für Netflix erneut auf iPhone gedreht
von Frank Glencairn - Mi 12:35
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Funless - Mi 12:32
» Das Sulingen-Projekt
von 3Dvideos - Mi 12:29
» Neue Sony Alpha 6400 sowie Firmware Updates für Alpha 9 und 7III-Modelle
von Jott - Mi 12:21
» Zweimal für den Oscar 2019 nominiert: „Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck
von marty_mc - Mi 11:57
» Panasonic AG-CX350 Camcorder: 4K 10 Bit 60p in H.265 inkl. NDI/HX u. RTMP Streaming
von acrossthewire - Mi 11:32
» Zoom H4/5 Vs. Micro In-Kamera
von rush - Mi 10:36
» Wieviel Speed für Foto SD?
von rush - Mi 9:53
» Glass
von motiongroup - Mi 7:31
» Zeiss ZX1 Vollformat-Kamera mit fester 35mm Optik und Lightroom // Photokina 2018
von Fiolem - Di 23:57
» Sonys E-Mount hat keine Zukunft
von Frank B. - Di 22:11
» gebrauchte RED ROCKET-X Videokarte für Red Epic 6k
von Starshine Pictures - Di 21:50
» h.265 statt h.264 - Lohnt es sich?
von Motography - Di 21:14
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von freezer - Di 20:50
» Bei welchem Videopegel liegen Eure Hauttöne?
von Jott - Di 20:41
» Lossless Codec zum exportieren
von dienstag_01 - Di 20:02
» Island 2018
von MrMeeseeks - Di 19:30
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Di 17:22
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Di 16:28
» Reflecta Super 8 scanner
von Schleichmichel - Di 16:06
» Tipp für Mondsüchtige
von Skeptiker - Di 13:05
» Audition Export MP3 File Zeitangabe auf Etikett
von Andreas_ - Di 11:25
» Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?
von vobe49 - Di 11:12
» Gimbals Stand 01.2019
von TheGadgetFilms - Di 10:11
» SELP 18110 G: Erfahrungen?
von rush - Di 9:38
» Wie viel muss man für 4K RAW ausgeben?
von 7nic - Mo 23:06
» The Machine
von klusterdegenerierung - Mo 21:46
» "zickige" Decklink PCIe Karten (Win 10)
von videobro - Mo 21:06
» On-Camera Monitor mit 3D-Lut: SWIT CM-55C - Ein erster Eindruck
von DAF - Mo 21:01
» Biete: Komponist für Film & Trailer
von tobiweiss - Mo 20:49
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 20:09
» [BIETE] Aputure DEC Wireless Follow Focus Canon EF / EF-s auf Sony E
von rush - Mo 20:08
» [BIETE] SENNHEISER Ansteckmikrofon ME 102 + KA100-EW Lavalier Mikrofon
von rush - Mo 20:08
» Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?
von Mediamind - Mo 19:32
 
neuester Artikel
 
...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern

Auch wenn seit längerem kompakte RAW-Kameras unter 1.000 Euro erhältlich sind, gibt es für den echten CineRebel-Filmer eine oft verkannte Alternative, die noch weitaus günstiger zu erstehen ist: Magic Lantern mit einer gebrauchten EOS Kamera. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.