Frank B.
Beiträge: 8225

Re: Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Beitrag von Frank B. » Sa 18 Aug, 2018 16:03

Ich hab mein Leben lang keine gehabt. Mein Großvater auch nicht und meine Eltern auch nicht. Ich glaube, man braucht sie nicht.




carstenkurz
Beiträge: 4271

Re: Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Beitrag von carstenkurz » Sa 18 Aug, 2018 16:10

Vermutlich haben sich auch weder Du, noch deine Eltern noch dein Großvater je mit Blue-Light-Hazard-Mythen beschäftigt. Wozu auch.

- Carsten
and now for something completely different...




Frank B.
Beiträge: 8225

Re: Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Beitrag von Frank B. » Sa 18 Aug, 2018 16:13

Die gabs da noch nicht. Oder hat sich deine Oma etwa wegen der blauen Strahlen ne Sonnenbrille gekauft?




carstenkurz
Beiträge: 4271

Re: Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Beitrag von carstenkurz » Sa 18 Aug, 2018 17:05

Die Spektren der damals allgegenwärtigen Leuchtstofflampen sind die gleichen. Nur war man offenbar damals nocht nicht so anfällig für solchen Wohlstandshokuspokus. Erst als die gleiche Technik als Energiesparlampe miniaturisiert auf den Markt kam war offenbar Anlass gegeben, vermutlich war nach dem Ende des Kalten Krieges Luft in den Hirnen dafür, wie auch für allen möglichen anderen Esoterik-Scheiss.

Ist aber eh witzlos die Diskussion, LED hat sich durchgesetzt in fast allen Bereichen, und andere Technologien sind weit und breit nicht mehr in Sicht. Wer weiter Bedenken trägt, muss sich halt mit Anti-Blue-Light-Hazard-Brille vor seinen farbkalibrierten Monitor setzen.

https://www.dguv.de/medien/fb-verwaltun ... gn_led.pdf

- Carsten
and now for something completely different...




Frank Glencairn
Beiträge: 8271

Re: Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 18 Aug, 2018 20:11

carstenkurz hat geschrieben:
Sa 18 Aug, 2018 15:01
Je schlimmer es mit diesem neumodischen giftigen Kram wird, desto stärker steigt ausserdem unerklärlicherweise die Lebenserwartung gerade in den industrialisierten Ländern, deren Bevölkerungen bevorzugt unter diesen neumodischen Technik-Geißeln leiden. Meine Oma ist unter ihrer brummenden, flimmernden T8-640 Röhre 96 geworden. Und hatte da noch Augen wie ein Luchs.

Aber je älter die Leute werden, desto mehr Angst hat man offenbar als jüngerer Mensch, das nicht zu schaffen.

Wer sich Gedanken um seine Augen macht, sollte sich erstmal angewöhnen, draußen an sonnigen Tagen bei 100.000lx Sonnenbrille zu tragen. Damit tut er sich mehr Gutes als mit dem Lesen irgendwelcher Blue-Light-Hazard-Esoterik bei schummriger Wohnraumbeleuchtung.

- Carsten
Ich weiß nicht, wo einer geschrieben hat, daß man durch LEDs, T8 Röhren, oder CRT Fernseher, ne geringere Lebenserwartung hat.
Wieder mal völlig am Thema vorbei, aber Hauptsache irgendwas patziges rausgehauen.

Und was die "Blue-Light-Hazard-Esoterik" betrifft, mir ist schon lange aufgefallen, daß du es mit Wissenschaft auf dem Kriegsfuß stehst, und eher emotional gesteuert bist.

Vor 10 Jahren hat man auch gesagt die Energiesparlampe hat sich durchgesetzt, heute gibt's nur noch Restbestände.
Wobei die Diskussion sowieso müßig ist, weil die LED nur eine Übergangstechnik ist, in ein paar Jahren ist das auch durch.




macaw
Beiträge: 60

Re: Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Beitrag von macaw » So 19 Aug, 2018 09:30

Frank Glencairn hat geschrieben:
Sa 18 Aug, 2018 20:11

Wobei die Diskussion sowieso müßig ist, weil die LED nur eine Übergangstechnik ist, in ein paar Jahren ist das auch durch.
Absolut. Als die Energiesparlampe kam, war die LED schon präsent. In ein paar Jahren werden LEDs ersetzt durch die derzeit schon existierenden...ja was eigentlich? Momentan sehe ich keine Lichtquelle, die der LED in den diversen Vorteilen gleich käme. Die seit Jahren angepriesene "Fipel" Technologie ist von den Webseiten potentieller Hersteller wieder verschwunden und ob irgendwer wieder zurück zu "heißen" Lichtquellen will wie dem eher mau angelaufenen Plasma Licht, welches sich wieder nicht dimmen oder in seiner Farbe ändern lässt, ist zu bezweifeln.
Frank, Sie werfen offenbar gerne mit großen Worten herum, kommen mir manchmal aber vor wie ein Troll. Ich sage das auch bzgl. ihrer Kommentare hier zu skeptischen Stimmen über blaues Led Licht. Denn es ist ja auch die Schuld der Herausgeber diverser Studien, wenn sie jedes scheinbare Ergebnis mit Superlativen in die Welt posaunen. Erst kürzlich hörte ich z.B. in einem YouTube Vortrag, daß nun Kokosöl nicht nur nicht gesund ist, sondern, laut einer Prof. Michels von der Uniklinik Freiburg sogar (schon wieder) Gift sei. Eine sehr interessante Aussage, vor allem für einen winzigen Teil der Erdbevölkerung der im kaum bekannten Asien lebt und seit jeher tagtäglich dieses Gift zu sich nimmt. Der Titel des Videos wurde nun übrigens geändert, soviel zur Seriösität. Tag täglich werden einem Horrormeldungen um die Ohren geworfen, die sicher irgendwo einen wahren Kern haben werden aber viel zu Marktschreierisch und undifferenziert daherkommen.




freezer
Beiträge: 1368

Re: Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Beitrag von freezer » So 19 Aug, 2018 10:15

Frank Glencairn hat geschrieben:
Sa 18 Aug, 2018 20:11
Und was die "Blue-Light-Hazard-Esoterik" betrifft, mir ist schon lange aufgefallen, daß du es mit Wissenschaft auf dem Kriegsfuß stehst, und eher emotional gesteuert bist.
Oh die feine Ironie, wenn so ein Satz von jemandem kommt, der den wissenschaftlich extrem gut dokumentierten, menschengemachten Klimawandel leugnet...
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Frank Glencairn
Beiträge: 8271

Re: Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Beitrag von Frank Glencairn » So 19 Aug, 2018 10:35

freezer hat geschrieben:
So 19 Aug, 2018 10:15

Oh die feine Ironie, wenn so ein Satz von jemandem kommt, der den wissenschaftlich extrem gut dokumentierten, menschengemachten Klimawandel leugnet...
Der Glaube an den sogenannten "menschengemachte Klimawandel" ist hauptsächlich ein psychologisches Problem, das ich halt nicht habe :-)




Christian Schmitt
Beiträge: 442

Re: Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Beitrag von Christian Schmitt » So 19 Aug, 2018 11:37

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 19 Aug, 2018 10:35
freezer hat geschrieben:
So 19 Aug, 2018 10:15

Oh die feine Ironie, wenn so ein Satz von jemandem kommt, der den wissenschaftlich extrem gut dokumentierten, menschengemachten Klimawandel leugnet...
Der Glaube an den sogenannten "menschengemachte Klimawandel" ist hauptsächlich ein psychologisches Problem, das ich halt nicht habe :-)
Was wiederum auf ein anderes psychologisches Problem schließen lassen könnte...




Frank Glencairn
Beiträge: 8271

Re: Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Beitrag von Frank Glencairn » So 19 Aug, 2018 12:24

Christian Schmitt hat geschrieben:
So 19 Aug, 2018 11:37

Was wiederum auf ein anderes psychologisches Problem schließen lassen könnte...
Schwach - try again.




Frank B.
Beiträge: 8225

Re: Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Beitrag von Frank B. » So 19 Aug, 2018 19:19

freezer hat geschrieben:
So 19 Aug, 2018 10:15
Frank Glencairn hat geschrieben:
Sa 18 Aug, 2018 20:11
Und was die "Blue-Light-Hazard-Esoterik" betrifft, mir ist schon lange aufgefallen, daß du es mit Wissenschaft auf dem Kriegsfuß stehst, und eher emotional gesteuert bist.
Oh die feine Ironie, wenn so ein Satz von jemandem kommt, der den wissenschaftlich extrem gut dokumentierten, menschengemachten Klimawandel leugnet...
Leugnet?
Inquisition?
Soll er gerädert oder geteert und gefedert werden?

Wenn heute mehrere Forscher behaupten, dass man nicht sagen kann, dass es einen menschgemachten Klimawandel gibt, sind das wohl auch Leugner? Und was ist mit jemandem, dem die Regierung nicht passt?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jörg - Di 19:50
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von slashCAM - Di 19:48
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 (oder was ganz anderes?)
von Heraisto - Di 19:29
» Welche 4k Videokamera für Urlaub & Co ?
von Jott - Di 19:20
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von srone - Di 18:32
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von -paleface- - Di 18:25
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von gekkonier - Di 17:46
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Di 17:34
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von -paleface- - Di 17:06
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von Giftpilz - Di 17:06
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von domain - Di 16:49
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von elb - Di 16:24
» RX10 II in Topzustand mit Hack
von jbuzz - Di 15:50
» Neues (U)WW für Sony FE von TAMRON am Horizont?!
von rush - Di 15:03
» Stirbt UltraHD Blu-ray?
von Starshine Pictures - Di 14:19
» Passion für Lost Places
von blueplanet - Di 13:20
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Di 13:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Di 13:16
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von rush - Di 13:15
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von fxk - Di 12:30
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von macaw - Di 10:37
» Polaroid mal anders.....
von domain - Di 9:14
» Premiere export in m4v mit auswahlbarer Audiospur
von Alf_300 - Di 8:30
» How to solve Epson printer error
von olivia545 - Di 7:10
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Doc Brown - Di 0:28
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 0:16
» Panasonic GH4 mit 4 Panasonic Objektiven 4 Akkus und Ladegerät
von Createsomething - Mo 22:18
» Audiospuren anordnen
von m-werkstatt - Mo 20:39
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - Mo 20:10
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von MarcusG - Mo 19:53
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Mo 19:51
» VDL: Lookangleichung
von 3Dvideos - Mo 18:40
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von 7River - Mo 18:22
» Final Cut Audio und Video trennen
von Chiara - Mo 12:19
» Vegas Movie Studio 16 mit Wizard und interaktivem Storyboard
von slashCAM - Mo 8:40
 
neuester Artikel
 
Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.