freezer
Beiträge: 1294

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von freezer » Mo 24 Sep, 2018 00:29

Jetzt wird es interessant: Laowa hat neue Objektive angekündigt, u.a. eine Cineversion der 9mm Zero-D für MFT. Damit wäre meine Suche nach einem passendem WW für die PCC4K beendet und ich habe das kürzlich bestellte 7.5 mm MFT wieder storniert.

Laowa 17mm f/1.8 MFT
Laowa 12mm f/1.8 MFT
Laowa 9mm f/2.8 Zero-D (DJI DL)
Laowa 9mm f/2.8 Zero-D MFT
Laowa 7.5mm t/2.1 Cine
Laowa 9mm t/2.9 Zero-D Cine
Laowa 10-18mm f/4.5-5.6 FE Zoom
Laowa 100mm f/2.8 2X Ultra Macro APO
Laowa 17mm f/4 GFX Zero-D
Laowa 4mm f/2.8 Fisheye MFT

https://www.newsshooter.com/2018/09/22/ ... ew-lenses/
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Frank Glencairn
Beiträge: 8006

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 24 Sep, 2018 06:56

Das Zoom würde mich interessieren, mal schauen was die dafür aufrufen wollen.




Sammy D
Beiträge: 1010

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Mo 24 Sep, 2018 07:53

freezer hat geschrieben:
Mo 24 Sep, 2018 00:29
Jetzt wird es interessant: Laowa hat neue Objektive angekündigt, u.a. eine Cineversion der 9mm Zero-D für MFT. Damit wäre meine Suche nach einem passendem WW für die PCC4K beendet und ich habe das kürzlich bestellte 7.5 mm MFT wieder storniert.
...
Uuuh, vor allem mit Schraubfilter-Option und ohne Verzerrung! Was man da wohl fuer eine Filtergroesse fuer den ND braucht? 49mm wird wohl kaum funktionieren, wenn man noch einen IR-Cut benutzt... ?




funkytown
Beiträge: 569

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von funkytown » Fr 16 Nov, 2018 15:26

Gibt es schon eine Displaylupe für den 5" Monitor? Gibt es alternativ eine elektronische Sucherlupe, die bezahlbar ist?




cantsin
Beiträge: 4939

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von cantsin » Fr 16 Nov, 2018 15:31

funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:26
Gibt es schon eine Displaylupe für den 5" Monitor?
Eine Lupe geht wohl schlecht - das müsste bei der Displaygröße eher ein Verkleinerungsglas sein. - Die Dinger sind aus der Mode gekommen.
Gibt es alternativ eine elektronische Sucherlupe, die bezahlbar ist?
Meinst Du einen EVF?




funkytown
Beiträge: 569

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von funkytown » Fr 16 Nov, 2018 15:33

cantsin hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:31
Gibt es alternativ eine elektronische Sucherlupe, die bezahlbar ist?
Meinst Du einen EVF?
Genau.




cantsin
Beiträge: 4939

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von cantsin » Fr 16 Nov, 2018 15:34

funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:33
Genau.
Jeder EVF, der FullHD-Video über HDMI akzeptiert, ist geeignet.




Sammy D
Beiträge: 1010

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Fr 16 Nov, 2018 15:39

funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:26
...
Hier eine Display-Lupe:

https://www.gridaccessories.com/product ... iewfinder/




pillepalle
Beiträge: 312

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Nov, 2018 17:50

Haben die Laowas echt nur 5 Blendenlamellen? Wie bei den uralt Hasselblad Optiken... die hatten allerdings einen Zentralverschluß. Ist schon eine andere Ästhetik, muss man mal schauen wie das aussieht wenn man die mit moderneren Optiken mit runderen Unschärfekreisen kombiniert.

VG




DeeZiD
Beiträge: 467

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von DeeZiD » Fr 16 Nov, 2018 19:43

pillepalle hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 17:50
Haben die Laowas echt nur 5 Blendenlamellen? Wie bei den uralt Hasselblad Optiken... die hatten allerdings einen Zentralverschluß. Ist schon eine andere Ästhetik, muss man mal schauen wie das aussieht wenn man die mit moderneren Optiken mit runderen Unschärfekreisen kombiniert.

VG
Bei den Voigtlandern ist das auch nicht anders, oder?




Sammy D
Beiträge: 1010

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Fr 16 Nov, 2018 19:54

DeeZiD hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 19:43
pillepalle hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 17:50
Haben die Laowas echt nur 5 Blendenlamellen? Wie bei den uralt Hasselblad Optiken... die hatten allerdings einen Zentralverschluß. Ist schon eine andere Ästhetik, muss man mal schauen wie das aussieht wenn man die mit moderneren Optiken mit runderen Unschärfekreisen kombiniert.

VG
Bei den Voigtlandern ist das auch nicht anders, oder?
Wenn ich mich nicht verzaehlt habe, sind es zehn Lamellen bei den Cosinas... sofern wir von der Nokton-MFT-Reihe sprechen.




pillepalle
Beiträge: 312

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Nov, 2018 20:48

Die Zahl der Blendenlamellen ist immer ungerade. Bei modernen Fotooptiken normalerweise 7 oder 9 abgerundete Lamellen. Mehr lassen sich aufgrund der Springblende schwer realisieren. Cine Optiken haben dagegen oft 11, oder 13 Blendenlamellen und damit das schönere Bokeh/Unschärfekreise. Auch alte Repro Optiken aus dem Fotolabor haben oft mehr Lamellen (denen fehlt aber in der Regel die moderne Vergütung). Objektive mit Zentralverschluß oft weniger, also 5 wie früher bei Hasselblad, oder bei vielen Großformat Optiken mit Zentralverschluß.

Das macht aber eben schon etwas aus und die 5 von Laowa sind eben recht untypisch.

VG




Sammy D
Beiträge: 1010

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Fr 16 Nov, 2018 21:01

pillepalle hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 20:48
Die Zahl der Blendenlamellen ist immer ungerade. Bei modernen Fotooptiken normalerweise 7 oder 9 abgerundete Lamellen. Mehr lassen sich aufgrund der Springblende schwer realisieren. Cine Optiken haben dagegen oft 11, oder 13 Blendenlamellen und damit das schönere Bokeh/Unschärfekreise. Auch alte Repro Optiken aus dem Fotolabor haben oft mehr Lamellen (denen fehlt aber in der Regel die moderne Vergütung). Objektive mit Zentralverschluß oft weniger, also 5 wie früher bei Hasselblad, oder bei vielen Großformat Optiken mit Zentralverschluß.

Das macht aber eben schon etwas aus und die 5 von Laowa sind eben recht untypisch.

VG
Also in den Tech Specs stehen auch 10:

https://www.voigtlaender.de/lenses/mft/?lang=en

Meine Veydra ebenfalls...




pillepalle
Beiträge: 312

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Nov, 2018 21:11

Das ist in der Tat super selten... habe ich auch noch nicht vorher gesehen. Aber bei den Spiegellosen, oder den Mini Cine-Veydras, braucht es ja auch keine Springblende. Da könnte man theoretisch auch mehr machen.

VG




Sammy D
Beiträge: 1010

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Fr 16 Nov, 2018 21:22

pillepalle hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 21:11
Das ist in der Tat super selten... habe ich auch noch nicht vorher gesehen. Aber bei den Spiegellosen, oder den Mini Cine-Veydras, braucht es ja auch keine Springblende. Da könnte man theoretisch auch mehr machen.

VG
Meine Canon FD SSCs (35 2.0, 50 1.4 und 100 2.5) haben 8 Blades. Mein Canon EF 24-70 hat 8 und das 70-200mm ebenso. Sooo selten scheint das nicht zu sein.




pillepalle
Beiträge: 312

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Nov, 2018 21:32

Vermutlich hast Du recht. Auch Cine-Optiken haben z.B. auch mal 14 Blendenlamellen. Hatte zwar schon sehr viele verschiedene Optiken aber vermutlich nur durch Zufall immer welche mit ungeraden Lamellenzahlen. Ändert aber natürlich nichts an der Tatsache das prinzipiell mehr Lamellen besser sind. Bei Stills ist das vielleicht nicht so wichtig, aber beim Film wäre es schon komisch wenn nach einem Schnitt aus runden Unschärfekreisen plötzlich Sechseckige werden.

VG




Jörg
Beiträge: 6261

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Jörg » Fr 16 Nov, 2018 21:36

Meine Meyer Optik Görlitz haben 15 blades, dementsprechend ist das bokeh ;-))




iasi
Beiträge: 11664

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von iasi » Fr 16 Nov, 2018 22:13

freezer hat geschrieben:
Mo 24 Sep, 2018 00:29
Jetzt wird es interessant: Laowa hat neue Objektive angekündigt, u.a. eine Cineversion der 9mm Zero-D für MFT. Damit wäre meine Suche nach einem passendem WW für die PCC4K beendet und ich habe das kürzlich bestellte 7.5 mm MFT wieder storniert.

Laowa 17mm f/1.8 MFT
Laowa 12mm f/1.8 MFT
Laowa 9mm f/2.8 Zero-D (DJI DL)
Laowa 9mm f/2.8 Zero-D MFT
Laowa 7.5mm t/2.1 Cine
Laowa 9mm t/2.9 Zero-D Cine
Laowa 10-18mm f/4.5-5.6 FE Zoom
Laowa 100mm f/2.8 2X Ultra Macro APO
Laowa 17mm f/4 GFX Zero-D
Laowa 4mm f/2.8 Fisheye MFT

https://www.newsshooter.com/2018/09/22/ ... ew-lenses/
Das
Laowa 9mm t/2.9 Zero-D Cine
wäre sehr spannend für die Pocket 4k.

Soweit ich das aber verstanden habe, wird es keine MFT-Version geben.
Also braucht es wohl einen Adapter.

Laut einiger Tests sind die Ecken bei APS-C doch in mehrlei Hinsicht schwach, was dann aber bei MFT wohl deutlich abgeschwächt ist.




pillepalle
Beiträge: 312

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Nov, 2018 23:51

Ja stimmt. gibt's wohl nicht als MFT Version. Christopher Frost macht immer recht gute Reviews zu WW-Objektiven. Er macht die Bildfeldwölbung für die unscharfen Ecken verantwortlich. Am meisten stört ihn das schlechte Gegenlichtverhalten, aber ansonsten ist er von der Optik recht angetan.



Andere Laowas, wie das Zoomobjektiv, hat er auch schon getestet



VG




funkytown
Beiträge: 569

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von funkytown » Sa 17 Nov, 2018 08:29

Sammy D hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:39
funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:26
...
Hier eine Display-Lupe:

https://www.gridaccessories.com/product ... iewfinder/
Sieht gut aus. Braucht man da einen Dioptrin Ausgleich als Brillenträger?




Sammy D
Beiträge: 1010

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Sa 17 Nov, 2018 11:41

funkytown hat geschrieben:
Sa 17 Nov, 2018 08:29
Sammy D hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:39


Hier eine Display-Lupe:

https://www.gridaccessories.com/product ... iewfinder/
Sieht gut aus. Braucht man da einen Dioptrin Ausgleich als Brillenträger?
Einen Diopter hat das Teil nicht. Es ist ziemlich einfach, aber solide konstruiert von einer One-Man-Show in Brasilien.
Zudem verzerrt es ein wenig kissenförmig. Zur Beurteilung eines Bildes genügt es nicht, aber zum Framing schon.
Bisher ist es aber, soweit ich weiß, die einzige Lupe für einen 5“-Monitor, die auch auf die Pocket passt.




funkytown
Beiträge: 569

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von funkytown » Sa 17 Nov, 2018 12:30

Sammy D hat geschrieben:
Sa 17 Nov, 2018 11:41
funkytown hat geschrieben:
Sa 17 Nov, 2018 08:29


Sieht gut aus. Braucht man da einen Dioptrin Ausgleich als Brillenträger?
Einen Diopter hat das Teil nicht. Es ist ziemlich einfach, aber solide konstruiert von einer One-Man-Show in Brasilien.
Zudem verzerrt es ein wenig kissenförmig. Zur Beurteilung eines Bildes genügt es nicht, aber zum Framing schon.
Bisher ist es aber, soweit ich weiß, die einzige Lupe für einen 5“-Monitor, die auch auf die Pocket passt.
Was meinst Du mit "Zur Beurteilung eines Bildes genügt es nicht"? Ich würde den Sucher einfach ganz normal zum Filmen nutzen. Ich brauche immer was am Auge.




funkytown
Beiträge: 569

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von funkytown » Mo 19 Nov, 2018 10:18

Sammy D hat geschrieben:
Sa 17 Nov, 2018 11:41
funkytown hat geschrieben:
Sa 17 Nov, 2018 08:29


Sieht gut aus. Braucht man da einen Dioptrin Ausgleich als Brillenträger?
Einen Diopter hat das Teil nicht. Es ist ziemlich einfach, aber solide konstruiert von einer One-Man-Show in Brasilien.
Zudem verzerrt es ein wenig kissenförmig. Zur Beurteilung eines Bildes genügt es nicht, aber zum Framing schon.
Bisher ist es aber, soweit ich weiß, die einzige Lupe für einen 5“-Monitor, die auch auf die Pocket passt.
Könnten diese Dioptrien Einsätze auch für den Grit Viewfinder eingesetzt werden? https://bit.ly/2qVci0A




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» unbekanntes Symbol auf canon dv3i mc
von Allmus - Sa 23:34
» LG gram: ultraleichtes 17" Notebook mit Thunderbolt 3
von Xergon - Sa 23:34
» canon dv3i mc Cassette fährt nicht heraus
von Allmus - Sa 23:14
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Sa 23:03
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von DV_Chris - Sa 22:57
» Wie mach ich das mit footage?
von klusterdegenerierung - Sa 22:14
» DaVinci Resolve 15.2.2 Update - ausschließlich Fixes...
von klusterdegenerierung - Sa 22:10
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von Skeptiker - Sa 21:08
» Biete Metabones Speedbooster Ultra 0,71 EF-E
von christophmichaelis - Sa 20:51
» DJI Osmo Pocket: Mini-Einhand-Gimbal mit integrierter Kamera
von cantsin - Sa 20:15
» Vegas 15 Pro Edit für 22 €
von Frank B. - Sa 20:00
» Mini DV Kameras nach Afrika bzw. Ostländer verkaufen
von Frank B. - Sa 19:50
» Laufschrift (Abspann) mit Pinnacle Studio 21/22?
von matze29 - Sa 17:41
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Sa 17:05
» Venedig: Marinemuseum
von dosaris - Sa 16:48
» Zubehör Panasonic AG-DVC30 u.a. zu verkaufen
von cidercyber - Sa 15:45
» Blackmagic veröffentlicht 2-stündigen Trainingsfilm "DaVinci Resolve 15: The Art of Color Grading"
von Huitzilopochtli - Sa 15:32
» Auch IMAX erklärt VR-Testlauf für gescheitert
von Frank Glencairn - Sa 14:56
» "Schlechte", stark komprimierte Bilddateien / Scans besser machen, Qualität erhöhen?
von Fassbrause - Sa 14:29
» Apple: Kein Unterstützung mehr von Cineform und DNxHD Codecs in zukünftigem macOS
von motiongroup - Sa 12:19
» Suche Sony XDCA - FS7
von christophmichaelis - Sa 11:53
» SLR Magic MicroPrime - hat jemand Erfahrungen mit dem Objektiv?
von Frank Glencairn - Sa 11:45
» Captive State - offizieller Trailer
von Funless - Sa 11:07
» Audiobearbeitung
von andreas97 - Sa 9:56
» Meyer Optik Görlitz wird weitergeführt
von MK - Sa 8:02
» Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit
von Frank Glencairn - Sa 7:57
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Darth Schneider - Sa 7:39
» Film aus Avid Media Composer auf DVD brennen
von Madhavi - Sa 6:26
» Adrianas Pakt
von handiro - Fr 21:17
» Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich
von Jan - Fr 19:34
» Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video
von Jan - Fr 19:27
» Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
von Jörg - Fr 18:34
» Tonspur Synchronisation ext. Recorder
von mikroguenni - Fr 17:28
» Biete 7" TFT LCD HD Kamera-Monitor Jag35 / Lilliput
von camerastilo - Fr 17:26
» Biete Kamera Sleeve / Kamera-Schutz für Sony PDW700 und ähniche Schulter-Camcorder
von camerastilo - Fr 17:22
 
neuester Artikel
 
Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.