freezer
Beiträge: 1367

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von freezer » Mo 24 Sep, 2018 00:29

Jetzt wird es interessant: Laowa hat neue Objektive angekündigt, u.a. eine Cineversion der 9mm Zero-D für MFT. Damit wäre meine Suche nach einem passendem WW für die PCC4K beendet und ich habe das kürzlich bestellte 7.5 mm MFT wieder storniert.

Laowa 17mm f/1.8 MFT
Laowa 12mm f/1.8 MFT
Laowa 9mm f/2.8 Zero-D (DJI DL)
Laowa 9mm f/2.8 Zero-D MFT
Laowa 7.5mm t/2.1 Cine
Laowa 9mm t/2.9 Zero-D Cine
Laowa 10-18mm f/4.5-5.6 FE Zoom
Laowa 100mm f/2.8 2X Ultra Macro APO
Laowa 17mm f/4 GFX Zero-D
Laowa 4mm f/2.8 Fisheye MFT

https://www.newsshooter.com/2018/09/22/ ... ew-lenses/
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Frank Glencairn
Beiträge: 8266

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 24 Sep, 2018 06:56

Das Zoom würde mich interessieren, mal schauen was die dafür aufrufen wollen.




Sammy D
Beiträge: 1109

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Mo 24 Sep, 2018 07:53

freezer hat geschrieben:
Mo 24 Sep, 2018 00:29
Jetzt wird es interessant: Laowa hat neue Objektive angekündigt, u.a. eine Cineversion der 9mm Zero-D für MFT. Damit wäre meine Suche nach einem passendem WW für die PCC4K beendet und ich habe das kürzlich bestellte 7.5 mm MFT wieder storniert.
...
Uuuh, vor allem mit Schraubfilter-Option und ohne Verzerrung! Was man da wohl fuer eine Filtergroesse fuer den ND braucht? 49mm wird wohl kaum funktionieren, wenn man noch einen IR-Cut benutzt... ?




funkytown
Beiträge: 584

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von funkytown » Fr 16 Nov, 2018 15:26

Gibt es schon eine Displaylupe für den 5" Monitor? Gibt es alternativ eine elektronische Sucherlupe, die bezahlbar ist?




cantsin
Beiträge: 5257

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von cantsin » Fr 16 Nov, 2018 15:31

funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:26
Gibt es schon eine Displaylupe für den 5" Monitor?
Eine Lupe geht wohl schlecht - das müsste bei der Displaygröße eher ein Verkleinerungsglas sein. - Die Dinger sind aus der Mode gekommen.
Gibt es alternativ eine elektronische Sucherlupe, die bezahlbar ist?
Meinst Du einen EVF?




funkytown
Beiträge: 584

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von funkytown » Fr 16 Nov, 2018 15:33

cantsin hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:31
Gibt es alternativ eine elektronische Sucherlupe, die bezahlbar ist?
Meinst Du einen EVF?
Genau.




cantsin
Beiträge: 5257

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von cantsin » Fr 16 Nov, 2018 15:34

funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:33
Genau.
Jeder EVF, der FullHD-Video über HDMI akzeptiert, ist geeignet.




Sammy D
Beiträge: 1109

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Fr 16 Nov, 2018 15:39

funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:26
...
Hier eine Display-Lupe:

https://www.gridaccessories.com/product ... iewfinder/




pillepalle
Beiträge: 425

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Nov, 2018 17:50

Haben die Laowas echt nur 5 Blendenlamellen? Wie bei den uralt Hasselblad Optiken... die hatten allerdings einen Zentralverschluß. Ist schon eine andere Ästhetik, muss man mal schauen wie das aussieht wenn man die mit moderneren Optiken mit runderen Unschärfekreisen kombiniert.

VG




DeeZiD
Beiträge: 484

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von DeeZiD » Fr 16 Nov, 2018 19:43

pillepalle hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 17:50
Haben die Laowas echt nur 5 Blendenlamellen? Wie bei den uralt Hasselblad Optiken... die hatten allerdings einen Zentralverschluß. Ist schon eine andere Ästhetik, muss man mal schauen wie das aussieht wenn man die mit moderneren Optiken mit runderen Unschärfekreisen kombiniert.

VG
Bei den Voigtlandern ist das auch nicht anders, oder?




Sammy D
Beiträge: 1109

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Fr 16 Nov, 2018 19:54

DeeZiD hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 19:43
pillepalle hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 17:50
Haben die Laowas echt nur 5 Blendenlamellen? Wie bei den uralt Hasselblad Optiken... die hatten allerdings einen Zentralverschluß. Ist schon eine andere Ästhetik, muss man mal schauen wie das aussieht wenn man die mit moderneren Optiken mit runderen Unschärfekreisen kombiniert.

VG
Bei den Voigtlandern ist das auch nicht anders, oder?
Wenn ich mich nicht verzaehlt habe, sind es zehn Lamellen bei den Cosinas... sofern wir von der Nokton-MFT-Reihe sprechen.




pillepalle
Beiträge: 425

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Nov, 2018 20:48

Die Zahl der Blendenlamellen ist immer ungerade. Bei modernen Fotooptiken normalerweise 7 oder 9 abgerundete Lamellen. Mehr lassen sich aufgrund der Springblende schwer realisieren. Cine Optiken haben dagegen oft 11, oder 13 Blendenlamellen und damit das schönere Bokeh/Unschärfekreise. Auch alte Repro Optiken aus dem Fotolabor haben oft mehr Lamellen (denen fehlt aber in der Regel die moderne Vergütung). Objektive mit Zentralverschluß oft weniger, also 5 wie früher bei Hasselblad, oder bei vielen Großformat Optiken mit Zentralverschluß.

Das macht aber eben schon etwas aus und die 5 von Laowa sind eben recht untypisch.

VG




Sammy D
Beiträge: 1109

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Fr 16 Nov, 2018 21:01

pillepalle hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 20:48
Die Zahl der Blendenlamellen ist immer ungerade. Bei modernen Fotooptiken normalerweise 7 oder 9 abgerundete Lamellen. Mehr lassen sich aufgrund der Springblende schwer realisieren. Cine Optiken haben dagegen oft 11, oder 13 Blendenlamellen und damit das schönere Bokeh/Unschärfekreise. Auch alte Repro Optiken aus dem Fotolabor haben oft mehr Lamellen (denen fehlt aber in der Regel die moderne Vergütung). Objektive mit Zentralverschluß oft weniger, also 5 wie früher bei Hasselblad, oder bei vielen Großformat Optiken mit Zentralverschluß.

Das macht aber eben schon etwas aus und die 5 von Laowa sind eben recht untypisch.

VG
Also in den Tech Specs stehen auch 10:

https://www.voigtlaender.de/lenses/mft/?lang=en

Meine Veydra ebenfalls...




pillepalle
Beiträge: 425

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Nov, 2018 21:11

Das ist in der Tat super selten... habe ich auch noch nicht vorher gesehen. Aber bei den Spiegellosen, oder den Mini Cine-Veydras, braucht es ja auch keine Springblende. Da könnte man theoretisch auch mehr machen.

VG




Sammy D
Beiträge: 1109

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Fr 16 Nov, 2018 21:22

pillepalle hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 21:11
Das ist in der Tat super selten... habe ich auch noch nicht vorher gesehen. Aber bei den Spiegellosen, oder den Mini Cine-Veydras, braucht es ja auch keine Springblende. Da könnte man theoretisch auch mehr machen.

VG
Meine Canon FD SSCs (35 2.0, 50 1.4 und 100 2.5) haben 8 Blades. Mein Canon EF 24-70 hat 8 und das 70-200mm ebenso. Sooo selten scheint das nicht zu sein.




pillepalle
Beiträge: 425

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Nov, 2018 21:32

Vermutlich hast Du recht. Auch Cine-Optiken haben z.B. auch mal 14 Blendenlamellen. Hatte zwar schon sehr viele verschiedene Optiken aber vermutlich nur durch Zufall immer welche mit ungeraden Lamellenzahlen. Ändert aber natürlich nichts an der Tatsache das prinzipiell mehr Lamellen besser sind. Bei Stills ist das vielleicht nicht so wichtig, aber beim Film wäre es schon komisch wenn nach einem Schnitt aus runden Unschärfekreisen plötzlich Sechseckige werden.

VG




Jörg
Beiträge: 6468

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Jörg » Fr 16 Nov, 2018 21:36

Meine Meyer Optik Görlitz haben 15 blades, dementsprechend ist das bokeh ;-))




iasi
Beiträge: 11911

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von iasi » Fr 16 Nov, 2018 22:13

freezer hat geschrieben:
Mo 24 Sep, 2018 00:29
Jetzt wird es interessant: Laowa hat neue Objektive angekündigt, u.a. eine Cineversion der 9mm Zero-D für MFT. Damit wäre meine Suche nach einem passendem WW für die PCC4K beendet und ich habe das kürzlich bestellte 7.5 mm MFT wieder storniert.

Laowa 17mm f/1.8 MFT
Laowa 12mm f/1.8 MFT
Laowa 9mm f/2.8 Zero-D (DJI DL)
Laowa 9mm f/2.8 Zero-D MFT
Laowa 7.5mm t/2.1 Cine
Laowa 9mm t/2.9 Zero-D Cine
Laowa 10-18mm f/4.5-5.6 FE Zoom
Laowa 100mm f/2.8 2X Ultra Macro APO
Laowa 17mm f/4 GFX Zero-D
Laowa 4mm f/2.8 Fisheye MFT

https://www.newsshooter.com/2018/09/22/ ... ew-lenses/
Das
Laowa 9mm t/2.9 Zero-D Cine
wäre sehr spannend für die Pocket 4k.

Soweit ich das aber verstanden habe, wird es keine MFT-Version geben.
Also braucht es wohl einen Adapter.

Laut einiger Tests sind die Ecken bei APS-C doch in mehrlei Hinsicht schwach, was dann aber bei MFT wohl deutlich abgeschwächt ist.




pillepalle
Beiträge: 425

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Nov, 2018 23:51

Ja stimmt. gibt's wohl nicht als MFT Version. Christopher Frost macht immer recht gute Reviews zu WW-Objektiven. Er macht die Bildfeldwölbung für die unscharfen Ecken verantwortlich. Am meisten stört ihn das schlechte Gegenlichtverhalten, aber ansonsten ist er von der Optik recht angetan.



Andere Laowas, wie das Zoomobjektiv, hat er auch schon getestet



VG




funkytown
Beiträge: 584

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von funkytown » Sa 17 Nov, 2018 08:29

Sammy D hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:39
funkytown hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:26
...
Hier eine Display-Lupe:

https://www.gridaccessories.com/product ... iewfinder/
Sieht gut aus. Braucht man da einen Dioptrin Ausgleich als Brillenträger?




Sammy D
Beiträge: 1109

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von Sammy D » Sa 17 Nov, 2018 11:41

funkytown hat geschrieben:
Sa 17 Nov, 2018 08:29
Sammy D hat geschrieben:
Fr 16 Nov, 2018 15:39


Hier eine Display-Lupe:

https://www.gridaccessories.com/product ... iewfinder/
Sieht gut aus. Braucht man da einen Dioptrin Ausgleich als Brillenträger?
Einen Diopter hat das Teil nicht. Es ist ziemlich einfach, aber solide konstruiert von einer One-Man-Show in Brasilien.
Zudem verzerrt es ein wenig kissenförmig. Zur Beurteilung eines Bildes genügt es nicht, aber zum Framing schon.
Bisher ist es aber, soweit ich weiß, die einzige Lupe für einen 5“-Monitor, die auch auf die Pocket passt.




funkytown
Beiträge: 584

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von funkytown » Sa 17 Nov, 2018 12:30

Sammy D hat geschrieben:
Sa 17 Nov, 2018 11:41
funkytown hat geschrieben:
Sa 17 Nov, 2018 08:29


Sieht gut aus. Braucht man da einen Dioptrin Ausgleich als Brillenträger?
Einen Diopter hat das Teil nicht. Es ist ziemlich einfach, aber solide konstruiert von einer One-Man-Show in Brasilien.
Zudem verzerrt es ein wenig kissenförmig. Zur Beurteilung eines Bildes genügt es nicht, aber zum Framing schon.
Bisher ist es aber, soweit ich weiß, die einzige Lupe für einen 5“-Monitor, die auch auf die Pocket passt.
Was meinst Du mit "Zur Beurteilung eines Bildes genügt es nicht"? Ich würde den Sucher einfach ganz normal zum Filmen nutzen. Ich brauche immer was am Auge.




funkytown
Beiträge: 584

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Beitrag von funkytown » Mo 19 Nov, 2018 10:18

Sammy D hat geschrieben:
Sa 17 Nov, 2018 11:41
funkytown hat geschrieben:
Sa 17 Nov, 2018 08:29


Sieht gut aus. Braucht man da einen Dioptrin Ausgleich als Brillenträger?
Einen Diopter hat das Teil nicht. Es ist ziemlich einfach, aber solide konstruiert von einer One-Man-Show in Brasilien.
Zudem verzerrt es ein wenig kissenförmig. Zur Beurteilung eines Bildes genügt es nicht, aber zum Framing schon.
Bisher ist es aber, soweit ich weiß, die einzige Lupe für einen 5“-Monitor, die auch auf die Pocket passt.
Könnten diese Dioptrien Einsätze auch für den Grit Viewfinder eingesetzt werden? https://bit.ly/2qVci0A




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Frank B. - Mo 3:09
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von Giftpilz - Mo 2:10
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von Giftpilz - Mo 1:59
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von roki100 - Mo 0:36
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von cantsin - So 23:50
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - So 21:47
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von jenss - So 19:37
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» VDL: Lookangleichung
von Jott - So 17:08
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Drushba - Sa 20:12
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Sa 16:01
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von rob - Sa 10:53
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von K.-D. Schmidt - Sa 8:41
» Lumetri Effekt nicht löschbar
von Jogen - Sa 8:38
» Firmwareupdate für Z6 erschienen
von Mediamind - Sa 7:09
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.