slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2

Beitrag von slashCAM » Mo 09 Jul, 2018 10:40


Im zweiten Teil unseres Ronin-S Test schauen wir uns das Handling mit leichteren Systemkameras wir der Panasonic GH5S u.a. an. Wie unterscheidet sich das Handling hier vom EOS C200-Setup? Wie lassen sich die Kameras am Gimbal steuern und wie funktioniert das Fokus-Wheel am DJI Ronin-S? Und was sind 360° Flashlight-Roles? Inkl. Überraschung bei GH5S + Sigma 18-35 f 1.8 + Focal Reducer am Ronin-S ...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2




Mediamind
Beiträge: 65

Re: DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2

Beitrag von Mediamind » Mo 09 Jul, 2018 12:21

Herzlichen Dank für den aussagefähigen Test. Wirklich gute Arbeit. Mein Interesse galt vor allem dem Focusverhalten an der GH5. Ich werder mir diesen Gimbal kaufen. Eine Frage: Das 18-35 mm F.1.8 ist doch für APS-C und nicht fürs Vollformat?




-paleface-
Beiträge: 1987

Re: DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2

Beitrag von -paleface- » Mo 09 Jul, 2018 12:53

Was meint ihr.... Ursa-Mini mit leichter Pancake-Linse daran möglich?

Gibt es eine Möglichkeit Strom an die Kamera zu bekommen damit der V-Mount Akku wegfällt?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




pfau
Beiträge: 90

Re: DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2

Beitrag von pfau » Mo 09 Jul, 2018 22:40

Mediamind hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 12:21
Herzlichen Dank für den aussagefähigen Test. Wirklich gute Arbeit. Mein Interesse galt vor allem dem Focusverhalten an der GH5. Ich werder mir diesen Gimbal kaufen. Eine Frage: Das 18-35 mm F.1.8 ist doch für APS-C und nicht fürs Vollformat?
Ich schließe mich diesem Lob voll und ganz an. Da hat die Redaktion grundsätzlich wieder einmal einen sehr aussagefähigen und dementsprechend guten Test auf die Beine gestellt. Aber bezüglich des Objektivs hast du Recht... das 18-35 mm f1.8 Art von Sigma ist für APS-C.




Frank Glencairn
Beiträge: 7377

Re: DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 09 Jul, 2018 22:51

-paleface- hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 12:53
Was meint ihr.... Ursa-Mini mit leichter Pancake-Linse daran möglich?

Gibt es eine Möglichkeit Strom an die Kamera zu bekommen damit der V-Mount Akku wegfällt?
Die Mini wiegt ca. 2.5 Kilo, etwas Luft wäre also noch. Fragt sich nur ob man sie zum Ausbalancieren weit genug verschieben kann.
Ich fürchte die steht hinten und rechts an.




-paleface-
Beiträge: 1987

Re: DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2

Beitrag von -paleface- » Di 10 Jul, 2018 11:34

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 22:51
-paleface- hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 12:53
Was meint ihr.... Ursa-Mini mit leichter Pancake-Linse daran möglich?

Gibt es eine Möglichkeit Strom an die Kamera zu bekommen damit der V-Mount Akku wegfällt?
Die Mini wiegt ca. 2.5 Kilo, etwas Luft wäre also noch. Fragt sich nur ob man sie zum Ausbalancieren weit genug verschieben kann.
Ich fürchte die steht hinten und rechts an.
Ist sie denn wirklich so viel tiefer als die C200?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Roland Schulz
Beiträge: 2879

Re: DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2

Beitrag von Roland Schulz » Di 10 Jul, 2018 23:40

@Thomas: gab‘s von DJI noch nen Hinweis ob noch ne kleinere/leichtere Variante vom
Ronin S geplant ist?
Da war doch ursprünglich was im Gespräch!?
Ich finde das Ding und die Funktionen klasse, nur ist „mir“ das Teil so eindeutig zu groß/schwer.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» TV ist quasi tot
von dienstag_01 - Do 11:45
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von SeenByAlex - Do 10:50
» Sony RX100 - was kann Sie wirklich
von Bruno Peter - Do 10:20
» Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
von slashCAM - Do 10:09
» GH5 vs FS5
von didah - Do 10:09
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von Kamerafreund - Do 7:32
» Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
von Skeptiker - Mi 23:49
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von iasi - Mi 22:18
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von dienstag_01 - Mi 21:28
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von sanftmut - Mi 17:18
» Ton- und Bildsynchronisation
von TomStg - Mi 17:00
» Davinci Upgrade im laufenden Projekt
von Kamerafreund - Mi 16:51
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Kranich - Mi 16:32
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von RUKfilms - Mi 16:16
» Premiere Pro CC Fehler beim Importieren
von therealbigten - Mi 15:45
» Satelity by Michal Sobierajski & Suwal
von slashCAM - Mi 15:40
» Netflix "Dark" Nebel
von Frank Glencairn - Mi 15:29
» Motion Designer zur Festanstellung gesucht!
von timdamrau - Mi 14:10
» Umfassendes Panasonic AU-EVA1 eBook von Barry Green zum freien Download verfügbar
von Roland Schulz - Mi 12:54
» Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät
von dienstag_01 - Mi 12:47
» Verkaufe + + + Sony FS700 mit 4K RAW Output!
von blueplanet - Mi 8:27
» GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?
von blueplanet - Mi 8:13
» Kamerastabilisator beim einsatz eines Gimbals
von vobe49 - Mi 6:34
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von macwalle - Di 23:26
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Di 20:23
» Adobe After Effects: Layer multiplizieren
von TomStg - Di 17:20
» Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera
von Jott - Di 13:28
» "Tage des Rechts" in Hannover für Kameraleute und Interessierte
von slashCAM - Di 12:39
» Bluray Authoring, Alternative zu Toast
von bArtMan - Di 12:31
» Xbox One unterstützt HDR per Dolby Vision
von slashCAM - Di 12:12
» Software gegen Verwackeln
von Bruno Peter - Di 11:54
» ++Biete++ MacPro 3.5 Ghz 6-Core Intel Xeon E5, 64GB RAM, 256 SSD, AMD D500
von panalone - Di 11:08
» Welches Grafiktablett soll ich mir kaufen XP-Pen Artist 22E Pro Drawing Pen Display oder XP-Pen DECO 02 ?
von wabu - Di 11:08
» Suche Matte Box (4x5,65)
von -paleface- - Di 11:05
» Feuer bei SmallHD führt zu Verzögerungen bei Lieferungen
von wolfgang - Di 10:56
 
neuester Artikel
 
Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Bildstabilisation lässt sich heutzutage auf sehr unterschiedliche Art und Weise bewirken. Wir beleuchten die gängigsten Verfahren und diskutieren deren Vor- und Nachteile. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal

Polnisches Musikvideo ohne erkennbaren Plot aber mit dezidiertem Weltraum-Thema; die Kamera dreht sich sogar um eine ihrer Achsen wie es der Himmelskörper Art ist.