slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony

Beitrag von slashCAM » Mo 09 Apr, 2018 13:40


Wir haben die Performance von Apples All-In-One-Boliden iMac Pro in der Ausführung mit 10 Core Intel Xeons mit Pro-Kamera Formaten in diversen Editing-Umgebungen getestet. Wie performant ist der iMac Pro mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic und Sony-Material in Final Cut Pro X, DaVinci Resolve 14 und Premiere Pro CC ?.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony




motiongroup
Beiträge: 2719

Re: Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony

Beitrag von motiongroup » Di 10 Apr, 2018 09:03

Schöner Test... Danke dafür




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 939

Re: Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony

Beitrag von rob » Di 10 Apr, 2018 17:09

Danke für`s Danke
und
viele Grüße von der NAB

Rob




motiongroup
Beiträge: 2719

Re: Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony

Beitrag von motiongroup » Di 10 Apr, 2018 17:16

Viel Spaß noch auf der Nab




rush
Beiträge: 8675

Re: Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony

Beitrag von rush » Di 10 Apr, 2018 20:48

Mich würde noch einmal der "Testaufbau" innerhalb der NLE's (also Final Cut und Premiere) interessieren... habe ich nicht so ganz verstanden wie ihr da vorgegangen seid um die "Performance" zu beurteilen.

Wurde Eine Art Splitscreen erstellt in dem mehrere Clips parallel laufen?

Oder wurden einfach nur entsprechend 3-4 Spuren übereinander gelegt und "abgefahren", wobei dann letztlich ja doch nur die "oberste" Spur die aktiv sichtbare ist?

Ich frage aus dem Grund, da mich die sehr schwachen Ergebnisse des "Playbacks" des murkeligen 8Bit Sonys Materials auf einer >11.000€ Maschine zum nachdenken angeregt, oder besser gesagt mehr als verwirrt haben.

Wenn ich auf meinem eher "betagten" i7 4770K mit Einsteiger-GTX660 unter Edius mal eben 8 Clips aus der A7rII in 4k 25p 8bit auf die Timeline werfe - also 8 Spuren untereinander - kann ich die absolut problemlos abspielen, da ja nur die oberste de facto aktiv ist. Kein einziger Aussetzer.

Bastel ich mir jetzt dagegen aus dem Layouter einen sagen wir mal 4fach Split-Screen aus 4 Clips parallel die dann auch noch skaliert laufen, ändert sich die Situation und es kommt zu einem verringerten Playback aka Dropped Frames bei Vollauflösung.

Daher würde mich jetzt nochmal etwas genauer interessieren was mit der Aussage "Abspielleistung paralleler Videoclips" genau gemeint ist.
keep ya head up




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 939

Re: Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony

Beitrag von rob » Di 10 Apr, 2018 23:41

Sorry nur kurz weil auf NAB:

- skaliert, alle Clips sind parallel zu sehen.

Viele Grüße
Rob




schaukelpirat
Beiträge: 316

Re: Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony

Beitrag von schaukelpirat » Fr 20 Apr, 2018 18:18

rush hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 20:48
Wenn ich auf meinem eher "betagten" i7 4770K mit Einsteiger-GTX660 unter Edius mal eben 8 Clips aus der A7rII in 4k 25p 8bit auf die Timeline werfe - also 8 Spuren untereinander - kann ich die absolut problemlos abspielen, da ja nur die oberste de facto aktiv ist. Kein einziger Aussetzer.
OT: Lustig. Hab´ genau dasselbe alte Setup CPU/GPU/NLE :-D Auch noch keine Probleme damit....
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?




motiongroup
Beiträge: 2719

Re: Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony

Beitrag von motiongroup » Sa 21 Apr, 2018 08:24

schaukelpirat hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 18:18
rush hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 20:48
Wenn ich auf meinem eher "betagten" i7 4770K mit Einsteiger-GTX660 unter Edius mal eben 8 Clips aus der A7rII in 4k 25p 8bit auf die Timeline werfe - also 8 Spuren untereinander - kann ich die absolut problemlos abspielen, da ja nur die oberste de facto aktiv ist. Kein einziger Aussetzer.
OT: Lustig. Hab´ genau dasselbe alte Setup CPU/GPU/NLE :-D Auch noch keine Probleme damit....
skaliert, alle Clips sind parallel zu sehen.
Never ever... sorry;)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic AG-CX350 Camcorder: 4K 10 Bit 60p in H.265 inkl. NDI/HX u. RTMP Streaming
von DeeZiD - Do 1:32
» Zweimal für den Oscar 2019 nominiert: „Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck
von rob - Do 0:15
» Pocket 4K - Stromkabel
von Sammy D - Mi 23:47
» Neuer LG 4K Monitor LG 32UL99-W / LG32UD99-W
von Huitzilopochtli - Mi 23:43
» freie Videoauflösung 256 x 256 Pixel
von Marco - Mi 23:38
» Olympus E-M1X Leaks: Live ND-Filter, 4K LOG und weltbester 5 Achsen-Stabi?
von rush - Mi 22:38
» DJI Osmo Mobile 2
von PanaTo - Mi 22:31
» Passion für Lost Places
von dienstag_01 - Mi 21:41
» Probleme beim Clip-Ersetzen verschiedener Formate
von new - Mi 20:04
» Das Sulingen-Projekt
von r.p.television - Mi 18:52
» Formatierte SD-Karte
von Alf_300 - Mi 17:50
» Steven Soderberghs „High Flying Bird“ für Netflix erneut auf iPhone gedreht
von Jott - Mi 17:40
» Problem mit Fotografen - was tun?
von klusterdegenerierung - Mi 16:46
» Netflix wird als erster Streamingdienst Mitglied der Motion Picture Association of America
von slashCAM - Mi 16:40
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 14:53
» Canon Cashback Aktion EOS 5/C100/XC10
von Jan - Mi 14:42
» h.265 statt h.264 - Lohnt es sich?
von rush - Mi 14:13
» Neue Sony Alpha 6400 sowie Firmware Updates für Alpha 9 und 7III-Modelle
von ben71 - Mi 13:17
» Zoom H4/5 Vs. Micro In-Kamera
von rush - Mi 10:36
» Wieviel Speed für Foto SD?
von rush - Mi 9:53
» Glass
von motiongroup - Mi 7:31
» Zeiss ZX1 Vollformat-Kamera mit fester 35mm Optik und Lightroom // Photokina 2018
von Fiolem - Di 23:57
» Sonys E-Mount hat keine Zukunft
von Frank B. - Di 22:11
» gebrauchte RED ROCKET-X Videokarte für Red Epic 6k
von Starshine Pictures - Di 21:50
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von freezer - Di 20:50
» Bei welchem Videopegel liegen Eure Hauttöne?
von Jott - Di 20:41
» Lossless Codec zum exportieren
von dienstag_01 - Di 20:02
» Island 2018
von MrMeeseeks - Di 19:30
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Di 16:28
» Reflecta Super 8 scanner
von Schleichmichel - Di 16:06
» Tipp für Mondsüchtige
von Skeptiker - Di 13:05
» Audition Export MP3 File Zeitangabe auf Etikett
von Andreas_ - Di 11:25
» Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?
von vobe49 - Di 11:12
» Gimbals Stand 01.2019
von TheGadgetFilms - Di 10:11
» SELP 18110 G: Erfahrungen?
von rush - Di 9:38
 
neuester Artikel
 
...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern

Auch wenn seit längerem kompakte RAW-Kameras unter 1.000 Euro erhältlich sind, gibt es für den echten CineRebel-Filmer eine oft verkannte Alternative, die noch weitaus günstiger zu erstehen ist: Magic Lantern mit einer gebrauchten EOS Kamera. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.