slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR

Beitrag von slashCAM » Mo 25 Aug, 2014 12:10

Test: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR 7506 von rob - 25 Aug 2014 12:06:00
>Wir wollen hier zwei Kopfhörer Legenden im für Video wichtigen Monitoring-Segment vorstellen: Den Sennheiser HD 25-1 II sowie den Sony MDR 7506. Was macht diese Kopfhörer-Urgesteine bzw. "-Legenden" aus und worin unterscheiden sie sich, was schätzen wir an ihnen und wieso haben es gerade diese beiden Kopfhörer zum Referenzstatus bei EB-Teams gebracht?

zum ganzen Artikel




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 25 Aug, 2014 21:13

Komisch,da muß es wohl 2 verschiedene Varianten geben, denn bei meinem ist kein Kabel gesteckt und einen Wackelkontakt hatte ich schon nach einem halben Jahr!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




rush
Beiträge: 9179

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von rush » Mo 25 Aug, 2014 21:26

klusterdegenerierung hat geschrieben:Komisch,da muß es wohl 2 verschiedene Varianten geben, denn bei meinem ist kein Kabel gesteckt und einen Wackelkontakt hatte ich schon nach einem halben Jahr!
Im Artikel geht es um 2 Kopfhörer.. auf welchen beziehst du dich jetzt? :) Den Sony?
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 26 Aug, 2014 09:02

rush hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:Komisch,da muß es wohl 2 verschiedene Varianten geben, denn bei meinem ist kein Kabel gesteckt und einen Wackelkontakt hatte ich schon nach einem halben Jahr!
Im Artikel geht es um 2 Kopfhörer.. auf welchen beziehst du dich jetzt? :) Den Sony?
Ahh, Du hast den Artikel nicht gelesen ;-)
Der Sennheiser war gemeint.

Ist ein super Teil aber die Strippe ist nur lang genug wenn man monitoring an der Cam betreiben will, möchte man ein bisschen am Rechner arbeiten und man muß zb mal eben unten an eine Schublade, reißt es dir das ganze Ding vom Kopf!

Du glaubst garnicht was ich diese Strippe schon verflucht habe!
Deswegen war ich ganz verdattert das man da eine längere Strippe dran machen kann! Aber die ist auch in der Abbildung rund und meine ist 2 Adrig.

Aber vielleicht ist es irgendwo versteckt eingeschraubt, hab noch nix gesehen!
Ansonsten ist das der beste Hörer den ich bisher hatte, find ihn sogar besser als meinen Stax Hifihörer!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 26 Aug, 2014 09:09

Ja wer sucht dem kann geholfen werden! :-);-)
Da ist die Montage auch selbsterklärend.

http://www.thomann.de/de/sennheiser_hd_ ... lkabel.htm
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




ruessel
Beiträge: 5591

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von ruessel » Di 26 Aug, 2014 10:09

Beim Sony beachten, das die Schaumstoffbacken sich von alleine auflösen, dauert allerdings ein paar Jahre. Ich habe jetzt nachgemachte aus der Bucht für 20,- dran......
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Pianist
Beiträge: 5838

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von Pianist » Di 26 Aug, 2014 11:45

Also ich habe einen MDR-7506 seit vielen Jahren mobil im Einsatz, und der wird immer mit umwickeltem Wendelkabel in den Rucksack gestopft, also nicht unbedingt geschont. Jetzt erst kommt langsam der Punkt, wo man über einen Wechsel der Polster nachdenken muss. Der hält sich wirklich sehr tapfer, hätte ich nicht erwartet. Gekauft habe ich den damals wegen der Klappbarkeit.

Auch bei einem Beyer DT-100 (ein weiterer Klassiker in der Außenproduktion) muss man alle paar Jahre die Polster wechseln, wohingehen diese beim DT-48 (dem Klassiker schlechthin in der Außenproduktion) ewig halten.

An dieser Stelle möchte ich mal wieder betonen, dass ich den HD-25 überhaupt nicht leiden kann. Der Tragekomfort (speziell für Brillenträger) ist wirklich nicht gut, und bei mir kamen schon nach zwei Wochen die Sennheiser-typischen Wackelkontakte, und zwar an zwei Kopfhörern gleichzeitig. Wenn man bei Kortwich sowas kauft, löten die zur Vermeidung dieses Problems die Kabel gleich fest.

Von daher habe ich am SQN einen DT-48 und bin damit sehr zufrieden.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 26 Aug, 2014 13:09

Pianist hat geschrieben:An dieser Stelle möchte ich mal wieder betonen, dass ich den HD-25 überhaupt nicht leiden kann. Der Tragekomfort (speziell für Brillenträger) ist wirklich nicht gut
Ich frag mal ganz blöd, hast Du auch schon mal die beiden Bügel oben auf dem Kopf auseinander gezogen? Viele bemerken ja garnicht das dies 2 teile und nicht eins ist.

Ich kann ihn lange auf haben, im Gegensatz zu der AKG Serie, die mir viel zu groß sind und unter denen ich schnell schwitze.

Mir gefällt das kompakte und die Leichtigkeit.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Pianist
Beiträge: 5838

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von Pianist » Di 26 Aug, 2014 14:37

klusterdegenerierung hat geschrieben:Ich frag mal ganz blöd, hast Du auch schon mal die beiden Bügel oben auf dem Kopf auseinander gezogen? Viele bemerken ja garnicht das dies 2 teile und nicht eins ist.
Weiß ich nicht mehr, ist Jahre her. Habe die beiden Dinger damals zurückgegeben. Mir reichte ja schon der Wackelkontakt.

Der Druck, den die Muscheln auf die Ohren ausüben, muss aber eigentlich immer gleich sein, egal wie weit die beiden Bügel auseinanderstehen. Das addiert sich ja unabhängig vom Winkel.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




sottofellini
Beiträge: 453

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von sottofellini » Di 26 Aug, 2014 14:39

Manchmal genügt schon ein Gang zum Ohrenarzt, um die Ohren gründlich zu reinigen. Und schon hat man HiFi auf beiden Kanälen ;-)
So wird ein guter Kopfhörer plötzlich excellent.
Ist im Fall jetzt nicht als Joke gemeint!




Bildstabilisator
Beiträge: 472

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von Bildstabilisator » Mi 27 Aug, 2014 13:34

Hallo Rob,

einfach VIELEN DANK für diesen Artikel und den Vergleichstest.

Ich finde es klasse, dass ihr von der Redaktion auch die oft wenig beachteten Artikel zur Videoproduktion vorstellt, testet und vergleicht. Auch wenn diese nicht nagelneu auf dem Markt sind, sondern wahre Klassiker.

Ich habe meinen Sennheiser HD 25 hier von einem Mitglied der community erworben und bin sehr zufriedenmit dem Deal.

Weiter so..

Jens
Kameras: Nikon Z6, Canon XA10
Software: Lightroom, Magix Video Deluxe, Davinci Resolve




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1024

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von rob » Mi 27 Aug, 2014 14:29

Hallo Jens,

Danke für die positive Kritik - das gibt Kraft für den vor uns liegenden Messemarathon :-)

(IFA, IBC, Photokina)

Viele Grüße

Rob




rush
Beiträge: 9179

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von rush » Mi 27 Aug, 2014 17:23

klusterdegenerierung hat geschrieben:
rush hat geschrieben:
klusterdegenerierung hat geschrieben:Komisch,da muß es wohl 2 verschiedene Varianten geben, denn bei meinem ist kein Kabel gesteckt und einen Wackelkontakt hatte ich schon nach einem halben Jahr!
Im Artikel geht es um 2 Kopfhörer.. auf welchen beziehst du dich jetzt? :) Den Sony?
Ahh, Du hast den Artikel nicht gelesen ;-)
Der Sennheiser war gemeint.

Ist ein super Teil aber die Strippe ist nur lang genug wenn man monitoring an der Cam betreiben will, möchte man ein bisschen am Rechner arbeiten und man muß zb mal eben unten an eine Schublade, reißt es dir das ganze Ding vom Kopf!
Bist du sicher den "richtigen" HD 25 zu haben um den es hier geht? Weil es gibt davon meines Wissens auch eine günstigere Variante mit fixem Kabel die du möglicherweise hast.

Denn Du kannst dir für den normalen HD25 verschiedenste Kabelvarianten bestellen - inklusive flexiblem Spiralkabel - weil die Kabel ja steckbar sind... Von daher ist die Aussage etwas pauschal ;)
Dann bleibt der Kopfhörer auch beim öffnen der Schublade noch auf'm Kopp...
keep ya head up




pixelschubser2006
Beiträge: 1616

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von pixelschubser2006 » So 31 Aug, 2014 12:25

Ich bin recht verwundert, wieviele technische Probleme die HD 25 machen sollen, auch in den Bewertungen großer bekannter Händler finden sich entsprechende Kommentare. Sennheiser verbaut eigentlich schon seit ewigen Zeiten Stahlkabel, die als extrem robust gelten. Sind nur beschissen zu löten. Ich habe in der Lehre ständig von einer Bücherei die zerschossenen Sennheiser Kopfhörer fixen dürfen, das war nicht spaßig. Daher weiss ich auch, dass auch gute Kopfhörer im harten beruflichen Gebrauch mal kaputtgehen.

Was ich sehr schade finde ist die i.d.R. fehlende Angabe über den Wirkungsgrad von Kopfhörern. In den allermeisten Fällen ist das vielleicht auch nicht so wichtig, aber wenn das Device keinen so hohen Ausgangspegel hat (wie mein Tascam DR-60) und man in lauten Umgebungen abhören muss, dann ist das schon ein Kriterium. Was nützt einem ein Kopfhörer, wenn der Lärm um einen herum selbst durch geschlossene Kapseln lauter ist als das Ton aus dem Hörer. Wobei ich allerdings auch keine Erfahrung mit GUTEN geschlossenen Kopfhörern habe. Vielleicht sind HD25 & Co. da generell besser. Dennoch wäre der Wirkungsgrad schon ein Kaufkriterium. Vielleicht mal ein Anlass, das Dutzend gängister Hörer mal zu checken...




Pianist
Beiträge: 5838

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von Pianist » So 31 Aug, 2014 14:11

pixelschubser2006 hat geschrieben:Ich bin recht verwundert, wieviele technische Probleme die HD 25 machen sollen, auch in den Bewertungen großer bekannter Händler finden sich entsprechende Kommentare. Sennheiser verbaut eigentlich schon seit ewigen Zeiten Stahlkabel, die als extrem robust gelten.
Die Stahlkabel selbst sind ja nicht das Problem, sondern die Steckverbindungen an den Muscheln. Wobei ich mich daran erinnere, dass mir in meiner Jugendzeit (da gab es Kopfhörer wie den HD 410, 414, 420 mit den markanten gelben Schaumstoffpolstern) diese Stahlkabel schon nicht gefallen haben, weil sie die Hantierungsbewegungen durchaus spürbar auf die Muscheln übertragen haben. Die sind eben sehr steif.

Damals gab es diese Wackelkontakte übrigens auch schon, das war immer der Grund, einen Kopfhörer zu entsorgen und den nächsten zu kaufen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 9179

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony

Beitrag von rush » So 31 Aug, 2014 14:29

pixelschubser2006 hat geschrieben: Wobei ich allerdings auch keine Erfahrung mit GUTEN geschlossenen Kopfhörern habe. Vielleicht sind HD25 & Co. da generell besser
Ich selbst finde den HD-25 - obwohl er in wirklich vielen Bereich als de facto Standard gilt - für meine Bedürfnisse nicht optimal.

Die Stecker lösen sich gern mal oder haben Kontaktprobleme, die Ohrmuscheln slippen manchmal vom Bügel sodass man die Enden mit Gaffa o.ä. verstärken muss um ein abgleiten zu verhindern und auch vom Ohrenanpressdruck und der Abschirmung in lauter Umgebung bin ich nicht vollends überzeugt.

Sicherlich ist das aber auch Geschmacks und Gewöhnungssache... ich hatte den HD25 selbst viele Jahre auf den Ohren - bin dann aber mal mit Fremdtechnik und dem Beyerdynamic DT 250 unterwegs gewesen - bei einer sehr lauten Veranstaltung. Leider hatte die Firma nur 'nen Shotgun auf der Technik und kein Nahbesprechungsmikrofon - entsprechend wichtig war es den Ton sauber abhören zu können. Und das gelang mir mit dem Beyerdynamic ausgesprochen gut - wo ich mit dem Sennheiser ziemlich wahrscheinlich deutlich unsicherer gewesen wäre.

Kurzum: Jeder muss da seine Erfahrungen machen und selbst wenn ein bestimmter Kopfhörer als "Referenz" gilt - muss dies ja keine Allgemeingültigkeit haben.

Ich nutze daher seit einigen Jahren den genannten Beyerdynamic.
keep ya head up




pixelschubser2006
Beiträge: 1616

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR

Beitrag von pixelschubser2006 » Mo 24 Jun, 2019 09:40

Kleiner Nachtrag aus der Praxis: Ich hatte mir damals den Sony zugelegt. Warum genau, weiß ich inwzischen garnicht mehr. Vermutlich war es eine Preisfrage, denn eigentlich bin ich ziemlicher Sennheiser-Fan. Der MDR-7506 hat mich klanglich derart extrem begeistert, daß ich ihn direkt nach dem Kauf während einer Reha zum mobilen Musikhören benutzt habe. Der Klang ist so sensationell gut, daß ich das etwas unpraktische Handling im Vergleich zu Ohrhören (die man ja normalerweise dafür nimmt...) gerne in Kauf genommen habe. Übrigens habe ich den Tipp mit den passenden Velourpolstern von Beyerdynamic aufgegriffen. Dazu gibt es auf Youtube Anleitungen. Der Polstertausch ist meiner Ansicht nach ein Muss.

Was für mich auch immer ein Kriterium bei größeren Kopfhörern war: Daß die Muscheln das Ohr umschließen. Auf den Punkt wurde im Test nicht eingegangen. Jedenfalls sind die Muscheln des Sony dafür groß genug - soweit ich weiß ist das beim HD-25 anders! Außerdem kann ich nach einigen Jahren Nutzung im "Blaulicht"-Milieu sagen: Der Sony hält. Ob der mit seinen Kablen leichter zu reparieren ist als der Sennheiser kann ich noch nicht sagen, es war bei mir noch nicht nötig. Das Spiralkabel ist aber in der Tat schon ziemlich schwer. Kein wirkliches Problem, aber es fällt auf.

Mir kommt der 7506 geradezu audiophil vor, und ich persönlich kann mir nicht vorstellen, für einen Kopfhörer dieser Kategorie deutlich mehr Geld auszugeben. Neulich war ich als Pink-Floyd-Fanatiker ziemlich geflasht vom Sennheiser HD-1 Sondermodell. Da ich aus logistischen Gründen durchaus noch eine zweiten Guten gebrauchen könnte, hab ich mir das Ding mal angehört. Der Preis wäre kein Kriterium gewesen, da der HD-1 ja nun funktionell mit Bluetooth deutlich mehr bietet. Nur der Klang zog da meiner Ansicht nach nicht mit. Es mag an der Zuspielquelle gelegen haben - aber das Teil klang beschissen. Leider liest man generell über die Momentum-Serie nicht nur Gutes. Da ich mit Canton Lautsprechern groß geworden bin und weiß, wie Neutral klingt, vertraue meinen Ohren. Schade. Ich hätte diesen Kulthörer gerne gehabt, aber so machte es keinen Sinn...




Jörg
Beiträge: 6997

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR

Beitrag von Jörg » Mo 24 Jun, 2019 10:15

weil ich gerade Pink Floyd lese....
bei mir dienen seit mehr als 30 jahren beyerdynamics als Hörhilfen.
Die 880er gab es als offene sowie als geschlossene Version.
Klanglich in der Spitzengruppe, kein Vergleich zu den heutigen 180€ Teilen.
Da wären die 1770 vergleichbar.
Für den täglichen Gebrauch, jenseits des "Abhörens" sind es die 990 er.

Die damaligen 880 Monitore und Studiohörer machen auch an hochwertigsten Audioanlagen
heute noch eine gute Figur




pixelschubser2006
Beiträge: 1616

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR

Beitrag von pixelschubser2006 » Mo 24 Jun, 2019 10:43

Habe eben mal nachgesehen, was Beyerdynamik für die alten Haudegen aufruft und bin verwundert. Teuer sind die ja für heutige Verhältnisse nicht. Die Kritiken sind hervorragend, kein relevanter Hinweis, daß man einen billigen Abklatsch vom 80er Jahre Modell bekommt (was ja gerade einige Lautsprecherhersteller wie JBL ja mal dummdreist fertiggebracht haben...). Klang ist immer auch Geschmacksache, Tragekomfort auch. Wenn´s von der Bauform her passt, kann man die Teile wohl bedenkenlos empfehlen.




Bildstabilisator
Beiträge: 472

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR

Beitrag von Bildstabilisator » Di 25 Jun, 2019 11:14

Ich habe den 990er mit 250Ohm Impedanz schon seit vielen Jahren im Einsatz und bin begeistert. Gerade die offene Bauweise macht das ganze Teil luftig und ich höre auch noch, wenn meine Kinder schreien ,-)

Habe schon lange mit den Momentum true whireless Kopfhörern geliebäugelt. Jetzt habe ich mir spontan von Cambridge Audio den Melomania 1 bestellt. Bekomme ich am Wochenden. Ich bin gespannt.

LG Jens
Kameras: Nikon Z6, Canon XA10
Software: Lightroom, Magix Video Deluxe, Davinci Resolve




speven stielberg
Beiträge: 185

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR

Beitrag von speven stielberg » Di 25 Jun, 2019 14:37

pixelschubser2006 hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 09:40
Der MDR-7506 hat mich klanglich derart extrem begeistert, daß ich ihn direkt nach dem Kauf während einer Reha zum mobilen Musikhören benutzt habe. [...] Neulich war ich als Pink-Floyd-Fanatiker ...
Ah! Da scheint einer ähnliche Klangvorlieben zu haben, wie ich: weniger basslastig, dafür aber glasklare, brillante, blitzschnelle Höhen! :-) Ich bin damals mit Pink Floyd und Dire Straits CDs von Händler zu Händler gezogen. Das Zeug von der Stange war mir immer zu "wummerig". Gefunden hab ich meine Boxen dann bei einem kleinen Boxenbastler. Große, schwere, geschlossene(!) Boxen mit Metall-Hoch- und -Mitteltönern. Ähnlich ging es mir bei Kopfhörern. Der MDR-7506 isses geworden! :-)

Mein Referenzstück: (also die CD- nicht die Youtube-Version! :-) ).




pixelschubser2006
Beiträge: 1616

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR

Beitrag von pixelschubser2006 » Fr 28 Jun, 2019 22:29

Och, gegen kräftigen Bass habe ich im Grunde nix. Nur muss er von der Musik kommen und einigermaßen präzise sein. Gutes Beispiel bei Pink Floyd ist "the Wall". Herrlich auch die Bassläufe von diversen Queen-Titeln. Auch die Scheibe, von der der verlinke Dire Straits-Titel stammt, hat viel zu bieten. Ein Musterbeispiel für Räumlichkeit. Bei "On every Street" war schon zu erahnen, daß Mark Knopfler in Richtung Blues abwandert. Jedenfalls finde am MDR-7506 geil, daß er musikalische Spielfreude, ordentlichen Bass und eine vernünftige Neutralität verbindet. So würde wohl ein Kopfhörer klingen, den Canton gebaut hätte.




Jörg
Beiträge: 6997

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR

Beitrag von Jörg » Fr 28 Jun, 2019 23:38

von unsäglichen Lieferproblemchen imaginärer Wunschcams, tatsäch mal einlesen/hörenswerter Beitrag...
Also gibts hier nicht nur Hautton-Autofokusfetischisten sondern versteckt, (ist ja ein Videoforum ;-))
auch audiophile...

Zu Pink Floyd , ( bin absoluter Gilmour und Rick Wright fan) und Knopler werfe ich mal einen meiner
Guitarheroes, mit einer der eindruckvollsten Sängerin dieses genres rein
mit einem wunderbaren Etta James cover




speven stielberg
Beiträge: 185

Re: Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR

Beitrag von speven stielberg » Sa 29 Jun, 2019 09:09

Glückwunsch zu Deinem exquisiten Musikgeschmack!
Tipp: "I'll Take Care of You" von denselben Musikanten.

Und noch was zum Sony: die Woche zappte ich irgendwann mal in "Sneakers – Die Lautlosen" mit R. Redford rein. Und was hatte einer der Darsteller auf den Ohren? Richtig! Den Sony! :-)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Magix Video Pro X 11 mit "Infusion Engine"
von dienstag_01 - Do 0:21
» Dokumentarfilmer ergreifen Verfassungsbeschwerde gegen DSGVO
von rush - Do 0:08
» Sony stellt Sony Alpha 7R IV mit 61 MP, Eye-AF für Video und 4K 8 Bit Video vor
von Kamerafreund - Mi 23:55
» Feedback please
von nedag - Mi 23:50
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von Rick SSon - Mi 23:22
» Tilta stellt Gravity G2 und G2X Einhand-Gimbal mit 3,6 kg Traglast vor
von Rick SSon - Mi 23:21
» DJI teasert neuen Gimbal als leichter und smarter - für spiegellose Systemkameras?
von rush - Mi 23:20
» DJI stellt leichten Ronin-SC (Compact) Einhand-Gimbal für spiegellose Kameras bis 2 kg vor
von Rick SSon - Mi 23:08
» Ob es bald HDR Cinema Cameras von BM gibt?
von Frank Glencairn - Mi 22:46
» Premiere Pro ruckelt extrem
von mweitmann - Mi 20:25
» Framerates "nachträglich" ändern
von ChristophMZ - Mi 19:52
» Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher
von R S K - Mi 19:52
» 2 Stunden Gratis Resolve Training
von nedag - Mi 19:29
» Kamerawagen (Track)
von Framerate25 - Mi 19:27
» Vorschaubilder der Videospur flackern
von Framerate25 - Mi 19:21
» Meinung zur GoPro TradeUp-Aktion
von vobe49 - Mi 19:03
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von Alf302 - Mi 18:59
» Fahraufnahmen
von Auf Achse - Mi 17:09
» Austausch von TV Aufnahmen in DaVinci Resolve 16
von Fassbrause - Mi 16:38
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von nic - Mi 14:02
» Vergleich: DJI Osmo Action vs GoPro Hero 7 Black - wer baut die beste Action Camera? Teil 1
von Tobias Claren - Mi 13:08
» RED reagiert: 20% Preissenkungen auf RED MINI Mags
von slashCAM - Mi 12:54
» Live Stream Workflow via Atomos Shogun Inferno?
von doktech - Mi 11:45
» Race Drohne, GoPro und gute Nerven
von Auf Achse - Mi 11:33
» Fragen zur FZ2000
von Fabia - Mi 9:26
» Zoom H4n Pro Frage
von Mediamind - Mi 9:11
» Suche: SONY AIS Mikrofon Adapter
von mark07_78 - Di 22:27
» DaVinci Resolve V15 gegen Premiere Pro V13 - Vergleich und Bewertung
von Bruno Peter - Di 22:18
» Sony Alpha 7R IV im Anflug - werden heute Sony A7S III, A9 II und Alpha 7000 ebenfalls vorgestellt?
von rush - Di 21:38
» Blender 2.8 ist (fast) da…
von Nathanjo - Di 21:25
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von MrMeeseeks - Di 20:23
» restplätze frei | filmcamp_019 | 08. bis 11. August 2019 in Mainz
von videofilmtage - Di 13:48
» Sony VX2000 mit Zubehör
von Frobber - Di 12:46
» call for entries || screening_019 || 36. video/film tage
von videofilmtage - Di 12:37
» DJI Spark: variabler ND filter gesucht.
von carstenkurz - Di 11:57
 
neuester Artikel
 
Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Stativ-Shootouts dreht sich alles um die Themen: Torsionssteiffigkeit, Arbeitshöhen (oder besser: Tiefen!), Traglast, Gewicht, Preis und natürlich präsentieren wir auch unser Fazit inkl. Endstand. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.