slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

Beitrag von slashCAM » Mi 13 Jan, 2021 11:03


In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister.

Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Fokus Indie-Film: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand




7River
Beiträge: 1633

Re: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

Beitrag von 7River » Mi 13 Jan, 2021 11:27

Sehr interessantes Interview. Bei so einer aufwändigen Produktion wäre ein Making-of wünschenswert. Leider klappte das ja nicht, wie der Herr Baumeister mal erwähnte.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




teichomad
Beiträge: 106

Re: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

Beitrag von teichomad » Mi 13 Jan, 2021 15:17

Bildkriseln overload, Gelbsucht und überlange 0815 CGI Szenen. Nette Idee mit dem augenlosen Superman. Dem Film hätte mehr Manpower besser gestanden.




7River
Beiträge: 1633

Re: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

Beitrag von 7River » Do 14 Jan, 2021 08:00

teichomad hat geschrieben:
Mi 13 Jan, 2021 15:17
Bildkriseln overload, Gelbsucht und überlange 0815 CGI Szenen. Nette Idee mit dem augenlosen Superman. Dem Film hätte mehr Manpower besser gestanden.
Könntest Du mal Deine Einwände etwas konkretisieren? Bildkriseln und Gelbsucht (gelbliche Gesichter) sagen mir noch was, aber das andere kann ich nicht ganz nachvollziehen.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




lensoperator
Beiträge: 27

Re: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

Beitrag von lensoperator » Do 14 Jan, 2021 12:55

Super Artikel bzw. Interview. Fand ich interessant.

Hab mir den Film auch noch einmal angesehen und finde es echt Interessant das alles nur mit dem Tamron gemacht wurde. Da es so gar nicht nach Tamron aussieht. Da stell ich mir selber die Frage wie viel die Linse denn eigentlich vom Bild überhaupt ausmacht? Abgesehen von der Brennweite.

Oder hattest du da Filter vor?




roki100
Beiträge: 5956

Re: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

Beitrag von roki100 » Do 14 Jan, 2021 13:00

Filter? Ich sehe, Du bist neu (wie ich damals) und musst noch erfahren was 10bit, 12bit, Colorgrading usw. bedeutet. Wir haben hier auch Colorgrading Profis, der User srone z.B. kann Dir beibringen, wie Du ohne einen Filter/Vorsatzlinse für Tamron&Co. aus einem Video, welches Tagsüber gedreht wurde, in völlige Dunkelheit graden kannst. ;)




lensoperator
Beiträge: 27

Re: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

Beitrag von lensoperator » Do 14 Jan, 2021 22:21

Was ist denn an einem Filter jetzt so unrealistisch?
Kann doch nen ProMist oder sowas drauf gewesen sein?




roki100
Beiträge: 5956

Re: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

Beitrag von roki100 » Do 14 Jan, 2021 23:10

also, Du meinst ProMist, okay...sorry.




Darth Schneider
Beiträge: 6556

Re: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

Beitrag von Darth Schneider » Fr 15 Jan, 2021 06:49

Also bei Making Ofs von Kinofilmen und so sieht man eigentlich gar keine Kameras ohne gleich mehrere Filter vor dem Objektiv. Also ganz klares nein, alles kriegt man mit Colorgrading scheinbar dann doch nicht besser hin, als mit echtem Licht mit Filtern vor den Linsen und vor den Lampen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




-paleface-
Beiträge: 3212

Re: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

Beitrag von -paleface- » Fr 15 Jan, 2021 09:14

Danke für euer Feedback.

Ich versuch mal auf ein paar Dinge einzugehen.

MAKING OF: Ja....ich hätte auch selber gerne eins :(
Aber war einfach keine Manpower da. Am ersten Drehtag hatte ich noch ne GoPro in die Ecke gestellt. Die lief dann einmal durch und dann wars das auch schon. Selbst Fotos gibt es nur ganz wenige. Halt das was die Schauspieler mal mit ihrem Handy filmen.
Bei der Feuerwehrszene hatte ich zumindest nen Fotografen am Set der an dem Tag ordentlich geschossen hat. Mehr gibt es leider, leider nicht.

Bildkriseln: Es haben einige gesagt das es ihnen zu viel Grain ist. Ja kann ich nachvollziehen. Ich selber mag es. Ist also wohl ne Geschmacksfrage. Ich gebe aber auch zu das YT auch noch mal so ins Bild eingreift das das Grain zum Teil auch etwas blockig wird.

Gelbsucht:Ich vermute du meinst im Cafe? Ja da ist mein Grading vielleicht nicht so dolle geworden. Wollte es halt etwas freundlicher dort haben, da es der letzte Gute Tag im Film ist. Hab es vielleicht etwas übertrieben.

0815 CGI: Ist da so? Bei einem Kurzfilm? Ich kenne nicht viele andere Filme in der Länge die sowas haben. Dann lieber auch keinen Marvel Film schauen.

Tamron G2: Ich liebe die Linse. Vor allem wegen der Funktionalität. Sie deckt alles ab was ich für 90% aller Aufnahmen brauche. Hat sogar nen Stabilisator, den ich im Herrenhaus z.B. drinne hatte, als ich Rückwärts mit Kamera auf der Schulter vor den 3 Darstellern hergelaufen bin. UND das wichtigste Feature, die Laufrichtung der Schärfe. Bei Follow Focus betrieb dreht man zu sich hin wenn man einen Kurzen Focus Weg hat. Und man dreht von sich weg wenn man einen langen hat. Bei Canon und Sigma Linsen komplett anders rum.

Filter: Ich hatte tatsächlich nur am aller ersten Tag einen Tiffen ULTRA CONTRAST Filter drauf....doch dann:


Rest dann in der Post.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Darth Schneider
Beiträge: 6556

Re: Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

Beitrag von Darth Schneider » Fr 15 Jan, 2021 09:44

Ich finde übrigens Blinder Himmel ist wirklich toll gemacht, spannende Story, sehr gut gespielt und nicht zuletzt sehr stimmungsvolle Aufnahmen, auch sehr gute Effekte....Und die CGI Szenen finde ich jetzt überhaupt nicht zu lange...Wüsste nicht wo..
Hut ab, vor dem was ihr hier gestemmt habt..;))
Ich bin sonst nicht soo der Horrorfilm Fan, darum habe ich so lange gewartet mit richtig schauen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Godzilla vs. Kong - offizieller Trailer
von pillepalle - Mo 10:30
» Color Management in Resolve
von mash_gh4 - Mo 10:27
» Videokameras für kleine Profibühne
von Darth Schneider - Mo 10:23
» BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD
von Schlusomat - Mo 10:09
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 10:08
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 9:51
» Neue LG gram Notebooks: Extrem leicht mit 99% DCI-P3 Displays und Thunderbolt 4
von sehmoment - Mo 9:42
» Thinktank Video Transport 20 / Kamerakoffer - 180,00€
von Fabock - Mo 8:41
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von photo3112 - Mo 7:28
» Informationstheorie - einfach erklärt: "An Intuitive Look at the Basics of Information Theory"
von Jott - Mo 6:36
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mo 1:11
» Umwandeln eines Projekts in DCP (Digital Cinema Package)
von carstenkurz - Mo 0:06
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von Pianist - So 21:55
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von roki100 - So 21:27
» Gopro Direktvertrieb - Fluch oder Segen?
von Jan - So 20:44
» Fokus-Atmen bei Auszugsfokussierung/Frage
von pillepalle - So 19:12
» Wider einmal FPS, aber diesmal anders.
von klusterdegenerierung - So 15:42
» Praxistest: Blackmagic Speed Editor
von ruessel - So 15:42
» Buntes Kamera-Sammelsurium in SWR-Doku
von klusterdegenerierung - So 14:09
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - So 13:56
» Panasonic S1 als Webcam nutzen
von Tscheckoff - So 13:02
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von cybie - So 12:12
» Fragen zur Digitalisierung alter VHS u. S-VHS Kassetten
von MdAyq1l - So 10:05
» BIETE BMPCC Original + Metabones Speedbooster Nikon + Cage und Zubehör
von MHeld - So 9:51
» Gimbal zieht in Smartphone ein... Vivo X60 angekündigt
von photo3112 - So 9:03
» Blackmagic Desktop Video 12.0 - jetzt auch für M1-Macs
von Axel - So 8:40
» Computer, Zubehör und Software ab sofort im Anschaffungsjahr steuerlich absetzbar
von SonyTony - So 7:25
» Panasonic S5 + Speedbooster?
von cantsin - Sa 21:26
» Fragen zum guten Ton
von Pianist - Sa 20:07
» Alle Z CAM E2 erhalten ProRes 4:2:2 Recording mit 0.98.0 Firmware Update
von Syndikat - Sa 19:33
» Nikons Transformation von der DSLR zu DSLM zu träge
von cantsin - Sa 19:33
» Sony EI das selbe wie ETTR?
von klusterdegenerierung - Sa 12:31
» Wireless Lavalier Microphone an der ax53
von canadianarrow - Sa 11:40
» Raubvögel & Co. - Die Show
von 7River - Sa 11:18
» The one never seen - Neue Alpha Kamera am 26.01.2021
von klusterdegenerierung - Sa 11:05
 
neuester Artikel
 
Mobile CPU- und GPUs 2021

Wir versuchen uns an einem knappen CES 2021 Überblick, was man von der Technik in den kommenden Laptops der nächsten Monate erwarten darf und nehmen die neuen Mobil-CPUs von AMD Ryzen 5000U/5000H(X) und Intel- TigerLake H35/H45 sowie Nvidias Mobile GPU Ampere RTX3000 unter die Lupe. weiterlesen>>

Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen "Speedbooster" der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...