Axel
Beiträge: 14403

Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von Axel » Fr 08 Okt, 2021 10:56

... die ich hier und da aufgeschnappt habe und ganz nützlich fand.

Zuerst ein paar FCP-Shortcuts für deutsche Tastaturen:

Clip links vom Playhead / Skimmer trimmen: 8, ohne Modifyer. Standard-Kurzbefehl wäre hier alt + ß, aber ich benutze das so oft, dass ich mich lieber an "Klammer auf": ( (shift + 8) orientiere, denn im Englischen gibt es hierfür [ für Start trimmen und ] für Ende trimmen.

Dementsprechend 9 für Clip rechts vom Playhead / Skimmer trimmen: ), statt alt + ü.

Eine Verwechslungsgefahr besteht für das Programm nicht. In einem Texteingabefeld erscheint 8 oder 9, und der Clip wird nicht getrimmt.

Ein offizieller Befehl, den vielleicht manche nicht kennen: alt + #. Auf Auswahl trimmen. Vorher mit R (Range, Bereichsauswahl) wählen, dann rippel-kürzt der Befehl den Clip auf die Auswahl. Cool, probieren.

Der nächste Tip betrifft indirekt Commandpost, das in seinem Readme erklärt, lediglich Funktionen freizuschalten, die FCP unter der Haube bietet (unter dem Playhead durchziehende Timeline, recht ruckelig, daher wohl nicht offiziell, Mini-Timeline im Viewer, etcpp.). Augenblicklich ist CP etwas hinterher in seiner Funktionalität, da die neueren FCP-Versionen, äh, gecrippelt sind. Eine Funktion aber ist auch ohne Commandpost, mit einem einfachen Terminal-Befehl, ausführbar: der bewegliche Marker. Der Terminal-Befehl lautet:

sudo /usr/libexec/PlistBuddy -c "Set :TLKMarkerHandler:Configuration:'Allow Moving Markers' true" '/Applications/Final Cut Pro.app/Contents/Frameworks/TLKit.framework/Versions/A/Resources/EventDescriptions.plist'

Man kann einen Marker dann auch durch Wegziehen von der Clipoberkante löschen, wodurch er mit einer kleinen Wolkenanimationen verpufft, wie eine App aus dem Dock. Weiterer Hinweis darauf, dass Apple das mal so geplant hat.

Und hier noch ein Dock-Trick, der es ermöglicht, per Terminal-Befehl verschiebbare Zwischenräume / Leerstellen im Dock zu generieren, um Programme zu gruppieren, also etwa so:
Bild

Der Befehl lautet:

defaults write com.apple.dock persistent-apps -array-add '{"tile-type"="spacer-tile";}'; killall Dock
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Axel
Beiträge: 14403

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von Axel » Di 16 Nov, 2021 16:22

Bild

Bugfix -Update, das keine Mediathek-Aktualisierung verlangt. Exotisches Zeug, daher keinen extra Thread aufgemacht.

ac3?

Kenne ich nur von DVD Studio Pro, quasi DolbyDigital ohne Lizenz. Wusste gar nicht, dass man es in ein NLE importiert ...
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Jott
Beiträge: 19839

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von Jott » Di 16 Nov, 2021 17:01

"unter dem Playhead durchziehende Timelinel"

Diesen ein Jahrzehnt alten Dauerwunsch verstehe ich nicht - mit der Magic Mouse kann man die Timeline ruckelfrei quer verschieben während der Wiedergabe, wenn's denn sein muss.




R S K
Beiträge: 1810

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von R S K » Di 16 Nov, 2021 17:29

Axel hat geschrieben:
Di 16 Nov, 2021 16:22
Bugfix -Update…
Mit Abstand das wichtigste, was aber nicht drinsteht: Mediatheken öffnen sich wieder nicht nur innerhalb eines Kalendertages, sondern sogar genauso schnell wie „früher”. Hat mich echt schon irre gemacht.

Jott hat geschrieben:
Di 16 Nov, 2021 17:01
Diesen ein Jahrzehnt alten Dauerwunsch verstehe ich nicht
Ich genauso wenig. Meines Erachtens sinnbefreites Eye-Candy mit viel ruckelpotential, vor allem auf nicht ganz neuen Rechner, ohne echtem Mehrwert. Irgendwann wird's sicherlich kommen, vielleicht auch nur auf bestimmte Macs mit M-Chip eingeschränkt, ok. Aber bis dahin vermisse ich es auch nicht. Warum such?

Wobei, okay… beim manuellen Scrollen einen Refresh der Wellenformen des Audios fände ich nicht zwingend schlimm. :) Thumbnails brauche ich nicht.
FCP User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch
Youtube / Facebook

Zuletzt geändert von R S K am Di 16 Nov, 2021 17:41, insgesamt 1-mal geändert.




Axel
Beiträge: 14403

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von Axel » Di 16 Nov, 2021 17:40

Jott hat geschrieben:
Di 16 Nov, 2021 17:01
"unter dem Playhead durchziehende Timelinel"

Diesen ein Jahrzehnt alten Dauerwunsch verstehe ich nicht - mit der Magic Mouse kann man die Timeline ruckelfrei quer verschieben während der Wiedergabe, wenn's denn sein muss.
Vor vielen Jahren besuchte mich mein Premiere-Kumpel und besah sich FCP (noch das alte). Er sagte, nun ja, ein bisschen komisch sieht das ja aus. Wieso verschwindet immer dein Playhead? Ich kannte die Funktion nicht und ärgerte mich, dass er direkt etwas Negatives rausgepickt hatte. Heute bin ich weiser.
R S K hat geschrieben:
Di 16 Nov, 2021 17:29
Ich genauso wenig. Meines Erachtens sinnbefreites Eye-Candy mit viel ruckelpotential, vor allem auf nicht ganz neuen Rechner, ohne echtem Mehrwert. Irgendwann wird's sicherlich kommen, vielleicht auch nur auf bestimmte Macs mit M-Chip eingeschränkt, ok.
Möglicherweise ist das was für 120 Hz Pro Motion, auf dass der Akku dann doch nicht so lange durchhält ...

Aber okay, noch ein Timeline-Navigationstip (freilich rein persönliche Vorliebe):
Ich benutze die Gesamtansicht der Timeline (shift + z, das kennt man ja) in dem Sinne wie die von der nun abgeschafften Touchbar bzw. der dieser nachempfunden Viewer-Mini-Timeline von Commandpost. Das heißt, es ist die eine von zwei Timeline-Ansichten, nur sinnvoll, um zu sehen, wo ich gerade bin.

Ich benutze kein Pinchen, kein Scrollwheel an der Multifunktionsmaus, kein Apfel plus und Minus, alles viel zu unpräzise.

Wahrscheinlich weiß jeder, dass mit "z" das Zeigerwerkzeug "a" zu einer Lupe wird. Dass wiederholtes Klicken in die Timeline einzoomt und dass alt + klick auszoomt.

Nicht so viele wissen vielleicht, dass ich bei gedrückt gehaltener "z" - Taste in dem Bereich über den Clips einen grauen Rahmen ziehen kann und dass bei Loslassen von "z" automatisch auf genau diesen Bereich eingezoomt ist. Ich mag die Einfachheit von zwei extremen Befehlen, Übersicht > Detail > Übersicht.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Schleichmichel
Beiträge: 2195

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von Schleichmichel » Di 16 Nov, 2021 17:46

Es gab mal Camcorder, die den Ton in ac3 aufgezeichnet haben.




Jott
Beiträge: 19839

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von Jott » Di 16 Nov, 2021 17:51

Axel hat geschrieben:
Di 16 Nov, 2021 17:40
Ich benutze kein Pinchen, kein Scrollwheel an der Multifunktionsmaus, kein Apfel plus und Minus, alles viel zu unpräzise.
Die erwähnte Magic Mouse hat kein Scrollwheel. Ich staune immer wieder, dass so wenige das Ding für fcp und auch sonst benutzen. Ist auch ergonomisch prima: klein, aber schwer. Kommt gar nicht mit dem Handballen in Kontakt. Ausprobieren oder ignorieren, beides geht.




Axel
Beiträge: 14403

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von Axel » Di 16 Nov, 2021 18:04

Jott hat geschrieben:
Di 16 Nov, 2021 17:51
Axel hat geschrieben:
Di 16 Nov, 2021 17:40
Ich benutze kein Pinchen, kein Scrollwheel an der Multifunktionsmaus, kein Apfel plus und Minus, alles viel zu unpräzise.
Die erwähnte Magic Mouse hat kein Scrollwheel. Ich staune immer wieder, dass so wenige das Ding für fcp und auch sonst benutzen. Ist auch ergonomisch prima: klein, aber schwer. Kommt gar nicht mit dem Handballen in Kontakt. Ausprobieren oder ignorieren, beides geht.
Ich mag die Magic Mouse auch. Für Resolve fehlt aber die mittlere Taste. Dadurch fehlt das Hand-Werkzeug. Naja, ich dachte, schade aber auch. Die Entscheidung zu einer Logitec MX Master Maus und auch dem Logitec Keyboard kam schließlich, nachdem ich binnen einer Woche, der ersten Woche, Probleme hatte, mich bei meinem neuen M1 Mini einzuloggen, weil Bluetooth beim Aufwachen nicht fluppte. Maus und Tastatur laufen über Funk. Mit Jabra Elite 75T und Airpods Max hatte ich bisher noch nie BT-Audioaussetzer, und ich höre eigentlich ständig Musik, jetzt gerade auch. Die Maus kann man auch benutzen, während sie über USB-C lädt. Fand ich bei der Magic Mouse nicht schlimm, ist aber trotzdem m.E eine Fehlkonstruktion.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Jott
Beiträge: 19839

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von Jott » Di 16 Nov, 2021 18:18

Das stimmt natürlich - die Idee, den Ladestecker am Mausboden anzubringen, hatten sicher die gleichen Jungs (ein gewisser Sir John?), die den MacBooks lange Jahre den SD-Reader entzogen hatten: Design vor Funktion. Häßlicher Schlitz, das.

Zum Glück halt der Akku sehr lange, die Maus hat allerdings eine Murphy-Erkennung eingebaut. Der Saft geht grundsätzlich tagsüber aus, nicht etwa kurz vor Feierabend, wenn man noch schnell anstöpseln könnte.




R S K
Beiträge: 1810

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von R S K » Mi 17 Nov, 2021 17:11

Axel hat geschrieben:
Di 16 Nov, 2021 18:04
Ich mag die Magic Mouse auch. Für Resolve fehlt aber die mittlere Taste.
Evtl. hilft dir ja „BetterTouchTool”.
https://folivora.ai
Für das Magic Trackpad jedenfalls m.E. unerlässlich und genial.


Jott hat geschrieben:
Di 16 Nov, 2021 18:18
Zum Glück halt der Akku sehr lange, die Maus hat allerdings eine Murphy-Erkennung eingebaut. Der Saft geht grundsätzlich tagsüber aus, nicht etwa kurz vor Feierabend, wenn man noch schnell anstöpseln könnte.
Heh heh. Wohl wahr. Wobei sie auch extrem schnell geladen ist. Und wenn auch nur erstmal genug um bis zum Ende des Tages zu kommen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Equipment im Auto lassen
von Darth Schneider - So 11:41
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von Funless - So 11:34
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 11:29
» Disney kombiniert CGI mit KI für filmtaugliche Gesichtsanimationen
von slashCAM - So 11:03
» A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden
von Darth Schneider - So 10:56
» Gesucht - ein simpler (!) externer Mediaplayer
von Jörg - So 10:02
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - So 9:58
» Ich und meine C70
von funkytown - So 9:57
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von helgaaah - So 9:55
» MOZA Slypod + Gimbal - Roboter
von iasi - So 9:53
» CinemaDNG Raw-Videoaufnahme jetzt mit Android-Smartphones
von iasi - So 8:19
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - So 0:42
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 0:37
» Nervöser Bildstabi EOS R6 mit Tamron 24-70 2.8
von Franky3000 - So 0:27
» Eure Erfahrung mit magic mask?
von klusterdegenerierung - Sa 21:15
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von ArchajA - Sa 21:15
» Panasonic Bildprofile
von cantsin - Sa 19:40
» Gimbals - Übersicht und object tracking
von Kuraz - Sa 19:18
» "Crystal F - Rote Augen" Musikvideo
von Mantas - Sa 17:38
» Canon: Neuer 18" 4K-HDR-Referenzmonitor DP-V1830 mit 4x12G-SDI
von tom - Sa 17:16
» Adobe zeigt KI-Tools zur Mimik-Veränderung in Videos - Project Morpheus
von -paleface- - Sa 17:11
» Sonys professionelle "Alpha"-Drohne Airpeak S1 wird ab 24. Dezember ausgeliefert
von TonBild - Sa 17:00
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Sa 15:01
» Musikvideo: Kein Geld, aber viel Freiheit
von ruessel - Sa 14:43
» Produktion: Mehr Mut zum Risiko
von ruessel - Sa 12:24
» Tentacle Sync Track E Audiorecoder mit Timecode wird ausgeliefert
von rush - Sa 11:08
» MOZA Aircross 2 - Frage zur Befestigung
von ksingle - Sa 11:03
» Neue Schoeps CMC1 Varianten
von pillepalle - Sa 8:32
» Mitakon Speedmaster 90mm f/1.5 - neues, manuelles Vollformat-Objektiv
von moowy_mäkka - Sa 1:31
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von roki100 - Fr 23:20
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Fr 22:01
» Verkaufe Hollyland Mars 400s Kamera Videotransmitter
von FeSeHa - Fr 21:03
» Verkaufe Zhiyun Weebill 2 Pro Package
von FeSeHa - Fr 21:02
» Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?
von TomStg - Fr 19:52
» DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?
von Jalue - Fr 18:42
 
neuester Artikel
 
Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

Rode Wirelesss Go II

Mit der digitalen Wireless Go II Funkstrecke hat Rode seiner Einsteiger-Funkstrecke eine 2-Kanal Option an die Seite gestellt, die neben der bekannten Nutzung als drahtloses Clip-On Mikro oder Lavalier-System jetzt auch über eine interne (Backup) Aufnahmefunktion, einen erweiterten Funktionsradius und die Option den Empfänger via USB-C auch an mobilen Geräten als Audio-Streaming-Lösung zu betreiben
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...