R S K
Beiträge: 2011

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von R S K » Di 27 Sep, 2022 12:10

Axel hat geschrieben:
Di 27 Sep, 2022 11:15
Die Farbtafel, könnte man gegenargumentieren, ist bloß eine andere Darstellung derselben Funktionalität, die die Farbkreise bieten, nur eventuell etwas ungenauer, da sich die Bereiche stärker überschneiden.
Als ingesamt großer Verfechter der Farbtafel, hat sie allerdings eben den doch manchmal nervigen Nachteil, dass man die Luminanz nicht entkoppeln kann, was man eben bei den Kurven kann.

Axel hat geschrieben:
Di 27 Sep, 2022 11:15
Wie ließen sich am besten mehrere ähnliche Timeline-Clips in FCP (analog zu Resolve) gruppieren, um sie gemeinsam zu bearbeiten?
Einstellungsebene oder halt z.B. Color Finale.
FCP User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch
Youtube / Facebook




berlin123
Beiträge: 197

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von berlin123 » Di 27 Sep, 2022 14:18

R S K hat geschrieben:
Di 27 Sep, 2022 12:10
Axel hat geschrieben:
Di 27 Sep, 2022 11:15
Wie ließen sich am besten mehrere ähnliche Timeline-Clips in FCP (analog zu Resolve) gruppieren, um sie gemeinsam zu bearbeiten?
Einstellungsebene oder halt z.B. Color Finale.
Auch in Verbindung mit einen Snapshot wenn man zum Graden Clips umarrangieren will. Dann die Adjustment clips kopieren.




Axel
Beiträge: 15341

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von Axel » Mi 05 Okt, 2022 17:36

Jott hat geschrieben:
Fr 21 Jan, 2022 13:56
Funless hat geschrieben:
Fr 21 Jan, 2022 13:40
Wie ich in FCP alle anamorphen Clips in der Timeline mit einem Klick desqueezen kann weiß ich noch nicht
Genau so wie gewohnt.
Oder bei allen Clips im Inspector mit spatialer Anpassung. In einer Timeline natürlich, die bereits die gewünschte finale Geometrie hat (wie zum Beispiel 2:1).

Nach Geschmack oder Workflow. Da führen einige Wege nach Rom.
Hab ich zufällig in den "Einstellungen" gefunden. Ist das womöglich eine Option, um schon Browserclips mit 1,33 normal zu sehen?
Bild
Nicht ausprobiert, auch mangels Sirui, wollt's einfach mal posten.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Funless
Beiträge: 5174

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von Funless » Mi 05 Okt, 2022 22:24

Ja schon cool was sich da wohl offenbart, danke für den Hinweis. Ich hab die entsprechende Einstellungsreiter auch gleich gefunden ...
Bildschirmfoto 2022-10-05 um 22.10.11.png

Wenn ich das allerdings aktiviere, dann passiert das 😮
Bildschirmfoto 2022-10-05 um 22.10.45.png
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




ksingle
Beiträge: 1721

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von ksingle » Fr 07 Okt, 2022 10:46

pillepalle hat geschrieben:
Di 19 Apr, 2022 15:03
Wenn man wirklich zum Stimmisolator greifen muss, dann hat man die Aufnahme bereits verbockt und es geht nur noch darum das kleinstmögliche Übel zu erreichen. Hatte ich seinerzeit bei meiner Doku mit Hintergrundmusik die herausgefiltert werden musste (aus rechtlichen Gründen/GEMA). Ging mit Izotope RX zwar, aber nur mit Artefakten die man sich dafür einfängt, denn Musik und Dialog überschneiden sich nun mal breitbandig. Hab' die Stelle mal getagged. Man hört zwar noch Musik im Hintergrund, kann aber das Lied nicht mehr wirklich identifizieren.



VG
Mich interessiert sehr, wie sich dein Ausgangsmaterial anhört - speziell die von dir genannte Passage. Vielleicht hast du Lust, sie mir zuzusenden. Ich nutze das Plugin Deverberate 3 von Acon Digital und bin damit sehr zufrieden. Gerne berichte ich vom Ergebnis.

Kontakt findest du auf meiner Website (s.unten) oder im Profil.

Grüße aus Köln, Jürgen
WEB-Agentur Jürgen Meier - Köln
https://prysma.de
https://netcolonia.de

Zuletzt geändert von ksingle am Fr 07 Okt, 2022 10:49, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 6014

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von pillepalle » Fr 07 Okt, 2022 22:57

@ kingsle

Hab' nochmal in den Tiefen meiner alten Festplatten nach dem Projekt gesucht :) Hatte die Stelle mit dem Sinatra-Cover im Hintergrund allerdings falsch in Erinnerung. Hier ist der Originalton ohne Filter:

https://giotta.com/demo1.wav

Die Datei solltest Du Dir auch herunter laden können. Und hier nochmal die getaggte und gefilterte Stelle im Film:



Würde ich heute vermutlich auch anders machen.

VG
I can't explain and I don't even try.




ksingle
Beiträge: 1721

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von ksingle » Sa 08 Okt, 2022 09:52

pillepalle hat geschrieben:
Fr 07 Okt, 2022 22:57
Die Datei solltest Du Dir auch herunter laden können. Und hier nochmal die getaggte und gefilterte Stelle im Film:
Hier die bearbeite Version:
https://prysma.de/down/demo_stimme_isoliert.wav
WEB-Agentur Jürgen Meier - Köln
https://prysma.de
https://netcolonia.de




pillepalle
Beiträge: 6014

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von pillepalle » Sa 08 Okt, 2022 10:37

@ kingsle

Ja, etwas besser, aber auch overprocessed. Darum ging's mir bei dem Beispiel ja. Mit den Tools kann man vermurktes retten, aber guter Sound klingt eben anders. Mittlerweile versuche ich den Ton gleich besser aufzunehmen. Ist in meinen Augen immer noch der richtige Weg.

Ich hatte damals noch weniger Erfahrung und wollte nur den blöden Sinatra im Hintergrund wegbekommen. Hatte damals auch noch keine Plugins und den Effekt im Playback von Davinci über den Kopfhörerausgang auf einen externen Recorder aufgenommen und die Aufnahme dann nochmal mit etwas Atmo gemischt. Hat irgendwie funktioniert, aber gut ist natürlich anders.

VG
I can't explain and I don't even try.




ksingle
Beiträge: 1721

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von ksingle » Sa 08 Okt, 2022 11:39

pillepalle hat geschrieben:
Sa 08 Okt, 2022 10:37
@ kingsle

Ja, etwas besser, aber auch overprocessed.
Ich muss schmunzeln .-) ... "etwas Besser".
Der Hintergrund ist komplett weggefiltert. Und darum ging es dir.

Ob die klangliche Aufbereitung genau deinem(!) Geschmack und Hörvermögen entspricht, kann hier niemand wissen. Dann auch noch von "overprocessed" zu schreiben, finde ich schon ein wenig despektierlich. Schließlich hat sich hier jemand Mühe gemacht, um dir aufzuzeigen, wie gut eine Stimme freizustellen ist. Ich hätte mich wohl dafür bedankt.
WEB-Agentur Jürgen Meier - Köln
https://prysma.de
https://netcolonia.de




pillepalle
Beiträge: 6014

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von pillepalle » Sa 08 Okt, 2022 12:15

@ kingsle

Die Stimme freizustellen ist nicht die Schwierigkeit. Dass sie dann noch gut klingt aber schon ;) Mir ging es darum die Musik rauszufiltern. Die Atmo habe ich nacher wieder hinzugefügt.

Ich weiß beim besten Willen auch nicht warum Du Dich echauffierst? Du wolltest doch wissen was mit Deinem Plugin geht und das Ergebnis posten... ich hatte Dich nicht darum gebeten ;)
kingsle hat geschrieben:Mich interessiert sehr, wie sich dein Ausgangsmaterial anhört - speziell die von dir genannte Passage. Vielleicht hast du Lust, sie mir zuzusenden. Ich nutze das Plugin Deverberate 3 von Acon Digital und bin damit sehr zufrieden. Gerne berichte ich vom Ergebnis.
VG
I can't explain and I don't even try.




ksingle
Beiträge: 1721

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von ksingle » Sa 08 Okt, 2022 12:25

@ pillepalle

Ich schlage vor, wir belassen es dabei :-)
...und wir begegenen uns hier zukünftig weiterhin freundschaftlich.

Schönes Wochenende, Jürgen
WEB-Agentur Jürgen Meier - Köln
https://prysma.de
https://netcolonia.de




pillepalle
Beiträge: 6014

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von pillepalle » Sa 08 Okt, 2022 12:26

Alles gut. Wünsche ich Dir auch.

VG
I can't explain and I don't even try.




R S K
Beiträge: 2011

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von R S K » Sa 08 Okt, 2022 13:19

ksingle hat geschrieben:
Sa 08 Okt, 2022 11:39
Ob die klangliche Aufbereitung genau deinem(!) Geschmack und Hörvermögen entspricht, kann hier niemand wissen. Dann auch noch von "overprocessed" zu schreiben, finde ich schon ein wenig despektierlich.
Vergiss es. Die gleiche unsinnige Diskussion hatten wir schon auf Seite 3. Es geht nur darum, dass sein Weg der einzig wahre und „vertretbare” ist. Da kannst du ihm noch so viele objektiv bessere Lösungen und Ergebnisse aufzeigen. Ein „echter, anspruchsvoller Profi” gibt sich doch nicht die Blöße! 😄




Axel
Beiträge: 15341

Re: Ein paar FCP / MacOS - Tricks

Beitrag von Axel » Fr 14 Okt, 2022 19:11

Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von pillepalle - Di 21:38
» Welche Bitrate bei Videos ist sinnvoll?
von CoDuck - Di 21:27
» Datenschutz mal anders...... in der Wasseruhr.
von Bluboy - Di 21:18
» KI macht´s möglich: Fake-Filmstills von Fritz Langs Star Wars, Jodorowskys Tron, Peter Jacksons Batman und mehr
von tom - Di 20:02
» Bluetooth Mikrofon -Hörgeschädigte
von gunman - Di 19:59
» Was schaust Du gerade?
von Jan - Di 19:41
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne im Anflug
von klusterdegenerierung - Di 19:02
» Foto- vs. Filmobjektive.
von cantsin - Di 18:55
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 17:49
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Di 17:24
» Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung
von CineFilm - Di 17:10
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Di 16:39
» Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze
von markusG - Di 15:33
» Hamburg Open - Kleiner aber feiner Medientechnik-Branchentreff im Januar
von slashCAM - Di 15:06
» Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
von Axel - Di 13:37
» Video8/Hi8 digitalisieren - Welchen dieser Camcorder benutzen?
von acrossthewire - Di 12:31
» Sorbische Musikvideos
von Frank Glencairn - Di 11:26
» Fuji X-S10 in OVP, Garantie 10/23, Ausl. 5.700
von Jörg - Di 11:24
» Verkaufe Mavic Air Combo
von hock jürgen - Di 11:18
» Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar
von markusG - Di 8:50
» 3-Chip DLP-Laserprojektor für "Projection Mapping"
von Darth Schneider - Di 8:50
» Bezahlbarer Kopfhörer mit breiter Stereobasis gesucht.
von ruessel - Di 8:06
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von vaio - Di 7:52
» Die Drei Musketiere - D'Artagnan (Les trois mousquetaires: D'Artagnan) — Martin Bourboulon/Matthieu Delaporte
von Map die Karte - Di 5:40
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Di 5:09
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Di 5:08
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:07
» Klasse Smallrig V-Mount Akkus
von Darth Schneider - Di 4:59
» Warum immernoch nur 192Kbit?
von klusterdegenerierung - Mo 22:27
» Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen
von klusterdegenerierung - Mo 20:06
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von AndySeeon - Mo 20:06
» Verkauf nach Todesfall
von DAF - Mo 19:43
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Maikrofon - Mo 17:49
» Neu gewählt: Die 100 besten Filme der Welt - mit neuer Überraschungs-Nummer 1
von 7River - Mo 17:25
» Einhand Gimbal Z Achse DJI oder ähnliches
von JonasLa - Mo 13:00
 
neuester Artikel
 
Fake-Filmstills per KI

Die neuen bildgenerierenden KIs bescheren dem Genre "Was wäre wenn...?" ganz neue Möglichkeiten - ein eigenes Subgenre hat sich in der Community der Bild-KI Midjourney gebildet, in welchem User die verschiedensten Möglichkeiten durchspielen, wie berühmte Filme ausgesehen hätten, wenn sie von einem anderen Regisseur, mit einem völlig anderen visuellen Stil gedreht worden wären. weiterlesen>>

Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>