Schulterkamera
Beiträge: 6

Farbe bzw. Effekte auf gleiche Clips anwenden

Beitrag von Schulterkamera » Mi 02 Jun, 2021 20:17

Guten Abend,

ich bin noch nicht so erfahren in Final Cut Pro und ergründe nach und nach die neuen Funktionen. Der simple Workflow ist wirklich sehr einsteigerfreundlich.

Dennoch komme ich gerade bei einer Sache nicht weiter.

Zusammenfassung: Ich habe ein Musikvideo gedreht. Verschiedene Perspektiven, Slow Motion etc. Jeden Clip auf der Timeleine erstmal mit dem Song synchronisiert und dann die besten Szenen gecuttet. Ungenutzte Szenen habe ich deaktiviert. Nachdem der Schnitt so war, wie ich ihn wollte, habe ich alle deaktivierten Clips gelöscht, um eine fertige Spur mit allen Clips zu enthalten.

Nun das eigentliche Problem: Wenn ich bpsw. Clips in folgender Reihenfolge habe Clip 0001 --> Clip 0002 ---> Clip 0006 ---> Clip 0001 und bearbeite die Farben an Clip 0001, wie kann ich die "Effekte" auf alle weiteren "Clip 0001" übertragen? Bisher habe ich immer die Effekte kopiert und eingesetzt. Das Problem ist nur, dass man hierbei auch Clips übersehen kann. Deshalb frage ich mich, ob das nicht einfacher geht.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Viele Grüße
Benjamin




Axel
Beiträge: 14066

Re: Farbe bzw. Effekte auf gleiche Clips anwenden

Beitrag von Axel » Do 03 Jun, 2021 06:24

Schulterkamera hat geschrieben:
Mi 02 Jun, 2021 20:17
Ich habe ein Musikvideo gedreht. Verschiedene Perspektiven, Slow Motion etc. Jeden Clip auf der Timeleine erstmal mit dem Song synchronisiert und dann die besten Szenen gecuttet. Ungenutzte Szenen habe ich deaktiviert. Nachdem der Schnitt so war, wie ich ihn wollte, habe ich alle deaktivierten Clips gelöscht, um eine fertige Spur mit allen Clips zu enthalten.
Interessante Beschreibung. Du löschst Clips in der Timeline. Sind das verbundene Clips? Ist der Musiktrack deine Handlung/primäre Storyline? Oder selbst ein verbundener Clip? Ich frage so doof, weil man an Musikvideos sehr gut sehen kann, welchen Sinn die verschiedenen Clipkategorien haben.
Schulterkamera hat geschrieben:
Mi 02 Jun, 2021 20:17
Wenn ich bpsw. Clips in folgender Reihenfolge habe Clip 0001 --> Clip 0002 ---> Clip 0006 ---> Clip 0001 und bearbeite die Farben an Clip 0001, wie kann ich die "Effekte" auf alle weiteren "Clip 0001" übertragen? Bisher habe ich immer die Effekte kopiert und eingesetzt. Das Problem ist nur, dass man hierbei auch Clips übersehen kann. Deshalb frage ich mich, ob das nicht einfacher geht.
Unten links neben der Timeline befindet sich ein Feld "INDEX". Wenn du es anklickst, klappt eine vertikale Liste auf, in der alle Clips der Timeline von oben nach unten zu sehen sind. Oben ist per Default "Clips" gewählt und unten "Alle", "Video", "Audio" und "Titel". Ganz oben in diesem Fenster siehst du ein Suchfeld mit einem Lupen-Icon, wie in einem Finder-Fenster. "0001" als Eingabe würde dir nur den Einsatz von allen Teilen dieses Clips in der Timeline, in der richtigen Reihenfolge, anzeigen.

Wenn du nun den ersten 0001-Clip korrigiert hast und in die Zwischenablage kopiert (cmd + c), kannst du dir danach im Index anzeigen lassen, wo der Clip noch verwendet wurde. Nun wählst du den zweiten der 0001-Clips in der gefilterten Liste an und dann bei gedrückter Shift-Taste den letzten. Damit hast du alle auch in der Timeline ausgewählt. Nun drückst du shift+cmd+v (Einsetzen mit Checkbox-Dialog) oder alt+cmd+v (einfaches Einsetzen aller Effekte). Fertig.

Guck dir auch die anderen Filteroptionen ("Attribute" und "Rollen") schonmal für spätere Verwendung an und beobachte, wie sich die Optionen am unteren Fensterrand ändern. Suchen, Finden und Filtern sind die großen Stärken dieses NLE, und man sollte sie nutzen.

Noch kurz eine weitere Möglichkeit. Du kannst auch eine Kombination von Korrekturen oder Effekten als eigenen, zusammengefassten Effekt sichern. Im Infofenster rechts oben, unter dem Filmstreifen-Icon, ist unten ein Feld "Voreinstellung für Effekte sichern". Das Anklicken führt dicch zu diesem Dialog:
Bild

In diesem Fall würde der Farblook, den ich für ein hypothetisches Musikvideo geschaffen habe, als ein neuer Effekt unter "Farbvoreinstellungen" zu finden sein. Das Skimmen über das Icon dieses Effekts würde mir eine direkte Vorschau auf jedem Timeline-Clip anzeigen, auf dem gerade der Playhead sitzt. Trotzdem wären sämtlich so zusammenfassten Einzeleffekte im Inspektor (=das erwähnte Info-Fenster) editierbar.

Ein weiterer Tip, von dem ich nicht weiß, ob das neu für dich ist: Clip Skimming (Programmleiste >Darstellung >Clip Skimming oder toggeln mit alt+cmd+s). Lässt dich einen Timelineclip solo sehen, wenn du direkt darüber skimmst. Kann auch bei Musikvideos oft nützlich sein.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




R S K
Beiträge: 1703

Re: Farbe bzw. Effekte auf gleiche Clips anwenden

Beitrag von R S K » Do 03 Jun, 2021 12:26

Das ganze völlig umständliche kannst du dir natürlich komplett sparen, wenn du ganz einfach einen Multicam Clip aus allem machst. So wie du es machst, machst du dir nur exponentiell mehr Arbeit.

In einem MC Clip brauchst du dann einfach nur 1x deine Korrekturen etc. auf die jeweiligen Clips anwenden und sie sind damit automatisch auf jede Instanz der Clips in deinem Projekt. Es wird obendrein beim erstellen des MC Clips alles automatisch gesynct.

- RK
FCP User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Axel
Beiträge: 14066

Re: Farbe bzw. Effekte auf gleiche Clips anwenden

Beitrag von Axel » Fr 04 Jun, 2021 11:24

Ich ging davon aus, dass, wenn man durchgehende Playback-Tracks mit der Band/dem Sänger aufgenommen hat, man auch einen Multicam-Workflow anvisiert. Aber tatsächlich deuten die merkwürdigen Beschreibungen von “in der Timeline deaktiviert und gelöscht” darauf, dass der TO das händisch gemacht hat. Davon abgesehen gibt es freilich Musikclips, wo “B-roll”, eine nicht synchron zur Musik verlaufende “Handlung” (jetzt im Sinne einer verbundenen, sekundären) oder Fragmente davon stark über Playback dominieren. Wiederum ist es in diesem Szenario unwahrscheinlich, dass man mehrere “Clip0001” zu verwalten hat.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Schulterkamera
Beiträge: 6

Re: Farbe bzw. Effekte auf gleiche Clips anwenden

Beitrag von Schulterkamera » Fr 04 Jun, 2021 15:41

Hi,

vielen herzlichen Dank für eure Antworten!

Ich habe tatsächlich alles händisch vorgenommen. Wie beschrieben habe ich jeden Clip erstmal komplett mit der Audiospur synchronisiert und anschließend geschnitten. Es hat sich im Nachhinein auch nichts verschoben. Aber wahrscheinlich habe ich mir echt zu viel Arbeit gemacht.

Diese Multicam-Funktion scheint für mich genau das Richtige zu sein. Allerdings ist es bei diesem Video schon zu spät.

Heute Nacht versuche ich die Methode von Axel und hoffe damit gut voranzukommen.

Viele Grüße
Benjamin




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Profi-Look für Interviews
von TomStg - Fr 17:40
» Sound Devices A20-Mini: Professioneller drahtloser Audiosender mit 32-Bit Float Aufnahme
von Borke - Fr 17:25
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Fr 17:18
» Dune - neuer Trailer
von markusG - Fr 17:00
» DaVinci Resolve und neue Funktion "OOTF"
von roki100 - Fr 16:48
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 4 Dockingstation erweitert Notebooks
von slashCAM - Fr 16:30
» Mattebox unterschied
von lensoperator - Fr 16:27
» Ansteckmikrofone Empfehlung
von ruessel - Fr 16:01
» Wie tief die Medien gesunken sind!
von GaToR-BN - Fr 14:59
» The Suicide Squad und Red - "freedom of filmmaking"
von iasi - Fr 14:55
» ZCam E-2 - Fokus Peaking Frage
von MrMeeseeks - Fr 14:30
» Kleine Fragen zu After Effects Grundlagen
von TomStg - Fr 14:30
» Warum bekommen die Forenthemen so viele Aufrufe?
von freezer - Fr 13:56
» Blackmagic 6k
von Peter Friesen - Fr 12:11
» Updates: Adobe Premiere Pro erhält ua. kostenlose, automatische Transkription, After Effecs neues Multi-Frame Rendering
von patfish - Fr 12:10
» Asus TUF Gaming VG32AQL1A 31.5" Monitor: 99% DCI-P3 und 170 Hz
von CameraRick - Fr 10:54
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 1: Zwischen LUT und Plugin
von Banana_Joe_2000 - Fr 10:49
» Neuer High-End Notebook bei ALDI mit AMD Ryzen 9 5900HX, 64 GB RAM und GeForce RTX 3080
von teichomad - Fr 10:19
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von Frank Glencairn - Fr 8:39
» verkaufe Kamerakran 4,8m länge, für Kameras bis 18kg - sehr leicht
von stiffla123 - Fr 8:36
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Fr 5:27
» Neue Fieldrecorder Generation: Sound Devices MixPre-3, 6 und 10 II
von jakob123 - Do 22:13
» suchen Komponist für unsere Musikproduktionen
von Frank Glencairn - Do 22:13
» Tamron entwickelt 18-300mm F/3.5-6.3 APS-C Superzoom-Objektiv für E- und X-Mount
von rush - Do 21:40
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von Axel - Do 20:25
» Laowa 14mm f/4 Zero-D Festbrennweite jetzt auch für DSLR (EF / F)
von Darth Schneider - Do 18:42
» Überlege mir die Blackmagic 6k zu holen, reicht die Leistung meines Macs aus?
von a7sb123 - Do 11:03
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 2: DCTL-Scripting
von slashCAM - Do 10:54
» Deep ja, Fake nein? Dokumentarfilmer läßt O-Töne von KI einsprechen
von Frank Glencairn - Do 10:39
» Resolve 17.2.2
von ruessel - Do 6:44
» Tamron 18-300 für Fujifilm
von rush - Mi 22:29
» Anleitung für Firmware Update Legria GX10
von TomStg - Mi 21:29
» Dropbox Update bringt automatischen Photo-Upload und Dateikonvertierung
von klusterdegenerierung - Mi 18:45
» Spionage Software in Windows abschalten !
von dosaris - Mi 13:54
» Adobe unterstützt Blender-Entwicklung
von freezer - Mi 12:03
 
neuester Artikel
 
DCTL-Scripting in Resolve

Wen es nach unserem ersten Teil schon in den Fingern juckt einmal eigene DCTLs zu erstellen, dem helfen vielleicht die folgenden ersten Schritte beim Einstieg... weiterlesen>>

Sucher vs LCD / Klappdisplay 2


Nachdem wir uns im ersten Teil mit den Vor- und Nachteilen von Suchersystemen befasst haben, ist nun die LCD/Klappdisplay-Variante an der Reihe. Ebenso wie der Sucher bringt das Monitoring via LCD eine ganze Reihe von Vorteilen aber auch Nachteilen mit sich. Im Folgenden die wichtigsten Argumente Pro und Contra externem Display sowie unser Fazit im Vergleich Sucher vs Display. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...