AlfredS
Beiträge: 12

Schneiden auf Musik plötzlich anders

Beitrag von AlfredS » So 18 Aug, 2019 20:17

Hi,

habe seit einem Jahr das erste mal wieder FCPX aufgerufen und es funktioniert jetzt irgendwie anders ich weiß nur nicht wie. Ich möchte einfach ein Video auf Musik-Beat schneiden.

Früher ging das so.
- Musik-Datei reinziehen.
- Abspielen und mit M Marker setzen
- Video files reinziehen und magnetisch an den Markern ausrichten.

Was heute anders ist:
- Wenn ich Clips bewegen will bewege ich immer die Audiospur (die Musik mit). Früher konnte ich die Clips einfach frei verschieben.

Habe schon ne weile gegoogled nichts gefunden. Youtube Tutorials angeschaut, aber da verschiebt niemand Clips.

Wisst ihr was ich meine? Kann mir jemand helfen?

Danke

Alfred




Jott
Beiträge: 16131

Re: Schneiden auf Musik plötzlich anders

Beitrag von Jott » So 18 Aug, 2019 21:01

Ist dein Audio die primäre Handlung (primary storyline)?

Falls du kompetente Antworten statt Genöle willst ... (Edit: wurde von der Moderation entnölt).
Zuletzt geändert von Jott am Mo 19 Aug, 2019 10:34, insgesamt 1-mal geändert.




Axel
Beiträge: 12517

Re: Schneiden auf Musik plötzlich anders

Beitrag von Axel » So 18 Aug, 2019 21:08

Kryptisch formuliert. Es hat sich nichts geändert. Es gibt drei (vielleicht mehr) bekannte Workflows:
1. Dein Musikclip ist mit einer langen Pause/slug/schwarzer Clip verbunden. Dann verbindest ("q" oder gezieltes Reinziehen) du die Videoclips oberhalb des schwarzen Clips, mit oder ohne Marker. Mit Einrasten (toggle "n") stellst du sicher, dass beim Trimmen der Clips diese an den Markern hängenbleiben.
2. Statt die Clips zu verbinden oder Stellen zu markieren, zerschneidest du den schwarzen Clip, der ja in der primären Handlung liegt, im Rhythmus oder auf den Beat mit "b". Dann wendest du einen Drei-Punkt-Schnitt an. Du suchst im Browser einen Clip, dessen erster Frame zum nächsten Abschnitt passt, drückst "i". Dann wählst du den zerschnittenen Abschnitt des schwarzen Clips mit "x" und drückst "d". Der Abschnitt wird mit dem Browser-Clip überschrieben. Soll statt des ersten der letzte Frame passen, drückst du im Browser "o" , "x" und dann "shift+d". B-roll kann nach wie vor verbunden werden bzw. in eine sekundäre Storyline umgewandelt werden. Achtung! Damit du beim ersten Schnitt, mit dem du den ersten Frame überschreibst, nicht gleich dein ganzes Musikstück löschst, muss du nach einem schwarzen Frame (00:00:00:01) schneiden, damit der kleine Verbindungsrüssel dort bleibt. Das ist die Methode, die am wenigsten Gebrauch von dem Timeline-Magnetismus macht, aber einige schwören darauf.
3. Du verbindest das Musikstück mit dem ersten Clip (> "Nur Video", bzw. "shift+2"), dann hängst du jede weitere Auswahl mit "e" an.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1052

Re: Schneiden auf Musik plötzlich anders

Beitrag von rob » Mo 19 Aug, 2019 09:37

**posts nach offtopic von adnin verschoben°°°




rainermann
Beiträge: 1407

Re: Schneiden auf Musik plötzlich anders

Beitrag von rainermann » Mo 19 Aug, 2019 09:50

AlfredS hat geschrieben:
So 18 Aug, 2019 20:17
Hi,

habe seit einem Jahr das erste mal wieder FCPX aufgerufen und es funktioniert jetzt irgendwie anders ich weiß nur nicht wie. Ich möchte einfach ein Video auf Musik-Beat schneiden.

Früher ging das so.
- Musik-Datei reinziehen.
- Abspielen und mit M Marker setzen
- Video files reinziehen und magnetisch an den Markern ausrichten.

Was heute anders ist:
- Wenn ich Clips bewegen will bewege ich immer die Audiospur (die Musik mit). Früher konnte ich die Clips einfach frei verschieben.

Habe schon ne weile gegoogled nichts gefunden. Youtube Tutorials angeschaut, aber da verschiebt niemand Clips.

Wisst ihr was ich meine? Kann mir jemand helfen?

Danke

Alfred
Screenshot wäre evtl. auch hilfreich. Dann kann man schon mal den Hinweisen von Jott und Axel nachgehen. Hatte kürzlich auch was mit den Handlungen falsch angelegt (Denkfehler gewesen) und mit ein paar Klicks war alles behoben.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Irix Cine 11mm T4.3 Weitwinkel-Objektiv vorgestellt // IBC 2019
von pillepalle - Mo 18:54
» Hands On: Sony FX9 - 5.9K Vollformat-Camcorder mit Fast Hybrid-Autofokus und 16 Bit Raw Output // IBC 2019
von rush - Mo 18:43
» Die Panasonic Lumix S1H - Erste 6K-FullFrame Kamera unter 4.000 Euro
von Jörg - Mo 18:42
» Treffpunkt der gebrochenen Herzen
von joerg - Mo 18:31
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von rush - Mo 18:09
» Musikalische Untermalung zu einem House Track
von Daeni Chrome - Mo 18:03
» Neue Profi Farbkalibrierung speziell für HDR/OLED Displays: X-Rite i1Display Pro Plus // IBC 2019
von cantsin - Mo 17:09
» Resolve UHD Material in 1080 Timeline unscharf
von klusterdegenerierung - Mo 17:00
» HitFilm Express 13 -- kostenloses Schnitt- und VFX-Programm aktualisiert
von K.-D. Schmidt - Mo 15:58
» Premiere Projekt überschrieben... gibt es Sicherheitskopien?
von marty_mc - Mo 14:22
» Editpage dauernd ausgegraut?
von klusterdegenerierung - Mo 12:32
» AJA: HDR Image Analyzer 12G, KUMO 6464-12G und mehr // IBC 2019
von slashCAM - Mo 11:24
» VHS Digitalisieren
von Cam234 - Mo 10:53
» Motorisierter Kamera-Slider "DIY"
von migebonn - Mo 10:49
» Tokina Vista Cinema 135mm T1.5 vorgestellt // IBC 2019
von slashCAM - Mo 9:30
» Gibt es einen finish look?
von klusterdegenerierung - Mo 8:43
» RED teasert Komodo: Kommt eine RED Cine Kompaktkamera?
von rush - Mo 7:32
» Tradek Bolt 4K MAX: Videofunkstrecke mit 1,5km Reichweite - für 15.000 Dollar // IBC 2019
von rush - Mo 7:25
» Die visuell besten Musikvideos
von cantsin - Mo 2:12
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - So 23:00
» Das wäre kein Job für mich!
von klusterdegenerierung - So 21:25
» Was ist Euer Ziel dB?
von Blackbox - So 20:39
» Avid Media Composer bekommt ProRes RAW Unterstützung // IBC 2019
von Jott - So 20:34
» CLONE YOURSELF USING A GIMBAL
von klusterdegenerierung - So 20:07
» Kichikus Welt 2.0
von Jott - So 19:58
» [Biete] DJI Mavic Air mit extrem viel Zubehör und Polfilter Set
von Bildstabilisator - So 18:59
» Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019
von Gerald73 - So 16:50
» BMPCC4K/6K Tilt screen+M.2 SSD _DIY Tutorial
von iasi - So 16:47
» LaCie Rugged SSDs mit Thunderbolt 3 und USB 3.1 für Profis // IBC 2019
von Alf302 - So 13:50
» Das Kollaborations-Tool Frame.io zeigt sich in Version 3.5 auf der // IBC 2019
von slashCAM - So 13:06
» Edius 822 zeigt grünes Vorschaubild - funktioniert nicht mehr
von vaio - So 12:49
» SIRUI 50mm/F1.8 1,33x Anamorphot für 500 Euro im Anflug // IFA 2019
von iasi - So 12:03
» ISLANDIA
von klusterdegenerierung - So 9:55
» Watchmen
von Darth Schneider - So 7:36
» Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen
von mash_gh4 - So 1:36
 
neuester Artikel
 
Die neue 5.9K Sony FX9 im ersten Hands On

Wir hatten bei einem Sony PRE-IBC Event Gelegenheit zu einem ersten Hands On mit der neuen Vollformat Sony FX9, die über einen 5.9 K Sensor (15+ Stops) verfügt und den aus der Sony Alpha Serie bekannten Fast Hybrid Autofokus erhalten hat. Hier alles zum Thema FX9 Sensorauslesung, Formate, Autofokus, Frameraten, elektronischer Vario ND-Filter, 16 Bit RAW-Optionen... weiterlesen>>

Orbiter: ARRIs bestes LED-Licht - ultraheller LED-Scheinwerfer mit Wechseloptiken uvm. // IBC 2019

Nach der erfolgreichen Einführung der Skypanel Flächenleuchten hat ARRI jetzt einen gerichteten, hellen LED-Scheinwerfer namens Orbiter vorgestellt der Dank neuem Quick Lighting Mount im Verbund mit Projektionsoptiken/Lichtformern und diversen Vorsätzen sehr unterschiedliche Lichtformungen zulässt. Und dies mit der besten Licht- und Farbqualität aller bisheriger ARRI Lichtengines weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).