cantsin
Beiträge: 5276

Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von cantsin » Mo 19 Nov, 2018 19:43

Hier mal wieder Futter für lange Forendebatten:
https://nofilmschool.com/2018/11/why-ap ... -final-cut

Apple kündigt das Ende von Cineform- und DNX-Support unter MacOS an. Weil das OS-spezifisch und nicht FCPX-spezifisch formuliert ist, schliesst Nofilmschool daraus, dass dies ein Vorbote einer anstehenden Fusion von MacOS und iOS ist.




Jott
Beiträge: 15049

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von Jott » Mo 19 Nov, 2018 19:52

Au ja, Drama! Ein Jahr Vorwarnung reicht unmöglich, sich entsprechende Gedanken zu machen oder irgendwann vor 2020 mal auf einen Knopf in fcp zu drücken.




dienstag_01
Beiträge: 9082

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von dienstag_01 » Mo 19 Nov, 2018 20:04

Jott hat geschrieben:
Mo 19 Nov, 2018 19:52
Au ja, Drama! Ein Jahr Vorwarnung reicht unmöglich, sich entsprechende Gedanken zu machen oder irgendwann vor 2020 mal auf einen Knopf in fcp zu drücken.
Da gibt es wohl Gründe dafür, so einen Schritt zu gehen? Also, sinnvolle? So ein Vorgehen stellt doch eigentlich das Prinzip Computer komplett auf den Kopf. Da kann man sich doch gleich wieder ein auf Schnitt spezialisiertes Gerät mit von Anfang an festgelegten Spezifikationen kaufen.
Wem hilft das weiter?




Drushba
Beiträge: 1334

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von Drushba » Mo 19 Nov, 2018 20:17

Gut zu wissen, danke. Das spart etliches an Geld, was sonst in den nächsten, neuen Macpro geflossen wäre. Avid und Resolve laufen zum Glück auch auf Windows). Alternative: Jetzt einen iMacpro kaufen und einfrieren bzw. niemals updaten)). Trotzdem irgendwie erfrischend: Zwei Systeme, zwei Welten. Kein Stress mehr mit Colorshift beim Transfer der Dateien von Mac auf Windows. Einfach in Zukunft mit den Postpro-Macusern nicht mehr reden, das genügt.
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274

Zuletzt geändert von Drushba am Mo 19 Nov, 2018 20:21, insgesamt 1-mal geändert.




R S K
Beiträge: 848

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von R S K » Mo 19 Nov, 2018 20:21

Zzzzz… *gääääähn*…




Jott
Beiträge: 15049

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von Jott » Mo 19 Nov, 2018 21:42

Bevor alle durchdrehen, mal in das Support-Dokument schauen:

„video files in the Avid DNxHD/DNxHR format created with software

Was ist gemeint? Dann ja wohl nicht Material aus Kameras oder externen Recordern? Was dann?

Die Avid-Codecs sind die einzigen nicht „toten“ Formate auf der Liste. Verstehe ich nicht.




dienstag_01
Beiträge: 9082

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von dienstag_01 » Mo 19 Nov, 2018 22:03

Jott hat geschrieben:
Mo 19 Nov, 2018 21:42
Bevor alle durchdrehen, mal in das Support-Dokument schauen:

„video files in the Avid DNxHD/DNxHR format created with software

Was ist gemeint? Dann ja wohl nicht Material aus Kameras oder externen Recordern? Was dann?

Die Avid-Codecs sind die einzigen nicht „toten“ Formate auf der Liste. Verstehe ich nicht.
Auch mit Software von anderen Herstellern?




DV_Chris
Beiträge: 3057

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von DV_Chris » Di 20 Nov, 2018 08:06

Danke, Apple.




Axel
Beiträge: 12292

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von Axel » Di 20 Nov, 2018 09:22

DV_Chris hat geschrieben:
Di 20 Nov, 2018 08:06
Danke, Apple.
... dass eine Handvoll User, die in 2019 auf 32-bit Codecs angewiesen sind, möglicherweise auf Edius umsteigen. Da reibt sich jemand die Hände...

Avid auf Mac wird wohl entweder auf ProRes laufen oder binnen Jahresfrist aktualisieren die ihren Codec.

Cineform? Nun ja ...
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




motiongroup
Beiträge: 2738

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von motiongroup » Di 20 Nov, 2018 11:12

Biiiiittte .... Kopfschüttel und Facepalm




Frank Glencairn
Beiträge: 8280

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von Frank Glencairn » Di 20 Nov, 2018 12:03

cantsin hat geschrieben:
Mo 19 Nov, 2018 19:43
.. dass dies ein Vorbote einer anstehenden Fusion von MacOS und iOS ist.
Sag ich ja schon die ganze Zeit.

Das QuickTime Framework (und damit die Grundlage für Codcs wie CF und DNX), ist jetzt bereits auf der Abschussrampe, und damit bald Vergangenheit. Es wird in der nächsten OS Version durch das AVFoundation Framework ersetzt, genau wie es auch mit Open CL/GL vorbei ist auf Apple Geräten. Die 10.114.4 wirft ihre Schatten bereits voraus, und ich schätze mal spätestens im Herbst fällt mit der 10.15 der Hammer endgültig.
Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Di 20 Nov, 2018 12:37, insgesamt 1-mal geändert.




motiongroup
Beiträge: 2738

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von motiongroup » Di 20 Nov, 2018 12:35

Es wird in der nächsten OS Version durch das AVFoundation Framework ersetzt.
Du meinst eher qtF wird ersatzlos gestrichen ... AVFoundation ist seit Anbeginn von fcpx die Basis..




Frank Glencairn
Beiträge: 8280

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von Frank Glencairn » Di 20 Nov, 2018 12:43

Ja, aber in Zukunft halt auch auf OS Ebene. Wenn Apple, Intel mittelfristig raus haut und durch eine Kombination von Arm und Bionic ersetzt, wovon ich ausgehe, dann können sie schon aus Lizenz-/Patentrechtlichen Gründen keinen 32bit Code mehr ausführen. Da helfen dann auch keine Plugins oder Codepacks mehr.

Wie ich woanders schon sagte, ich sehe in meiner Glaskugel das iPad als zentralen Hub, an den Maus, Tastatur, diverse Türmchen mit zahlreichen Raids, GPUs und CPUs undwasnichtalles nach Bedarf und (mehr oder weniger) frei skalierbar angestöpselt werden können. IMHO wird das der "neue modulare" Rechner, und langfristig wahrscheinlich das einzige, was Apple noch anbietet. Zum "Pro" wird das Teil dann einfach dadurch, daß man an zusätzlicher Leistung einfach anschließt was man gerade braucht.




motiongroup
Beiträge: 2738

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von motiongroup » Di 20 Nov, 2018 12:58

Ich denke noch nicht das der Zeitpunkt gekommen ist... iOS ist in gewissen Bereichen die bessere Wahl aber nicht für alles.. Finderverliebte können und werden mit iOS und dem kastrierten Finder niemals warm werden da die Restriktionen viel zu hart resp streng sind..

Noch ist es so das es wenige wirklich Plattformunabhängige Applikationen gibt, die egal wo die 100% Kompatibilität garantieren... schlimmstes Beispiel ist ms Office.. gutes Beispiel wie es anders laufen kann ist Ninox..

Ist diese Hürde gefallen tut sich kein Mensch mehr einen Laptop an..
Schauen wir mal in zwei drei Jahren.. ipad15“ offener usb/thb4 Port..offenes iOS.. 64core Arm cpu/gpu/t16 Variation..resolve am iPad :))




Jott
Beiträge: 15049

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von Jott » Di 20 Nov, 2018 15:43

Etwas mehr Klarheit, bevor die Empörungsindustrie auf Vollgas geht:

https://www.digitalrebellion.com/blog/p ... t_in_macos




dienstag_01
Beiträge: 9082

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von dienstag_01 » Di 20 Nov, 2018 15:53

Jott hat geschrieben:
Di 20 Nov, 2018 15:43
Etwas mehr Klarheit, bevor die Empörungsindustrie auf Vollgas geht:

https://www.digitalrebellion.com/blog/p ... t_in_macos
Aha, also betrifft es doch nur eigene Software.
Danke für den Link.




motiongroup
Beiträge: 2738

Re: Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS

Beitrag von motiongroup » Di 20 Nov, 2018 16:00

Was zu erwarten war..Daumen..
Nachdem Apple so oder so kurz vor dem Bankrott steht laut Analysten( verm. weil Apple die Zahlen nicht mehr veröffentlicht), braucht ihr euch darüber keine Sorgen mehr zu machen..




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Highspeed Filetransfer per MASV Version 3.0: schneller - und teurer
von slashCAM - Fr 18:00
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von DV_Chris - Fr 17:58
» Komplette Anleitung Davinci Resolve auf Deutsch
von ksingle - Fr 17:57
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Fr 17:42
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Fr 17:28
» The Drone - Offizieller Trailer
von r.p.television - Fr 16:35
» Kostenloser Download: Native Instruments verschenkt großes Paket mit Musik-Tools und Sounds
von Steelfox - Fr 16:05
» HANDSY
von slashCAM - Fr 14:40
» Drohnenvideo aus dem chinesischen Grand Canyon, feat. Musik von Moby
von K.-D. Schmidt - Fr 14:31
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Fr 14:19
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von radneuerfinder - Fr 14:13
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Funless - Fr 13:54
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von gekkonier - Fr 13:15
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Fr 12:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Fr 12:12
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von felix24 - Fr 11:28
» UFA sucht 2D VFX ARTIST (m/w/d)
von Frank Govaere - Fr 11:18
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Fr 10:56
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von rush - Fr 10:49
» Blackmagic Converter HDMI -> SDI — SDI -> HDMI
von TomStg - Fr 8:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Do 23:29
» Universal Zoomhebel Fokussierhilfe Schärfenzieheinrichtung
von Rolfilein - Do 22:50
» Deadcat Wasserfest?
von Doc Brown - Do 22:33
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Do 22:15
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von thos-berlin - Do 21:33
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Sammy D - Do 20:51
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von -paleface- - Do 20:42
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
HANDSY

Das Fensterln ist außer Mode gekommen, ermöglicht in diesem Stoptrick-Film jedoch eine kurze nächtliche Begegnung. Jedoch nur zum Teil...