Manfred Pfefferle
Beiträge: 42

Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von Manfred Pfefferle » Di 25 Sep, 2018 15:26

Wie importiert man INS2 cdng Clips in FCP 10.4.3, um sie dort zu bearbeiten?
Import gelingt, aber es gelingt nicht, die einzelnen Bilder von 10 Sec. mithilfe vom Timecode zu kürzen. Möglichst genau beschreiben.

M.f.G. M.Pfefferle




R S K
Beiträge: 849

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von R S K » Di 25 Sep, 2018 18:39

Manfred Pfefferle hat geschrieben:
Di 25 Sep, 2018 15:26
… aber es gelingt nicht, die einzelnen Bilder von 10 Sec. mithilfe vom Timecode zu kürzen.
Im Ereignis, wenn es das ist was du versuchst, wirst du es auch nicht schaffen. Alle in die Timeline, DANN einfach alles auswählen, ctrl-D um die Dauer zu ändern und "1" eingeben. Fertig.

Und insofern du nicht sehr ungewöhnliche Lichtverhältnisse hast, dann würde ich auch tunlichst die Finger von CDNG lassen. Völlig überflüssig für 99% von Aufnahmen, ein Datenschlauch und Performancemäßig unerträglich, ohne jeglichen Vorteil am Ende.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Frank Glencairn
Beiträge: 8281

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von Frank Glencairn » Di 25 Sep, 2018 19:04

R S K hat geschrieben:
Di 25 Sep, 2018 18:39
..und Performancemäßig unerträglich
..wenn man mit FCP arbeiten muß ;-)




R S K
Beiträge: 849

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von R S K » Di 25 Sep, 2018 19:07

Nee, sorry. Insofern man nicht auf halbe oder gar eher ACHTEL Auflösung schalten will um halbwegs normal arbeiten zu können, dann ist die App/NLE vollkommen irrelevant. Premiere ist genauso nutzlos und von Avid brauchen wir gar nicht erst reden. Es ist schlicht und ergreifend als VIDEO Format völlig überflüssig.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Frank Glencairn
Beiträge: 8281

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von Frank Glencairn » Di 25 Sep, 2018 19:31

Resolve ist der Industrie-Standard für raw, und da flutscht es natürlich auch wie Schmidt's Katze, selbstverständlich auch in voller Auflösung.




R S K
Beiträge: 849

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von R S K » Di 25 Sep, 2018 20:17

Natürlich. Schade nur, dass es nicht zur Sache tut.

Und als „Industrie-Standard” selbst nur Möchtegern raw anbieten und nicht alle anderen verarbeiten können (oder wollen) ist schon echt vorbildlich, ja. 😄

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Manfred Pfefferle
Beiträge: 42

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von Manfred Pfefferle » Mi 26 Sep, 2018 09:41

keine Reaktion auf Enter!!!!
ganzen Clip in Timeline transferiert; alle Bilder markiert = gelber Rahmen; ctrl + D; jetzt auf Zahl des Timecode getippt dann 4 Doppelnullen angezeigt 1 eingeben ganz rechts Zahl 1; enter Cursor springt zum ersten Clip des Films; nachschauen am Ende; alle Bilder sind noch markiert = gelb; alle noch die ursprüngliche Zeit von 10 Sekunden, also nicht ist passiert!!!!!
Was läuft denn wieder falsch?
Was soll ich in Zukunft statt c-dng nehmen?
Freddy




R S K
Beiträge: 849

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von R S K » Mi 26 Sep, 2018 09:56

Manfred Pfefferle hat geschrieben:
Mi 26 Sep, 2018 09:41
ctrl + D; jetzt auf Zahl des Timecode getippt
???
Wo bitte habe ich was von „auf Zahl des Timecode tippen” geschrieben?? Völlig überflüssig und wechselt den Modus auf „Wiedergabeposition bewegen” und NICHT „Dauer ändern”!

Genauer kann ich es nicht schreiben und wenn du es trotzdem falsch machst…

Manfred Pfefferle hat geschrieben:
Mi 26 Sep, 2018 09:41
Was soll ich in Zukunft statt c-dng nehmen?
ProRes.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Jott
Beiträge: 15050

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von Jott » Mi 26 Sep, 2018 09:59

Bitte korrigieren, falls nicht korrekt:

Cinema DNG ist zunächst "nur" eine Reihe von Einzelbildern, kein Video. Mit Compressor kannst du ein Videofile (ProRes) draus machen (unter Angabe der Framerate, die du bei der Aufnahme gewählt hattest, sonst kann Compressor nur raten, was du willst).

Was natürlich heißt, dass du auch gleich in ProRes hättest aufnehmen können.

Um Cinema DNG sinnvoll zu nutzen (Raw-Einstellungen), kannst du über Resolve gehen. ProRes ist allerdings auch gut genug für höchste Ansprüche (Arri anyone?), also wieso nicht so aufnehmen.

Ansonsten: war das nicht die Drohne, die inzwischen via Update auch ProRes Raw aufnehmen kann? Das wäre dann wohl das Richtige für dich.




Frank Glencairn
Beiträge: 8281

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 26 Sep, 2018 10:02

R S K hat geschrieben:
Di 25 Sep, 2018 20:17
Natürlich. Schade nur, dass es nicht zur Sache tut.

Und als „Industrie-Standard” selbst nur Möchtegern raw anbieten und nicht alle anderen verarbeiten können (oder wollen) ist schon echt vorbildlich, ja. 😄
1. "..nur Möchtegern raw anbieten"
was an CDNG ist jetzt angeblich "möchtegern"?

2. "nicht alle anderen verarbeiten können (oder wollen)"
Welches raw kann Resolve denn nicht verarbeiten? Red? Arri? Sony? Sonstwas?

Hast du wirklich so wenig Ahnung, oder sind deine Trollversuche nur so schlecht?




R S K
Beiträge: 849

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von R S K » Mi 26 Sep, 2018 10:02

Jott hat geschrieben:
Mi 26 Sep, 2018 09:59
war das nicht die Drohne, die inzwischen via Update auch ProRes Raw aufnehmen kann?
Ja, ist sie.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




R S K
Beiträge: 849

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von R S K » Mi 26 Sep, 2018 10:14

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 26 Sep, 2018 10:02
deine Trollversuche
😂😂😂
Bravo. Sagt derjenige der für nichts anderes hierher kommt und nur sinnbefreite, aufwiegelnde Beiträge postet und nix konstruktives beizutragen hat. Woher auch, wo er rein gar nichts von der Sache versteht. Dummerweise falle ich immer wieder drauf rein. My bad. Ich werd's mir verkneifen.

- RK




Manfred Pfefferle
Beiträge: 42

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von Manfred Pfefferle » Mi 26 Sep, 2018 10:58

Du glaubst gar nicht wie erleichtert ich bin, dass das jetzt endlich geht! Werde in Zukunft genauer befolgen, was da geschrieben steht!
Nochmals vielen Dank auch für die Geduld!!!!!!
Freddy




Manfred Pfefferle
Beiträge: 42

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von Manfred Pfefferle » Do 25 Okt, 2018 10:20

leider wieder Rückschlag! seit gestern funktioniert die Umrechnung der ca. 2000 jpg Bilder in eine Videodatei nicht mehr. nach CTRL + D wird gerechnet, aber es entsteht nicht eine Videodatei sondern 2000 zwar erheblich kleinere Dateien, aber nicht eine zusammenhängende Datei! Woran kann das liegen?
Freddy




R S K
Beiträge: 849

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von R S K » Do 25 Okt, 2018 10:49

Es entsteht auch keine „Videodatei” und wird auch nie zuvor eine entstanden sein. Es ist und bleibt eine EINZELBILDSEQUENZ, nichts anderes. Wenn du so etwas wie eine einzelne Datei/einen Clip haben willst, dann wählst du halt alles aus und machst einen zusammengesetzten Clip draus.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Manfred Pfefferle
Beiträge: 42

Re: Import Inspire2 cdng Clips in FCP

Beitrag von Manfred Pfefferle » Di 06 Nov, 2018 10:21

Perfekt, jetzt klappt alles!! Danke
Freddy




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Highspeed Filetransfer per MASV Version 3.0: schneller - und teurer
von Valentino - Fr 23:50
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Fr 23:38
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Frank B. - Fr 23:28
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von Angry_C - Fr 23:27
» arp-gefahren: Alles Dada oder was?
von 3Dvideos - Fr 23:18
» Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow
von klusterdegenerierung - Fr 22:04
» Komplette Anleitung Davinci Resolve auf Deutsch
von Skeptiker - Fr 22:04
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von cantsin - Fr 21:56
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Fr 20:25
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Fr 17:42
» The Drone - Offizieller Trailer
von r.p.television - Fr 16:35
» Kostenloser Download: Native Instruments verschenkt großes Paket mit Musik-Tools und Sounds
von Steelfox - Fr 16:05
» HANDSY
von slashCAM - Fr 14:40
» Drohnenvideo aus dem chinesischen Grand Canyon, feat. Musik von Moby
von K.-D. Schmidt - Fr 14:31
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Fr 14:19
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von radneuerfinder - Fr 14:13
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Funless - Fr 13:54
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von gekkonier - Fr 13:15
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Fr 12:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Fr 12:12
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von felix24 - Fr 11:28
» UFA sucht 2D VFX ARTIST (m/w/d)
von Frank Govaere - Fr 11:18
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Fr 10:56
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von rush - Fr 10:49
» Blackmagic Converter HDMI -> SDI — SDI -> HDMI
von TomStg - Fr 8:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Do 23:29
» Universal Zoomhebel Fokussierhilfe Schärfenzieheinrichtung
von Rolfilein - Do 22:50
» Deadcat Wasserfest?
von Doc Brown - Do 22:33
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Do 22:15
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von thos-berlin - Do 21:33
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Sammy D - Do 20:51
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von -paleface- - Do 20:42
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
HANDSY

Das Fensterln ist außer Mode gekommen, ermöglicht in diesem Stoptrick-Film jedoch eine kurze nächtliche Begegnung. Jedoch nur zum Teil...