Logos777
Beiträge: 7

Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Logos777 » Mo 28 Aug, 2017 18:48

Hallo liebes Forum,

leider komme ich nicht drum herum mir Rat zu suchen auf eine besondere Ebene die schon sehr oft bei vielen probleme gemacht hat. Es geht um den Ton.

Bei mir scheint die problematik tiefgreifender zu sein als bei den unzähligen blutende Anfänger die früher oder später auf dieses Problem stoßen.

Es fängt bei mir direkt beim importieren schon an das keine Wellen angezeigt werden, also bleibt anscheinend da schon der Ton aus, warum weiß ich nicht.

Ich habe sämmtliches schon ausprobiert bis zur neuinstallation von After Effekt CS6.
Ich habe den Codec Pack von K Lite installiert und deinstalliert ohne Erfolg.

Und um es besser zu verdeutlichen habe ich hier 2 Bilder wo man zu beginn des Import sieht, dass keine Wellen für den Ton mit importiert werden und noch ein Bild wo gezeigt wird, dass auch bei der Komposition den Button Audio ein oder Aus komplet weg bleibt.

Für mich sieht es ganz danach aus als würde es direkt beim importieren etwas schief laufen. Ich komme aber nicht weiter.

Das mit dem Render bevor ich das Video in der Komposition mit audio anhören kann ist mir bekannt.

Weitere Versuche wie: den Asio4all aufzunehmen ist gescheitert, dann mit meinem Audiointerface Treiber ist gescheitert und so habe ich schon einiges unternommen. Bei allen anderen Programme funktioniert der Ton ausser beim AE CS6 nicht.

Ich wäre sehr froh wenn ich da auf dem richtigen Weg geführt werden könnte und mir jemand helfen kann.

danke
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Alf_300
Beiträge: 7364

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Alf_300 » Mo 28 Aug, 2017 18:59

Liegt vielleicht nur daran dass AE kein AC3 mag




Logos777
Beiträge: 7

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Logos777 » Mo 28 Aug, 2017 19:31

Ich teste es gerade mal. Welcher Audio Codec würde sonst noch in frage kommen? acc ac3 sind fast identisch oder?

OK, hab es getestet. Habe mal den Codec mp2 als audio genommen und es geht! Schade nur, dass ich an meine gh2 nicht sagen kann sie soll ein anderes audio format nehmen. Ist wirklich doof..
Zuletzt geändert von Logos777 am Mo 28 Aug, 2017 19:35, insgesamt 1-mal geändert.




Alf_300
Beiträge: 7364

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Alf_300 » Mo 28 Aug, 2017 19:32

Wav




Jörg
Beiträge: 6054

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Jörg » Mo 28 Aug, 2017 19:35

Bei mir scheint die problematik tiefgreifender zu sein als bei den unzähligen blutende Anfänger die früher oder später auf dieses Problem stoßen.
es ist eher genau so simpel, wie bei allen blutigen Anfängern...,wenn etwas nicht funktioniert, installiert man schnell ein codecpack, das dann das ganze System zerschieß tsetze dein OS neu auf.
Installiere den AME als erstes der Adobesuite, stelle sicher, dass es keine gehackte Version ist, dann spielt AE ganz freudig auch ac3.




Logos777
Beiträge: 7

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Logos777 » Mo 28 Aug, 2017 19:37

Hast mir damit auf jeden fall richtig mega geholfen dank!!! Wie kann ich es jetzt aber so lößen, dass ich nicht jedes mal das Video erst Decodieren muss vorher? Das Programm hat ne Stange Geld gekostet und jetzt kommt er noch nicht mal mit einem Standart Codec Ac3 zurecht... Was ist los Adobe?




Jörg
Beiträge: 6054

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Jörg » Mo 28 Aug, 2017 19:45

Was ist los Adobe?
ach, bei Adobe ist alles in Ordnung, bei sauberen Systemen auch...
CS6AC3.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Alf_300
Beiträge: 7364

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Alf_300 » Mo 28 Aug, 2017 19:45

Versuch mal das MTS in M2TS unzubenennen




Logos777
Beiträge: 7

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Logos777 » Mo 28 Aug, 2017 19:50

Also die Version ist nicht gehäckt :-) Mit so einem Mist fange ich erst gar nicht an, abgesehen, dass ich aus dem alter raus bin.. Aber meinst Du das wirklich im ernst - extra dafür das OS neu aufzusetzten? Warum reicht es nicht den Pack zu deinstallieren.... So ist AF für mich unbrauchbar.


Das Unbenennen funktioniert leider nicht, aber danke trotzdem.

Und deine Aussage Jörg verstehe ich nicht. Du zielst damit in Richtung Gecrackt oder? Kann ich es euch belegen? mach ich gerne....




Jörg
Beiträge: 6054

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Jörg » Mo 28 Aug, 2017 19:56

Das meine ich im ernst.
Codec packs haben oft die unrühmliche Eigenschaft vorhandene codecs in ihrer "Wertigkeit" und Rangfolge zu verändern.
Dadurch ist ein korrektes arbeiten nicht mehr möglich.
Eine Deinstallation ist höchst selten erfolgreich, benötigt Spezialprogramme und sehr spezielles Wissen.
Du zielst damit in Richtung Gecrackt oder?
es ist lediglich ein Hinweis, dass es mit gehackten Versionen genau diese Probleme geben kann, (geben wird)




Logos777
Beiträge: 7

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Logos777 » Mo 28 Aug, 2017 20:02

Okay, das kann ich mir allerdings auch gut vorstellen, da ich davon schon vieles gehört habe, hatte es nur nicht mehr so ganz auf dem Schirm.

Aber den K Lite Codec Pack brauche ich dann trotzdem weiter. Ich kann es trotzdem nur versuchen.




Alf_300
Beiträge: 7364

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Alf_300 » Mo 28 Aug, 2017 20:04

Ich bn auch der Meinung CodecPack bedeutet Neuinstallation
könnte mir aber auch vorstellen dass AE die eigenen Codecs verwendet.

Für was braucht man K-Lite ?




Logos777
Beiträge: 7

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Logos777 » Mo 28 Aug, 2017 20:23

Genauer gesagt ist es der K - Lite Mega Codec Pack. Es eben sind sehr viele Codecs zum Abspielen und Kodieren von Videos mitgeliefert.




Alf_300
Beiträge: 7364

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Alf_300 » Mo 28 Aug, 2017 20:28

Der Codec für AE ist jedenfalls nicht dabei :-)




dustdancer
Beiträge: 924

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von dustdancer » Mo 28 Aug, 2017 20:33

k-lite funzt nicht mit adobe, da k-lite die codecs des systems überschreibt. punkt. k-lite ist ein nogo im profibereich. punkt. neuinstallation ohne k-lite oder ein nicht funktionsfähiges ae.




TomStg
Beiträge: 1784

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von TomStg » Mo 28 Aug, 2017 20:37

Damit es keine Missverständnisse gibt:
Mit Neuinstallation ist gemeint "format c", denn das Betriebssystem ist mit dem unnützen und überflüssigen Codec-Pack vollkommen unbrauchbar für Videobearbeitung geworden. Mit einfachem Löschen oder Deinstallieren des Codec-Schrotts ist es nicht mehr getan.
Sichere erst Deine Daten, deaktiviere Deine Adobe Software, lege die DVD mit dem Betriebssystem bereit und formatiere dann Deine Systemplatte.

Das nächste Mal nicht Adobe verdächtigen, sondern sich selbst an die Nase fassen und gleich Leute fragen, die etwas mehr von dem Thema verstehen.




Logos777
Beiträge: 7

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von Logos777 » Mo 28 Aug, 2017 21:53

Ok, an der stelle bedanke ich mich für eure Unterstützung :-)

Es tut mir leid Adobe das ich dir in den Rücken gefallen bin;-) Jetzt ist es K Lite in Schuld!

Wie schön das ich sämmtliche Programme unter C am laufen habe.... Ach was solls.




pixler
Beiträge: 514

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von pixler » Mo 28 Aug, 2017 22:42

Wie schon jemand anderes geschrieben hat: wave oder aiff.

Dies sind unkomprimierte Audioformate, mit welchen AE wesentlich besser zurechtkommt.

Ich opfere lieber ein bisschen Zeit und konvertiere mir mein Rohmaterial in gute Formate - dafür läuft seit 20 Jahren problemlos.




blickfeld

Re: Schwerwiegendes problem mit Ton bei AE CS6

Beitrag von blickfeld » Di 29 Aug, 2017 06:39

Logos777 hat geschrieben:
Mo 28 Aug, 2017 21:53
Ok, an der stelle bedanke ich mich für eure Unterstützung :-)

Es tut mir leid Adobe das ich dir in den Rücken gefallen bin;-) Jetzt ist es K Lite in Schuld!

Wie schön das ich sämmtliche Programme unter C am laufen habe.... Ach was solls.
wer die systemdateien (mit codecpacks) verändert, ohne backups zu machen, muss es halt auf die harte tour lernen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» a1000 Handheld oder a2000 Handheld Gimbal zu empfehlen?
von Jott - Mi 7:33
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Mi 7:26
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - Mi 6:27
» Leica S3: Mittelformatkamera nutzt volle Sensorfläche für 4K Video // Photokina 2018
von Beavis27 - Mi 4:05
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von iMac27_edmedia - Mi 1:11
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von cantsin - Mi 0:55
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von cantsin - Mi 0:45
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von Skeptiker - Di 23:30
» DNxHD SQ oder HQ?
von Jost - Di 23:00
» Objektiv für Panasonic Lumix G6, Für Nachtaufnahmen - Was ist Eure Empfehlung?
von beiti - Di 22:44
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von hellcow - Di 22:33
» GFX 100Megapixels Concept -- auch Fujifilm plant 4K-fähige Mittelformat-Kamera // Photokina 2018
von rush - Di 21:40
» Von Resolve zu Resolve Studio?
von scrooge - Di 21:10
» Import Inspire2 cdng Clips in FCP
von R S K - Di 20:17
» Exklusiv: weitere Fotos der Panasonic Lumix S1(R) von der // Photokina 2018
von pillepalle - Di 17:44
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Skeptiker - Di 17:29
» Venedig - ein weiterer Film
von Andreas_Kiel - Di 16:28
» Neue Firmware für GH5, Gh5s,... angekündigt
von -paleface- - Di 16:05
» SLR Magic Anamorphot 40 1.33 COMPACT
von andieymi - Di 15:26
» Bildstreifen horizontal und vertikal SONY AVCHD-Handycam (Sony HDR-XR550)
von Jott - Di 14:55
» Ausgabedatei in Davinci Resolve viel zu groß
von cantsin - Di 13:41
» "Camera" für Chromakey
von Sammy D - Di 12:37
» Geht jemand zur NEWI Hausmesse?
von klusterdegenerierung - Di 12:35
» Cinema Grade: Color Grading auf eine völlig neue Art // IBC 2018
von Axel - Di 12:15
» Kaufberatung Videooptik für Canon 5D Mark IV
von cantsin - Di 11:55
» Hilfe! Timelapse 4 B/s in RAW
von Benny92 - Di 11:54
» DOF / Tiefenschärfe
von klusterdegenerierung - Di 11:37
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von Rick SSon - Di 10:56
» externen Ton in Video einbinden
von Rabattaktion - Di 9:28
» Medien bleiben Offline in Resolve
von bmxstyle - Di 8:35
» HC-X1 Tasche
von gnnyman - Di 8:07
» Anschluss Vorschaumonitor
von Skeptiker - Di 0:09
» [BIETE] Zoom H2 Recorder Aufnahmegerät Digital Recorder
von rush - Mo 23:45
» [BIETE] Tascam DR-40 Digital Recorder VERKAUFT!
von rush - Mo 23:27
» 8 neue Laowa Objektive ua. PL-Mount Laowa OOOM 25-100 t/2.9 Cine Lightweight Zoom // Photokina 2018
von Sammy D - Mo 23:04
 
neuester Artikel
 
Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018

Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5 Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a. weiterlesen>>

Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Mamoon

Auch ein Weg, mehr Materialität in digitale Filmaufnahmen zu bringen: auf Styroporwürfel projiziert erhält man sowohl eine Art Korn-Look als auch eine zusätzliche Räumlichkeit. Erinnert an sehr frühes Kino. (Behind the scenes)