Datsch1486
Beiträge: 4

Nach Rendern ist das Video zerstört (geviertelt)

Beitrag von Datsch1486 » Do 02 Aug, 2018 07:26

Hallo zusammen,

Ich bin gerade dabei mich in After Effects CC 2018 einzuarbeiten. Ich habe mir im Internet ein kostenloses Template runtergeladen um einen kleinen Trailer zu erstellen. Ich habe soweit alle Platzhalter mit meinen Texten und Videoclips ersetzt und den Trailer dann gerendert. Allerdings ist der Trailer nach dem Rendern in soweit zerstört, dass er bis ca. zur Hälfte normal läuft und dann das Bild geviertelt wird und das, was angezeigt wird auf allen vier kleinen teilen der Trailer quasi von vorne ist. Außerdem ist jedes einzelne Viertel farblich anders eingefärbt. Ich habe mal mit den Rendereinstellungen herumgespielt und festgestellt, dass das nicht passiert, wenn ich die Auflösung beim Rendern von "Voll (1920x1080)" auf "Halb (1920x1080 [960x540])" stelle. Allerdings ist dann die Qualität des ausgegebenen Trailers nicht so dolle. Es muss doch eine Möglichkeit geben, den Trailer ohne Probleme in 1920x1080 auszugeben.

Hatte vielleicht schonmal jemand das gleiche Problem und kann mir weiterhelfen?

Gruß, Datsch




Jott
Beiträge: 14152

Re: Nach Rendern ist das Video zerstört (geviertelt)

Beitrag von Jott » Do 02 Aug, 2018 07:48

Datsch1486 hat geschrieben:
Do 02 Aug, 2018 07:26
und dann das Bild geviertelt wird und das, was angezeigt wird auf allen vier kleinen teilen der Trailer quasi von vorne ist. Außerdem ist jedes einzelne Viertel farblich anders eingefärbt.
Warhol-Filter.




Datsch1486
Beiträge: 4

Re: Nach Rendern ist das Video zerstört (geviertelt)

Beitrag von Datsch1486 » Do 02 Aug, 2018 08:29

Ja, im Prinzip sieht das Video ab der Hälfte so aus, nur dass dieser Filter nirgendwo verwendet wurde und es ja nicht bei beiden o.g. Varianten passiert. In der 1920x1080 Einstellung passiert das ab der Hälfte, bei der 1920x1080 (960x540) Einstellung passiert das nicht. Und der einzige Unterschied ist eben diese beschriebene Auflösungseinstellung in den Rendereinstellung. Was anderes habe ich nicht geändert.

Gruß




Datsch1486
Beiträge: 4

Re: Nach Rendern ist das Video zerstört (geviertelt)

Beitrag von Datsch1486 » Do 02 Aug, 2018 08:31

Nachtrag:

In der Vorschau ist von dem "Effekt" ebenfalls nichts zusehen. In der Vorschau wird das Video problemlos und ohne Fehler angezeigt.




Jörg
Beiträge: 5949

Re: Nach Rendern ist das Video zerstört (geviertelt)

Beitrag von Jörg » Do 02 Aug, 2018 10:05

Deutsches AE, englisches template?




Datsch1486
Beiträge: 4

Re: Nach Rendern ist das Video zerstört (geviertelt)

Beitrag von Datsch1486 » Do 02 Aug, 2018 10:27

ja, das ist tatsächlich möglich, dass das Template im Ursprung englisch ist. Würde ich sogar mal von ausgehen. Das AE ist jedenfalls deutsch. Muss ich dann an den Einstellungen was anpassen?

gruß




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Olaf Kringel - So 17:04
» Dokfilm: Henkelmann, Hybrid oder doch DSLR?
von pixelschubser2006 - So 16:37
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Donuss - So 13:09
» Grafikkarte defekt Beitrag vomJuni 2018
von Bischofsheimer - So 12:49
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank Glencairn - So 12:24
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von iasi - So 12:02
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - So 11:44
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 11:01
» Schnäppchen Sony NEX-EA50
von fotofritz - So 10:50
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von CandyNinjas - So 10:24
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Frank Glencairn - So 2:53
» Wafer werden deutlich teurer - RAM, CPUs und Sensoren auch?
von WoWu - So 0:57
» Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
von lutzherbach - So 0:49
» Kameras in Kleinanzeigen gebraucht teurer als im neu Handel?
von Donuss - Sa 23:38
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von Blackbox - Sa 21:40
» Tasche für DJI Ronin-S
von sanftmut - Sa 19:22
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von Darth Schneider - Sa 18:50
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Sa 16:21
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von Frank Glencairn - Fr 22:49
» Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)
von Cinemator - Fr 21:14
» Farbkorrektur - die ersten Schritte
von 3Dvideos - Fr 19:45
» Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne
von klusterdegenerierung - Fr 17:09
» Corel Pinnacle Studio 22 ua. mit neuer Farbkorrektur
von StanleyK2 - Fr 15:21
» Edelkrone HeadPlus -- überarbeitetes Pan&Tilt Modul
von Rick SSon - Fr 15:07
» Hilfe bei der Jobsuche
von alex15 - Fr 11:16
» Export XML aus FCPX - Daten nicht drin... nur verlinkt
von R S K - Fr 10:21
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Fr 10:14
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Fr 9:27
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Fr 0:10
» Billig Camcorder gebraucht bis 300
von ph00x - Do 23:23
» Das guck ich mir doch noch mal an!
von klusterdegenerierung - Do 22:30
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Do 20:47
» Slowmotion-Videos - Unterwasserexplosionen
von fisheyeadventures - Do 19:27
» Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung
von blickfeld - Do 15:17
» nach Import in Premiere asynchron
von Michael Dzovor - Do 15:12
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.