MICHEL1990
Beiträge: 2

Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von MICHEL1990 » Mo 21 Sep, 2020 14:02

Liebe Community,

(Premiere Pro) Die Qualität der Vorschauen in den beiden Montitoren (Quelle und Programm) weicht start voneinander ab, beide sind auf "Voll" Auflösung gestellt. Das exportierte Video ist so schlecht wie die Vorschau im Programmmonitor, daher hat es glaube wenig mit den Exporteinstellungen zu tun. In der Quellvorschau noch alles super.
Kennt jemand dieses Problem oder kann sich vorstellen woran das liegen kann?
Gern kann ich noch mehr Infos mitteilen falls es nützlich ist.

Danke danke! Muss das Video heut noch fertig bekommen leider.




srone
Beiträge: 9180

Re: Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von srone » Mo 21 Sep, 2020 14:25

mal die sequenzeinstellungen checken...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 8388

Re: Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von Jörg » Mo 21 Sep, 2020 14:26

Die Sequenzeinstellungen passen zum verwendeten Material?

na klar, srone mal wieder...




srone
Beiträge: 9180

Re: Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von srone » Mo 21 Sep, 2020 14:32

ist wohl "der" fehler bei premiere pro...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




MICHEL1990
Beiträge: 2

Re: Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von MICHEL1990 » Mo 21 Sep, 2020 14:39

Oh, ja dort war der Fehler! Neue Sequenz.
Danke vielmals!!!




Jogen
Beiträge: 71

Re: Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von Jogen » Do 24 Sep, 2020 19:18

@srone, kannst Du das ein bisschen genauer erklären?
Was wäre denn "der" Fehler?

Gruß Jo




srone
Beiträge: 9180

Re: Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von srone » Do 24 Sep, 2020 19:27

die falschen sequenzeinstellungen, das thema haben wir hier schon 100-fach durch, ich würde mal behaupten 80% aller pp probleme basieren auf falschen sequenzeinstellungen.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 8388

Re: Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von Jörg » Do 24 Sep, 2020 19:54

ich ergänze mal:
viele Nutzer vermeiden die einfachen Wege eine Sequenz zu erstellen, die dem Material entspricht.
Einfaches Ziehen eines clips in die unberührte Timeline.
Ziehen eines clips auf das am unteren Rand des Projektfensters befindliche Symbol "neues Objekt.
Alles Basteln an den Sequenzeinstellungen erfordert Wissen um die Clipeigenschaften.
Weiterer fehlerquelle ist clips mit unterschiedlichen eigenschaften in einer Timeline zu mischen, ohne die entstehenden Konsequenzen zu kennen, oder zu berücksichtigen.
srone hat recht, diese, mittlerweile tatsächlich sicheren Grundeigenschaften von Premiere,
waren früher immer Fehlerquellen.
warum sie es heute noch sind??




srone
Beiträge: 9180

Re: Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von srone » Fr 25 Sep, 2020 11:56

wahrscheinlich weil das lesen und verstehen von bedienungsanleitungen, mehr und mehr in vergessenheit gerät...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jott
Beiträge: 18413

Re: Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von Jott » Fr 25 Sep, 2020 11:58

Das Lesen von was?




Jörg
Beiträge: 8388

Re: Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von Jörg » Fr 25 Sep, 2020 11:59

wahrscheinlich weil das lesen und verstehen von bedienungsanleitungen, mehr und mehr in vergessenheit gerät...;-)
du philantrop...als ob es das jemals gegeben hätte.




Jogen
Beiträge: 71

Re: Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend

Beitrag von Jogen » Fr 25 Sep, 2020 12:31

Danke für Eure Anmerkungen,

ich dachte, da gäbe es "d e n" Dreh, den es zu beachten gilt.
Aber klar, wozu gibt es Sequenzeinstellungen - und mit seinem Rohmaterial sollte man sich auseinandergesetzt haben...

Gruß Jo




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von Jörg - Di 10:08
» Live: Osiris Rex
von ruessel - Di 9:57
» Sony Memnon Dars.Media: Neuer Marktplatz für Stock Videos
von slashCAM - Di 9:39
» CX900 mit Touchproblem
von Scallywag - Di 8:17
» Apple iPhone 12 Pro mit Dolby Vision Videoaufnahme, 1.200 nits Display und LiDAR
von gekkonier - Di 8:03
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von roki100 - Di 0:12
» Was hörst Du gerade?
von Cinemator - Mo 23:56
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 21:56
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von Dhira - Mo 21:05
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mo 20:56
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Alex T - Mo 20:50
» Verkauf von Profi Equipment
von K.-D. Schmidt - Mo 19:49
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Funless - Mo 19:23
» *Biete* SONY A7III - Zubehör
von ksingle - Mo 18:54
» Schnittprogramm mit Menüerstellung
von SHIELD Agency - Mo 18:32
» Authoring Programm + Kapitelmarken Premiere 2020
von Bluboy - Mo 18:13
» Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt
von klusterdegenerierung - Mo 17:16
» Weit- und Ultraweitwinkel für BMMCC
von cantsin - Mo 16:11
» Intensity Pro Treiber?
von Bruno Peter - Mo 15:39
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Mo 15:30
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von Darth Schneider - Mo 15:27
» Adobe MAX 2020: ab morgen viele kostenlose Workshops rund um Video
von slashCAM - Mo 14:57
» Iphone am Ladegerät lassen?
von klusterdegenerierung - Mo 13:54
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - Mo 13:28
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von slashCAM - Mo 10:18
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von Funless - Mo 10:04
» Blackmagic 12K-Kamera für Emmy-Spot von Kia im Einsatz
von Darth Schneider - Mo 7:06
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von roki100 - Mo 6:59
» Eine für Alle(s)? - Panasonic stellt DC-BGH1 Cine-/ Streaming-/ Broadcast-/ Studio MFT-Boxkamera vor
von roki100 - Mo 6:54
» SmallHD Indie 7: 7" Kameramonitor mit 1.000 nits Helligkeit und SDI
von iasi - Mo 0:58
» Wie sichert Ihr eure Projekte?
von pillepalle - So 22:40
» Sony A9: Formatwahl für besten Kontrastumfang?
von jenss - So 20:37
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von Paulrich - So 19:21
» (Windows Pcs) -> Was für eine "zusätzliche" HW verwendet Ihr (noch)? Decoder, Enqoder, SDI Output,...
von rdcl - So 19:01
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Darth Schneider - So 18:02
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

Lieferschwierigkeiten bei Nvidia

Nvidias neue RTX30X0 Grafikkarten klingen auf dem Papier sehr gut und sind sogar relativ vernünftig bepreist. Allerdings sind sie auch fast nicht zu bekommen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...