dave1122
Beiträge: 4

Managen von Sequenzen in Premiere Pro

Beitrag von dave1122 » Sa 27 Jun, 2020 12:38

Hallo. Ich hoffe mir kann jemand in diesem Forum helfen.
Meine Frage betrifft Premiere CC (aktuellste Version). Ich suche nach einer Lösung für folgenden Sachverhalt: Ich habe 20 verschiedene kurze Sequenzen erstellt. Nun möchte ich mit diesen 20 Sequenzen 10 unterschiedliche Filme erstellen.
In jedem Film sollen die 20 Sequenzen unterschiedlich angeordnet sein. Hinzu kommt, dass ich gern möchte, dass sobald sich eine der 20 kurzen Sequenzen ändert, dies auch in den 10 Filmen passiert.

Prinzipiell wäre es ja ganz einfach: Einfach eine neue Sequenz für einen der Filme erstellen und dann die gewünschten Sequenzen anordnen. Ich habe aber festgestellt, dass sobald ich dann z.B. eine der 20 Originalsequenzen durch eine Ergänzung an Videomaterial verlängere, dies dann nicht korrekt in die Filmsequenz übernommen wird. Ich würde mir wünschen, dass folgende Sequenzen in der Timeline des Films dann nach rechts rutschen und die verlängerte Sequenz erkennbar wird.
Ich hoffe mein Vorhaben wurde deutlich. Vielleicht gibt es auch ein ganz anderes Vorgehen, welches ich einfach nicht kenne.

Für Hilfe wäre ich wirklich sehr dankbar.

LG - dave1122




Framerate25
Beiträge: 1377

Re: Managen von Sequenzen in Premiere Pro

Beitrag von Framerate25 » Sa 27 Jun, 2020 17:38

Die schnellste und sicherste Lösung mit „0“ Fehler Ziel?

Lösung: 20 Projektdateien mit separaten Projektordern.

(Setzt natürlich vorraus, das ich Dich richtig verstanden habe ;) )

Final packst Du die Projekte in eine (1) neue Projektdatei und verwurstest die in einer Timeline. Ich habs noch nicht probiert, das sollte aber klappen. Wiegesagt, wenn dies Dein Ziel ist. 🥴

Möglicherweise hat aber jemand eine elegantere Lösung. 😉
Grüßle
FR25 👩‍🎨




dave1122
Beiträge: 4

Re: Managen von Sequenzen in Premiere Pro

Beitrag von dave1122 » Di 30 Jun, 2020 10:26

Hallo Framerate25 und danke für deine Antwort.
Ich glaube das macht die Sache zu kompliziert. Ich möchte nicht das ganze Projekt auseinander pflücken.
Ich hätte dann immernoch das Problem, dass aktualisierte Projekte nicht in der Timeline angepasst werden in der sie "verwurstet" wurden. Sprich sie werden nicht länger und die anderen Sequenzen rutschen in der Timeline nicht nach rechts.
Im Endeffekt hätte ich einfach gern die Möglichkeit in Premiere so etwas wie Playlisten (bestehend aus Sequenzen) zu erstellen, die ich dann jeweils als ein Film ausgeben kann. Anscheinend gibt es aber keine Möglichkeit dies zu realisieren.

mfg - dave1122




Bluboy
Beiträge: 745

Re: Managen von Sequenzen in Premiere Pro

Beitrag von Bluboy » Di 30 Jun, 2020 10:48

Du könntest die Sequenzen einzeln ausgeben und sie mit TS_muxer je nach Bedarf zusammenfügen.




dave1122
Beiträge: 4

Re: Managen von Sequenzen in Premiere Pro

Beitrag von dave1122 » Di 30 Jun, 2020 12:19

Danke Bluboy. Das hört sich interessant an.
Gibt es auch ein alternatives Programm für Mac?




dienstag_01
Beiträge: 10572

Re: Managen von Sequenzen in Premiere Pro

Beitrag von dienstag_01 » Di 30 Jun, 2020 12:24

Das kannst du doch gleich innerhalb von Premiere machen. Aber klar, geht auch kompliziert ;)




dave1122
Beiträge: 4

Re: Managen von Sequenzen in Premiere Pro

Beitrag von dave1122 » Di 30 Jun, 2020 12:26

Das war mein ursprünglicher Wunsch es innerhalb von Premiere machen zu können. Leider weiß ich nicht wie ... :(




dienstag_01
Beiträge: 10572

Re: Managen von Sequenzen in Premiere Pro

Beitrag von dienstag_01 » Di 30 Jun, 2020 12:30

dave1122 hat geschrieben:
Di 30 Jun, 2020 12:26
Das war mein ursprünglicher Wunsch es innerhalb von Premiere machen zu können. Leider weiß ich nicht wie ... :(
Was in Premiere nicht gehen wird, ist die automatische Übernahme von Änderungen in alle Sequenzen. Zumindest was die Zeit betrifft.
Ansonsten funktioniert doch der Workflow.




Bluboy
Beiträge: 745

Re: Managen von Sequenzen in Premiere Pro

Beitrag von Bluboy » Di 30 Jun, 2020 12:35

Für alle Fälle gibts TS_Muxer auch füe MAC

https://www.videohelp.com/software/tsMuxeR

PS

Zusammemfügen mit Join ;-)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?
von Rolfilein - Fr 13:28
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - Fr 13:15
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von prime - Fr 13:06
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von dienstag_01 - Fr 12:26
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von iasi - Fr 12:17
» Leichte Zoomobjektive für Sony E-Mount FullFrame
von Jott - Fr 11:55
» So präsentiert man Heute Games!
von klusterdegenerierung - Fr 11:49
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 11:41
» Auch GoPro Hero 8 Black als Webcam nutzbar
von slashCAM - Fr 10:48
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Marketing - Fr 10:46
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von Jott - Fr 10:05
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Fr 8:56
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Jost - Fr 8:27
» Pinnacle 510 USB
von Sammy D - Fr 8:09
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Fr 8:04
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von iasi - Fr 6:58
» Das wars dann mit Micro2 Slider!
von klusterdegenerierung - Do 20:51
» Billig 8K vs highend 2K
von dosaris - Do 20:13
» "Der Mann am Himmel" - Teaser
von -paleface- - Do 19:07
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von nicecam - Do 16:42
» Neues Zoomobjektiv Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM vorgestellt
von SonyTony - Do 15:00
» Lenovo Campus IdeaPad 5-15ARE
von mariposa - Do 14:15
» 14 Uhr 9.Juli REIMAGINE - A Canon Premiere
von Drushba - Do 13:49
» Atomos Ninja V, externer 4K Rekorder, SSD, 499 €
von Graf_von_Lyden - Do 13:00
» Neuer Videocodec VVC ist fertig: 50% effizienter als H.265
von prime - Do 11:37
» Neues 5“ 1700 nit Display LH5H von Portkeys für 299$
von Rick SSon - Do 10:52
» Keine Angst mehr vor Sensor Dreck?
von klusterdegenerierung - Do 10:51
» Blackmagic Europatour 2020: kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve online statt vor Ort
von DV_Chris - Do 10:45
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Do 10:22
» Sonys 4,8K-FullFrame-Sensor IMX521 wirft Kamera-Schatten voraus…
von rush - Do 8:38
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von motiongroup - Do 8:05
» Sardon - Horror Kurzfilm
von hellcow - Do 1:16
» Zoom H8 Handy Recorder vorgestellt mit bis zu 10 XLR-Mikrofon-Eingängen
von inei - Mi 23:47
» .MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
von Jörg - Mi 22:05
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mi 18:07
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...