stefasier
Beiträge: 2

Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video

Beitrag von stefasier » Di 18 Feb, 2020 19:21

Hi, ich hab hier mal ein screenshot angehängt, wo ich drei unterschiedliche Angabe zu ein und demselben Video habe:
Der Inspektor sagt 23,976 fps, das Eigenschaftenfenster sagt 29,78 fps und Exportfenster macht aus 1920x1080 ein 1280x1080 video und will es zu 1440x1080 verwandeln.
Ich weiß, irgendwie wandelt er (1,0) in (1.5) um - aber warum macht es das in der Quellenangabe?

Ich würd mich freuen. wenn jemand so freundlich sein könnte und mir kurz erklärt, warum das so ist und wie ich da ne Einheit reinkriege.

Herzlichen Dank
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




prime
Beiträge: 763

Re: Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video

Beitrag von prime » Di 18 Feb, 2020 19:30

Das Exportfenster sagt nur in was exportiert wird, das muss zunächst mal gar nichts mit der original Datei zu tun haben. Im Exportfenster einfach so einstellen wie du es gerne exportieren willst. Das kann Premiere ja nicht wissen ob du hohe oder niedrige Auflösung, geringe oder hohe Bitrate etc. willst.

PS: Um bei 1440/1280x1080 wieder auf 16:9 zu kommen muss man eben ein anderes Pixelseitenverhältnis wählen, aber einfacher ist man exportiert gleich mit "richtigen" Seitenverhältnis und vergisst die nicht-quadratischen Pixel wieder ;-)
Zuletzt geändert von prime am Di 18 Feb, 2020 19:37, insgesamt 3-mal geändert.




srone
Beiträge: 8529

Re: Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video

Beitrag von srone » Di 18 Feb, 2020 19:30

kannst du mal bitte deine sequenzeinstellungen posten, ich fürchte die sind total daneben.

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 8529

Re: Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video

Beitrag von srone » Di 18 Feb, 2020 19:32

prime hat geschrieben:
Di 18 Feb, 2020 19:30
Das Exportfenster sagt nur in was exportiert wird, das muss zunächst mal gar nichts mit der original Datei zu tun haben. Im Exportfenster einfach so einstellen wie du es gerne exportieren willst. Das kann Premiere ja nicht wissen ob du hohe oder niedrige Auflösung, geringe oder hohe Bitrate etc. willst.
ein h-264 im hdv style, da läuft schon früher was falsch...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




prime
Beiträge: 763

Re: Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video

Beitrag von prime » Di 18 Feb, 2020 19:36

Mag sein aber ich denke da wurde einfach ein komisches Exportprofil angeklickt, da der Haken bei "Entspricht Sequenz-Einstellungen" nicht gesetzt ist. Aber ja Ferndiagnose ist immer ein Ratespiel :D




Bluboy
Beiträge: 414

Re: Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video

Beitrag von Bluboy » Di 18 Feb, 2020 22:43

Ein 29,976 File in einer 23,976 Timeline -;-)




stefasier
Beiträge: 2

Re: Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video

Beitrag von stefasier » Di 18 Feb, 2020 23:57

Herzlichen Dank,

ich bin begeistert, wie schnell ich hier Hilfe bekomme :-)

Ich habe den Fehler in den Voreinstellungen jetzt gefunden.

Aber was immer noch seltsam ist, ist 29,78 fps.
Bei einem anderen Video vom Handy wird 29,64 fps angezeigt.
Die Videos habe ich mit meinem Nokia 6 handy aufgenommen.
Und die Framerate scheint zwischen den Videos zu variieren.
Da mach ich jetzt wohl am besten ein 29,97 fps daraus ?

Es sollen Videos für youtube und Instagram werden.




Jörg
Beiträge: 7917

Re: Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video

Beitrag von Jörg » Mi 19 Feb, 2020 00:02

Und die Framerate scheint zwischen den Videos zu variieren.
Variable framerate, das ist die moderne Geißel der filmenden Menschheit.
Jedenfalls derer, die sich dazu eines Telefons bedienen...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» >Der LED Licht Thread<
von Auf Achse - Fr 21:03
» Heute Abend Blackmagic Ankündigungen per Live Stream - auch bei uns
von cantsin - Fr 21:02
» Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?
von klusterdegenerierung - Fr 21:01
» Blackmagic Kamera Update verwandelt Pocket Cinema Camera 4K, 6K in Studio Kameras
von slashCAM - Fr 20:54
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von iasi - Fr 20:08
» Ich mache eigentlich nur "Nischenfilme" Schaust Du trotzdem?
von domain - Fr 17:44
» Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
von tehaix - Fr 17:04
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von Darth Schneider - Fr 16:40
» Die Andere Seite - ein Kurzfilm (Crime/Drama) - Ein Mann begegnet einer mysteriösen, jungen Frau am Ufer eines Flusses.
von 7River - Fr 16:32
» Umfrage: Welche 5 Features sind Dir bei einem Notebook am wichtigsten?
von slashCAM - Fr 14:36
» Neues Marketing neues Glück?
von Darth Schneider - Fr 13:53
» Leaving the Frame - wie aus einer Weltreise ein selbstfinanzierter Kinofilm entstand (gedreht mit der GH5)
von SK1976 - Fr 13:47
» ANAMORPHIA / against COVID
von roki100 - Fr 12:32
» Affinity Photo, Designer und Publisher jetzt vorläufig kostenlos - und 50% Rabatt bei Kauf
von slashCAM - Fr 11:45
» Voice-Over Text einblenden
von suchor - Fr 10:09
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 9:03
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Fr 8:38
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 1:07
» 1200mm post billig Tele Quali einschätzen?
von roki100 - Fr 0:35
» Import von Premiere Pro zu After Effects
von Jörg - Do 23:18
» Resolve Curve Editor Skalierung
von Jonu - Do 23:04
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Jörg - Do 22:52
» Biete SmallRig Kamera Cage für Sony a7II / a7RII / a7SII 1982
von laesic - Do 21:15
» Streamingspezialist JVC mit neuer Firmware und Erklärung
von Jan - Do 20:36
» Fujifilm X-T4 manual
von Funless - Do 19:34
» Canon EOS-1D X Mark III in der Praxis: Vollformat Flaggschiff mit interner 5.5K RAW LOG Aufnahme
von Paralkar - Do 19:16
» Passion für Lost Places
von Pete O - Do 19:06
» Coronavirus-Krise: Aktuelle Soforthilfen für Unternehmen und Selbständige - eine Übersicht
von suchor - Do 18:39
» Zwei Kamera live signale mischen
von vouager - Do 18:25
» „Concatenation" eine bewegte Collage
von jogol - Do 17:43
» Huawei P40 Pro Smartphone kommt mit großzügigem 1/1.28 Zoll Kamerasensor
von Frank Glencairn - Do 17:31
» Gewährleistung und Backup eurer Projekte
von Cinemator - Do 17:03
» Videostabilisierer ReelSteady wird Teil von GoPro
von slashCAM - Do 15:12
» Neue Niere und Hyperniere von Deity | Uni Mic
von pillepalle - Do 15:11
» Apple Final Cut Pro X und Logic Pro X jetzt für 90 Tage kostenlos
von UWCine - Do 13:12
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW mit der Panasonic EVA1

Der Blackmagic Video Assist 12G HDR kann einer Panasonic EVA1 5,7K (B)RAW entlocken. Kann diese Kombination der kleinen Varicam noch einmal neues Leben einhauchen? weiterlesen>>

Canon EOS-1D X Mark III

Mit der Flaggschiff Canon EOS 1-D X Mark III zeigt Canon, was derzeit bei Video-DSLRs möglich ist: Interne 12 Bit 5.5K RAW Log Aufnahme mit max. 60p (!), 5-Achsen Stabilisierung, internes 4K 10 Bit H.265 Log Recording uvm. Wir haben uns die Canon EOS -1D X Mark III in der Praxis angeschaut - teils mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.