Spreeni
Beiträge: 321

Voukoder 2.1: Freies Export Plug-In für PPro und AfterFX

Beitrag von Spreeni » Mi 03 Jul, 2019 11:01

Ich wollte an dieser Stelle mal auf ein feines und kostenloses Stück Software für Premiere und After Effects hinweisen: Voukoder

https://www.voukoder.org

Die Qualität des Exports ist um Längen besser als mit den Adobe-internen Routinen und es stehen viele unterschiedliche Formate und Container zur Verfügung. Auch lassen sich viele Parameter manuell verändern, wenn man das möchte. Mit der Version 2.1 hat der Programmierer den Support von AfterEffects eingebaut, auch werden ältere Versionen, wie z.B. Premiere CS6, unterstützt. Hier die verwendbaren Formate:

Video encoders

• libx264
• libx265
• NVENC h.264 (NVidia GPU accelerated)
• NVENC h.265 (NVidia GPU accelerated)
• AMF h.264 (AMD GPU accelerated)
• AMF h.265 (AMD GPU accelerated)
• ProRes
• VP8
• VP9
• FFV1
• HAP

Audio encoders

• AAC
• ALAC
• AC-3
• FLAC
• LAME MP3
• Vorbis
• Opus
• PCM 16 bit
• PCM 24 bit

Muxers

• mp4
• Matroska
• mov
• webm

Als ehemaliger X264Pro Plug-in Nutzer (wurde leider nicht mehr weiterentwickelt) war ich auf der Suche nach einer Alternative und kann nach vielen Tests behaupten, dass die Qualität von Voukoder wirklich sehr gut ist. Ich hatte das H264 und das nvidia Modul getestet.

Vielleicht ist das mal ein Thema für einen Slashcam Artikel?

VG, Frank




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen

Beitrag von slashCAM » Mi 03 Jul, 2019 14:03


Voukoder ist ein Open-Source-Plugin für den Adobe Media Encoder, das viele zusätzliche Encoder aus dem FFMpeg-Projekt unter Premiere und After Effects nutzbar macht, ohne...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen




Vouk
Beiträge: 4

Re: Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen

Beitrag von Vouk » Do 04 Jul, 2019 12:29

Danke für den Artikel. Ich hatte mich schon gewundert warum die Zugriffszahlen plötzlich angestiegen sind. :)

Mein persönliches Ziel ist es dieses Plugin auch für andere NLEs anzubieten, bin dabei aber auf die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Herstellern angewiesen. Wenn jemand entsprechende Kontakte hat, bitte melden.

Kleine Korrekturen:
- Im zweiten Absatz steht "Voucoder" - korrekt wäre "Voukoder"
- Den Container "Sailor" kenne ich nicht - Sollte aber wohl "Matroska / MKV" sein
- An einer Mac-Version bin ich zwar dran, diese ist aber noch nicht verfügbar.
- Zusätzliche unterstützte Audio Encoder wären noch EAC-3, TrueHD und DCA

Gruß,
Daniel / Vouk (Entwickler von Voukoder)




speven stielberg
Beiträge: 279

Re: Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen

Beitrag von speven stielberg » Do 04 Jul, 2019 12:39

Ganz herzlichen Dank, dass Du Deine Arbeit kostenlos zur Verfügung stellst. Respekt!




blueplanet
Beiträge: 1083

Re: Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen

Beitrag von blueplanet » Do 04 Jul, 2019 13:29

...auch von mir, herzlichen Dank! Ich verwende seit langem Handbrake, was ebenfals den x264 zur Verfügung stellt. Meiner Meinung nach der bessere h.264 ;)
Bisher war die Handhabung (der Export aus Premiere + Import nach Handbrake) immer etwas umständlich. Durch dein Plugin für Premiere und den entsprechenden Einstellmöglichkein, ist es jetzt einfach eine geniale Sache...die bisher wahrscheinlich nur unter vorgehaltener Hand behandelt wurde.
Insofern Danke auch an den OT und slashcam für die Werbetrommel!

LG
Jens




Vouk
Beiträge: 4

Re: Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen

Beitrag von Vouk » Do 04 Jul, 2019 17:47

Danke für euer Feedback. Es stecken annäherend 3 Jahre Arbeit und viel privates Geld in diesem Projekt und ich freue mich über jegliche Unterstützung und auch Rückmeldung.

@blueplanet Es ist überigens aus einem ganz ähnlichen Bedürfnis heraus entstanden. Ich war es leid mit einer "wackeligen" Konstruktion aus Frameserver, AVISynth, SSM und MeGUI arbeiten zu müssen um x264 verwenden zu können und habe einfach mal probiert ichs selber besser hinbekomme. ;)




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1138

Re: Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen

Beitrag von tom » Fr 05 Jul, 2019 12:26

Vouk hat geschrieben:
Do 04 Jul, 2019 12:29

Kleine Korrekturen:
- Im zweiten Absatz steht "Voucoder" - korrekt wäre "Voukoder"
- Den Container "Sailor" kenne ich nicht - Sollte aber wohl "Matroska / MKV" sein
- An einer Mac-Version bin ich zwar dran, diese ist aber noch nicht verfügbar.
- Zusätzliche unterstützte Audio Encoder wären noch EAC-3, TrueHD und DCA
Danke für den Hinweis - ist verbessert!
Thomas
slashCAM




DAF
Beiträge: 308

Re: Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen

Beitrag von DAF » Sa 06 Jul, 2019 23:26

Also das Testtool klingt ja gut.
Wie man´s benutzt = Achselzucken. Leider finde ich nirgends ein HowTo oder ne Anleitung. Schade.
Grüße DAF




Vouk
Beiträge: 4

Re: Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen

Beitrag von Vouk » So 07 Jul, 2019 07:16

Das Tool "Vouks Render Performance Test" macht nicht sonderlich viel: Es testet ausschließlich wie schnell Premiere oder Media Encoder die Frames eines Projekts rendern kann. Es rendert die Frames und verwirft sie wieder. Kein Encoding, kein Export. Ideal um zu testen ob man CUDA aktivieren oder deaktivieren soll. Ob die iGPU benutzt oder nicht benutzt werden soll.

Dieser Wert ist auch das theoretische Maximum das man bei einem Export mit dem Voukoder erreichen kann. Premiere ist meist der Flaschenhals und der limitierende Faktor was die Export Geschwindigkeit angeht. Das kann man mit dem Tool messen.

Details dazu: https://www.voukoder.org/forum/thread/3 ... e-analysis




DAF
Beiträge: 308

Re: Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen

Beitrag von DAF » So 07 Jul, 2019 07:25

Das sind alles tolle Abhandlungen zum Thema Rendern usw. Die hatte ich schon gesehen.
Aber wie ich das Tool/File benutze habe ich immernoch nicht gefunden. Sei doch mal so nett das hierher zu kopieren.
Also konkret - was ist mit dem File nachdem es herunter geladen wurde zu tun. Wie installieren, wo & wie aufrufen etc. Habe ich das überlesen?
Grüße DAF




Vouk
Beiträge: 4

Re: Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen

Beitrag von Vouk » So 07 Jul, 2019 07:41

Installation: https://www.voukoder.org/forum/thread/3 ... stallation

Letztendlich stellst du es als Exporter in Premiere ein und exportierst damit dein Projekt. Am Ende erscheint eine Messagebox mit den durchschnittlich erreichten FPS.

Standardmäßig nimmt er dafür das beste verfügbare Pixelformat. Man hat aber auch noch die Möglichkeit im Video-Tab bestimmte Pixelformate zu forcieren (z.B. YUV420). Premiere übernimmt dann die notwendige Konvertierung die sich dann in entsprechend niedrigeren FPS zeigen.




DAF
Beiträge: 308

Re: Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen

Beitrag von DAF » So 07 Jul, 2019 07:53

Vouk hat geschrieben:
So 07 Jul, 2019 07:41
Installation: https://www.voukoder.org/forum/thread/3 ... stallation

Letztendlich stellst du es als Exporter in Premiere ein und exportierst damit dein Projekt. Am Ende erscheint eine Messagebox mit den durchschnittlich erreichten FPS.

Standardmäßig nimmt er dafür das beste verfügbare Pixelformat. Man hat aber auch noch die Möglichkeit im Video-Tab bestimmte Pixelformate zu forcieren (z.B. YUV420). Premiere übernimmt dann die notwendige Konvertierung die sich dann in entsprechend niedrigeren FPS zeigen.
OK - und dann bekomme ich die Testergebnisse ohne konkret etwas zu exportieren (No file output, no export, no nothing. It tests the premiere part only!).
Super!
Grüße DAF




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Externe HDD für Videoschnitt?
von vaio - Mo 4:28
» Geht sowas auch in groß?
von MrMeeseeks - Mo 4:22
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:42
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Erfahrung
von Huitzilopochtli - So 23:28
» Biete Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K + Tilta Cage + 1TB Samsung T5 + 4 Akkus und 2 Ladegeräte
von Sebastian Hoyer - So 23:15
» Neuer EVF und 1000 Nits Monitor von Kinefinety
von rush - So 23:02
» Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender
von pillepalle - So 22:43
» Welche Grafikkarte
von Frank Glencairn - So 20:38
» Netflix als Innovations-Motor in der Filmtechnik
von wolfgang - So 17:47
» Objekt tracking so schwer?
von klusterdegenerierung - So 15:56
» Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert
von vaio - So 15:54
» Neuer riesiger Dell Alienware 55" OLED Monitor
von MK - So 15:40
» Tiffen variabler ND Filter 67mm
von Jörg - So 13:38
» **Biete** Motorsierter Kamera-Slider
von ksingle - So 13:19
» *BIETE* Voigtländer Nokton MFT 25mm f0,95
von ksingle - So 13:06
» Sony FE 50mm 1,8f (Vollformat, in Originalverpackung)
von klusterdegenerierung - So 12:44
» Tiffen variabler ND Filter 77mm
von Jörg - So 11:52
» [BIETE] V-Mount Akku V-Lock 190WH Split-Akku flugtauglich
von rush - So 10:22
» ZACUTO Zamerican V3 small Magic Arm (15,24cm / 6 inch)
von wkonrad - So 9:52
» 4 * Sony NP-FW50 Akkus (2*Original, 2*Fremdhersteller)
von wkonrad - So 9:52
» SmallRig Top Handle 1720
von wkonrad - So 9:49
» PAL Video als NTSC DVD und BD rendern
von chaosstudio - So 9:48
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von rush - So 9:14
» Für Zielgruppe „Ar***l*cher über 45“: BMW präsentiert zweispurigen SUV
von motiongroup - So 9:09
» Welche Neat Video Lizenz ist für mich sinnvoll?
von Onkel Danny - So 8:15
» Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied?
von roki100 - Sa 16:38
» Alte BM Pocket vs. Pocket 4K
von roki100 - Sa 16:09
» Werden REDs RAW Patente für ungültig erklärt?
von iasi - Sa 14:58
» The Mandalorian - offizieller Trailer
von 7River - Sa 12:48
» LF Cine Objektive Superior Primes von Nitecore: Rebranded NISI, Bokehlux, Kinefinity Objektive?
von nic - Sa 11:24
» JOKER - Teaser Trailer
von Frank Glencairn - Sa 11:18
» Video-Kamera-Aufnahme mit Vorschau
von K.-D. Schmidt - Sa 9:09
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von Alf302 - Sa 3:49
» Mal runterkommen
von klusterdegenerierung - Sa 1:06
» Wem der "4 Experten" sollte ich glauben?
von gutentag3000 - Fr 23:47
 
neuester Artikel
 
Blindvergleich: BMD PCC6K versus 4K

Heute mal ein kleines Quiz: Für den slashCAM Praxistest zur neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K haben wir auch Vergleichsshots mit der Pocket 4K aufgenommen. Vorab hier also mal ein kleines Kamera-Quiz in Form eines Blindvergleichs. Wer kann die Pocket 6K von der 4K unterscheiden? Und welches Bild gefällt euch besser? Viel Spaß beim Knobeln! weiterlesen>>

Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The 7 Habits of Highly Effective Artists

Wir hatten den Vortrag von Andrew Price auf der Blender Conference 2016 schon wieder vergessen, finden ihn aber derart gelungen, dass wir ihn an dieser Stelle noch einmal jedem/r ans Herz legen wollen, der/die beim Filmemachen etwas erreichen will.