DylanPenev
Beiträge: 103

Wellenartige Ränder beim Export

Beitrag von DylanPenev » Di 12 Feb, 2019 14:34

Hallo zusammen

Ich habe ein kleines Problem mit Premiere Pro CC 2019. Ich habe ein Video, welches viele After Effects Kompositionen beinhaltet, geschnitten. Die 4.6K-Originalaufnahmen stammen von meiner Blackmagic URSA Mini Pro.

Nach dem Export bemerkte ich störende, wellenartige Ränder. Im After Effects sehen die Aufnahmen super aus (selbst bei 50% oder 100% Ansicht). In Premiere Pro sehen sie bei 100% einfach hässlich aus.

Ich habe danach die Render Engine von "Mercury Playback Engine GPU Acceleration (OpenCL)" auf "Mercury Playback Engine Software Only" gewechselt. Danach verschwanden die wellenartigen Ränder. Ich exportierte wieder das Video und es war alles wieder prima.

Es sieht so aus, als wäre die Render Engine das Problem.
Wer von euch hat dieses Problem schon mal erlebt?
Welche Lösung habt ihr gefunden?

Gruss
Dylan Penev
Dylan Penev Pictures
Film - Video - Audio - 3D - Animation - Motion Graphics.

http://www.dylan-penev.ch

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 8265

Re: Wellenartige Ränder beim Export

Beitrag von Frank Glencairn » Di 12 Feb, 2019 14:37

Premiere!




TomStg
Beiträge: 1844

Re: Wellenartige Ränder beim Export

Beitrag von TomStg » Di 12 Feb, 2019 14:53

DylanPenev hat geschrieben:
Di 12 Feb, 2019 14:34
Es sieht so aus, als wäre die Render Engine das Problem.
Natürlich nicht. After Effects, Premiere und der Media Encoder benutzen ein und dieselbe Render Engine.

Ist Dir klar, was es bedeutet, mit und ohne GPU-Unterstützung zu exportieren?
Deine Grafikkarte ist das Problem oder Du hast in Premiere falsche Exportparameter eingestellt.




Jörg
Beiträge: 6466

Re: Wellenartige Ränder beim Export

Beitrag von Jörg » Di 12 Feb, 2019 15:04

Premiere!
welch dämlicher Kommentar.
Dazu würde ich mich bei Resolve nie herablassen, obwohl dieses Wunderprogramm
seit Betrieb vor 10 Wochen genau 137 x abgestürzt ist...kontrolliert zum Absturz gebracht werden kann.
Diese Absturzhäufigkeit entspricht bei Premiere und meiner Arbeitszeit damit ungefähr 2000 Jahren...

Ich würde vorher immer den Fehlerfaktor Nutzer, hardware in Betracht ziehen, ich hatte noch nie Wellen beim Export via MPE, und das bei geschätzten 100TB Exportmenge...

der TO möge seine Grafikkonstellation und Treiberinstall mitteilen.




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Wellenartige Ränder beim Export

Beitrag von dienstag_01 » Di 12 Feb, 2019 15:57

Erstmal würde ich mit Mercury die Bitrate erhöhen.
Und ich würde die Auflösung der Premierevorschau checken.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von Rick SSon - Sa 12:39
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Sa 12:11
» Passion für Lost Places
von Onkel Danny - Sa 11:55
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von Onkel Danny - Sa 11:37
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von slashCAM - Sa 11:27
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - Sa 11:02
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von rob - Sa 10:53
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Onkel Danny - Sa 10:53
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von Onkel Danny - Sa 10:49
» Polaroid mal anders.....
von domain - Sa 10:05
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von K.-D. Schmidt - Sa 8:41
» Lumetri Effekt nicht löschbar
von Jogen - Sa 8:38
» Firmwareupdate für Z6 erschienen
von Mediamind - Sa 7:09
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
» Kamerar Triangle Cinema Skater Kamerawagen - Dolly für Video-DSLR
von fxk - Fr 19:05
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von fxk - Fr 19:04
» DJI Ronin M Tuning Stand
von fxk - Fr 19:03
» 100 kostenlose Musiktitel gema frei
von Jalue - Fr 18:31
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
von dosaris - Fr 17:17
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Fr 17:13
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von Jörg - Fr 16:48
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Frank B. - Fr 15:50
» faire Schauspielgage 14 Tage Dreh (je. 6-7 Std.)
von Lapaloma - Fr 14:07
» Mega Time Squad - offizieller Trailer
von klusterdegenerierung - Fr 13:21
» Tipps zu Tutorial Video Setup
von BastiM - Fr 12:58
» Bestätigt: Lumix S1 gibt 422 10-bit im HLG-Modus aus -- ohne Upgrade
von Frank B. - Fr 12:56
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Funless - Fr 12:27
» Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
von HolmS - Fr 12:02
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von TonBild - Fr 10:47
» ERGO Kurzfilm
von manuelk - Fr 10:24
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.