buddycasino123
Beiträge: 8

Mehrere Videos schneiden -Workflow

Beitrag von buddycasino123 » So 25 Feb, 2018 21:25

Hallo liebe Community,

ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Hab schon das Web und das Forum durchsucht, aber nicht wirklich was gefunden.
Ich arbeite sehr selten mit Premiere Pro CC, aber jetzt muss ich wieder mal ran!
Ich habe von einem Event sehr viele Videos aufgenommen. Diese will ich jetzt alle bemustern bzw. eine Vorauswahl treffen.
Ich hatte bisher immer einen umständlichen Weg gewählt. Leider fehlt mir hier die Zeit für Weiterbildung. Ich habe alle Clips in eine Ablage gepackt dann alle Videos bemustert, In- und Out-Punkte gesetzt und diese dann in eine neue Ablage gezogen, mit der ich dann später weiterarbeite. Da ich aus einem Clip aber manchmal mehrere Teile möchte, habe ich halt hier auch jeweils In- und Out-Punkte gesetzt, diese dann ins Schnittfenster gezogen und von dort dann in eine neue Ablage. Ja, ich weiß, die Experten schlagen jetzt die Hände über dem Kopf zusammen, aber ich weiß es halt nicht besser. Bei dieser Variante ist mir dann jetzt auch aufgefallen, dass die Audiospur, beim erneuten Laden ins Schnittfenster, in der Originallänge angezeigt wird. Das hatte ich sonst auch nicht. Tja, wäre sehr schön, könnte mir jemand helfen. Vielen Dank schon mal!




blickfeld

Re: Mehrere Videos schneiden -Workflow

Beitrag von blickfeld » So 25 Feb, 2018 22:03

buddycasino123 hat geschrieben:
So 25 Feb, 2018 21:25
Hallo liebe Community,

ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Hab schon das Web und das Forum durchsucht, aber nicht wirklich was gefunden.
Ich arbeite sehr selten mit Premiere Pro CC, aber jetzt muss ich wieder mal ran!
Ich habe von einem Event sehr viele Videos aufgenommen. Diese will ich jetzt alle bemustern bzw. eine Vorauswahl treffen.
Ich hatte bisher immer einen umständlichen Weg gewählt. Leider fehlt mir hier die Zeit für Weiterbildung. Ich habe alle Clips in eine Ablage gepackt dann alle Videos bemustert, In- und Out-Punkte gesetzt und diese dann in eine neue Ablage gezogen, mit der ich dann später weiterarbeite. Da ich aus einem Clip aber manchmal mehrere Teile möchte, habe ich halt hier auch jeweils In- und Out-Punkte gesetzt, diese dann ins Schnittfenster gezogen und von dort dann in eine neue Ablage. Ja, ich weiß, die Experten schlagen jetzt die Hände über dem Kopf zusammen, aber ich weiß es halt nicht besser. Bei dieser Variante ist mir dann jetzt auch aufgefallen, dass die Audiospur, beim erneuten Laden ins Schnittfenster, in der Originallänge angezeigt wird. Das hatte ich sonst auch nicht. Tja, wäre sehr schön, könnte mir jemand helfen. Vielen Dank schon mal!
wie wäre es mit der pancake-technik? google sollte dir da weiter helfen.




Jörg
Beiträge: 6370

Re: Mehrere Videos schneiden -Workflow

Beitrag von Jörg » So 25 Feb, 2018 22:09

Bei dieser Variante ist mir dann jetzt auch aufgefallen, dass die Audiospur, beim erneuten Laden ins Schnittfenster,
Dein workflow ist ja so falsch nicht.
Ich ziehe die getrimmten clips, die aus einem größeren clip stammen, Premiere nennt sie virtuelle clips,
direkt vom Quellfenster in einen Ordner im Projektfenster.
Beim späteren Einfügen ins Schnittfenster sind die Audiospuren natürlich genau so lang, wie sie getrimmt wurden.
Probiere das mal.

Virtueller_clip.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Passion für Lost Places
von Darth Schneider - Di 7:19
» Olympus E-M1X Leaks: Live ND-Filter, 4K LOG und weltbester 5 Achsen-Stabi?
von Mediamind - Di 6:57
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Darth Schneider - Di 6:04
» Reflecta Super 8 scanner
von Bruno Peter - Di 4:59
» Lossless Codec zum exportieren
von Alf_300 - Di 2:49
» Wie viel muss man für 4K RAW ausgeben?
von 7nic - Mo 23:06
» Sonys E-Mount hat keine Zukunft
von Jörg - Mo 22:04
» The Machine
von klusterdegenerierung - Mo 21:46
» Bei welchem Videopegel liegen Eure Hauttöne?
von schroedingerskatze - Mo 21:17
» Island 2018
von MrMeeseeks - Mo 21:12
» "zickige" Decklink PCIe Karten (Win 10)
von videobro - Mo 21:06
» On-Camera Monitor mit 3D-Lut: SWIT CM-55C - Ein erster Eindruck
von DAF - Mo 21:01
» Biete: Komponist für Film & Trailer
von tobiweiss - Mo 20:49
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 20:09
» [BIETE] Aputure DEC Wireless Follow Focus Canon EF / EF-s auf Sony E
von rush - Mo 20:08
» [BIETE] SENNHEISER Ansteckmikrofon ME 102 + KA100-EW Lavalier Mikrofon
von rush - Mo 20:08
» Gimbals Stand 01.2019
von Hawaiianer - Mo 19:41
» Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?
von Mediamind - Mo 19:32
» Tipp für Mondsüchtige
von Bruno Peter - Mo 19:04
» Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor
von jjpoelli - Mo 17:13
» Codec Unterschied?
von carstenkurz - Mo 16:04
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Auf Achse - Mo 15:56
» [Köln] 99Fire-Films Teilnehmer gesucht
von j.t.jefferson - Mo 15:32
» Windows Server statt Win 10 Pro!?
von videobro - Mo 15:02
» Soundclip Vögel badend gesucht
von 7River - Mo 14:28
» Wooden Camera Unified DSLR Cage (Small)
von perejules - Mo 13:55
» Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?
von beiti - Mo 12:47
» Professionelles 4K-Schnittsystem gesucht
von Artemis33 - Mo 12:31
» PC-Neubau Intel 8700k? AMD2700x Threadripper 1920? Premiere CC 2019
von Jost - Mo 10:48
» M - Eine Stadt sucht einen Mörder (2018) - Trailer
von Funless - Mo 9:27
» Glass
von 7River - Mo 8:12
» Blackmagic Design Cinema Camera BMCC 2.5K EF
von thsbln - So 22:04
» Deutscher Look
von thsbln - So 21:17
» Sony FS5 ii und a7 iii matchen
von Funless - So 21:12
» Kinoptik 9mm T1.7 PL Mount
von Ledge - So 20:51
 
neuester Artikel
 
Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?

Die soeben vorgestellte Sony Alpha 6400 und der bevorstehende Launch der Panasonic S1 Vollformatserie zeigen bereits deutlich: 2019 wird ein hochspannendes Jahr für die Weiterentwicklung von Autofokussystemen werden. Dank umfassenderem KI-Einsatz und steigender DSP Performance sind größere Qualitätssprünge in 2019 bei der Autofokusleistung im Videobetrieb möglich weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.