oscar111
Beiträge: 1

persönliche Hilfe in Berlin, Premiere Pro cc 2017

Beitrag von oscar111 » Di 20 Feb, 2018 15:34

Sehr geehrte Forenteilnehmerinnen und Teilnehmer,

Mein Anliegen hier ist recht simpel:

Ich benötige Hilfe.
Ich benötige persönliche Hilfe für ein aufgetretenes Problem mit Premiere pro cc 2017 in Berlin.

Nach Jahren der gleichen, mittlerweile recht professionellen Arbeitsweise (lerning by doing) gibt es zwei Videosequenzen, im aktuellen Video, aufgenommen mit Handy, die ruckeln, nicht im Ausgangsformat, aber im Vorschaufenster, nach dem Rendern und erst recht nach dem Exportieren. Ich habe dann das Netz durchsucht, mich durch verschiedene Einstellungen getastet, mit verheerendem Erfolg.

Da ich davon ausgegangen bin, dass ich diese grundlegenden Arbeitsschritte wie immer (ohne Hintergrundwisse) schnell erledigen werde, hat es
bereits eine große Ankündigung der Fertigstellung des Videos auf dem Markt gegeben. Nur, so kann ich das nicht Veröffentlichen, weil es
unprofessionell aussieht. Das Problem, die Aufnahmen wurden in New York gemacht, können also nicht so einfach neu aufgenommen werden.

Die Hilfen die im Internet angeboten werden, kosten (zweitägige Seminare) über 5.000,00 €. Für die Beantwortung einer wahrscheinlich
simplen Frage etwas viel.

Deshalb stelle ich hier die Frage nochmal sehr schlicht: Gibt es in Berlin jemanden, der professionell eine, zwei oder drei Stunden seiner
wertvollen Arbeitszeit an mich verkaufen kann, um mir persönliche Hilfe zu gewähren? Jemand, der meine Hardware und Software erkennt und mir sagen kann, wie ich das Problem behebe, oder zumindest sagen kann wie ich das Problem in Zukunft vermeide.

Ich besitze einen DELL Laptop neuerer Generation (ein Jahr alt), Der Auftrag an den Händler lautete: extra für Premiere Pro cc konfigurieren!

Ich bedanke mich hier im Voraus bei allen Forenteilnehmerinnen und Teilnehmern.

Beste Grüße,
w.b.




Framerate25
Beiträge: 318

Re: persönliche Hilfe in Berlin, Premiere Pro cc 2017

Beitrag von Framerate25 » Di 20 Feb, 2018 15:37

Moin,

Ausschlussfrage vorne weg. Welche Framerate haben die beiden Sequenzen und welche das übrige Material?

Gruß




Alf_300
Beiträge: 7325

Re: persönliche Hilfe in Berlin, Premiere Pro cc 2017

Beitrag von Alf_300 » Di 20 Feb, 2018 16:06

Der Auftrag an den Händler lautete: extra für Premiere Pro cc konfigurieren!

Das betrifft natürlich die Hardware,

Windows, die GraKa und Premiere muß Du schon selber auf "Leistung" einstellen und optimieren..
Zuletzt geändert von Alf_300 am Di 20 Feb, 2018 16:25, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 13808

Re: persönliche Hilfe in Berlin, Premiere Pro cc 2017

Beitrag von Jott » Di 20 Feb, 2018 16:11

Die Handyaufnahmen erst mal extern umcodieren (mit hochwertigem Codec, damit nichts kaputt geht), damit sie überhaupt mal eine feste Framerate bekommen (ist oft nicht der Fall). Dann gegebenenfalls die Framerate zur für dein Projekt benötigten umrechnen mit den bestmöglichen Tools, die Premiere bietet (optical flow). Dazu gibt es auf jeden Fall Tutorials, auch von Adobe selbst.

Dein Problem ist alltäglich - das kriegst du hin.




Jörg
Beiträge: 5884

Re: persönliche Hilfe in Berlin, Premiere Pro cc 2017

Beitrag von Jörg » Di 20 Feb, 2018 16:44

Sag mal, wo du in Berlin anzutreffen bist.
ich denke, das ist relativ einfach zu lösen, das kostet kein Geld ;-))
Gerne als PN




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Frank Glencairn - Do 14:03
» Stativ mit 7,65 m Auszug für Action und 360 Grad Cams vorgestellt: Rollei Skytrip
von MrMeeseeks - Do 14:02
» Zeiss wirft Samyang Design-Diebstahl bei Vollformat Serie Batis vor
von Frank B. - Do 14:01
» Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
von Jörg - Do 13:57
» Wird Instagrams IGTV das Hochkant-Hosentaschen-YouTube?
von slashCAM - Do 13:57
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Do 13:52
» Grafikkarte mit CPU Unterstützung für mein Adobe Premiere CS 6
von blickfeld - Do 13:36
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Do 12:58
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von blickfeld - Do 12:51
» Stativ mit 7, 65m (!) Auszug für Action und 360 Grad Cams vogestellt: Rollei Skytrip
von slashCAM - Do 12:11
» Dreikelvin - Musik und Soundeffekte für euer Projekt!
von dreikelvin - Do 11:49
» Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?
von cantsin - Do 11:33
» On the sad state of Macintosh hardware
von rudi - Do 10:57
» Fehlerspeicher löschen Sony Betacam UVW 1200P
von MK - Mi 22:44
» USB3-Karte
von srone - Mi 20:48
» Magix Video Pro X Update -- beschleunigter und mit neuen Schnittwerkzeugen
von patrone - Mi 19:50
» Neuer Patch für VPX Akt.Vers.
von fubal147 - Mi 17:12
» Neuer Patch für VDL Akt.Vers.
von fubal147 - Mi 17:10
» Kyno Media Management Software goes Pro: 1.5 Version und Kyno Premium im Anflug
von slashCAM - Mi 16:54
» Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür
von rudi - Mi 12:47
» Künstliche Intelligenz berechnet Super-Zeitlupen
von -paleface- - Mi 12:32
» Verkaufe Edius 6 Videoschnittsoftware
von CNS1 - Mi 12:15
» SUCHE: XDCA-FS7
von Taunus - Mi 10:04
» KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion
von Xergon - Mi 0:47
» Kein Text/Quelltext bei Textebene
von Georgius - Di 23:13
» Wann ersetzt Nikon RED? Compressed RAW für alle ...!
von mash_gh4 - Di 19:42
» Störung bei Aufnahme, Farben zu stark
von Skeptiker - Di 19:00
» Kickstarter: Gimbal Arculus ONYX - interessant, aber gescheitert
von TonBild - Di 14:08
» Suche Monitor
von suchor - Di 14:07
» Story in stop motion: The PEN Story
von ruessel - Di 14:03
» Premiere CC 2018 fehlt dolby Audiodecoder
von Onkel Benz - Di 10:54
» Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro
von Roland Schulz - Di 10:51
» Micro Nikkor 2.8/55mm
von Jack43 - Di 10:47
» Moderne Optiken reinigen
von ruessel - Di 10:13
» Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem
von Sammy D - Di 8:38
 
neuester Artikel
 
Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country." weiterlesen>>

KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion

Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.