froghill
Beiträge: 1

Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von froghill » Fr 17 Jun, 2011 01:30

Hallo!
wie viele andere hier im Forum bin ich so von Absturz/ewig warten in Adobe Premiere CS5 am Verzweifeln,
vielleicht kann mir und dem pc ja geholfen werden..

kurz ein paar Daten zu PC und Software:

Adobe Premiere CS 5.0.3 , Matrox MXO LE Max +Software
Windows 7 Ultimate 64 - alles am neuesten Stand (meistens mit HDV 1080i)

AMD Phenom X6 1100T, 16g Ram, Grafik Raedon HD 5900, ASUS Board M4A88TD-EVO/USB3..., Netzteil stark genug..

es ist alles soweit fehlerfrei (norton im silent Mode.. alle Treiber aktuell)
(Nvidia und Intel wären besser, aber dass Problem muss woanders liegen)

Wenn ich in premiere auf Medien exportieren (Sequenz exportieren (egal ob ganz kurz oder lange) gehe dauert es ewig Minuten bis das Fenster für die Einstellungen aufgeht, will ich dort was ändern z.B H264 auf mpeg
dauert es wieder ewige Minuten bis es weitergeht. (oben in der Leiste steht keine Rückmeldung ...(wenn ich irgendwas betätige Mouse .. komm Programm schließen/ Absturz) aber dann gehts irgendwann weiter...
auch wenn ich dann den Media Encoder (Warteschlange) starte selbes Problem...( Format und Länge der Sequenz ist egal immer selbe Problem..)


Neuinstallation alles hilft nix ich hoffe ich konnte halbwegs mein Problem beschreiben, wenn wer genauere Infos will gerne ich freue mich, vielleicht kann er mir ja helfen... (Absturzprotokoll etc..)

Danke im voraus!




Alf_300
Beiträge: 7818

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Alf_300 » Fr 17 Jun, 2011 07:10

Wie Groß ist denn das Project ?




Sunbank
Beiträge: 154

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Sunbank » Fr 17 Jun, 2011 07:50

Es sollte sich doch inzwischen rumgesprochen haben, dass Premiere nur mit Nvidia-Karten zur Höchstleistung aufläuft.
Nachdem CS5 und CS5.5 bei mir (und auch vielen anderen) seit Erscheinen vollkommen problemlos laufen, liegt es schon an deiner Hardware bzw. Softwareausstattung.
Nachdem keiner weiß welche Programme noch zusätzlich drauf laufen, wirst du um einige Versuche nicht herumkommen. Also System neu aufsetzen udn nur Adobe installieren und dann probieren. So kannst du dich dann langsam vortasten.
Viele sagen auch, dass man für Videoschnittsysteme keinen AMD benützen soll, das weiß ich aber nicht, da ich nur Intel benütze.
Bei einem so teuren Programm wie Premiere, sollte man an der Hardware nicht sparen und die Empfehlungen des Herstellers beachten.




Jörg
Beiträge: 6668

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Jörg » Fr 17 Jun, 2011 08:30

Matrox MXO LE Max +Software
Hast Du die Probleme auch bei reinen Premiere Projekten?




ruessel
Beiträge: 5510

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von ruessel » Fr 17 Jun, 2011 09:15

Wenn ich in premiere auf Medien exportieren (Sequenz exportieren (egal ob ganz kurz oder lange) gehe dauert es ewig Minuten bis das Fenster für die Einstellungen aufgeht, will ich dort was ändern z.B H264 auf mpeg
dauert es wieder ewige Minuten bis es weitergeht. (oben in der Leiste steht keine Rückmeldung ...(wenn ich irgendwas betätige Mouse .. komm Programm schließen/ Absturz) aber dann gehts irgendwann weiter...
auch wenn ich dann den Media Encoder (Warteschlange) starte selbes Problem...( Format und Länge der Sequenz ist egal immer selbe Problem..)
Das Problem habe ich auch bei CS5 und CS5.5. Einfach warten hilft, die Software ist nicht abgestürzt sondern wartet auf "Freigaben" (Quicktime-server) im eigenen System.
Auf einem frischen Win7 System ist das Problem nicht vorhanden, sobald man aber weitere Codecs installiert taucht dieses Problem sofort auf.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Jörg
Beiträge: 6668

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Jörg » Fr 17 Jun, 2011 09:21

sobald man aber weitere Codecs installiert taucht dieses Problem sofort auf.
welche codecs sind das denn, und wozu werden die benötigt?




Alf_300
Beiträge: 7818

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Alf_300 » Fr 17 Jun, 2011 09:22

Mein Tip ist ja - die Festplatte beobachten wenn das Licht ständig brennt ist sie vermutlich zu langsam




ruessel
Beiträge: 5510

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von ruessel » Fr 17 Jun, 2011 09:30

welche codecs sind das denn, und wozu werden die benötigt?
Bei mir XDCAM EX, damit kann ich z.B. aus Premiere wieder Normgerecht auf SXS Karte zurückschreiben.
Sofort nach der Installation dieser Mainconcept Codecs hatte ich das beschriebene Problem. Ich habe das zweimal ausgetestet und kann diesen Fehler zu 100% wiederholen. Wie geschrieben, verdächtige ich den Quicktimeserver, der wird beim Aufrufen des Exportfensters von Premiere gestartet.[/code]
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5510

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von ruessel » Fr 17 Jun, 2011 09:34

Es gibt nach dem installieren der Codecs noch weitere Probleme, der Timecode von Rohmaterial verschiebt sich bei mir (HDV Projekt) um 12 Frames. Stimmten vorher alle Schnitte Framegenau, ist nach dem installieren von Mainconcept Codecs jeder Schnitt um 12 Bilder versetzt. Gut, man sollte nicht mitten in einem Projekt neue Codecs installieren....selber Schuld.
Matrox MXO LE Max +Software
Ist bei mir auch installiert.....
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Jörg
Beiträge: 6668

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Jörg » Fr 17 Jun, 2011 09:41

Bist Du sicher, dass der MC bereits an 5.5 angepasst ist?

Der QTserver dient lediglich dazu, die 32 bit des QT halbwegs in 64 bit nutzbar zu machen.
Der dürfte daran keinerlei Anteil haben, außer dass er Resourcen frisst, die aber in heutigen Rechnern nicht auffallen sollten ;-)




ruessel
Beiträge: 5510

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von ruessel » Fr 17 Jun, 2011 09:47

Bist Du sicher, dass der MC bereits an 5.5 angepasst ist?
Nein, bin ich nicht. Aber das Problem trat auch bei CS5 auf. Erst dachte ich Win7 wäre nicht sauber installiert, habe also Platte formatiert, Win7 + Premiere Cs5 neu installiert und es funktionierte der Export ohne Zeitverzögerung. Codecs einen Tag später installiert, verzögerung sofort vorhanden. Über die Systemsteuerung Codecs wieder deinstalliert - Fehler immer noch vorhanden! Erst bei einer erneuten Win7 neuinstallation Fehler weg. Was kann man darauf schließen?

Inzwischen kann ich damit leben, ich weiß eben, das ein Export (egal wie groß das File ist) etwas länger dauert. Nur bei sehr kleinen Szenen die in 10 Sekunden gerendert sind, nerven die zusätzlichen ca. 80 Sekunden Wartezeit.

Ansonsten ist Premiere CS5X extrem stabil, kann nicht meckern.... auch bei großen Projekten (70 Minuten).
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5510

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von ruessel » Fr 17 Jun, 2011 13:36

Im Anhang habe ich mal meine Problemcodecs mit roten Pfeilen gekennzeichnet. Nur diese klemmen in CS5.5.... aber nur wenn man diese auswählt, springt man von diesen "Problemcodecs" zurück auf z.B. JPG, geht das wieder in Echtzeit ohne diese Verzögerung.

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Alf_300
Beiträge: 7818

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Alf_300 » Fr 17 Jun, 2011 15:02

Projecte bis 60 Minuten laufen auch mit WinXP CS3 und Mainconcept ,




Jörg
Beiträge: 6668

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Jörg » Fr 17 Jun, 2011 18:36

Im Anhang habe ich mal meine Problemcodecs mit roten Pfeilen gekennzeichnet.
keiner dieser codecs zeigt auf irgendeiner, mir bekannten, Maschine auch nur den kleinsten Fehler.
Zur Vervollständigung:
die aktuelle Codec Suite 5.1 ist laut MC kompatibel mit CS5.5.
Dein problem liegt woanders.

Zu den ominösen 12 frames:
Da ist im Vorfeld nicht eine Interpretation des footages erfolgt?




ruessel
Beiträge: 5510

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von ruessel » Fr 17 Jun, 2011 18:48

keiner dieser codecs zeigt auf irgendeiner, mir bekannten, Maschine auch nur den kleinsten Fehler.
Ist klar... ohne zusätzliche Codecs habe ich das Problem auch nicht.
Zu den ominösen 12 frames:
Da ist im Vorfeld nicht eine Interpretation des footages erfolgt?
Ist ein HDV Film von Kassette eingespielt, leider konnte ich nicht die automatische Szenentrennung benutzen. Danach von Hand ca. 500 Schnitte gemacht (szenentrennung), dann coloriert. Nach dem Codec aufspielen sind alle Schnitte um 12 Frames versetzt, d.h. jede einzelne Clip besitzt 12 Frames von der vorherigen Szene.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Jörg
Beiträge: 6668

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Jörg » Fr 17 Jun, 2011 18:58

Hat der codec in den presets eventuell eine "handles" Option?
Kann ich mir zwar nicht vorstellen....




Alf_300
Beiträge: 7818

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Alf_300 » Fr 17 Jun, 2011 20:58

Also ich kann die Einlassungen von Ruessel nur Bestätigen, Lösung hab ich allerdings auch keine, wie Ruessel sagt, damit muß/kann man leben.
Womit man allerdings nicht leben sollte ist dass Premiere beim Rendern Dateien vergißt




Frank Glencairn
Beiträge: 8710

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 17 Jun, 2011 23:57

ruessel hat geschrieben:[
Sofort nach der Installation dieser Mainconcept Codecs hatte ich das beschriebene Problem. Ich habe das zweimal ausgetestet und kann diesen Fehler zu 100% wiederholen. Wie geschrieben, verdächtige ich den Quicktimeserver, der wird beim Aufrufen des Exportfensters von Premiere gestartet.[/code]
Das Problem ist schon länger bekannt, ist aber mehr ein Mainconcept/Quicktime Problem als ein Adobe Problem.

irgendwie legt Mainconcept Premiere weitgehend lahm - ich habs sofort wieder deinsaliert-

Meine Erfahrung mit PCs ist, wo irgendwie Quicktime imSpiel ist, gibts Probleme.

Endweder als Systembremse oder Speicherfresser - meistens beides.

Deshalb versuch ich es zu vermeiden wie der Teufel das Weihwasser.




Alf_300
Beiträge: 7818

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Alf_300 » Sa 18 Jun, 2011 07:14

Das Problem mit Quicktime kann ich nicht nachvollziehen, aber als Ersatz kann ich ÖKO- Festplatten anbieten, wenn sich die gerade ausruhen und msn möcte drauf abspeichern fahren die nicht schnell genug hoch und Premiere muß beendet werden




ruessel
Beiträge: 5510

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von ruessel » Sa 18 Jun, 2011 08:17

Womit man allerdings nicht leben sollte ist dass Premiere beim Rendern Dateien vergißt
Ohhh.... hatte ich bis heute noch nicht. Wann tritt dieses Problem auf? Ich schneide auf SSDs.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Alf_300
Beiträge: 7818

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Alf_300 » Sa 18 Jun, 2011 08:58

Wann tritt dieses Problem auf ?
Wenn man auf Spur Zwei mehrere z.B. Untertitel hat, kanns schon passieren dass ein paar fehlen, liegt wahrscheinlich daran dass es nur kleine PNG Bilder sind
Abgesehen davon funktionieren in CS5 die CS4 Transpsrent/schwarz PNGs nicht mehr - müssen also erst in Fireworks CS5 geladen und wieder gespeichert werden.




Alf_300
Beiträge: 7818

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von Alf_300 » So 19 Jun, 2011 20:55

@Ruessel
unter win 7 kann man die Benutzerkontensteuerung ausschalten, dann sind nicht nur die lästigen Sicherheitsabfragen weg, sondern auch der Mainconcept Codec ist sofort da.
(systemsteuerung -> Benutzerkonten -> Regler ganz nsach unten.)




5andor
Beiträge: 3

Re: Adobe Premiere CS5 - Absturzparty

Beitrag von 5andor » Fr 12 Apr, 2019 17:27

Ist zwar hier schon etwas aelter, da ich hier aber keine Loesung fuer das aehnliche Problem gefunden hatte, fuer evtl. Nachfolgende mit gleichem Problem der Link zur Loesung die bei mir sofort geklappt hat, wenn es erlaubt ist: http://forum.matrox.com/mxo/viewtopic.php?t=5352




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc
von rush - Mi 23:42
» Pocket 4k - noch immer ...
von rush - Mi 23:37
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von cantsin - Mi 22:54
» [WIEN] SUCHE jemanden der eine DSLR bedienen kann für Musikvideo
von thsbln - Mi 22:39
» slider Tarion TR-SD80 - 20 Euro
von blacktopfieber - Mi 22:20
» Zoom H6 Schwierigkeiten beim Import
von soundofciao - Mi 22:03
» ++ Verkaufe 2 Fujinon Cine Objektive (MKX18-55 / MKX55 - 135)
von panalone - Mi 21:42
» Blackmagic Design: Neue URSA Mini Pro 4.6K G2 mit neuem S35 Sensor, 300 fps und USB-C Recording
von -paleface- - Mi 21:10
» Die größte IMAX-Leinwand der Welt kommt nach... Leonberg
von klusterdegenerierung - Mi 20:56
» KFZ Ladegerät für Mavic 2 / abgestellter Motor
von Auf Achse - Mi 20:44
» Avengers: Endgame ab heute im Kino - über 3 Stunden Powerplay von MCU - 1 Mrd Dollar am ersten Wochenende?
von MrMeeseeks - Mi 20:44
» Nur noch Bombast?
von iasi - Mi 20:39
» 24. April (heute) auf ARTE: 'Bildbuch' von Jean-Luc Godard
von cantsin - Mi 20:28
» Wie bekommt man das hin?
von klusterdegenerierung - Mi 20:07
» Entweder man hats drauf, oder man hats drauf :-)
von klusterdegenerierung - Mi 19:49
» Neuer Patch für VDL Akt.Version 18.0.3.261
von fubal147 - Mi 19:43
» Sony Hi8 Kaufempfehlung
von gunman - Mi 17:51
» Entscheidung bei Plan wegen Leben und Karriere
von GaToR-BN - Mi 17:49
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von Udo13 - Mi 17:24
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von ruessel - Mi 17:11
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von Frank Glencairn - Mi 16:52
» Reflecta Super 8 scanner
von ruessel - Mi 16:14
» ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50
von schroedingerskatze - Mi 15:42
» Luft aus die Reifen lassen
von MK - Mi 15:15
» Sechs kurze Colorgrading Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene
von speven stielberg - Mi 15:12
» Interview-Inhalt in Davinci Resolve organisieren
von GaToR-BN - Mi 14:03
» einfaches Video-Interview - Probleme mit Anordnung
von GaToR-BN - Mi 13:53
» Programm zur Umwandlung eines Kommentars in eine Textdatei
von Frank Glencairn - Mi 13:01
» Sigma Objektive - Fokus plötzlich unscharf
von Hesse - Mi 11:54
» verkaufe Sigma MC 11 Adapter
von stiffla123 - Mi 11:51
» verkaufe Sony A7sii, SmallRig Cage
von stiffla123 - Mi 11:51
» verkaufe Canon EF 100mmf/2.8L Macro IS USM
von stiffla123 - Mi 11:50
» Canopus ADVC 500
von Merlin2504 - Mi 9:52
» Osmo Pocket Sonnenschutz
von Jack43 - Mi 9:50
» Panasonic NV-FS200 (Blaupunkt RTV 950)
von Merlin2504 - Mi 9:49
 
neuester Artikel
 
Sechs kurze Colorgrading Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Kenntnis der Funktionen eines Farbkorrektur-Tools garantiert noch keine brauchbaren Ergebnisse. Hier einmal sechs wichtige Tricks für die ersten Schritte im kalten Grading-Wasser... weiterlesen>>

NAB 2019: Tschüß VR & Drohnen - Hallo Super 35 und 8K! // NAB 2019

Wir sind zwar immer noch fleissig am NAB News aufbereiten aber trotzdem oder gerade deshalb der perfekte Zeitpunkt, um ein Fazit unter die NAB 2019 zu ziehen. Welche Trends lassen sich im Bewegtbildbereich ausmachen - und nicht weniger spannend - welche Hypes sind wieder in der Versenkung verschwunden? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.