Schmitterling
Beiträge: 5

Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät

Beitrag von Schmitterling » Di 17 Jul, 2018 21:34

Hallo zusammen

Nachdem ich mich seit mehreren Tagen mit einem Problem rumschlage dachte ich, ok.... Zeit es zu posten :-)

Habe mit Premiere CS6 ein Projekt mit H.264 BR exportiert. Die entstandene ".m2t" Datei, die zu diesem Zeitpunkt noch wunderbar abgespielt werden kann, habe ich dann in EncoreCS6 als BluRay Ordner auf der Festplatte erstellt, also mit Menü und tralala... (auch in Encore ist Ton und Bild noch wunderbar synchron)

Wenn ich jetzt versuche die ".m2ts" Datei aus dem BluRay Verzeichniss "Stream" abzuspielen, ist der Ton plötzlich zu spät. Er fängt stumpf ca 2 Minuten später an, bei einem Projekt von ca 80 Minuten. Habe mehrfach versucht, das Projekt in Encore komplett neu anzulegen, auch ohne Menüs und zip und zap, nur den Film..... aber im "Stream" Ordner der BR ist der Ton wieder zu spät.

Ich hoffe ich stehe nicht allein da mit diesem Problem und vll hat jemand ja sogar gleich eine Lösung parrat....... Ich persöhnlich habe das Gefühl ich muss das ganze nochmal in Premiere exportieren und die letzte Datei hat irgenwie einen Bug, obwohl sie ja wie gesagt bestens lief.... :-(

Beste Grüsse erst
Andreas




dienstag_01
Beiträge: 8673

Re: Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät

Beitrag von dienstag_01 » Di 17 Jul, 2018 22:03

In welchem Player schaust du dir das File an?




Alf_300
Beiträge: 7382

Re: Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät

Beitrag von Alf_300 » Di 17 Jul, 2018 22:44

Zeigt MediaInfo den Versatz auch an ?




Schmitterling
Beiträge: 5

Re: Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät

Beitrag von Schmitterling » Mi 18 Jul, 2018 12:39

Moin moin

@ dienstag, ich schaue es mir, vor allem wenn sowas ist, auf allen verfügbaren Playern an, also die Datei aus dem "Stream" Ordner (Leawo, VLC und W-Media P.)
DIe Bluray als Verzeichniss geht ja nur im Leawo BR Player. Hab's natürlich auch schon gebrannt und auf'm Standalone Player probiert.....

@ Alf, ich hab gerade mal geschaut wo ich "Mediainfo" in Encore (gehe davon aus Du meinst in Encore..) überhaupt finde, auf die Schnelle leider nichts gefunden und extra angezeigt
wurde mir auch nix. Wie gesagt läuft die Sache in Encore ja auch noch problemlos

Bin gerade dabei, das ganze nochmal aus Premiere zu exportieren, diesmal mit mpeg2 BluRay und nicht mit H.264BR, Audio als PCM (es handelt sich um ein Chorkonzert, also Audio ruhig beste Qualität) wodurch kein Multiplexing möglich ist und was mir eig immer missfallen hat und früher in Encore auch gern mal Probleme gemacht hat. Vorher hatte ich Dolby Digital Stereo mit Multiplexing und ich habe irgendwie das Gefühl, dass es damit irgendwie zusammenhängt, was ja ich weiss, eigentlich nicht sein dürfte :D..... manchmal steckt ja auch einfach nur der Wurm drin
Habe gestern Abend noch ein neuen Test mit den neuen Einstellungen gemacht, 5 Min. aus Premiere, dann Encore und siehe da, funzt.
Über Nacht dann die 45min aus Premiere, mache jetzt 2 Teile, und gleich geht's weiter.......
Fortsetzung folgt..

Grüsse und einen sonnigen Tag




dienstag_01
Beiträge: 8673

Re: Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät

Beitrag von dienstag_01 » Mi 18 Jul, 2018 12:47

Ich habe immer in Encore encodiert (BR, nicht DVD) und hatte damit nie Probleme.
Allerdings musste ich auch diesen Weg gehen (hat einige Zeit gedauert, bis ich den Fehler gefunden hatte), denn ich komme von anderen Programmen als Premiere und AME und musste feststellen, dass Encore in der Streambezeichnung einen Bug hat, den wiederum Pr und AME korrigieren. Mit anderen Programmen geht das allerding nicht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von srone - Sa 0:17
» Zwei Atomos Recorder für mehr Datensicherheit zusammenschalten?
von rog27 - Fr 23:32
» Camcorder oder Systemkamera für längere Reise
von dosaris - Fr 23:07
» Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen
von videominstrel - Fr 22:59
» Huawei Mate 20 Pro Smartphone mit 16-80mm Leica Triple-Kamera
von Hesse - Fr 22:47
» Mail Adresse ändern
von Jack43 - Fr 21:05
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von MK - Fr 19:47
» Flying to Venice - Wer fliegt mit?
von 3Dvideos - Fr 19:40
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Fr 19:33
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von ruessel - Fr 18:24
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von Erik01 - Fr 17:50
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Fr 17:21
» Augenblicke im Bannwald
von manfred52 - Fr 17:15
» Meyer Optik Görlitz: erst erfolgreich bei Kickstarter, jetzt insolvent
von kling - Fr 15:46
» Hardware Update für HPs Z Books und Hardware-Abos per HP Club
von Bergspetzl - Fr 14:49
» Small HD 502 BRIGHT NEU als Bundle
von Nils Bade - Fr 14:16
» DaVinci Resolve 15 unregistriert auf SD-Karte
von thsbln - Fr 13:17
» YouTube down - User wählen verzweifelt Notrufnummer
von Darth Schneider - Fr 12:59
» Milchbubi neuer James Bond?
von MLJ - Fr 12:24
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von Roland Schulz - Fr 12:11
» Lumix GH5 - SanDisk extremePro V30 95MB/s - 4k - welche optimalen Einstellungen?
von frankx - Fr 9:16
» Netflix: 350 Millionen Euro Gewinn und Kritik an 30% Quote in Europa
von scrooge - Fr 8:55
» The Haunting of Hill House Grading
von rdcl - Fr 8:19
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Do 22:58
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von srone - Do 21:01
» Sony A7 III rauscht unverhältnismäßig
von DeeZiD - Do 20:39
» Biete: Mikrofon Sennheiser MKE 440 + Windschutz MZH 440
von DLW - Do 17:51
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Frank Glencairn - Do 15:57
» Neues von den Robotern
von Skeptiker - Do 15:44
» Verkaufe FS7 Sony 25H Betrieb in OVP mit 2x64GB + Akkus und Mwst. ausweisbar
von mottoslash - Do 15:30
» GH5 & Atomos Ninja V
von ksingle - Do 14:47
» Bmpcc4k SSD Halter
von Onkel Danny - Do 14:16
» [BIETE] DJI Mavic Pro MEGA Bundle
von rush - Do 14:04
» GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
von Roland Schulz - Do 11:19
» verschiedene objektive....?
von FCPX - Do 0:05
 
neuester Artikel
 
Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen

Die neue, spiegellose Nikon Z-Serie bietet für Filmer einen soliden Mix aus interessanten Features. Doch wie schlägt sich der hochauflösende 45MP Sensor der neuen Nikon Z7 beim Downsampling und lohnt sich für Filmer das Warten auf die Z6? weiterlesen>>

Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.

In unserem ersten Praxistest mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K geht es um Hauttöne, allgemeines Handling, RAW-Recording, das Arbeiten mit Focal Reducern, Akkulaufzeiten und auch einen von vielen gewünschten Vergleich zur Panasonic GH5S (inkl. Atomos Ninja V Monitor-Recorder) können wir anbieten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.