Randoms
Beiträge: 326

BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen

Beitrag von Randoms » Di 12 Dez, 2017 22:31

Diese M-Disc die angeblich 1000 Jahre halten soll (mir würden 100 Jahre reichen) finde ich gerade total spannend. Kennst sich hier jemand damit aus?

Ich würde gerne ein Backup meiner eigenen Produktionen auf so einen 100GB Speicher brennen.
Gekauft ist die 100GB Disc auch schon, ein M-Disc fähiger Brenner ist auch vorhanden.
Mir steht Toast oder Burn am Mac zu Verfügung.
Die erste Frage wäre, ich habe die Auswahl zwischen Nur Mac, Mac&PC und DVD UDF. Nun habe ich irgendwo gelesen das man dieses UDF brennen soll weil wohl besser kompatibel sein soll. Ist dem so? Als was soll ich brennen wenn es um ein Daten Backup geht?

Andere Frage wäre bezüglich der Angaben in den Brennprogrammen Toast und Burn. In Toast kann man BDXL auswählen aber von M-Disc steht nirgends etwas. Ist das etwas was die Brenner Hardware eigenständig intern regelt, was nicht eingestellt werden muss? Ob es ein BDXL normal oder ein BDXL M-Disc Rohling ist, so meine ich das.

Bei der Software "Burn" steht nichts von BDXL, aber es werden die verfügbaren 96GB korrekt angezeigt. Da die Rohlinge nicht gerade billig sind will ich keine "hätte ich das mal früher gewusst" Versuche starten.
"this is not science fiction - this is science fact"




CyCroN
Beiträge: 3

Re: BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen

Beitrag von CyCroN » So 15 Jul, 2018 19:44

Hallo Randoms,

wollte mal fragen, wie weit Deine Erfahrungen inzwischen gediehen sind. Da mir eine M-Disc als Langzeitspeicher doch recht interessant klingt, zumal die zuletzt von mir favorisierten Festplatten sind halt doch auch nur magnetische Datenträger und damit keine auf Dauer angelegte Sache, es sei denn, es macht nichts aus, das immer mal wieder auf eine neuere solche zu kopieren und ein Sicherheitsbackup zu haben.

Lange Rede - die Hardware und Rohling sind bereit, Softwareseite sollte auch passen (arbeite am PC unter Linux).

Da ich insbesondere große Videodateien (Rohmaterial und Master) brennen werde, werde ich sicherlich auf UDF-Format gehen, um auf Deine Frage einzugehen. Damit bist Du auf der sicheren Seite und ist auch mit allen Systemen kompatibel.

Hast recht, noch sind diese Rohlinge recht teuer. Aber wenn ich an meine ersten CD-Rohlinge Ende der 90er Jahre denke, da tat ein Fehlbrand auch noch weh, wenngleich der Preis umgerechnet jetzt einem für 100 GB entspricht!

Freue mich auf Deine/Eure Erfahrungen zu diesem Thema!




Jott
Beiträge: 14334

Re: BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen

Beitrag von Jott » So 15 Jul, 2018 20:11

Die sind halt sehr, sehr langsam beim Brennen und Auslesen. Und empfindlich, der Verify-Durchlauf in Toast läuft oft nicht durch.

Ich würde nach mittelprächtigen Erfahrungen in Sachen Handling 50er (Dual Layer) vorziehen.

Zeitgemäßer ist Cloud-Sicherung, was man parallel machen sollte. Wenn’s als zu teuer empfunden wird, zum Nulltarif einfach YouTube nehmen. 1.000 oder 100 Jahre sind so oder so eine alberne Erwartung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zoom F8 Audiorecorder inkl. Tasche
von Bronsens1 - So 21:56
» Sony FS7 mit nur 134 Stunden
von eliostamm - So 20:39
» Adapter Empfehlung für BMPCC?
von Knoppers - So 20:39
» Sony NEX EA50 mit Optik u.v.a
von fsd - So 19:35
» Warum nicht hintereinander statt auf einem Bild?
von klusterdegenerierung - So 19:17
» Das sollten wir hier zusammen auch mal ausprobieren! :-)
von cantsin - So 18:20
» Sachtler ACE XL vs E-Image GH06
von Tripod - So 16:51
» Problem mit Speedbooster auf Sony FS5
von Asjaman - So 13:53
» Apple iPhone XS und XS Max: riesiges 6.5 Zoll Display und bis zu 1.650 Euro teuer
von Funless - So 12:57
» Asiatische ColorChecker Alternative für wenig Geld - EYEPHOTO
von Mediamind - So 12:56
» Maßangabe in Fotos, aber wie?
von mash_gh4 - So 11:59
» Edius 9.3 mit einigen Verbesserungen vorgestellt // IBC 2018
von slashCAM - So 10:06
» AJA KONA 5 mit 12G-SDI ud Desktop-Software v15 // IBC 2018
von wolfgang - Sa 20:54
» Deutschland 86 - offizieller Trailer
von cantsin - Sa 19:29
» Eure Lieblingskurzfilme
von Darth Schneider - Sa 19:11
» Indiefilmtalk-Podcast - Feedback erwünscht
von YandY - Sa 15:14
» Sound Devices MixPre-3/6: Audio-Recorder, Mixer und USB-Interface in einem // NAB 2017
von TomWI - Sa 13:53
» Kaufberatung Camcorder
von Der Wiener - Sa 13:14
» ARRI Stellar: intelligente visuelle Lichtsteuerung per App // IBC 2018
von slashCAM - Sa 10:21
» Suche guten DeRumbler für Audio-Restoration
von Riki1979 - Sa 9:30
» Softes Update: Sony HXR-NX200 mit 4K-Aufnahme // IBC 2018
von mediadesign - Sa 7:12
» Atomos: AtomX Ethernet/NDI und Sync Modul für Ninja V // IBC 2018
von Kamerafreund - Fr 21:12
» Hilfe, Bitrate ändert sich nicht!
von mash_gh4 - Fr 17:52
» Zoom H3-VR -- dezidierter Ambisonics Virtual Reality Audio-Recorder // IBC 2018
von slashCAM - Fr 17:33
» JVC GY-HC200 Einschaltzeit und Microfon
von hadeka - Fr 16:30
» Sony VENICE: Firmware 3.0 Update und Extension System // IBC 2018
von Onkel Danny - Fr 16:00
» konnte ich mir wegen der Stimme nicht angucken!
von WoWu - Fr 12:49
» Niceyrig, günstiger Amazon Anbieter
von -paleface- - Fr 11:18
» Macht x.v.Color in 10Bit Umgebung Sinn?
von klusterdegenerierung - Fr 10:49
» Kamera und Objektiv für kleine und große Musikvideoproduktionen
von domain - Fr 10:44
» Manfrotto: überarbeitete Videostative aus Carbon // IBC 2018
von slashCAM - Fr 9:57
» Merkwürdige Synchronitätsfehler in Adobe CC 2018
von Jott - Fr 8:58
» Explore: CUBA! (BMPCC)
von Jott - Fr 6:41
» Canon XF705 mit 10bit 4K HDR, HEVC und IP-Streaming // IBC 2018
von Jalue - Fr 2:49
» Objektiv Panasonic mit OIS für BMPCC
von roki100 - Fr 2:29
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)