Randoms
Beiträge: 326

BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen

Beitrag von Randoms » Di 12 Dez, 2017 22:31

Diese M-Disc die angeblich 1000 Jahre halten soll (mir würden 100 Jahre reichen) finde ich gerade total spannend. Kennst sich hier jemand damit aus?

Ich würde gerne ein Backup meiner eigenen Produktionen auf so einen 100GB Speicher brennen.
Gekauft ist die 100GB Disc auch schon, ein M-Disc fähiger Brenner ist auch vorhanden.
Mir steht Toast oder Burn am Mac zu Verfügung.
Die erste Frage wäre, ich habe die Auswahl zwischen Nur Mac, Mac&PC und DVD UDF. Nun habe ich irgendwo gelesen das man dieses UDF brennen soll weil wohl besser kompatibel sein soll. Ist dem so? Als was soll ich brennen wenn es um ein Daten Backup geht?

Andere Frage wäre bezüglich der Angaben in den Brennprogrammen Toast und Burn. In Toast kann man BDXL auswählen aber von M-Disc steht nirgends etwas. Ist das etwas was die Brenner Hardware eigenständig intern regelt, was nicht eingestellt werden muss? Ob es ein BDXL normal oder ein BDXL M-Disc Rohling ist, so meine ich das.

Bei der Software "Burn" steht nichts von BDXL, aber es werden die verfügbaren 96GB korrekt angezeigt. Da die Rohlinge nicht gerade billig sind will ich keine "hätte ich das mal früher gewusst" Versuche starten.
"this is not science fiction - this is science fact"




CyCroN
Beiträge: 2

Re: BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen

Beitrag von CyCroN » So 15 Jul, 2018 19:44

Hallo Randoms,

wollte mal fragen, wie weit Deine Erfahrungen inzwischen gediehen sind. Da mir eine M-Disc als Langzeitspeicher doch recht interessant klingt, zumal die zuletzt von mir favorisierten Festplatten sind halt doch auch nur magnetische Datenträger und damit keine auf Dauer angelegte Sache, es sei denn, es macht nichts aus, das immer mal wieder auf eine neuere solche zu kopieren und ein Sicherheitsbackup zu haben.

Lange Rede - die Hardware und Rohling sind bereit, Softwareseite sollte auch passen (arbeite am PC unter Linux).

Da ich insbesondere große Videodateien (Rohmaterial und Master) brennen werde, werde ich sicherlich auf UDF-Format gehen, um auf Deine Frage einzugehen. Damit bist Du auf der sicheren Seite und ist auch mit allen Systemen kompatibel.

Hast recht, noch sind diese Rohlinge recht teuer. Aber wenn ich an meine ersten CD-Rohlinge Ende der 90er Jahre denke, da tat ein Fehlbrand auch noch weh, wenngleich der Preis umgerechnet jetzt einem für 100 GB entspricht!

Freue mich auf Deine/Eure Erfahrungen zu diesem Thema!




Jott
Beiträge: 13940

Re: BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen

Beitrag von Jott » So 15 Jul, 2018 20:11

Die sind halt sehr, sehr langsam beim Brennen und Auslesen. Und empfindlich, der Verify-Durchlauf in Toast läuft oft nicht durch.

Ich würde nach mittelprächtigen Erfahrungen in Sachen Handling 50er (Dual Layer) vorziehen.

Zeitgemäßer ist Cloud-Sicherung, was man parallel machen sollte. Wenn’s als zu teuer empfunden wird, zum Nulltarif einfach YouTube nehmen. 1.000 oder 100 Jahre sind so oder so eine alberne Erwartung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» TV ist quasi tot
von Starshine Pictures - Di 4:25
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von cantsin - Di 2:30
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von macaw - Di 0:39
» Software gegen Verwackeln
von Jommnn - Mo 23:21
» Biete Canom C100 mk1 ohne DAF
von brianmayclone - Mo 20:56
» Max. Anzahl von Akkus im Handgepäck (Flug)
von Jalue - Mo 20:42
» Partner für Selbstständigkeit in Aschaffenburg gesucht!!!
von Timo0203 - Mo 20:38
» Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich
von cantsin - Mo 20:25
» Zhiyun Crane 2 Vs DJI Ronin S
von Axel - Mo 18:10
» Suche Dohnenpilot in Mannheim und Umgebung
von Jonu - Mo 15:59
» What Else
von cantsin - Mo 15:19
» ZDF/Arte und der Magnitski-Fall
von dienstag_01 - Mo 15:06
» Ton- und Bildsynchronisation
von Jott - Mo 13:27
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von Drushba - Mo 12:51
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von Mediamind - Mo 9:10
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 8:44
» The Red Dunes of Praia de Vale do Lobo
von hellcow - Mo 0:35
» V-Mount vs Np-F Akku
von Alexandergrobber - So 21:41
» BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen
von Jott - So 20:11
» Markenrecht - wie weit darf ich gehen?
von pixelschubser2006 - So 18:14
» Lumix G9 + 5 Objektive, wie neu, Kauf 20.06.18
von FarVisions - So 17:38
» Kratzer auf Sony SPK-X1 Gehäuselinse
von Sony18 - So 17:05
» Neues YouTube Copyright Match Tool soll unerlaubte Re-Uploads erkennen
von slashCAM - So 9:48
» YouTube mal wieder
von motiongroup - So 9:14
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von rush - Sa 23:42
» [BIETE] Samyang 35mm 1.4 FE Sony AF A7 Autofocus f/1.4 Rokinon Objektiv
von rush - Sa 21:28
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von WoWu - Sa 21:07
» Drei Ingmar Bergman Filme auf Tele 5
von rush - Sa 20:58
» Wo gute Gema-Freie Musik günstig kaufen?
von linorise - Sa 19:15
» Dioptrienausgleich richtig einstellen
von Roland Schulz - Sa 18:16
» Bewegungsanalyse für die Schule Kameraset, Hilfe
von TheBubble - Sa 17:54
» SONY FS5 inkl. RAW, 80h, Zustand A
von christophmichaelis - Sa 15:49
» GH4 - Falsche Format-Einstellungen?
von quedular - Sa 15:26
» Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung
von TheGadgetFilms - Sa 15:09
» Fehler beim Exportieren als Datei MP4 !!
von R S K - Sa 12:44
 
neuester Artikel
 
Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Bildstabilisation lässt sich heutzutage auf sehr unterschiedliche Art und Weise bewirken. Wir beleuchten die gängigsten Verfahren und diskutieren deren Vor- und Nachteile. weiterlesen>>

DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2

Im zweiten Teil unseres Ronin-S Test schauen wir uns das Handling mit leichteren Systemkameras wir der Panasonic GH5S u.a. an. Wie unterscheidet sich das Handling hier vom EOS C200-Setup? Wie lassen sich die Kameras am Gimbal steuern und wie funktioniert das Fokus-Wheel am DJI Ronin-S? Und was sind 360° Flashlight-Roles? Inkl. Überraschung bei GH5S + Sigma 18-35 f 1.8 + Focal Reducer am Ronin-S ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
What Else

Ein Kaffeeautomat als -- unfreiwilliger -- Berufsaussteiger: ausgefallener, naivistischer Zeichenstil und ein ungewöhnlicher Protagonist...